Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

REPORTAGE: Mit Hund ins Aquarium


Partner Hund - epaper ⋅ Ausgabe 12/2020 vom 04.11.2020

Auf den Drahthaar-Vizsla und Weltenbummler János wartet in Dänemark ein besonderes Abenteuer. Er darf Fische in ihrer Unterwasserwelt aus nächster Nähe bewundern. Frauchen Carolin Hlawatsch erzählt


Artikelbild für den Artikel "REPORTAGE: Mit Hund ins Aquarium" aus der Ausgabe 12/2020 von Partner Hund. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Partner Hund, Ausgabe 12/2020

@@Drahthaar-Vizsla János scheint bezaubert von den Aquariumsbewohnern


Zum zweiten Mal zieht es uns im Winter auf das Holmsland Klit, einen einmalig schönen und schmalen Landstrich mit einer fantastischen Dünenwelt zwischen welliger Nordsee und ruhigerem Ringkøbin Fjord ganz im Westen Dänemarks. Anders als sonst auf unseren Reisen sind wir mal nicht im Wohnmobil unterwegs. Es ist klirrend kalt und deswegen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Partner Hund. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2020 von MOMENTAUFNAHME: Ein Hund der Hoffnung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOMENTAUFNAHME: Ein Hund der Hoffnung
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von NEWS: Neues aus der Hundewelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: Neues aus der Hundewelt
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von NEWS: Etwa: 3200 €. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: Etwa: 3200 €
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von TITELTHEMA: Auf die nähe kommt es an. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELTHEMA: Auf die nähe kommt es an
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von RASSE-PORTRÄT: Iron Man mit besten Manieren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RASSE-PORTRÄT: Iron Man mit besten Manieren
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von BASICS: 7 Tipps…. fürs Laufen bei Schmuddelwetter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BASICS: 7 Tipps…. fürs Laufen bei Schmuddelwetter
Vorheriger Artikel
RASSE-PORTRÄT: Iron Man mit besten Manieren
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BASICS: 7 Tipps…. fürs Laufen bei Schmuddelwetter
aus dieser Ausgabe

... haben wir ein hundefreundliches Ferienhaus, nur 400 Meter vom Strand entfernt und mit knisterndem Kamin und wärmender Sauna, zum gemütlichen Feriendomizil und Ausgangspunkt unserer Aktivitäten auserkoren.

Die Region Holmsland Klit mit ihrem Fischerort Hvide Sande, dem erklimmenswerten Wendeltreppen-Leuchtturm Lyngvig Fyr und den herrlich weiten Stränden ist auch beim zweiten Mal aufregend und erholsam zugleich. Die Fischbrötchen von „Nordsø Fisk“ und die duftenden Zimtschnecken aus der regionalen „Eijvinds-Bäckerei“ schmecken noch genauso lecker wie bei unserer „Dänemark-Premiere“ im Vorjahr und unser drahthaariger Vizsla János freut sich immer noch in gleichem Maß über das letzte Stückchen vom typisch dänischen Hot-Dog.

Der morgendliche Strandspaziergang, bei dem sich János erst mal richtig auspowern kann, ist natürlich obligatorisch - egal wie steif die Brise geht und wie doll seine Schlappohren wehen. Das Tolle: Vom 1. Oktober bis 31. März dürfen Hunde an Dänemarks Stränden frei herumlaufen. Doch nach der zweiten Tasse Kaffee zum wieder Aufwärmen im Ferienhaus, wollen wir jetzt ein wenig weiter ausschweifen. Dieses Mal soll es über die Region Holmsland Klit/Ringkøbing Fjord hinausgehen, ein Stück weiter gen Nord in das vom Klit-Zentrum Hvide Sande knapp 90 Kilometer entfernte Städtchen Thyborøn.

„Hopp, János, ab ins Auto.“ Schon die Fahrt nach Thyborøn auf der Küstenstraße bietet Beeindruckendes. Links die hohen Dünen, rechts flaches Grün so weit das Auge reicht, mal ein mit Reetdach gedeckter Bauernhof, mal eine große Herde Wildgänse, später dann in der Ferne die Silhouette des roten Leuchtturms Bovbjerg Fyr. Bei der Einfahrt nach Thyborøn wird es kurz weniger romantisch: Man passiert Hafenindustriegebiet und die Pflanzenschutzmittelfabrik Cheminova, deren Giftmülldepot für Aufruhr in Dänemark sorgt, da es die näher rückende, weil ansteigende Nordsee verschmutzen könnte.

Ein lachender Wal zur Begrüßung

Welch einzigartiger Lebensraum damit bedroht und wie vielfältig und schützenswert das Leben unter Wasser vor Dänemarks Westküste ist, erfährt man im Jyllands Akvariet, unserem Ziel für heute. Die Hauptstraße durch Thyborøn einfach bis zum Ende durchgefahren und man landet unkompliziert auf dem großen Parkplatz und wird schon von dem riesigen Wal angelächelt, der im Eingangsbereich die Besucher begrüßt.

Noch freundlicher als der Wal heißt uns das nette Mitarbeiterteam des Aquariums willkommen. „Ja hallo, wer bist denn du?“, wird János gefragt, der sogleich „auftaut“ und schwanzwedelnd ein Leckerchen von der für ihn doch fremden Person annimmt. Wir kaufen unsere Tickets, der Hund hat mal wieder Glück und ist Gratis-Gast. Dann geht es hinein ins Jyllands Akvariet. Es wird dunkler, hier und da flackert eine Kerze inmitten der Strandgut- und Seefahrer-Szenerie. Hinter Holzplanken, Treibgut oder durch Rettungsreifen hindurch leuchten die angestrahlten Aquarien und Wasserbecken grünlich-blau. Nicht nur wir, auch unser Hund scheint fasziniert zu sein von den sich im Wasser wiegenden Seepflanzen und den teilweise abstrakt aussehenden, vorbeischwimmenden Fischen. Er stellt sich auf die Hinterbeine, um in die höher liegenden Fenster luken zu können.

Doch Seenadel, Krabbe, Hai, Hummer und Co. können nicht nur durch Glasscheiben betrachtet werden. Mit einigen Arten kann man richtig auf Tuchfühlung gehen. An den offenen Streichelbecken kommt man leicht mit den Tieren in Kontakt. Gleichzeitig bieten die Becken aber auch wichtige Rückzugsmöglichkeiten für die Aquariumsbewohner. Selbstverständlich sollte man seinen Hund hier etwas zügeln. Rücksicht und gutes Benehmen der hier so willkommenen Vierbeiner wird wohl vom Personal vorausgesetzt. Dieses Vertrauen sollte man nicht missbrauchen!

Und der Haifisch, der hat Zähne …

Eine halbe Stunde später mutieren wir zu Haifisch-Pflegern. Wir dürfen bei der Fütterung der Fische mithelfen und auch János darf teilnehmen. Er ist nicht der einzige Hund, der nun doch die Option hat, seine Nase mal kurz in das Becken zu tauchen, um den Katzenhai zu begrüßen. Aquariums-Mitarbeiter Dennis wird, wie so oft, von seiner Hündin Carla begleitet. Aber Carla versetzen die Fische nicht mehr wirklich in Aufregung. „Sie kennt das hier ja alles gut“, sagt Dennis und hält uns einen Eimer mit Mini-Fischen hin, die wir nun verfüttern dürfen. Es ist ein tierischer Spaß: Wedelt man mit dem Fischchen nah über der Wasseroberfläche, kommen die Seelachse herausgeschossen, um sich das Futter zu greifen. Dabei erschrecken wir uns nicht nur, sondern werden auch nassgespritzt und kriegen uns vor Lachen gar nicht mehr ein. Andere Arten füttern wir, indem wir die Beute mit einer langen Greifzange ins Wasser halten. János steht verdutzt daneben. Doch schon bald ist er wieder an der Reihe, denn nach der Fütterung ruft der Hundespielplatz..

@@Wasser-, Kletter-, Sprung- und Balancierspiele sind Herausforderung im Geschicklichkeitsparcours im Jyllands Akvariet


@@Tierisch stolzer „Finisher“ - Vizsla János hat den Parcours des Hundespielplatzes absolviert


Hunde-Geschicklichkeitsparcours

Auf dem Außengelände des Jyllands Akvariet gibt es zwei Areale: eines für große, das andere für kleine Hunde. Hier gilt es an verschiedenen Stationen Aufgaben zu lösen oder auch einfach nur herumzutoben. Der sonst so tollpatschige János meistert doch tatsächlich einige Aufgaben mit Bravour. Gekonnt läuft unser wasserverrückter Hund durch das nasse Becken. Auch das Hindurchschlängeln durch das Fischernetz gelingt ihm, beim Sprung durch den Rettungsreifen oder über den großen Walknochen stellt er sich weniger geschickt an. „Das ist noch ausbaufähig, János, und ein Grund noch mal wiederzukommen!“

Und das machen wir sicher, denn das Jyllands Akvariet bietet auch Safaris zu Robben, Bibern, Bernstein und Austern an. Auf dem Boot, dem Trecker oder zu Fuß im Watt dürfen Hunde leider nicht mit dabei sein. Dafür wird die Möglichkeit geboten, seinen Vierbeiner derweil in der Hunde-Lounge des Aquariums betreuen zu lassen. Da immer nur ein Hund oder zwei, die sich bereits kennen, in dem kleinen, eingezäunten Außenbereich mit Wetterschutzhütten betreut werden können, sollte man sich vorher für die Dog-Lounge anmelden.

@@Gischt, die wie Schnee erscheint, am Strand von Hvide Sande


Bleibt nach dem Besuch des Aquariums noch Zeit, ist der Strand nah. Außerdem kann man direkt vom Eingang aus auf dem Damm spazieren, auf dem man sowohl Blick auf das Meer als auch auf Thyborøn hat. In ca. 20 Minuten gelangt man auf diesem Panorama-Weg zum „Sneglehuset“, einem Haus, das über und über mit Muscheln und Schnecken übersät ist. Ein Lebenswerk, das der ehemalige Fischer Alfred Chr. Pedersen für seine Frau erschuf. Auch das Küstencenter sowie das Seekriegs-Museum Jütland und die Gedenkstätte der Skagerrakschlacht befinden sich in Thyborøn.

Was für ein aufregender Tag! Zurück im Ferienhaus döst János sogleich vor dem Kamin ein. Er schnarcht und seine Pfoten zucken. Ob er wohl von seiner Hai-Begegnung träumt? Urlaubt man mit Hund auf dem Holmsland Klit am Rinkøbing Fjord kann man seinem tierischen Kumpel jeden Tag ein neues Abenteuer bieten: Für morgen steht der Hundewald im Naturschutzgebiet Skjern Enge auf dem Programm. Ein komplett umzäuntes Areal, mit großer Wiese zum Toben, einem Teich und ein paar kürzeren Pfaden durch Hecken und hohe Grasbestände. Rundherum bieten sich schöne Wandermöglichkeiten durch das Naturgebiet, welches Dänemarks einziges Flussdelta ist und Heimat oder Rastgebiet zahlreicher Vogelarten. In Dänemarks Hundewäldern dürfen Hunde ganzjährig ohne Leine herumlaufen. Einige dieser „Hundeskovs“ sind riesig groß und für längere Gassirunden geeignet, andere sind nicht viel mehr als eine Hundewiese. Rund um den Ringkøbing Fjord gibt es davon sechs. Schweift man ein wenig weiter aus, findet man noch viele mehr.

Einreise mit Hund nach Dänemark

Wegen seiner strikten Gesetze ist Dänemark bei Hundehaltern ein umstrittenes Reiseziel. Wir haben unsere Urlaube mit Hund (im ersten Jahr sogar mit zwei Hunden) dort problemlos genießen können. Zuverlässige Quelle für Info darüber, worauf bei der Einreise zu achten ist, und für die aktuelle Hunde-Gesetzgebung ist das Dänische Außenministerium: tyskland.um.dk/de/reise-undaufenthalt/reisen-mit-tieren/ Es zeigt auch eine Liste der Hunderassen und Kreuzungen, die nicht einreisen dürfen. Entspricht der Hund keiner der gelisteten Rassen, kann man mit einem gültigen EU-Heimtierausweis sowie gültiger Tollwutimpfung nach Dänemark einreisen.

Besuchsinfo Jyllands Akvariet

Vesterhavsgade 16, 7680 Thyborøn; Telefon: +45 97 83 28 08, E-Mail: info@jyllandsakvariet.dk
▷ Öffnungszeiten und Veranstaltungskalender auf: www.jyllandsakvariet.dk/de
▷ Die Fütterung der Fische findet montags und freitags um 13 Uhr statt, im Juli und August auch jeden Mittwoch um 13 Uhr.
▷ Eintritt: Kinder bis zu 2 Jahren frei, bis 12 Jahre 89 Kronen, Erwachsene 99 Kronen, Senioren über 65 Jahre 89 Kronen, Hunde frei. Das wasserfeste Eintrittsarmband ist sieben Tage gültig
▷ Parken: Gratis direkt vor dem Aquarium

Hier sind Hunde willkommen

Beide Winterurlaube auf dem Holmsland Klit wohnten wir in einem hundefreundlichen Ferienhaus von DanWest - jeweils in einem anderen, beide Unterkünfte möchten wir Hundefreunden gerne empfehlen:
▷ DanWest-Haus Nr: 3474, Mettes Bjerg 2H, in Årgab, geeignet für bis zu sechs Personen und zwei Hunde
▷ DanWest-Haus Nr. 3455, Mettes Bjerg 19, Årgab, geeignet für bis zu sechs Personen und zwei Hunde Der dänische Ferienhausanbieter hat aber noch zahlreiche andere, nämlich über 250 für Hunde zugelassene Häuser im Programm, teilweise mit Umzäunung. Infos unter: www.danwest.de/ferienhaeuser/hund


FOTOS: CAROLIN HLAWATSCH