Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

ROUTE 3: EIFEL: Vom Wald zum Urwald


Frau im Leben - epaper ⋅ Ausgabe 9/2019 vom 14.08.2019

Für Wanderer und Ökologen ist die Eifel ein Sehnsuchts-Ort. Denn im dortigen Nationalpark soll aus einem normalen Wald wieder ein heimischer Urwald werden. Und deshalb sind die Wanderwege dort auch so einmalig.


Artikelbild für den Artikel "ROUTE 3: EIFEL: Vom Wald zum Urwald" aus der Ausgabe 9/2019 von Frau im Leben. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Leben, Ausgabe 9/2019

NATUR-KREISLAUF
Zuerst kommen Moose, dann Pilze. Schließlich wächst auf und aus totem Holz neuer Wald.


Es riecht nach Harz und Fichtennadeln. Der weiche Waldboden federt. Abgestorbene und junge Bäume bilden bizarre Formen, wie lebende Skulpturen. Irgendwo gluckst Wasser, kleine Rinnsale perlen durchs Moos. Sonnenstrahlen brechen durch die Wipfel, zaubern tanzende Lichtpunkte auf den Boden. Wer ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Leben. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Liebe Leserinnen und Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser,
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von DANKE FUR IHRE POST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DANKE FUR IHRE POST
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von WIR LIEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WIR LIEBEN
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von UNSER LEBEN: Geliebte Blue Jeans. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNSER LEBEN: Geliebte Blue Jeans
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Die perfekte Jeans finden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die perfekte Jeans finden
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Genau so will ich wohnen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Genau so will ich wohnen
Vorheriger Artikel
ROUTE2: SÄCHSISCHE SCHWEI: Wo einen die Felsen bewegen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ROUTE 4: BERCHTESGADEN: Einmal hoch hinaus
aus dieser Ausgabe

... jetzt den perfekten Märchenfilm drehen möchte, fände alle Zutaten.

Nina Braun hat für diese Stimmung jetzt keine Zeit. Viel zu sehr achtet die Rangerin auf die Details in ihrem Wald. „Der Nationalpark Eifel steckt noch in den Kinderschuhen“, erzählt die Rangerin, „auch wenn er schon seit 2004 existiert.“ Zwar sei hier im Kermeter (so heißt der Wald oberhalb des Urft-Stausees) der natürliche Kreislauf von Werden, Wachsen und Vergehen noch intakt. „Doch erst in etwa 200 Jahren wird der Wald wieder seine ursprüngliche Form haben“, erzählt die 38-Jährige aus Konzen.

Mehr Buchen und Eichen

Was das konkret heißt, wissen Fachleute wie Nina Braun. Wanderer erleben stattdessen ein auf den ersten Blick perfektes Paradies. „Aber wenn wir den Wald sich selbst überlassen, sollten natürlicherweise hier mehr Buchen und Eichen stehen.“ Diesen Wandel zu beobachten, das können auch Wanderer unmittelbar erleben – immerhin durchziehen 240 km markierte Wege den Nationalpark – sogar einen Info-Wanderweg für Sehbehinderte mit Erklärungen in Blindenschrift gibt es.

LUCHSE KEHREN ZURÜCK
In der Eifel finden sie wieder natürliche Lebensräume.


„Die Natur Natur sein lassen“ heißt auch das Motto des Nationalparks Eifel. Konkret bedeutet dies z._B., dass vom Sturm umgeknickte Bäume einfach liegen bleiben, dass Moos und Flechten wie Vorhänge von morschen Ästen und wild aufgetürmtem Totholz hängen, dass neben am Boden liegenden Stämmen neue kleine Bäumchen wachsen.

Wunderbare Wildnis

Wo sich der Wald wieder frei entfalten kann, siedeln sich in Folge auch Tiere an. So gehören riesige Hirsch-Herden genauso zum Nationalpark wie seltene Schwarzstörche, Uhus und Wildkatzen. „Selbst der Luchs ist zurück“, erzählt Maria Reitz, die zufällig vorbeikommt und gemeinsam mit ihrem Mann einen Wanderführer über die Eifel schrieb. „Das Besondere in diesem Nationalpark ist“, so die 63-Jährige, „dass es sehr viele unterschiedliche Wald-Typen auf kleinem Raum gibt. Eigentlich ist es ein Wunder, dass in Deutschland noch solche Flecken echter Wildnis existieren.“

[WANDERUNG IN DEREIFEL]: An drei Seen entlang

Diese Halbtages-Wanderung in der Eifel begeistert durch ihre Vielfalt mit tollen Fernsichten. Auch einen barrierefreien Abschnitt gibt es.

CHARAKTER

Die Wanderung führt an Rur-, Ober- und Urftsee vorbei, bietet aber gleichzeitig viele Fernsichten bis weit in die Eifel hinein. Der erste Abschnitt der Tour ist barrierefrei und mit vielen Informations- und Erlebnis-Stationen auch für Enkelkinder gut geeignet.

START UND ENDE

Wanderparkplatz Kermeter (Landstraße L 15 zwischen Nideggen und Schleiden).

ÜBER DEN WIPFELN

Direkt am Parkplatz Kermeter startet ein barrierefreierHolzsteg 1 , der es selbst Rollstuhlfahrern und Blinden ermöglicht, die Wildnis auf einem Rundweg zu erleben. Schilder informieren auch in Blindenschrift über den Wald, Tiere und Pflanzen. Dazu kommen „Baumstamm-Tunnel“, Kletter-Parcours oder ein Hörspiel über die Wald-Nutzung der letzten 2 000 Jahre.

ÄLTESTE TALSPERRE

DieUrfttalsperre 2 ist die älteste Talsperre der Eifel, sie wurde von 1900 bis 1905 gebaut. Mit 55 m Höhe und einem Fassungsvermögen von 45,5 Millionen Kubikmetern ist sie eine der größten Deutschlands. Von Rurberg aus kann man mit dem Schiff bis an die Staumauer heranfahren.

BLICK AUF ZWEI SEEN

DerImbiss Am Damm 3 liegt direkt am Paulushof-Staudamm, der Ober- und Rurstausee trennt, und ist bekannt für seine bodenständigen Gerichte. Der alte Ortskern von Rurberg befindet sich im Wasser des Stausees; das jetzige Rurberg ist erst nach dem Bau des Dammes entstanden.

PICKNICKZEIT

DerPaulushof 4 ist ein schöner Rastplatz. In der Umgebung gibt es überall Buntsandsteine zu entdecken. Diese gaben auch dem hier startenden Wanderweg „Buntsandsteinroute“ seinen Namen.

EIFEL-PANORAMA

Vom AussichtspunktHirschley 5 , der 180 Meter über dem Rurstausee liegt, bietet sich ein beeindruckender Panoramablick auf den Rursee und die Steilhänge seines Nordufers.

Martografie: geodressing.de / Pietruska Verlag; Kartendaten: OpenStreetMap-Mitwirkende

Schwierigkeit: einfach // Distanz: 12 km // bergauf (Hm) ↗ 322 m // bergab (Hm) ↘ 322 m // Gehzeit: 3 Stunden


Fotos: Getty Images / Lucas Langner / EyeEm, imago images / mika, Shutterstock