Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

REZEPTE: In 20 Minuten


Einfach Hausgemacht - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 04.03.2020

Diese schnellen Gerichte zaubern Farbe und Vitamine auf den Teller. Da schmeckt es gleich noch mal so gut.


Artikelbild für den Artikel "REZEPTE: In 20 Minuten" aus der Ausgabe 2/2020 von Einfach Hausgemacht. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Einfach Hausgemacht, Ausgabe 2/2020

Überbackener Seehecht auf Möhrengemüse

Für 4 Personen I für Gäste

Fisch:
600 g Seehechtfilets
2 Scheiben Toastbrot
½ Bund Kerbel
100 g weiche Butter
2 EL Zitronensaft
2 EL Mehl

Möhrengemüse:
500 g Möhren
1 Bund Lauchzwiebeln
3 EL Öl
2 EL Zucker
2 EL heller Aceto balsamico

Außerdem:
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Für den Fisch das Toastbrot grob würfeln und im Multi-Zerkleinerer fein mahlen. Den Kerbel waschen, trockentupfen und bis auf 2 Stiele fein hacken. Den Kerbel, 80 g Butter, das ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Einfach Hausgemacht. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von LESERBRIEFE: Leserbriefe an die Redaktion. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE: Leserbriefe an die Redaktion
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Schlicht & Schön. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schlicht & Schön
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von REZEPTE: Osterbrunch drinnen und darußen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REZEPTE: Osterbrunch drinnen und darußen
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von KOLUMNE I ISS WAS …?: Gutes Plastik, schlechtes Plastik. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE I ISS WAS …?: Gutes Plastik, schlechtes Plastik
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von NEUES für Haus und Küche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUES für Haus und Küche
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von WEIß & CREMIG: Ziegenkäse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEIß & CREMIG: Ziegenkäse
Vorheriger Artikel
KOLUMNE I ISS WAS …?: Gutes Plastik, schlechtes Plastik
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel NEUES für Haus und Küche
aus dieser Ausgabe

Für den Fisch das Toastbrot grob würfeln und im Multi-Zerkleinerer fein mahlen. Den Kerbel waschen, trockentupfen und bis auf 2 Stiele fein hacken. Den Kerbel, 80 g Butter, das Toastbrot und den Zitronensaft verkneten, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Für das Gemüse die Möhren waschen, schälen und schräg in Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in 5 cm lange Stücke schneiden.
Die Fischfilets waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Die restliche Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Filets darin von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Herausnehmen und in eine Auflaufform geben. Die Toastbrotmischung auf dem Fisch verteilen, etwas andrücken und im vorgeheizten Backofen 8 – 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit das Öl in die Pfanne geben, erhitzen und das Gemüse darin 5 Minuten kräftig anbraten. Mit Zucker bestreuen und mit Essig ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse auf Tellern verteilen und den Fisch auflegen. Mit etwas Kerbel garnieren – fertig.

Tipp

Dazu passen Salzkartoffeln mit einem Stich Butter.

One-Pot-Pasta

Für 4 Personen I preiswert

1 kleiner Kohlrabi (ca. 200 g)
2 kleine Möhren
1 Schalotte
4 EL Rapsöl
400 g Rinderhackfleisch
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 Zweige Thymian
550 ml Gemüsebrühe
400 g Maccaroni
400 ml Milch
300 g Erbsen, TK

Den Kohlrabi, die Möhren und die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und darin das Hackfleisch krümelig anbraten. Die Schalotte, die Möhren und den Kohlrabi zugeben und 3 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Thymian waschen und dazugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Nudeln, die Milch und die Erbsen zugeben. Mit geschlossenem Deckel kurz aufkochen. Dann bei mittlerer Hitze 10 Minuten ohne Deckel leicht köcheln lassen. Den Thymian entfernen und servieren.

Zucchini-Spaghetti mit Knoblauch und Chili

Für 2 Personen I vegetarisch

2 grüne Zucchini
1 gelbe Zucchini
2 Knoblauchzehen
1 kleine Chili
4 Stiele glatte Petersilie
6 EL Olivenöl
4 EL geriebener Parmesan

Die Zucchini waschen und putzen. Mit einem Spiralschneider in Form schneiden. Den Knoblauch schälen, die Chili und die Petersilie waschen und trockentupfen. Den Knoblauch fein hacken, die Chili halbieren, entkernen und in feine Ringe schneiden, die Petersilie grob hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Chili kurz anbraten. Die Zucchini-Spaghetti dazugeben und 1 – 2 Minuten mitbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie zugeben und unterheben. Die Pasta auf Teller verteilen und mit Parmesan und etwas grobem Pfeffer bestreut servieren.

Tipp

Wer mag, kann auch 2 kleingeschnittene Sardellen aus dem Glas mit in die Gemüsepasta geben.

Couscous-Salat mit Putenstreifen

Für 2 Personen I fix fertig

Couscous-Salat:
100 g Couscous, Instant
200 ml Gemüsebrühe
½ Salatgurke
10 Kirschtomaten
6 getrocknete Aprikosen
2 Lauchzwiebeln
1 Bund Petersilie
2 EL Zitronensaft
1 Messerspitze
Kreuzkümmel
1 Prise Nelke, gemahlen
1 Prise Zimt

Dip:
4 Stiele Minze
200 g Joghurt
1 Knoblauchzehe

Fleisch:
250 g Putenfleisch, geschnitten
3 EL Olivenöl

Außerdem:
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Für den Salat die Brühe aufkochen, das Couscous einrühren, vom Herd nehmen und zugedeckt 5 Minuten quellen lassen. Dann mit einer Gabel auflockern.
In der Zwischenzeit die Gurke und die Tomaten waschen und trockentupfen. Die Gurke nach Belieben schälen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten vierteln. Die Aprikosen ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken. Das Couscous mit dem Gemüse und der Petersilie mischen. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Nelke und Zimt sowie Zitronensaft abschmecken.
Für den Dip die Minze waschen, trockentupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und pressen. Die Minze und den Knoblauch mit dem Joghurt verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für das Fleisch das Putenfleisch trockentupfen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin scharf anund durchbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Couscous-Salat und das Fleisch auf Schälchen verteilen und mit etwas Minzdip anrichten.

Fruchtige French-Toast-Röllchen

Für 4 Personen I raffiniert

8 Scheiben Toastbrot
2 Eier
4 EL Milch
80 g Zucker
1 TL Zimt
80 g Frischkäse
60 g TK-Blaubeeren

Außerdem: 2 EL Butter zum Ausbacken

Von den Toastbroten die Rinde abschneiden. Die Brotscheiben mit dem Nudelholz flach walzen.
In einem tiefen Teller Eier und Milch miteinander verquirlen.
In einem zweiten tiefen Teller Zucker und Zimt mischen. Die Toastscheiben mit Frischkäse bestreichen und mit je einer Prise Zimtzucker süßen. Die Blaubeeren auf den Scheiben verteilen, den Rand dabei aussparen. Jeden Toast zu einer kleinen Rolle aufrollen.
Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Die Röllchen durch die Eiermasse wälzen und anschließend in der Pfanne von allen Seiten goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und durch den Zimtzucker wälzen.
Nach Belieben mit Vanillesoße servieren.

Tipp

Die Röllchen schmecken auch mit anderem Beerenobst sehr lecker. Dazu passt Vanillesoße oder Vanilleeis.

Rote Bete-Orangen-Suppe

Für 2 – 4 Personen I zum Mitnehmen

600 g Rote Bete, vakuumiert
200 ml Orangensaft
1 unbehandelte Orange
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g Butter
80 ml Weißwein
500 ml Gemüsebrühe
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 – 4 TL Crème fraîche

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Die Rote Bete in grobe Würfel schneiden. Die Butter in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen. Die Rote Bete hinzugeben und 5 Minuten mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Weißwein ablöschen. Brühe und Orangensaft hinzugeben. Einmal aufkochen und anschließend 10 Minuten köcheln lassen. Die Orange heiß abwaschen, trockentupfen und 1 TL Orangenschale abreiben. Das Gemüse mit dem Mixstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe mit Crème fraîche und etwas Orangenabrieb servieren.

Tipp

Wer mag, füllt die Suppe in ein Schraubglas und wärmt sie bei der Arbeit einfach wieder auf.


Rezepte: Meike Heinatz | Fotos: Peter Rees