Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Rösten auf Rädern


streetFOOD Business - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 25.10.2019

Kaffeetrucks gibt es inzwischen zur Genüge – aber einen Trommelröster im Foodtruck haben sicherlich nur wenige.


Artikelbild für den Artikel "Rösten auf Rädern" aus der Ausgabe 2/2019 von streetFOOD Business. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Der ehemalige Metzgermeister Franz Kaiser aus Wien fand seine wahre Leidenschaft im Kaffeerösten. Nach mehreren Jahren in der Gastronomie war er der Meinung, dass es an der Zeit wäre, besseren Kaffee anzubieten als den aus dem Großhandel. Auch wenn das erst einmal mit Schwierigkeiten verbunden war: „Die ersten zwei Jahre schmeckte der Kaffee überhaupt nicht“, erinnert sich der 60-Jährige. Die Gäste glaubten an ihn und blieben – bis die Wieners Kaffeespezialitäten schließlich wie in Wien schmeckten und der Inhaber den Dreh raus hatte.

Rösten vor Ort

Vor zwei Jahren wagte Franz Kaiser dann wieder etwas Neues. Mit einem Steyr Lkw 480, zum Rösttruck umgebaut, wollte er seinen Kaffee bei besonderen Veranstaltungen zu den Kunden. Seitdem fährt er mit einem Trommelröster im Truck auf Festivals und Firmenfeiern und lockt damit Kaffeeliebhaber an. Der Laster wurde in liebevoller Handarbeit bemalt, die Kühlerhaube wird mit Sitzplätzen ausgestattet, vor dem Truck verbreiten Stehtische und farblich passende Elemente Kaffeeflair.

Im Lkw werden vier live vor Ort geröstete Kaffeesorten angeboten, die im Siebträger oder im Handfilter zubereitet oder für Zuhause gekauft werden. Besonders überrascht war Franz Kaiser, dass die Menschen am Truck so viel Zeit mitbringen: „Beim frischen Kaffee aus dem Handfilter V60 muss der Kunde schon ein paar Minuten warten. Ich dachte am Anfang, dass die Leute sauer werden, aber sie sehen darin eher ein Erlebnis und freuen sich, dass sie ihrem Kaffee beim Durchlaufen zusehen können.“ Inzwischen hat er sich daran gewöhnt, dass die Leute für guten Kaffee auch mal anstehen – dafür bekommen sie manchmal sogar ein kleines Geschenk: ein kleines Paket ungerösteten Kaffee, den sie im Laden gegen geröstete Bohnen eintauschen können. Wer keinen heißen Kaffee mag, aber trotzdem beim Rösten zusehen möchte, kann Cold Brew, eine der frischen Limonaden oder Säfte probieren – oder sich zu einem frisch gebackenen Kaiserschmarrn verführen lassen.

Schwarz statt bunt

Artikelbild für den Artikel "Rösten auf Rädern" aus der Ausgabe 2/2019 von streetFOOD Business. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Fotos: Hamburg Foodguide, Flyeralarm

Farbenfrohes Essen oder doch lieber komplett schwarze Gerichte? Am 5. Mai setzte der All Black Food Market auf Schwarz und lud in die Hamburger Speicherstadt ein. Die Besucher erwarteten viele Gastronomen aus Hamburg, die ihre Gerichte mit allerlei schwarzen Zutaten neu interpretierten und etwas Einmaliges auf die Teller zauberten: Von Ramen, Bowls, Tacos, Pizza und Würstchen über Eis, Waffeln und Frozen Joghurt bis hin zu Bier und Cocktails wurde das Motto umgesetzt. Dazu gab es kühle Drinks, einen Outdoor-Bereich und gute Musik. Die Idee der Veranstalter war es, ihre Lieblingsfarbe und ihr Faible für gutes Essen zu vereinen und kulinarische Köstlichkeiten in schwarzem Gewand anzubieten. Dafür arbeiteten die dort anzutreffenden Gastronomen entweder mit ohnehin schwarzen oder mit natürlich gefärbten Zutaten, z. B. Sepia oder Aktivkohle.

Orientalisch to go

Artikelbild für den Artikel "Rösten auf Rädern" aus der Ausgabe 2/2019 von streetFOOD Business. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Fotos: Wieners, Crystal Studios

Am 15. September fand zum ersten Mal der Levantine Food Bazaar im Hauptzollamt in Hamburg statt. Falafel, Taboulé, Shawarma oder Baba Ganoush – das Festival vereinte knapp 20 verschiedene Repräsentanten der orientalischen Küche wie die beliebte Seafood-Bar Liman aus Winterhude, das Restaurant Lokmam aus der Schanze oder die Baklavaria aus Altona. Für künstlerische Unterhaltung sorgte die Live Painting Action von Street Artist IPMC. Wer wollte, probierte in entspannter Atmosphäre libanesische Weine oder ließ sich von Köstlichkeiten überraschen, die private Anbieter im stilecht dekorierten Hauptzollamt präsentierten. „Diese Region hat kulinarisch so viel zu bieten und Spezialitäten wie Hummus werden immer beliebter – ich konnte gar nicht anders, als dieses besondere Food-Festival ins Leben zu rufen“, sagt Geha Badreddine, Geschäftsführer der Crystal Studios und Veranstalter des Bazars.

Plastikfreie Festivals

Artikelbild für den Artikel "Rösten auf Rädern" aus der Ausgabe 2/2019 von streetFOOD Business. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Einige Wochen nach Einführung der vollständig kompostierbaren Snack-Boxen, Burger-Kartons, Spitztüten usw. setzt Flyeralarm Packaging auf eine neue Kunden-Zielgruppe: Rund 10.000 plastikfreie Lebensmittelverpackungen stellte das Unternehmen als Partner des dritten Streetfood Festivals Marktheidenfeld am 14. und 15. September bereit, das unter dem Motto „#Tschüssplastik“ komplett auf Kunststoff verzichtete.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Jährliches Highlight. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jährliches Highlight
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Streetfood mit Wein-Special. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Streetfood mit Wein-Special
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Auf natürlicher Basis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf natürlicher Basis
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Die Chilibotschafter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Chilibotschafter
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Glücklich mit Plan B. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Glücklich mit Plan B
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Gut, besser, Bao. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut, besser, Bao
Vorheriger Artikel
Jährliches Highlight
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Streetfood mit Wein-Special
aus dieser Ausgabe