Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Rose baut seine Meister-Achse


Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 28/2021 vom 14.07.2021

BUNDESLIGA

Mit zwei schwarzen Reisetaschen in den Händen kehrte Erling Haaland (20) am Sonntagnachmittag aus seinem Sonderurlaub zurück. Gut gelaunt stieg der Starstürmer aus dem Privatjet, der ihn aus Stavanger in knapp zwei Stunden Flugzeit wieder in den Ruhrpott gebracht hatte. Mit im Gepäck hatte Haaland seinen Vater Alf- Inge (48). Und – so die Überzeugung der BVB-Verantwortlichen – den vollen Fokus auf die anstehende Saison mit den Schwarz-Gelben. Haaland soll für Dortmund zum Titel-Heiland werden!

In den Plänen von Marco Rose (44) spielt der Norweger eine zentrale Rolle. Beim neuen Trainer ist der Torjäger die Stoßspitze der Titel-Achse um ...

Artikelbild für den Artikel "Rose baut seine Meister-Achse" aus der Ausgabe 28/2021 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Reus (r.) verzichtete auf eine EM-Teilnahme. Trainer Rose kann von Beginn an mit dem BVB-Kapitän planen
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Die harte Wahrheit über diese EM!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die harte Wahrheit über diese EM!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Verdienter Europameister. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verdienter Europameister
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Das neue EM-BUCH ist da!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das neue EM-BUCH ist da!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von ,,Uli verriet mir, was die Bayern-Familie ausmacht“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
,,Uli verriet mir, was die Bayern-Familie ausmacht“
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von JESSE MARSCH Bayern müssen ALLE angreifen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
JESSE MARSCH Bayern müssen ALLE angreifen!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Eintracht verschiebt die Torlinie!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eintracht verschiebt die Torlinie!
Vorheriger Artikel
,,Uli verriet mir, was die Bayern-Familie ausmacht“
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel JESSE MARSCH Bayern müssen ALLE angreifen!
aus dieser Ausgabe

... Kapitän Marco Reus (32) und Abwehrchef Mats Hummels (32). Um dem begehrten Stürmer seine Bedeutung klarzumachen, hatte Rose in den vergangenen Wochen im Urlaub häufiger Kontakt mit Haaland. Dass der Coach den damaligen Rohdiamanten während ihrer gemeinsamen Zeit bei RB Salzburg (Januar bis Juni 2019) nur selten eingesetzt hatte, ist in Dortmund kein Thema mehr. Dass Haaland den Verein bis Ende August noch verlassen könnte, auch nicht. Gerüchte aus England, denen zufolge Cham ­pions-League-Sieger FC Chelsea bereit sei, 175 Millionen Euro Ablöse für einen sofortigen Wechsel zu zahlen, nehmen Dortmunds Verantwortliche mit einem Schmunzeln zur Kenntnis. Sportdirektor Micha­ el Zorc (58): „Es hat sich nichts geändert. Wir planen fest mit Erling für die neue Saison.“

So könnte die Rose-Elf beim BVB aussehen

Ohne Haaland wären sie ungleich schwerer zu erreichen. Für den Meisterangriff auf die Bayern ist der BVB auf die Tore seines Super-Knipsers (57 Treffer in 59 Pflichtspielen) angewiesen. Mit 130 Mio. Euro Marktwert (Quelle: transfermarkt.de) ist Haaland der wertvollste Spieler der Bundesliga. Für den BVB und Rose sind seine Fähigkeiten von unschätzbarem Wert. Und: Nach dem Wechsel von Jadon Sancho (21), der für 85 Mio. Euro zu Manchester United geht und auf dessen Abgang Rose eingestellt war, wäre der Verlust des zweiten Unterschiedsspielers gleichbedeutend mit einer Dortmunder Kapitulation im Meisterkampf.

Mit den Einnahmen aus dem Sancho-Transfer will der Pokalsieger jetzt Donyell Malen (22/PSV Eindhoven) verpflich- ten. Mit dem niederländischen Nationalspieler (Marktwert: 30 Mio. Euro) ist der BVB sich nach SPORT BILD-Informatio- nen inzwischen über einen langfristigen Vertrag einig. Knackpunkt sind die Verhand- lungen mit Malens Noch-Klub. Während PSV 30 Mio. Euro fordert, will der BVB nur 25 Mio. Euro zahlen. Eine Einigung gilt allerdings als sehr wahrschein- lich.

Malens Mitspieler Noni Madueke (19/Marktwert: 16 Mio. Euro) spielt dagegen keine Rolle mehr in den Planungen der Borussia. Ebenso wenig wie Roman Bürki (30/Vertrag bis 2023), Nico Schulz (28/Vertrag bis 2024) und Marius Wolf (26/ Vertrag bis 2023). Die BVB- Bosse suchen nach Abnehmern für die drei Profis, die unter Rose keine Perspektive mehr haben, zusammen aber knapp 15 Mio. Euro Gehalt pro Jahr kassieren. Anfragen gibt es derzeit keine. Nicht nur unter sportlichen, auch unter finanziellen Aspekten will der BVB den zu großen 31-Mann-Kader bis zum Saisonstart noch ausdünnen.