Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Report: Machen Sie mit Stylistin Miyabi Kawai eine Reise zu mehr Selbstliebe! Jede Frau ist anders schön


Lisa - epaper ⋅ Ausgabe 21/2019 vom 15.05.2019

Ein flacher Bauch und strahlend junge Haut – nicht jede Frau ist damit gesegnet. Wie man trotzdem Selbstbewusstsein tankt – und was der Zauberspiegel damit zu tun hat, verrät die 45-Jährige im Gespräch mitLISA

Artikelbild für den Artikel "Report: Machen Sie mit Stylistin Miyabi Kawai eine Reise zu mehr Selbstliebe! Jede Frau ist anders schön" aus der Ausgabe 21/2019 von Lisa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lisa, Ausgabe 21/2019

Seit sie ihren Körper als Freundin betrachtet, strahlt Miyabi Selbstbewusstsein aus


Am Nachmittag ein Stückchen Kuchen. Nach der Arbeit die Beine hochlegen und einfach auf dem Sofa entspannen. Das Leben könnte so herrlich sein. Könnte, denn die Wahrheit sieht anders aus: Viele Frauen verkneifen sich die süße Leckerei, stürzen von einer Diät in die nächste und versuchen, die überschüssigen Pfunde ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lisa. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Liebe Leserin: Feiern Sie Ihre Schönheit!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin: Feiern Sie Ihre Schönheit!
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Aktuell. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuell
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Menschen, die uns bewegen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Menschen, die uns bewegen
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von 6 Teile = 6 super URLAUBS-LOOKS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
6 Teile = 6 super URLAUBS-LOOKS
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von „Mein Mann schickte mir ein Baby aus dem Himmel“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Mein Mann schickte mir ein Baby aus dem Himmel“
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Body & Soul: Wenn es zwickt und zwackt: Selbstmassage: So helfen Sie sich ganz alleine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Body & Soul: Wenn es zwickt und zwackt: Selbstmassage: So helfen Sie sich ganz alleine
Vorheriger Artikel
„Mein Mann schickte mir ein Baby aus dem Himmel“
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Body & Soul: Wenn es zwickt und zwackt: Selbstmassage: So hel…
aus dieser Ausgabe

... neben Job und Haushalt im Fitnessstudio wegzuschwitzen. Doch warum diese Selbst geißelung?

Weil die Gesellschaft vielen von uns das Gefühl gibt, wir müssten einem bestimmten äußerlichen Ideal entsprechen. Und wir Frauen tendieren auch dazu, uns mit anderen zu vergleichen: Wer hat noch nicht einen neidvollen Blick auf die Beine der Kellnerin geworfen? So ging es auch der Deutsch-Japanerin Miyabi Kawai (45), die sich heute selbst als glückliches Jo-Jo-Mädchen bezeichnet. In ihrem Buch „Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikini figur hast“, berichtet sie von ihrem ganz persönlichen Weg zu mehr Selbstliebe. Im Gespräch mitLISA gibt die Designerin Tipps, wie man lernt, seinen eigenen Körper zu akzeptieren.

Ehrlich und authentisch

„Um Selbstbewusstsein auszustrahlen, muss man erst einmal Frieden mit sich selbst schließen“, sagt Miyabi Kawai. Authentisch und ehrlich, so wie man die Stylistin auch aus der VOX- Doku „Schrank alarm“ kennt, berichtet sie von ihrem eigenen Weg zur Selbstliebe und wie ihr klar wurde: „Ich muss nicht jeden Tag wie Hollywood aussehen!“

Miyabi Kawai selbst war während der Schulzeit und als junge Erwachsene schlank und nie ein Opfer von Mobbing, wofür sie sehr dankbar ist. Ihr Leben änderte sich jedoch, als sie durch das Absetzen der Antibabypille plötzlich von Kleidergröße 38 auf Größe 44/46 kletterte. Diäten wurden zu ihrem Alltag: „Ananas-Diät, Blutgruppen diät, Low Fat – High Carb. Gleichzeitig begann die Welle der Light-Produkte in die Supermärkte zu schwappen. Und ich griff natürlich fleißig zu.“ Doch nach kurzen Erfolgen nahm Miyabi immer wieder zu. Keine leichte Situation, da sie durch ihre Beziehung mit Schauspieler Manuel Cortez (39) in der Öffentlichkeit stand.


Man sollte sich angewöhnen, gut von sich zu sprechen


Selbstliebe aus Trotz Den Weg aus dem ewigen Kampf gegen sich selbst fand Miyabi durch Zufall. Sie bekam mit, dass Manuel von Freunden gefragt wurde, warum er noch mit ihr zusammen sei, obwohl sie zugenommen habe. Das tat weh. Doch statt zu weinen, wurde Miyabi trotzig: „Mein berüchtigter Dickkopf empörte sich mehr und mehr über diese Aussage, und der Schmerz wurde durch ein F… you!‘ ersetzt.“ Und so begann sie, ihren Körper als Freundin zu betrachten.


Ich muss nicht jeden Tag wie Hollywood aussehen!


Eine innere Haltung Selbstliebe bezieht aber sich nicht nur auf Äußerlichkeiten. Vielmehr geht es darum, sich so anzunehmen, wie man tatsächlich ist. Der erste Schritt: „Man kann damit starten, gut statt immer so streng mit sich zu sein.“ Doch dabei sollte sich niemand gezwungen sehen, sich sofort zu lieben: „Der Druck muss rausgenommen werden. Der Anspruch, sich von jetzt auf gleich selbst zu lieben, ist nicht notwendig. Manchmal reicht es auch, sich einfach okay zu finden.“

Dem Druck von Social Media entgeht sie, indem sie nur Personen folgt, die sie inspirieren. Kommentare von sogenannten Hatern blendet die Designerin aus: „Der jenige, der hatet, ist der, der das Problem mit sich selbst hat.“

Doch was ist, wenn das Negative aus dem engsten Umfeld kommt? Bei Kritik in der Familie hat sie die Erfahrung gemacht, dass es immer hilft, das Gespräch zu suchen. Dabei sollte man im Hinterkopf behalten, dass solche Bemerkungen meistens auf Liebe und Fürsorge beruhen.

Schmeichler aus dem Schrank Durch ihre Erfahrungen als Designerin lernte Miyabi viele Frauen kennen, die mit ihrem Äußeren unzufrieden waren und versuchten, sich durch Kleidung zu verstecken. „Mode hilft dabei, sich wohl mit sich selbst zu fühlen und seine Persönlichkeit auszudrücken.“ Frauen mit Selbstzweifeln rät sie zu mehr Farbe – und Kleidern: „Die lenken die Blicke auf die Bereiche, die man selbst als schön empfindet.“

Mehr Selbstbewusstsein Wichtig für den alltäglichen Selbstliebe-Kick sind Miyabi bestimmte Rituale. Sie selbst hat zu Hause ihren „Zauberspiegel“, in den sie als letztes hineinschaut, bevor sie das Haus verlässt. Auch ein Kompliment an sich selbst, wie: ‚Heute sind deine Haare schön!‘, kann das Selbstbewusstsein stärken. „Doch das Schönste auf dem Weg zu mehr Selbstliebe ist, herauszufinden, wer man eigentlich ist und was einen ausmacht“, so die Autorin. Und vor allem eins betont sie: „Jede Frau ist anders schön.“

Am 21.5. erscheint „Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast“ (Rowohlt, 9,99 €) von Miyabi Kawai. Zwischen Mai und Juni ist sie auf Lesereise, beantwortet Fragen und signiert Bücher

Stylisches Paar: Miyabi und Lebenspartner Manuel Cortez. Der Schauspieler hat eine Ausbildung zum Frisör und Maskenbildner, dass er und Miyabi auf jedem roten Teppich ins Auge fallen


LISAGRAM

Zeckenschreck
Ein Schüler entdeckte zufällig ein natürliches Anti-Zecken-Mittel. Ihm fiel auf, dass sein Hund seltener befallen wird, wenn er ihm Schwarzkümmelöl unters Futter mischte. Mit dieser Entdeckung erhielt er einen Preis von „Jugend forscht“.

Umwelt-Helden
Ein Ehepaar aus Brasilien hat fast 7 000 Hektar Regenwald wieder aufgeforstet. Das Stück Erde ist dank ihnen nicht nur wieder grün, auch die Tiere sind zurückgekehrt – sogar vom Aussterben bedrohte. Die Fläche ist größer als 9 600 Fußballfelder!

Meine Frau hat völlig unrealistische Erwartungen an mein Erinnerungsvermögen. LISAGRAM@stefnhs

30 % Suchtgefahr
Fast jeder dritte Internet nutzer zwischen 14 und 24 Jahren hält das eigene Surfverhalten für problematisch und fürchtet, süchtig zu sein. Grund dafür ist das Smartphone, über das man jederzeit ins Internet kann. Um davon loszukommen, sollte man bewusst handyfreie Phasen einlegen.

Plastik-Sperre
Viele Kleidungsstücke enthalten Mikroplastik, das beim Waschen ins Abwasser und später ins Meer gelangt. Der Wäschebeutel von Tam Fashion filtert die gefährlichen Plastikteilchen heraus. Nach dem Waschvorgang wird er auf links gedreht und man kann das Plastik entsorgen.

Welt im Zeitraffer
Das Timelapse-Tool von dem Google-Dienst „Google Earth“ zeigt aus der Satellitenperspektive, wie sich die Erde im Lauf der Jahre verändert hat. Dank neuem Update kann man jetzt auch mit Smartphone und Tablet zeitreisen: earthengine. google.com/timelapse/