Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Report: Zwei prominente Frauen sprechen offen über ein Tabuthema: SCHICKSAL FEHLGEBURT: „Die Ärztin sagte leise, da sei kein Herz schlag mehr …“


Lisa - epaper ⋅ Ausgabe 21/2019 vom 15.05.2019

Die Moderatorin Anneke Dürkopp (40) erlebte den schlimmsten Albtraum jeder Frau – den Verlust ihres ungeborenen Kindes. Und doch verlor sie nie die Hoffnung, ein gesundes Baby in den Armen halten zu dürfen


Artikelbild für den Artikel "Report: Zwei prominente Frauen sprechen offen über ein Tabuthema: SCHICKSAL FEHLGEBURT: „Die Ärztin sagte leise, da sei kein Herz schlag mehr …“" aus der Ausgabe 21/2019 von Lisa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lisa, Ausgabe 21/2019

Sat.1-Wetterfee Anneke Dürkopp hat ihren Kinderwunsch nie aufgegeben – und am 1. März 2019 Söhnchen Pepe (Foto links) auf die Welt gebracht


Psychisch hätte ich es nicht verkraftet, dass das Kinderzimmer eingerichtet und der Kleine nicht bei uns ist.“ Moderatorin Anneke Dürkopp erzählt im „Stehaufmenschen“- Podcast, warum sie einiges erst spät im Verlauf ihrer Schwangerschaft organisiert hat. Ein Gefühl, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lisa. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Liebe Leserin: Feiern Sie Ihre Schönheit!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin: Feiern Sie Ihre Schönheit!
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Aktuell. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuell
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Menschen, die uns bewegen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Menschen, die uns bewegen
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von 6 Teile = 6 super URLAUBS-LOOKS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
6 Teile = 6 super URLAUBS-LOOKS
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von „Mein Mann schickte mir ein Baby aus dem Himmel“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Mein Mann schickte mir ein Baby aus dem Himmel“
Titelbild der Ausgabe 21/2019 von Report: Machen Sie mit Stylistin Miyabi Kawai eine Reise zu mehr Selbstliebe! Jede Frau ist anders schön. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Report: Machen Sie mit Stylistin Miyabi Kawai eine Reise zu mehr Selbstliebe! Jede Frau ist anders schön
Vorheriger Artikel
Mal ehrlich, wie geht es dir wirklich?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Sehnsuchtsort Capri: Hier lässt sich das süße Leb…
aus dieser Ausgabe

... das viele werdende Mütter nachvollziehen können. Doch bei ihr kommt hinzu, dass sie, bevor sie Sohn Pepe in den Armen halten konnte, bereits vier Fehlgeburten durchlitten hatte.

Der Körper spielt nicht mit „Ich hatte das Gefühl zu versagen“, erinnert sich Anneke. „Man sieht auf Facebook, wie es bei anderen läuft. Ich habe mich gefragt: Warum ist es mir nicht vergönnt?“ Ihr Martyrium beginnt im August 2014. Sie erfährt, dass sie schwanger ist und verliert das Baby kurz darauf. Sie hat Freundinnen und Familie zum Reden, kann das Geschehene gut verarbeiten. Und merkt, sie ist nicht alleine mit ihrem Schicksal. „Mein Körper hat geübt“, dachte sie damals. Nach einer Erholungspause sollte ein neuer Versuch das lang ersehnte Baby-Glück bringen.

Kein Glück Die Moderatorin ist viel unterwegs. Ihre Jobs nach dem Zyklus zu legen, kommt nicht infrage. Aber dann klappt’s. Die zweite Schwangerschaft begleiten u. a. eine Magen-Darm-Grippe und der Verdacht auf einen Schlaganfall. Zu viel für das ungeborene Kind. Tief in sich spürt die Moderatorin aber die Kraft, einen dritten Versuch zu wagen und wird erneut schwanger. Kurz vor einer TV-Aufzeichnung merkt sie, auch diesmal wird sie nicht Mutter werden. Drei Freundinnen begleiten sie, als „die Ärztin sagte, da sei kein Herzschlag mehr.“

Weitere Versuche Anneke ist durch und durch ein optimistischer Mensch. Vielleicht hilft ihr das, die Trauer hinter sich zu lassen. Eine Auszeit auf den Seychellen gibt neue Kraft – und ein neues Baby wächst heran. Wieder hoffen Anneke und ihr Mann vergebens. Doch aufgeben kommt nicht infrage! Eine künstliche Befruchtung soll nun zum Ziel führen. Anneke werden drei Eizellen entnommen, zwei lassen sich befruchten. Eine wird eingesetzt, die andere eingefroren. Und auch diesmal: Der erste Versuch scheitert.


Ich hatte das Gefühl zu versagen


Instagram/dieanneke

Erst beim zweiten Mal wird sie schwanger und alles sieht gut aus. Ihr Baby wächst heran und sie schenkt ihm so viel positive Energie wie möglich: „Es hat eine glückliche Mutter verdient, weil es ja nichts dafür kann, was vorher passiert ist.“ Nach all den Rückschlägen bekommen Anneke und ihr Mann im März 2019 einen Sohn. Heute sagt sie über die Geburt: „Es war ein magischer Moment. Der schönste in meinem Leben.“

Im Mutmacher-Podcast „Stehaufmenschen“ spricht Anneke Dürkopp gleich zweimal über ihre Schwangerschaften (maviemag. de/podcasts/)


LISAGRAM

Die richtige Schule

Auf dem Bewertungsportal schulen.de können Gymnasien verglichen werden, es gibt Listen der besten Schulen Deutschlands, der Bundesländer und aller großen Städte. In vier Schritten finden Kids so die passende Schule.

Instagram/nickandemerson

Beste Freunde
Manche Verbindungen sind vom Schicksal vorgesehen: wie die von Nick und seinem Hund Emerson. Beide sind gehörlos. Nick hat den Welpen auf der Facebook-Seite eines Tierheims entdeckt und ihm Kommandos in Zeichensprache beigebracht.

„Wenn du älter wirst, lernst du, dass die Dinge zu dir kommen, wenn du bereit für sie bist. Ich bin froh, dass ich gewartet habe.“ Diane Kruger (42) übers Muttersein

Charlotte Würdig (40) wusste nicht, wohin mit der Trauer


„Ich wusste nicht, mit wem ich darüber reden konnte“


Genießen konnte ich die Schwangerschaft nicht“, sagt Charlotte Würdig heute. Die Moderatorin spricht in einem emotionalen Interview über die Zeit vor der Geburt ihres zweiten Sohnes. Der Grund? Zuvor hatte die heute 40-Jährige zwei Fehlgeburten erlebt. Zwei Traumata, über die sie lange nicht sprechen konnte – und es heute noch immer nicht leichten Herzens tut. Nach der Geburt ihres ersten Sohnes im August 2013 wünschten sich Charlotte und ihr Mann Paul (38) – besser bekannt als Rap-Musiker Sido – ein weiteres Kind. Doch der Weg dorthin wurde schwer.

Tiefe Trauer Charlotte Würdig durchlebte gleich zwei Abgänge, einen in der achten und einen in der 13. Woche. „Ich habe die zweite Fehlgeburt genau in der Woche erlitten, in der ich das erste Kind, das ich verloren habe, hätte entbinden sollen“, erinnert sie sich. Heute weiß sie, dass wahrscheinlich eine Durchblutungsstörung dafür verantwortlich war. Aber damals blieben Fragen – und die unendliche Trauer: „Ich hatte niemanden, mit dem ich darüber reden konnte. Ich wusste überhaupt nicht, wohin mit mir. Meine Frauenärztin tat ihr Bestes, der Arzt, der mich operiert hat, tat sein Bestes, aber im Endeffekt ist es für die ein ‚daily business‘, ihr tägliches Geschäft.“

Glückliches Ende Für Charlotte ist zu dieser Zeit nichts alltäglich. Und so verwundert es nicht, dass eine erneute Schwangerschaft ihr große Sorgen bereitet. „Deshalb habe ich mich komplett zurückgezogen. Wenn es wieder schief gegangen wäre, wollte ich nicht darüber sprechen“, sagt sie heute. Und berichtet darüber, dass sie mit täglichen Thrombosespritzen in den Bauch und einem strikten Sportverzicht alles für das Wohl ihres Ungeborenen tat. Im April 2016 folgt die Erlösung, ihr zweiter Sohn kommt auf die Welt: „Als ich ihn in die Arme schließen konnte, sind nur noch die Tränen geflossen.“

Erst als Hilaria Baldwin (siehe Kasten) über ihr Schicksal berichtet, entscheidet sich Charlotte Würdig, mit dem Tabuthema an die Öffentlichkeit zu gehen


Hilfe für Betroffene

Fehlgeburten sind ein Tabuthema unserer Zeit. Trauer und Scham halten viele Frauen davon ab, darüber zu reden. Dabei sind sie nicht allein!

Statistiken Die Zahlen weisen in zwei Richtungen. Eine Statistik sagt, dass zwischen 10 und 20 % der Schwangerschaften in den ersten drei Monaten mit einer Fehlgeburt enden. Eine andere sagt, dass jede Frau einmal im Leben einen Abgang erlebt.

Für viele Ärzte ist eine frühe Fehlgeburt reine Routine. Und so erleben viele Frauen, dass ihnen wenig Aufmerksamkeit entgegengebracht wird. Auch Moderatorin Anneke Dürkopp, die zur Ausschabung nach ihrer zweiten Fehlgeburt sagt: „Im Krankenhaus war alles sehr kühl. Im OP war ziemlich viel los. Die Schwester hat nur gefragt, warum ich denn weine …“ Psychologen raten, die Trauer zuzulassen, zu weinen, wenn einem danach ist. Auch darüber zu reden, hilft. Wer dies nicht mit Familie oder Freunden tun will, bekommt Hilfe z. B. unter profamilia.de

Trauer bei Schauspieler-Paar
US-Star Alec Baldwin (61) und seine Frau Hilaria (35) haben vier gesunde Kinder – ihr fünftes lebt für immer in ihren Gedanken. „Dieses Mal habe ich mein Herz für ein weiteres Baby geöffnet, das nicht lange bei uns blieb. Aber ich liebe diese kleine Seele tief und innig“, schreibt Hilaria offen über ihre Fehlgeburt auf Instagram. Sie möchte betroffenen Frauen Mut machen, nicht im Stillen um den Verlust zu trauern.

Instagram/hilariabaldwin

10 400 Euro

So hoch ist das durchschnitt liche Vermögen von Mieterhaushalten in Deutschland. Eigentümerhaushalte kommen auf 27 700 Euro. Damit geht es in der Realität genauso zu wie bei „Monopoly“: Gewinner sind immer die Hausbesitzer!

Scandi bei Aldi

Die Sitzschale aus Plastik, die Beine aus hellem Buchenholz – diese Stühle im skandinavischen Look sind gerade Trend für Esstisch, Schreibtisch und Flur. Bei Aldi gibt es sie nun zum Schnäppchenpreis von 69,99 € für zwei Stück.

SOS vor der Tür

Immer mehr Sanitäter klagen: Sie finden in vielen Notfällen ihre Einsatzorte nicht, weil Hausnummern schlecht beleuchtet oder zugewachsen sind. Oder gar nicht da. Auch Polizei und Feuerwehr kennen das Problem. Überprüfen Sie gleich mal Ihre!


Fotos: Agency People Image, ALDI Süd, instagram (3), privat