Lesezeit ca. 2 Min.

Rückkehr des Kult -Killers


Logo von TV Digital XXL-Ausgabe
TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 20/2021 vom 17.09.2021

TV AKTUELL

Artikelbild für den Artikel "Rückkehr des Kult -Killers" aus der Ausgabe 20/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
ABGRUNDTIEF BÖSE Der Serienmörder Kai Korthals (Lars Eidinger) ist gefährlicher als je zuvor

Er dringt in die Wohnungen alleinstehender Frauen ein, benutzt heimlich deren Zahnbürsten – und ermordet sie anschließend. Keine Frage, Kai Korthals (Lars Eidinger, 45, „Babylon Berlin“) ist ein brandgefährlicher Psychopath. Jetzt macht er dem Kieler Kommissar Borowski (Axel Milberg) zum dritten Mal zu schaffen.

TV DIGITAL: Herr Eidinger, was ist der Reiz dieser Furcht einflößenden Figur?

LARS EIDINGER: Reizvoll an der Darstellung psychotischer Figuren ist generell deren Bereitschaft, über Grenzen zu ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TV Digital XXL-Ausgabe. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 20/2021 von „James Bond ist nicht unfehlbar“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„James Bond ist nicht unfehlbar“
Titelbild der Ausgabe 20/2021 von Abgang mit Stil. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Abgang mit Stil
Titelbild der Ausgabe 20/2021 von Helden der Wahrscheinlichkeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Helden der Wahrscheinlichkeit
Titelbild der Ausgabe 20/2021 von Aus dem Leben eines SUPERSTARS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aus dem Leben eines SUPERSTARS
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
NOTEBOOKS für alle Fälle
Vorheriger Artikel
NOTEBOOKS für alle Fälle
Lachen verboten!
Nächster Artikel
Lachen verboten!
Mehr Lesetipps

... gehen. Wir alle tragen die Sehnsucht in uns, leben sie aber aufgrund von Regeln und Konventionen nicht aus. Für eine funktionierende Gesellschaft ist das eine Voraussetzung, aber die Lust, uns in der Fiktion darüber hinwegzusetzen, teilen wir alle. Mit Kai Korthals können wir dem nachgehen.

Korthals leckt an Gegenständen seiner späteren Opfer. Warum?

Bei oraler Fixierung geht es um Autonomie, Trotz und Selbstverwirklichung. Korthals fühlt sich zurückgesetzt und ungeliebt, das kompensiert er durch übergriffiges Verhalten. Er schafft damit eine Intimität, die ihm sonst verwehrt bleibt. Es ist wie ein Fetisch für ihn. Wie jemand, der einem Fremden einen Schuh abkauft, um daran zu lecken.

Finden Sie so etwas nachvollziehbar? Ich habe mal in einem Hotelzimmer mit einer Zwischentür gewohnt und aus Neugier ausprobiert, ob sie offen ist. Sie war es, woraufhin ich kurz in ein fremdes, belegtes Zimmer gegangen bin, wo mehrere benutzte Sachen herumlagen. Die Vorstellung, etwas zu berühren, fand ich sehr reizvoll, habe es aber nicht gewagt. Doch der Thrill war eindeutig spürbar.

TV TIPP

Tatort

KRIMI In „Borowski und der gute Mensch“ mordet Korthals zum dritten Mal SO 3.10. 20.15 DAS ERSTE

On Demand

„Es war lustvoll, etwas derart Pervertiertes zu spielen.“

LARS EIDINGER

Was denken Sie über Frauen, die sich in inhaftierte Mörder verlieben?

Ich glaube, hinter einem solchen Verhalten steckt etwas wie Fantum. Wenn man Justin Bieber Liebesbriefe schreibt, kann man sicher sein, dass er nie vor der Tür steht. Dasselbe gilt für inhaftierte Gewaltverbrecher. Im Unerfüllten liegt der eigentliche Reiz.

Wie viel Spaß hat es gemacht, sich für die Rolle als Frau zu verkleiden?

Natürlich ist so etwas sehr lustvoll. Auch weil es ja mit dem Schrecken spielt, dass er sich mit dem abgetrennten Skalp seines Opfers tarnt. Als Schauspieler genieße ich es natürlich, Zuschauer mit den Abgründen der menschlichen Seele zu konfrontieren.

Niemand spielt extreme Charaktere so gut wie Sie. War das schon immer so?

Interessanterweise wurde mir auf der Schauspielschule attestiert, dass ich nie böse Charaktere spielen werde, weil ich eine zu liebenswürdige Ausstrahlung hätte. Das hat mich extrem gewurmt, weil böse Charaktere die Figuren sind, die mich schon damals am meisten gereizt haben.

Lust, „Tatort“-Ermittler zu werden?

Ich möchte weiterhin frei in meiner Rollenwahl sein. Kein „Kommissar“, der auch den „Hamlet“ spielt – lieber der „Hamlet“, der auch „Kai Korthals“ spielt.

MIKE POWELZ