Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 8 Min.

Rezepte mit Hack:Von seiner besten Seite


essen & trinken für jeden Tag - epaper ⋅ Ausgabe 9/2019 vom 06.08.2019

Schnell und unkompliziert ist Hackfleisch sowieso. In unseren Rezepten kommt es nun ganz groß raus. Mal krümelig gebraten, mal als Klops, immer richtig gut.


Artikelbild für den Artikel "Rezepte mit Hack:Von seiner besten Seite" aus der Ausgabe 9/2019 von essen & trinken für jeden Tag. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: essen & trinken für jeden Tag, Ausgabe 9/2019

HACK-QUICHE
Toll gewürzt, in knusprigem Filoteigmantel gebacken – ideal für Gäste.


Hack-Quiche

ZUTATEN für 4–6 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 1 Stunde

1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Möhren
4 El Öl
500 g gemischtes Hack Salz Pfeffer
1 El Tomatenmark
100 g TK-Erbsen
¼ Tl gemahlener Kreuzkümmel
50 g Butter
5 Blatt Filoteig/Strudelteig (z. B. Tante Fanny)
6 Eier (Kl. M)

1. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Dabei den weißen und grünen Teil ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von essen & trinken für jeden Tag. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Mais: Saison: OH, WIE GOLDIG!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mais: Saison: OH, WIE GOLDIG!
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von 5 Tage: Wochenplaner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5 Tage: Wochenplaner
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Knack und back. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Knack und back
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Einfach essen mit Tim. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einfach essen mit Tim
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Magazin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Magazin
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Erst üß, dann alzig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erst üß, dann alzig
Vorheriger Artikel
Editorial: Liebe Leute,
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mais: Saison: OH, WIE GOLDIG!
aus dieser Ausgabe

... voneinander trennen. Möhren schälen, längs halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden.

2. Öl in einem weiten Topf erhitzen. Hack darin hellbraun und krümelig anbraten, salzen und pfeffern. Weiße Zwiebelteile und Möhren kurz mitbraten. Tomatenmark zugeben und anrösten. Erbsen und 50 ml Wasser zugeben. Flüssigkeit vollständig einkochen lassen. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. 10 Min. abkühlen lassen.

3. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Butter zerlassen. Eine Springform (26 cm Ø) fetten. 1 Filoteigblatt in die Form legen, dabei überstehenden Teig an den Rand drücken. Teig mit Butter bepinseln, mit einem zweiten Teigblatt leicht versetzt belegen. Auf diese Weise alle Teigblätter mit Butter bepinseln und übereinanderschichten.

4. Eier verquirlen, salzen, unter das Hack mischen und in die Form geben. Teigecken darüberklappen. Im heißen Ofen auf dem Rost im unteren Drittel 30 Min. backen.

5. Quiche aus dem Ofen nehmen und 10 Min. in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und mit den übrigen Zwiebeln bestreuen. Dazu passt grüner Salat mit Vinaigrette (Basisrezept S. 126). PRO PORTION (6) 25 g E, 34 g F, 18 g KH = 489 kcal (2047 k J)

Minestrone mit Mettbällchen

ZUTATEN für 2 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Möhre
2 Stangen Staudensellerie
200 g grüne Bohnen
1 Tl Fenchelsaat
200 g Mett
3 El Öl
50 g kleine Nudeln (6 Min. Garzeit, z. B. Mini-Penne)
500 ml Gemüsebrühe
1 Dose stückige Tomaten (400 g) Salz, Pfeffer
1 Tl getrockneter Oregano
2 Stiele Basilikum

1. Zwiebel halbieren und in Streifen, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Möhre schälen und 1 cm groß würfeln. Staudensellerie putzen und schräg in Scheiben schneiden. Bohnen putzen und halbieren.

2. Fenchelsaat in einer Pfanne rösten, bis sie zu duften beginnt. Im Mörser zerstoßen und unter das Mett kneten. Zu 3 cm großen Bällchen formen, in einer beschichteten Pfanne mit 1 El Öl rundum hellbraun braten.

3. 2 El Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Gemüse und Nudeln darin andünsten. Brühe zugießen, aufkochen. Alles bei mittlerer Hitze 6 Min. garen.

4. Tomaten und Mettbällchen zum Gemüse geben. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, erhitzen, weitere 2 Min. zugedeckt köcheln lassen und abschmecken. Mit Basilikumblättern bestreut servieren.

PRO PORTION 27 g E, 38 g F, 32 g KH = 606 kcal (2533 k J)

Italiens Gemüsesuppe mit fenchelfrischem Mett: Lässiger kann man sich nicht sattlöffeln


Antipasti-Spaghetti mit Mini-Frikadellen

ZUTATEN für 2 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten

1 Zweig Rosmarin
1 Knoblauchzehe
6 El Olivenöl
1 Zucchini
1 Aubergine Salz Pfeffer
6 kleine Strauchtomaten
1 Ei (Kl. M)
50 ml Milch
2 Scheiben Toastbrot
250 g gemischtes Hack
1 Tl getrockneter Oregano
180 g Spaghetti
50 g Parmesan

1. Den Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Rosmarinnadeln abstreifen und hacken. Knoblauch durchpressen. Beides mit 4 El Öl in einer großen Schüssel mischen.

2. Zucchini und Aubergine putzen und 1,5 cm groß würfeln. Unter das Rosmarinöl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Tomaten putzen, halbieren und mit den Schnittflächen nach unten neben das Gemüse auf das Blech setzen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 10 Min. garen.

3. Einen großen Topf voll Wasser zum Kochen bringen. Ei und Milch in einer Schüssel verquirlen. Toast in der Eiermilch einweichen. Hack zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Oregano kräftig würzen. Alles gründlich mischen und zu walnussgroßen Bällchen formen. In einer heißen Pfanne mit 2 El Öl rundum hellbraun anbraten. Dann zum Gemüse auf das Blech geben und alles weitere 10 Min. garen.

4. Inzwischen das kochende Wasser salzen und die Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest garen. Parmesan dünn hobeln oder reiben.

5. Blech aus dem Ofen nehmen. Von den Tomaten die Haut abziehen und das Fruchtfleisch mit einem Pfannenwender grob zerstoßen. Dann alles in eine große Servierschüssel geben. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln tropfnass unter das Gemüse und die Hackbällchen mischen. Nach Bedarf Nudelwasser untermischen. Mit Pfeffer bestreuen und mit Parmesan servieren.

PRO PORTION 52 g E, 64 g F, 86 g KH = 1180 kcal (4944 k J)

Hackbällchen gesellen sich zu Zucchini, Aubergine, Tomaten und Pasta – ein Teller, der glücklich macht


Titelrezept

Tomaten, Melone und Joghurt servieren Ihnen den Spätsommer herrlich erfrischend


Speck-Buletten

ZUTATEN für 2 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 g Rinderhack
1 Ei (Kl. M)
40 g Semmelbrösel
1 Tl getrockneter Thymian
1 Tl getrockneter Majoran
½ Tl scharfes Paprikapulver
½ Tl edelsüßes Paprikapulver Salz
6 Scheiben Bacon
5 El Öl
500 g gemischte Tomaten
500 g Wassermelone
2 El Essig Chiliflocken
1 Bund glatte Petersilie
4 Stiele Basilikum
300 g Sahnejoghurt

1. Zwiebel und Knoblauch fein reiben. Mit Hack, Ei, Semmelbröseln, Thymian, Majoran, Paprikapulver und Salz in einer Schüssel gleichmäßig vermischen. Aus der Hackmasse 6 kleine Buletten formen und mit je 1 Scheibe Bacon umwickeln.

2. Buletten in einer heißen Pfanne mit 2 El Öl anbraten und bei mittlerer bis milder Hitze rundum ca. 8 Min. braten.

3. Inzwischen Tomaten putzen, Melone schälen und beides in 2 cm große Stücke schneiden. Mit Salz, Essig und Chiliflocken würzen und 3 El Öl untermischen. Petersilienund Basilikumblättchen abzupfen und unterheben.

4. Buletten auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit dem Salat und Joghurt anrichten. Mit Chiliflocken bestreut servieren.

PRO PORTION 47 g E, 61 g F, 35 g KH = 910 kcal (3818 k J)

Blumenkohl-Hack-Auflauf

ZUTATEN für 4 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten

300 g Blumenkohl (geputzt)
350 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
3 El Öl Salz
1 Zwiebel
500 g gemischtes Hack
1 Tl edelsüßes Paprikapulver Pfeffer
½ Tl getrockneter Majoran
1 Pk. Béchamelsauce (250 g)
1 Tl mittelscharfer Senf
100 g geraspelter Gouda
3 Stiele glatte Petersilie

1. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Blumenkohl in Röschen schneiden. Dicken Stiel schälen und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, längs halbieren und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Mit dem Blumenkohl auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit 2 El Öl beträufeln und salzen. Mit einem zweiten Blatt Backpapier belegen und im heißen Ofen 15 Min. garen.

2. Zwiebel würfeln. 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Hack darin rundum hellbraun und krümelig braten. Dabei salzen. Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Mit Paprikapulver, Pfeffer und Majoran würzen.

3. Béchamelsauce, 2 El Wasser und Senf verrühren. Gemüse aus dem Ofen nehmen und mit dem Hack in eine Auflaufform (ca. 18 x 18 cm) füllen. Béchamelsauce und Käse darübergeben und im heißen Ofen auf dem Rost im unteren Ofendrittel 15–20 Min. goldbraun überbacken.

4. Petersilienblättchen abzupfen und hacken. Auflauf aus dem Ofen nehmen und mit Petersilie bestreut servieren.

PRO PORTION 33 g E, 47 g F, 16 g KH = 647 kcal (2706 k J)

Alles ist möglich!

Statt Blumenkohl können Sie auch Broccoli, Möhren oder Knollensellerie oder einen Mix von allem für den Auflauf verwenden. Dazu das Gemüse in 2 cm breite Stücke schneiden und wie im Rezept beschrieben weiterverarbeiten.

Während alles in Senf-Béchamel schmurgelt, ist Zeit zum Küche aufklaren und Tisch decken


Ofenkartoffeln bekommen Besuch aus Mexiko. Superpraktisch, wunderbar würzig!


Chili con Carne vom Blech

ZUTATEN für 4–6 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 55 Minuten

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 El Öl
500 g gemischtes Hack Salz
1 Tl Kreuzkümmel
1 El Tomatenmark
100 ml trockener Rotwein
2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)
100 ml Fleischbrühe Pfeffer
1 Tl Zucker
2 Tl getrockneter Oregano Chiliflocken
800 g große festkochende Kartoffeln
1 Tl edelsüßes
Paprikapulver
1 Dose Mais-Kidneybohnen-Mischung (280 g Abtropfgewicht, Texas-Mix)
1 Tl Speisestärke
200 g Schmand
100 g geraspelter Cheddar (z. B. von Kerrygold)

1. Zwiebel und Knoblauch würfeln. 3 El Öl in einem Topf erhitzen, das Hack darin hellbraun und krümelig anbraten, dabei salzen. Kreuzkümmel, Zwiebeln und Knoblauch kurz mitbraten. Tomatenmark unterrühren. Mit Rotwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Tomaten und Brühe zugeben. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Zucker, Oregano und Chiliflocken würzen. Zugedeckt aufkochen und bei milder bis mittlerer Hitze 30 Min. köcheln lassen.

2. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Kartoffeln schrubben und vierteln. In einer Schüssel mit 2 El Öl, Salz und Paprikapulver mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im heißen Ofen 25 Min. garen.

3. Mais-Kidneybohnen-Mix abgießen, kalt abspülen und zur Hacksauce geben. Speisestärke mit 1 El Wasser verrühren und zur Hacksauce geben. Aufkochen und offen bei mittlerer Hitze 5 Min. kochen. Würzig abschmecken.

4. Kartoffelblech aus dem Ofen nehmen und die Kartoffeln an den Rand schieben. Hacksauce mittig auf das Blech geben. Schmand mit einem Löffel darauf verteilen. Mit Cheddar bestreuen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 10 Min. überbacken.

PRO PORTION (BEI 6) 26 g E, 37 g F, 29 g KH = 580 kcal (2432 k J)

Pilz-Buletten-Pfanne

ZUTATEN für 2 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten

1 Bund glatte Petersilie
1 kleine Zwiebel
3 El Öl
250 g gemischtes Hack
20 g Semmelbrösel
1 Ei (Kl. M)
2 Tl mittelscharfer Senf
1 Tl getrockneter Majoran
½ Tl edelsüßes Paprikapulver Salz Pfeffer
200 g kleine Champignons
1 rote Paprikaschote
200 ml Fleischbrühe
200 ml Schlagsahne
2–3 Tl dunkler Saucenbinder

1. Petersilienblättchen hacken. Zwiebel würfeln und in einer beschichteten Pfanne mit 1 El Öl glasig dünsten, 1 El von der Petersilie kurz mitdünsten. Lauwarm abkühlen lassen. Hack, Semmelbrösel, Ei, Senf, Majoran, Paprikapulver und Zwiebelmischung in eine Schüssel geben. Kräftig salzen und pfeffern und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Zu 10 Bällchen formen.

2. Pfanne auswischen, 2 El Öl darin erhitzen und die Buletten darin rundherum hellbraun anbraten. Bei milder bis mittlerer Hitze 10 Min. fertig braten.

3. Inzwischen Champignons putzen. Paprika vierteln, putzen und in Stücke schneiden. Beides zu den Buletten geben und 1 Min. mitbraten.

4. Brühe und Sahne zu den Buletten geben, aufkochen, Saucenbinder einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit übriger Petersilie bestreut servieren. Dazu passt Kartoffelstampf (Basisrezept S. 125).

PRO PORTION 34 g E, 70 g F, 18 g KH = 872 kcal (3651 k J)

Gemischtes Hack …

… ist bei uns am beliebtesten. Es besteht je zur Hälfte aus Schwein und Rind und darf höchstens einen Fettgehalt von 30 Prozent haben. Besonders gern wird es für Frikadellen und Hackbraten verwendet. Man kann aber auch alle anderen Hacksorten nehmen.

Lässt sich gut verdoppeln

Wir freuen uns jetzt schon auf den Herbst: Sahnesauce macht uns selig, der Rest sowieso


Hack-Croque

ZUTATEN für 2 Portionen • ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten

1 kleine Zwiebel
1 El Kapern
4 Stiele glatte Petersilie
5 El Öl
3 Scheiben Sandwichtoast
3 Eier (Kl. M)
250 g Rinderhack Salz, Pfeffer
2 Tomaten
½ Römersalatherz
2 El Salatmayonnaise
¼ Tl Currypulver
2 Scheiben Gouda

1. Zwiebel und Kapern fein schneiden. Petersilienblättchen hacken (oder alles zusammen im Blitzhacker zerkleinern). Alles in einer Pfanne mit 1 El Öl andünsten.

2. 1 Scheibe Toast im Blitzhacker zerkleinern oder fein hacken. Mit der Zwiebelmischung und 1 Ei in einer Schüssel verrühren und 5 Min. einweichen. Hack zugeben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und alles zu einer gleichmäßigen Hackmasse vermischen.

Curry-Mayo, Kapern-Buletten, Käse und Spiegelei. Ein Hochstapler zum Anbeißen!


3. Hackmasse zu 2 flachen Buletten formen und in einer heißen Pfanne mit 3 El Öl anbraten. Bei mittlerer bis milder Hitze von jeder Seite 7–8 Min. braten.

4. Inzwischen die Tomaten putzen, in Scheiben schneiden und leicht salzen. Römersalat putzen und in einzelne Blätter teilen. Mayonnaise und Currypulver verrühren. 2 Toastscheiben im Toaster rösten und mit Mayonnaise bestreichen. Tomaten und Salat auf die Toastscheiben legen.

5. Buletten in der Pfanne mit je 1 Scheibe Gouda belegen und zugedeckt 1 Min. schmelzen lassen. 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Eier hineinschlagen, salzen und zu Spiegeleiern braten.

6. Buletten auf den Salat setzen. Mit den Spiegeleiern belegen und sofort servieren.

PRO PORTION 46 g E, 61 g F, 27 g KH = 874 kcal (3664 k J)


Requisiten – Platte: hm.com

Requisiten – Schale: hm.com

Rezept: Marion Heidegger; Foto: Marie-Therese Cramer; Styling: Anka Rehbock

Requisiten – Pfanne: ikea.com

Rezepte: Marion Heidegger; Fotos: Matthias Haupt; Styling: Isabel de la Fuente