Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Rosas kleine VERSUCHSKÜCHE


Vegan für mich - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 16.06.2021

Genuss / Burger

Artikelbild für den Artikel "Rosas kleine VERSUCHSKÜCHE" aus der Ausgabe 4/2021 von Vegan für mich. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
FOTOS: LUIS BAUMECKER (1), ROSA ANDREA MARTIN (1); MARGOUILLATPHOTOS, DIANA TALIUN: ISTOCK (2)

Lupinen haben einzigartig schöne Blüten und sind in vielen Bauerngärten zu Hause. Ihre großen Blütenstände bezaubern in leuchtenden Farben Pink, Violett, Weiß, Orange und auch mehrfarbig. Weltweit gibt es über 200 verschiedene Lupinenarten. Eigentlich sind Lupinensamen giftig. Nur die Samen der Süßlupinen sind essbar und können zu Lebensmitteln verarbeitet werden.

Lupinen eignen sich deshalb so gut für vegane Ersatzprodukte, weil die Samen sehr viel hochwertiges Eiweiß enthalten. 40 Prozent eines Lupinensamens sind reines Protein, 15 Prozent ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Vegan für mich. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von WILLKOMMEN im Draußen-Sommer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN im Draußen-Sommer!
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von KURZ und gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KURZ und gut
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von KURZ und gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KURZ und gut
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von GENUSS PUR auf der Picknickdecke. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENUSS PUR auf der Picknickdecke
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von BEWEGE etwas!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEWEGE etwas!
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Heute AM HERD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heute AM HERD
Vorheriger Artikel
Die wichtigsten VITAMINE & NÄHRSTOFFE (nicht nur) bei ve…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Omega- 3 in der Schwangerschaft
aus dieser Ausgabe

... sind Ballaststoffe. So sind Lupinensamen eine gute Alternative zu Sojaprodukten, mit dem großen Vorteil, dass Lupinen regional angebaut werden können. Das Mehl hat einen etwas auffälligen Geschmack, ist aber glutenfrei. Daher verwende ich es ausschließlich als Zusatz zu Weizen-oder Dinkelmehl.

Zu meinem Lieblingsrezept: An einem regnerischen Spätnachmittag habe ich mich durch das Fernsehprogramm gezappt. Dabei bin ich an einer Datingshow hängengeblieben. Ein Mann und drei Frauen, die sich jeweils beim gemeinsamen Essen kennenlernen. Ich war erstaunt, mit welch raffinierten Menüs die Frauen ihr Blind-Date kulinarisch verzauberten. Und ich habe auch etwas Wichtiges erfahren: Männer lieben Burger! Das musste ich ausprobieren. Mein Lebensgefährte war begeistert von der veganen Burger- Variante. Und zum Nachtisch gab es süße Lupinenpfannkuchen.

Kleiner Tipp: Ist auch für kleine Jungs geeignet. «

Lupinenburger

Für 4 Burger ZUTATEN:

> 100 g Lupine geschrotet

> 250 ml Gemüsebrühe

> 150 g wahlweise Zucchini, Karotten oder Champignons

> 1 Knoblauchzehe

> 50 g Haferflocken

> 1 EL Chiasamen

> 1 TL Paprikapulver

> 2 TL Senf

> 1 EL Harissa

> Pfeffer/Salz

> Bratöl

> Schnittlauch

> Vegane Mayonnaise

> 1 Gemüsezwiebel mild

> ¼ Gurke

> 4 Brötchen

> Alternativ 1 Scheibe veganen Käse

> Salatblätter

1. Lupinenschrot in der Gemüsebrühe zum Kochen bringen. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln, danach mit Deckel ca. 10 Minuten quellen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist.

2. Zucchini (alternativ Karotten oder Champignons) raspeln, leicht salzen und zur Seite stellen. Knoblauchzehe fein hacken. Haferflocken im Mixer fein zermahlen.

Lupine, Zucchini, Knoblauch, Haferflocken, Chiasamen, Senf, Harissa und Paprikapulver vermengen. Salzen und pfeffern.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Vier Bratlinge formen, von beiden Seiten 6-8 Minuten braten.

4. Schnittlauch hacken, mit der Mayonnaise vermengen. Zwiebel in Ringe, Gurke in Scheiben schneiden. Brötchen aufschneiden, mit Mayonnaise bestreichen und mit Bratlingen, Gurke, Salatblätter und Zwiebel belegen.

Lupinen-Pfannkuchen

Für 4 Portionen ZUTATEN:

> 50 g Lupinenmehl

> 100 g Dinkelvollkornmehl

> ½ TL gem. Zimt

> ½ TL gem. Kardamom

> 1 Prise Salz

> ½ TL Backpulver

> 275 ml Hafer- oder Mandelmilch

> Pflanzenöl

> Agavendicksaft

> Früchte (zum Garnieren)

1. In einer Schüssel das Lupinenmehl mit dem Dinkelvollkornmehl, Zimt, Salz und Backpulver vermischen. Die Pflanzenmilch dazu geben und den Teig glattrühren, eine Viertelstunde ruhen lassen.

2. In eine heiße, beschichtete Pfanne etwas Öl geben und kleine Pfannkuchen herausbacken. Diese auf jeder Seite 1-2 Minuten goldbraun braten. Die Pfannkuchen aufeinander stapeln, mit Agavendicksaft beträufeln und mit Früchten, je nach Geschmack, garnieren. Noch warm servieren.

Süßlupinen pflanzen – so geht’s:

Pflanzzeit: Frühherbst oder Frühjahr Pflanzabstand: ca. 50 cm Pflanzloch: so tief wie die Wurzel

• Pflanze vorsichtig ins Pflanzloch setzen

• Mit Erde auffüllen und andrücken

• Gut angießen

• Die nächsten Tage gut wässern, aber Staunässe vermeiden