Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Restlos sauber


LandIDEE Altes Wissen - epaper ⋅ Ausgabe 3/2021 vom 15.09.2021

Reiniger für wenig Geld

Artikelbild für den Artikel "Restlos sauber" aus der Ausgabe 3/2021 von LandIDEE Altes Wissen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandIDEE Altes Wissen, Ausgabe 3/2021

Wer wünscht sich nicht, dass das Haus und die Wäsche nach der Reinigung sanft und natürlich duften? Und nicht nach Chlor, künstlicher Zitrone oder anderen beißenden Gerüchen, wie sie nach einem Putztag mit herkömmlichen Mitteln oft noch lange in der Luft liegen. Viel lieber als mit reichlich Chemie gegen Keime und Co. vorzugehen, halten wir uns an natürliche oder ökologische Waschmittel, die sanft mit der Natur umgehen und die zart zur Haut sind – so wie die Generationen vor uns, als es die meterlangen Regale voller bunter Reiniger noch gar nicht gab. Natürliche Zutaten und Hausmittel waren für sie die erste Wahl, wenn es um die Sauberkeit von Haus und Wäsche ging. Dass diese auch verträglich für die Umwelt waren, war ein positiver Nebenaspekt.

Selbst gemacht und wirksam

Will man heute dahin zurück, muss man diesen Wunsch teuer bezahlen, denn Reinigungsmittel aus dem Bioladen, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE Altes Wissen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Goldener Herbst & würziger Advent. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Goldener Herbst & würziger Advent
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Kramladen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kramladen
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Haushaltskniffe Bewährte & kreative Hausmittel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Haushaltskniffe Bewährte & kreative Hausmittel
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Ordnung mit Köpfchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ordnung mit Köpfchen
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von 12 Tipps für einen Winterbalkon. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
12 Tipps für einen Winterbalkon
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Schöne bunte Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schöne bunte Welt
Vorheriger Artikel
Kramladen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Haushaltskniffe Bewährte & kreative Hausmittel
aus dieser Ausgabe

... die umwelt-, tierund menschenfreundlich sind, haben oft einen stolzen Preis. Muss man wirklich? Nicht wenn man sich zu helfen und die Natur als nützlichste Zutat einzusetzen weiß. Egal ob Kastanien, Efeu, Birkenblätter, Seifenkraut oder andere Pflanzen. Aber auch Reste aus der Küche, übriges Salz von einer Salzkruste, Nudelwasser, Essig, Backpulver und selbst die letzten harten Seifenstückchen, die von den Shampoobars und Duschseifen übrig sind, kann man sich hier umweltfreundlich und günstig zunutze machen.

Kati Hofacker

Reiniger für den Haushalt

Das kennen Sie sicher: kleine, steinharte Seifenrestchen oder auch benutzte Hotelseife, von der Sie sicher wissen, dass sie weggeworfen wird. An sich nämlich sind Duschseifen, Shampoostückchen, Conditionerriegel und Co, eine perfekte Alternative für Körperreinigungsmittel, die normalerweise in Plastikflaschen stecken und dadurch eine Menge Müll verursachen. Ja, sogar Spülmittel in Seifenform gibt es. Auch der Flascheninhalt ist genau genommen nichts anderes als Seife, die mit Wasser verdünnt und in Flaschen gefüllt wurde. Diese Seifenrestchen machen wir uns zunutze, z. B. in einem kräftigen Weißwaschmittel, in einem sanften Wollwaschzusatz (S. 12), für den Abwasch und sämtliche Flächen und Böden (s. u.). Theoretisch sogar für ein Duschgel, das aus Pflegeseifenresten und Wasser gekocht werden kann.

Orangen-Geschirrspülmittel

Sie brauchen: 15 g Seife, 500 ml Wasser, 3–4 TL Natron (je härter Ihr Wasser, desto mehr Natron), 4g Soda, 10 g Maisstärke, 10–20 Tropfen Orangenöl. Seife reiben, mit Wasser in einem Topf erhitzen, bis alles kocht. Maisstärke in wenig kaltem Wasser anrühren und zugeben, einrühren, bis sie andickt. Topf vom Herd nehmen, alles mit einem Schneebesen rühren, bis sich die Seife komplett aufgelöst hat. Natron, Soda (Achtung, schäumt – hohen Topf nutzen) und Duftöl dazu. Dieses Spülmittel ist nicht pflegend, mit Gummihandschuhen arbeiten oder danach gut eincremen. Auf Wunsch Öko-Lebensmittelfarbe nutzen.

Flächenreiniger

Sie brauchen: 5 EL geriebene Seifenreste, Saft einer Zitrone, 5 Tassen warmes Wasser, 5 EL Natron, 100 Tropfen ätherisches Öl (Grapefruit, Lavendel oder auch Zitrone). Seife und Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. Gründlich mit einem Schneebesen rühren, bis sich die Kernseife gelöst hat, dann etwas abkühlen lassen. Alle weiteren Zutaten hinzugeben, quirlen und vollständig abkühlen lassen.

Nudelwasser – stark mit Stärke

Nudeln wie gewohnt in Salzwasser mit gutem Salz kochen. Nach dem Kochen wie gewohnt abgießen und das Kochwasser auffangen. Falls viel Wasser auf wenig Nudeln genommen wurde, können Sie das Ganze noch etwas einkochen. Es sollte nach dem Erkalten im Kühlschrank leicht gelieren.

Im Prinzip ist das Putzmittel jetzt schon fertig. Auf Wunsch können natürlich ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzugegeben werden. Hier wirkt Lavendelduft besonders frisch, zudem hält er Motten und Insekten fern. Das Mittel in eine weithalsige Milchflasche füllen. Man benutzt es nun genauso wie normales Putz- oder Spülmittel, also ins Putzwasser, ins Spülwasser oder unverdünnt auf den Lappen geben.

Auf fettige oder verschmutzte Flächen auftragen, einwirken lassen und abspülen. Bei starken Verkrustungen mit einem Öko-Rubbelschwamm nachhelfen. Waschbecken, Badewanne und Flächen kann man so sehr ökologisch reinigen.

Fleckenentferner für Polster und Teppiche

Sie brauchen: 20 g Seifenkrautwur- zel, 30 g Seifenkrautblätter (oder je 50 g Blätter oder Wurzel, gibt’s auch im Internet), 350 ml Wasser, 3 TL Zitronensaft, 50 ml Weingeist. Seifenkrautwurzel klein schneiden und im Wasser erhitzen, 15 Minuten bei offenem Deckel köcheln. Klein geschnittene Blätter hinzugeben, weitere 20 Minuten offen kochen.

Abkühlen lassen und abseihen. Mit Weingeist und Zitronensaft mischen und abfüllen. Wollteppiche und feine Textilien reinigen: Die entsprechende Stelle ins Fleckenwas- ser tauchen, mit den Fingern fein einreiben, danach wie gewohnt waschen.

Efeu : die Lösung für (fa st) alles

Diese Lösung lässt sich in vielen Bereichen des Haushalts einsetzen, vor allem im Bad und bei der Fußbodenreinigung. Sie brauchen 10–20 mittelgroße Efeu-Blätter, 500 ml Wasser, 1 TL Waschsoda. Die Efeublätter abwischen, zerkleinern und mit kochendem Wasser übergießen. Nun unter Rühren etwa 5–10 Minuten am Siedepunkt ziehen lassen. Nach dem Abkühlen Soda zufügen, mit dem Handrührer mixen und abseihen.

Achtung, das Ganze schäumt jetzt schon gewaltig. Füllen Sie die Lösung in Einmachgläser. Das Efeumittel kann in allen Bereichen des Haushalts eingesetzt werden. Bedenken Sie aber, dass Efeu giftig ist. Als Spülmittel oder für Böden in Kleinkindhaushalten sollten Sie gut nachspülen oder ihn lieber nicht nutzen.

Guter Rat: Waschen mit Efeu

Efeu kann man auch für die dunkle Wäsche nutzen, sofern Sie diese bei 60 Grad waschen. Dafür einfach 10 eher dicke, dunkelgrüne Efeublätter pflücken, mittig zerschneiden und in eine Socke füllen, die verknotet wird. Den Socken mit in die Trommel der Maschine legen. Bei hartnäckigen Flecken etwas Waschsoda ins Waschmittelfach geben.

Einfache Mittel zum Wäschewaschen

Flüssigwaschmittel

Sie brauchen: 30 g Seife, 4 EL Waschsoda (im Handel „Reine Soda“ oder „Soda“ genannt), 30 Tropfen ätherisches Öl, z. B. Lavendel oder Lemon Grass, 2 Liter Wasser. Die Seife mit einer Küchenreibe klein raspeln oder mit einem Messer klein schneiden.

Wasser in einen Topf geben. Soda und geriebene Kernseife dazugeben, mit dem Schneebesen unterrühren und kurz aufkochen, bis sich alles aufgelöst hat. Dafür eignet sich am besten ein hoher Topf aus Edelstahl (Schaumbildung). Eine Stunde stehen lassen und dann erneut unter Rühren kurz aufkochen.

Die Masse wird dick und muss vor Gebrauch gut geschüttelt werden. Auch ist es besser, sie in enghalsige Flaschen zu füllen, weil sie sonst gern als großer Flatschen in das Waschmittelfach plumpst.

Weichspüler

Sie brauchen: Essigessenz und ätherisches Zitronellenöl. Pro Waschgang ¼ Tasse Essigessenz mit Wasser aufgießen, bis die Tasse voll ist, und 20 Tropfen Zitronellenöl zufügen. Der Essiggeruch verfliegt ganz schnell, der Zitronenduft bleibt.

Waschpulver

Sie brauchen: 100 g geriebene Seifenreste, je 150 g Soda und Natron, 100 g feines Spülmaschinensalz (bei hartem Wasser), ätherisches Öl (Zitrusdüfte, Lavendel). Alles zusammenmischen und in Gläser füllen.

Wollwaschmittel für Feines

Sie brachen: 25–50 g Pflegeseifenreste, 500 ml Wasser, 1 TL Olivenöl, 100 ml Spiritus (muss nicht unbedingt sein). Seife mit einer Küchenreibe fein reiben. Zunächst nur die Häfte der Seife mit dem Wasser in einen Topf geben. Mit einem Schneebesen rühren und unter Rühren zum Kochen bringen. Dann den Rest hineinschütten. Abkühlen lassen und dabei mehrmals ausgiebig rühren. Mit der Zeit wird die Seife dickflüssiger, das kann mehrere Stunden dauern. Falls sie nach 12–24 Stunden noch zu flüssig ist, ggf. etwas mehr Seife ergänzen, noch mal erwärmen und abkühlen lassen, nachdem sich alles aufgelöst hat. Olivenöl und optional Spiritus zugeben. Mit einem Mixer mit Rührbesen kurz auf höchster Stufe durchrühren, damit sich alle Zutaten gut verteilen. Nicht zu lange mixen, sonst entsteht nur übermäßig viel Schaum. Fertiges Waschmittel in Glasflaschen füllen und innerhalb von vier Wochen verbrauchen, sonst wird das Öl darin ranzig.

Waschmittel für Weißes und Dunkles aus Kastanien

Sie brauchen: 5–8 Kastanien, 300 ml Wasser. Für Waschmittel für Buntes und Dunkles möglichst frisch gefallene Kastanien ohne faule Stellen sammeln und säubern. Die Kastanien mit einem großen Messer vierteln oder auch eingewickelt in Stoff mit einem Schnitzelhammer zerkleinern. Für das Waschmittel für weiße Wäsche sollte man die Kastanien schälen. Für alle Lösungen gilt: zerkleinerte (eventuell geschälte) Kastanien und Wasser in einen Topf geben, bei niedriger Hitze 15 Minuten sanft köcheln, abkühlen lassen und durch ein Tuch abseihen. Man kann die Kastanien auch ein zweites Mal für ein neues Mittel aufkochen.

Leider wird die Kastanienlösung schnell schlecht, deshalb Kastanien auch trocknen und zu Pulver mahlen.

Vorwäsche-Spray

Aus Hausmitteln kann man ein selbst gemachtes Vorwaschspray herstellen, das weder die Wäsche noch die Gesundheit oder Umwelt schädigt: 75 ml flüssige Gallseife oder (als vegane Alternative) 50 ml 40-prozentigen Alkohol in eine 500-ml-Flasche füllen und diese mit Wasser auffüllen. Hierzu eignen sich leer gewordene Sprühflaschen von Bad- oder Fensterreinigern – ein paar davon also nicht entsorgen, sondern auswaschen und aufheben.

Die Sprühflsche schütteln, um die Zutaten zu vermischen.

Die Anwendung funktioniert genau wie bei herkömmlichen Fleckensprays. Damit sich die Wirkstoffe gleichmäßig verteilen können, empfiehlt es sich, das DIY-Spray vor jeder Anwendung nochmals kräftig zu schütteln. Dann auf den Fleck sprühen, einige Minuten einwirken lassen und das Kleidungsstück wie gewohnt in der Maschine waschen.

Anti-Grauschleier-Mittel

Weiße Wäsche wirkt nur schön, wenn sie wirklich weiß ist. Vergrautes wirkt schnell ungepflegt. Oft entstehen Grauschleier durch einen (zu heiß gewaschenen) Elasthan-Anteil in der Wäsche. Und auch durch Seifenrückstände aus dem Waschmittel. Hier hilft ein Päckchen herkömmliches Backpulver (nicht Bio-Weinsteinpulver). Direkt in die Trommel geben, dazu eine Tasse weißen Essig ins Weichspülerfach. In der Zukunft dann den Weichspüler links (S. 12) nutzen.

Birkenblätter zum Waschen

Was für die Wäsche mit Efeublättern gilt, gilt ebenso für die mit Birkenblättern.

Auch diese enthalten (wie übrigens auch Primeln) Saponine und können als Sud angesetzt oder in einem Wäschebeutel in die Trommel gegeben werden. Sie brauchen etwa eine Handvoll pro Waschgang. Bedenken Sie: Saponine sind steroidale Glykoalkaloide und damit gefährlich für Fische. Schütten Sie, z. B. beim Campen, die Lösung nicht in Naturgewässer.

Guter Rat: Heiß gegen Bakterien

Für die meisten Maschinenwäschen genügen Waschgänge bei 30 oder 40 Grad. Manchmal hat man aber das Gefühl, dass die Wäsche seltsam muffig riecht. Das kann an den Bakterien liegen, die sich speziell bei Körper- und Küchenwäsche sowie Handtüchern in den Textilien bilden. Auch sammeln sich Mikroorganismen im Inneren der Maschine, da sie bei niedrigen Temperaturen nicht zuverlässig abgetötet werden. Waschen Sie alle 14 Tage eine Ladung Baumwolle bei 60 oder 90 Grad. Das gelegentliche Waschen bei hohen Temperaturen befreit die Maschine von unliebsamen Mitbewohnern.