Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

RoxRite: SO GEWINNST DU 100 B-BOY-BATTLES


The Red Bulletin-Deutschland Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 6/2018 vom 08.05.2018

Diese magische Zahl hat vor RoxRite noch kein Breakdancer geschafft. Wir haben ihn gefragt: Wie geht das?


Artikelbild für den Artikel "RoxRite: SO GEWINNST DU 100 B-BOY-BATTLES" aus der Ausgabe 6/2018 von The Red Bulletin-Deutschland Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: The Red Bulletin-Deutschland Ausgabe, Ausgabe 6/2018

Der Sieg beim B-Boy-Event Circle Industry in Salzburg brachte RoxRite den Weltrekord: 100 Siege!


1 BESORG DIR EINEN MENTOR

„1995 lernte ich Ground Level kennen, den B-Boy-Veteran Mike Cisneros. Er warb mich für seine Crew an, erklärte mir Hip-Hop von der Pike auf. Es war noch nicht so verrückt wie heute; es gab Back Spins, Windmills, Flares, Head Spins, Halos, Grundlage von Powermoves. Er ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von The Red Bulletin-Deutschland Ausgabe. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Woodys Tipp: „VERGISS EINFACH, WAS DICH NERVT“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Woodys Tipp: „VERGISS EINFACH, WAS DICH NERVT“
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Es brennt!: DU ISST SUSHI FALSCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Es brennt!: DU ISST SUSHI FALSCH
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von How to …: SO RUDERST DU NACH AMERIKA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
How to …: SO RUDERST DU NACH AMERIKA
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von Courtney Barnett: „ICH PACK NICHT, WIE GUT DAS IST”. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Courtney Barnett: „ICH PACK NICHT, WIE GUT DAS IST”
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von DIE GRÖSSTEN WELLEN DER WELT …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE GRÖSSTEN WELLEN DER WELT …
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von „Die Welle ist immer bei mir“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Die Welle ist immer bei mir“
Vorheriger Artikel
Courtney Barnett: „ICH PACK NICHT, WIE GUT DAS IST”
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DIE GRÖSSTEN WELLEN DER WELT …
aus dieser Ausgabe

... brachte mir bei, sie nicht als Moves zu sehen, sondern als Tanzschritte. Das hat für mich alles verändert.“

2 SEI EIN SCHWAMM

„Zu Beginn machte ich einfach nach, was ich bei anderen sah – oder zumindest, was ich mir zu sehen einbildete. Ich lernte die Balance zu halten, ich versuchte das Headspinning, dadurch kam ich voran. Ich kopierte schamlos, was ich in Filmen wie, Beat Street‘ und, Breakin’‘ (beide von 1984, Anm.) sah, und ich las jede Menge Bücher. Ich saugte alles auf wie ein Schwamm.“

Wie bei Superhelden üblich hat auch RoxRite ein Alter Ego: Omar Delgado Maicas, in Mexiko gebürtiger Amerikaner, der vor 23 Jahren in Sonoma County, Kalifornien, mit dem Breaken begann. „Mit zwölf“, sagt er, „lange bevor es den Begriff ‚B-Boy‘ gab.“ Heute ist die Welt eine andere. „Ich möchte, dass man sich an mich als jemand erinnert, der Wettkampf-Breakdance verändert hat. Ich weiß, meine Moves sind nicht die ausgeflipptesten. Aber ich schlage Leute, gegen die ich am Papier keine Chance hätte, indem ich meinen Style durchziehe. Mein Credo: Hol alles aus deinen Stärken raus, und du kannst jeden besiegen!“roxriterepresents.com

3 ENTWICKLE EINEN STYLE

„Als ich jung war, wurden zuerst die Pioniere auf mich aufmerksam. Warum? Weil ich sie daran erinnerte, wie man in den frühen Tagen gebreakt hatte. Ja, es stimmt, ich bin Traditionalist, aber ich nehme nicht einen Schritt her und wiederhole ihn einfach; ich will mehr draus machen, Basics mit Westküsten-Styles mixen. So an die Sache ranzugehen, das habe ich erfunden.“

4 NUTZE NEUE QUELLEN

„Ich mag Tänze mit vielen Schritten, Stepptanz, klarerweise Popping. Da kannst du dir viele Anregungen holen, denn beim Breakdancen gebrauchst du deine Füße ja auch ziemlich viel. Und beim Jackie-Chan-Film ‚Drunken Master‘ habe ich mir die Akrobatikszenen ganz genau angesehen – etwa bei den Back Kick-ups und den Flips. Eine extrem spannende Inspiration!“

5 TRAINIERE ALS BOXER

„Ich sehe mein Training wie ein Boxer sein Sparring, wenn er für jede Runde einen neuen Gegner bekommt. Ich mag die Idee dahinter: Du kannst nicht jede Runde das gleiche Zeug bringen. Klar, alles muss in der 18. Runde genauso gut aussehen wie in der ersten, wenn nicht besser, aber du musst immer neu an die Aufgabe rangehen, neu denken. So bleibt alles, was du tust, lebendig.“

6 DENK AN DEINE GEGNER

„Manchmal gehe ich an einen Wettkampf sehr strategisch ran, manchmal überlasse ich mich dem Flow. Am Ende zählt ohnehin nur eines: dass du deinen Gegner besiegst. Legt er drei gute Moves hin, musst du eben vier schaffen. Du darfst ihn nicht in Ruhe lassen, vor allem gedanklich nicht, du musst Zweifel in ihm säen an dem, was er als Nächstes tun will. Es ist eine Battle!“


MARKUS BERGER/RED BULL CONTENT POOL NORA 0’DONNELL