Lesezeit ca. 7 Min.

Rundum perfekt!


Logo von Ratgeber Frau und Familie
Ratgeber Frau und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 12/2021 vom 26.11.2021

VORSPEISEN, BEILAGEN, DESSERTS

Knusprige Süßkartoffeltaler

Artikelbild für den Artikel "Rundum perfekt!" aus der Ausgabe 12/2021 von Ratgeber Frau und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ratgeber Frau und Familie, Ausgabe 12/2021

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

500 g Süßkartoffel

150 g Petersilienwurzel

4 Zweige Thymian

60 g Mandelstifte

30 g Speisestärke

Salz, Pfeffer

4 EL Rapsöl

Süßkartoffel und Petersilienwurzel schälen und raspeln. Thymian abbrausen und die Blätter hacken. Gemüse, Thymian, Mandeln, Stärke, Salz und Pfeffer mischen.

Etwas Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und pro Taler etwa zwei Esslöffel Süßkartoffelmischung in der Pfanne flach drücken. Bei mittlerer Hitze wenige Minuten je Seite knusprig braten. Die fertigen Taler können bei Bedarf im Backofen bei 80° C Umluft warm gehalten werden.

25 min

Pro Portion ca.: E: 7 g; F: 18 g; KH: 40 g; 367 kcal (1532 kJ); 3,3 BE

Pilz-Wirsing-Gemüse

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

800 g Wirsing

300 g Kräuterseitlinge

2 Schalotten

2 EL Butterschmalz

300 ml Gemüsebrühe

200 g Sahne

Salz, Pfeffer

2 TL ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ratgeber Frau und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Liebling im Dezember. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebling im Dezember
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Wir zeigen unsere Schokoladenseite. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wir zeigen unsere Schokoladenseite
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Marktbummel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marktbummel
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Anni schmeckt’s!
Vorheriger Artikel
Anni schmeckt’s!
Schicht für Schicht
Nächster Artikel
Schicht für Schicht
Mehr Lesetipps

2 TL Zitronensaft

Wirsing waschen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Schalotten schälen, hacken und in einem Esslöffel Schmalz glasig andünsten. Den Wirsing zugeben und anbraten. Mit Brühe und Sahne aufgießen und geschlossen 15 Minuten leise köcheln lassen. Die Pilze im restlichen Schmalz in einer Pfanne wenige Minuten bei hoher Hitze weich braten. Dann unter das Wirsing-Gemüse mischen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

15 min | Garzeit: 15 min

Pro Portion ca.: E: 18 g; F: 21 g; KH: 33 g; 426 kcal (1776 kJ); 2,8 BE

Feigen mit Serrano-Schinken & Roquefort-Soße

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

8 Feigen

150 g Serrano-Schinken

50 g Roquefort

5 EL saure Sahne

2 EL Weißweinessig

Salz, Pfeffer

½ Bund Schnittlauch

Die Feigen waschen und halbieren. Mit dem Schinken dekorativ auf einer Platte verteilen. Roquefort mit Sauerrahm, Essig, Salz und Pfeffer fein pürieren und über die Feigen träufeln. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und grob klein schneiden. Darüberstreuen und servieren. Dazu passt frisches Brot.

15 min Pro Portion ca.: E: 28 g; F: 21 g; KH: 15 g; 367 kcal (1532 kJ); 1,3 BE

Brotblumen mit Pfeffer & Schwarzkümmel

(Rezept für 8 Stück)

Zutaten:

10 g Hefe

125 ml lauwarme Milch

500 g Mehl

1 TL Zucker

1 Ei 125 g Joghurt

50 g flüssige Butter

Salz, Pfeffer

Außerdem:

Mehl für die arbeitsfläche

1 Backblech mit Backpapier

1 Ei zum Bestreichen

1 EL Milch zum Bestreichen

Schwarzkümmel zum Bestreuen

Die Hefe in der Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Ei, Joghurt und Butter zugeben und untermengen. Die Hefemilch zugießen und nach und nach unterrühren. Salz und Pfeffer zufügen, alles zu einem weichen Teig verarbeiten und bedeckt etwa 1 Stunde ruhen lassen, bis er sein Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rechteckig 3−4 mm dick auf 40 × 42 cm ausrollen und daraus acht Kreise mit Ø 7 cm ausstechen. Den übrigen Teig erneut ausrollen und in 6 − 7 mm breite Streifen schneiden.

Den Backofen auf 175° C vorheizen. Die Teigkreise mit ausreichend Abstand auf das Blech legen. Jeweils vier Teigstreifen zu Blüten formen, dabei nach oben im Umfang etwas kleiner werden und diese auf die Teiglinge setzen. Alles nochmals 15 Minuten gehen lassen. Das Ei mit der Milch verquirlen, die Brotblumen damit bestreichen, mit Schwarzkümmel bestreuen und im Ofen etwa 20 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und lauwarm oder kalt servieren.

30 min Gehzeit: 1h 15 min | Backzeit: 20 min

Pro Stück ca.: E: 8 g; F: 8 g; KH: 46 g; 289 kcal (1220 kJ); 3,8 BE

Tipp Schmeckt auch an Silvester zu Fondue oder Raclette

Cremesüppchen mit Silberkarpfen

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

450 g mehligkochende Kartoffeln

200 g Knollensellerie

1 Stange Staudensellerie

1 Stange Lauch

1 Knoblauchzehe

2 EL Butter

1 EL Mehl

800 ml Gemüsebrühe

200 ml Milch

Salz, Pfeffer Muskat

350 g Räucherfischfilet, z. B. Silberkarpfen

Kartoffeln und Sellerie schälen und würfeln. Staudensellerie und Lauch waschen, putzen und in Scheiben oder Ringe schneiden, das Selleriegrün in Stücke zupfen und beiseitelegen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Alles in einem Topf in der Butter hell anschwitzen. Mit Mehl bestäuben und kurz unter Rühren weitergaren. Brühe sowie Milch angießen und alles 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe durch ein Sieb passieren, ein Viertel vom Gemüse beiseitestellen. Übriges Gemüse wieder zugeben, die Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Räucherfisch zerpflücken, mit dem restlichen Gemüse zugeben und erwärmen. Die Suppe abschmecken, das Selleriegrün einlegen und mit Pfeffer übermahlen. Auf Teller verteilen und mit Baguette servieren.

25 min | Garzeit: 20 min

Pro Portion ca.: E: 19 g; F: 15 g; KH: 29 g; 335 kcal (1403 kJ); 2,4 BE

Tipp die Suppe schmeckt als feine vorspeise fürs festliche Menü oder als schnelle Mittagsmahlzeit an den Tagen zwischen den Jahren

Bunter Bete-Salat mit Feta & Grapefruit-Dressing

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten für den Salat:

4 große Rote Bete

2 Schalotten

125 ml Rotwein

125 ml Rotweinessig

80 g Zucker

3 Zweige Thymian

125 ml Wasser

200 g kleine Bunte Bete

1 Handvoll Kräuter, (z. B. dill, Minze)

½ Bund Schnittlauch

Salz, Pfeffer

150 g Feta

2 EL gehackte Pistazienkerne

Für das Dressing:

120 ml Grapefruitsaft

2 TL dijon-Senf

1 EL Honig

4 EL olivenöl

Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen. Zwei der Roten Beten in Alufolie wickeln und im Ofen 45 Minuten backen. Abkühlen lassen. Restliche Rote Bete schälen und in Stäbchen schneiden. Eine Schalotte schälen und in feine Streifen schneiden. Zusammen mit Rotwein, Essig, Zucker, Thymian und Wasser aufkochen. Die Rote- Bete-Stäbchen einlegen und 5 Minuten kochen lassen. Zur Seite ziehen und auskühlen lassen.

Die Bunte Bete waschen und in hauchfeine Scheiben hobeln. Kräuter und Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln, Spitzen und Blätter abzupfen und grob hacken.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die gebackene Rote Bete in Spalten schneiden. Die restliche Rote Bete abgießen und abtropfen lassen. Alles mit der Bunten Bete und sämtlichen Kräutern auf einer Platte anrichten. Den Feta zerbröseln und darüber verteilen. Mit Pistazien bestreuen und das Dressing zum Beträufeln dazu servieren.

30 min Garzeit: 5 min | Backzeit: 45 min

Pro Portion ca.: E: 14 g; F: 24 g; KH: 60 g; 549 kcal (2293 kJ); 4,9 BE

Cassis-Baiserkranz mit Schwips

(Rezept für 8 Portionen)

Zutaten:

2 EL Minzblätter

7 Eiweiß

350 g Puderzucker

1 TL Zitronensaft

8 cl Cassislikör

300 g Sahne

150 ml Sekt Maraschinokirschen

Außerdem: 2 Backbleche mit Backpapier

Puderzucker zum arbeiten

Die Sahne cremig schlagen, dann den Sekt unterrühren und weiterschlagen, bis sie weiche Spitzen zieht. Auf einer Platte die Baisers als Ring anrichten, jeweils etwas Sahne dazwischensetzen und sie so fixieren. Die Baisers leicht zusammenschieben, noch etwas Sahne daraufsetzen und die Sahnecreme mit Maraschinokirschen toppen. Mit dem restlichen Cassis in dünnen Linien beträufeln, mit den inzwischen getrockneten Minzblättern garnieren und servieren.

Den Backofen auf 130° C Umluft vorheizen. Die übrigen Eiweiß mit dem Zitronensaft steif schlagen, dabei nach und nach den Puderzucker untersieben. Den Eischnee weiterschlagen, bis er glänzt und Spitzen zieht. Die Baisermasse mit einem großen ovalen Löffel in jeweils acht große ovale Portionen auf die vorbereiteten Bleche setzen und jeweils 2½cl Cassis in dünnen Linien darüberträufeln. Die Baiser- Eier im Ofen etwa 5 Minuten backen. Anschließend die Hitze auf 100° C reduzieren und 30 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und die Baisers 30 Minuten darin abkühlen lassen.

Die Minzblätter abbrausen und trocken tupfen. Ein Eiweiß verquirlen, die Minze damit bepinseln, in Puderzucker wenden und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

40 min Backzeit: 35 min | Ruhezeit: 30 min

Pro Portion ca.: E: 4 g; F: 10 g; KH: 47 g; 301 kcal (1266 kJ); 3,8 BE

Tipp Essen Kinder mit? Erhöhen Sie die Baisermenge und backen Sie ein paar kleine Baisers, die Sie z. B. mit normaler Schlagsahne, Himbeeren und Schokosoße servieren

Kartoffelkuchen mit Salbei

(Rezept für 6 Portionen)

Zutaten:

2 kg festkochende Kartoffeln etwa

100 g Parmesan etwa

300 g Sahne

Salz, Pfeffer

2 Stängel Salbei

2 EL Butter

Außerdem:

1 Springform, Ø 22 cm Butter für die Form

2 Bogen Backpapier alufolie

1 Backblech

Die Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Parmesan fein reiben. Den Backofen auf 160° C vorheizen. Die Form fetten. Den Boden der Form mit zwei Lagen Kartoffelscheiben auslegen, mit Parmesan bestreuen, mit etwas Sahne beträufeln und leicht salzen. Erneut zwei Lagen Kartoffelscheiben, Parmesan, Sahne und Salz einschichten und so weiter verfahren, bis Kartoffeln und Sahne aufgebraucht sind. Die Kartoffeln mit einem Stück Backpapier bedecken, die Form mit Alufolie verschließen und für 1,5 Stunden in den Ofen stellen. Herausnehmen, abkühlen lassen und den Kartoffelkuchen mit einem Kuchenteller beschwert über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag den Backofen auf 220° C vorheizen. Den Kuchen mit Parmesan bestreuen und 15 Minuten backen. Herausnehmen, den Rand mit einem Messer lösen und den Kartoffelkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen. Weitere 15 Minuten backen, bis die Oberseite schön gebräunt ist.

Salbei waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und trocken tupfen. Butter in der Pfanne erhitzen und Salbeiblätter darin knusprig braten. Kartoffelkuchen herausneh-men, auf eine Platte geben, mit Pfeffer übermahlen und mit den Salbeiblättern bestreut servieren.

45 min Backzeit: 2h | Ruhezeit: 12 h

Pro Portion ca.: E: 14 g; F: 20 g; KH: 59 g; 485 kcal (2032 kJ); 4,8 BE

Tipp der Kuchen lässt sich ideal am Tag vorher vorbereiten, so haben Sie vor dem Festmahl kaum arbeit damit

Parmesan-Pannacotta mit Tomaten-Pesto

(Rezept für 4 Portionen)

Zutaten:

1 kleine Knoblauchzehe

300 g Sahne

120 g geriebener Parmesan

2 Blatt Gelatine

Außerdem:

3 EL Pinienkerne einige

Basilikumblättchen

12 TL rotes Pesto

4 EL Backerbsen

Knoblauch schälen und fein hacken. Sahne in einem Topf langsam erhitzen, aber nicht köcheln lassen. Knoblauch und Parmesan einrühren. Die Gelatine einlegen und vorsichtig rühren, bis sie sich aufgelöst hat. In vier Gläser füllen und vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

Die Basilikumblättchen in Streifen schneiden.

Je drei Teelöffel rotes Pesto auf der Pannacotta verteilen. Mit Basilikum und Backerbsen bestreuen und servieren. Reichen Sie dazu ein frisches Baguettebrot.

45 min

Pro Portion ca.: E: 18 g; F: 40 g; KH: 5 g; 451 kcal (1865 kJ); 0,4 BE

Dieses und viele weitere unwiderstehliche Rezepte für die Weihnachtszeit finden Sie in unserem neuen Sonderheft - siehe rechts!