Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Sagen Sie mal, Frau Soliman: Was ist Ghosting?


Psychologie Heute - epaper ⋅ Ausgabe 11/2019 vom 09.10.2019

Frau Soliman, was genau versteht man unter Ghosting?

Der Begriff Ghosting kommt aus den USA und beschreibt das Phänomen, wenn Menschen, mit denen man sich verabredet, verbindet, befreundet oder gar verpartnert, sich eines Tages plötzlich in Luft aufzulösen scheinen. Anrufe oder Nachrichten bleiben unbeantwortet. Es wirkt so, als habe man es bloß mit einem Hologramm oder einem rahmenlosen Körper zu tun gehabt, eben einem Gespenst oder einem Geist. Es ist ein Akt der plötzlichen Aufhebung der Kommunikation mit jemandem. Dies geschieht in der Hoffnung, dass die Person realisiert, dass kein Kontakt ...

Artikelbild für den Artikel "Sagen Sie mal, Frau Soliman: Was ist Ghosting?" aus der Ausgabe 11/2019 von Psychologie Heute. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Psychologie Heute, Ausgabe 11/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Psychologie Heute. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Liebe Leserinnen und Leser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von THEMEN&TRENDS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
THEMEN&TRENDS
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von IM FOKUS: Erkaufter Freiraum, erkaufte Schuld. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IM FOKUS: Erkaufter Freiraum, erkaufte Schuld
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Mut zur Angst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mut zur Angst
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von WENN DIE ANGST ÜBERSCHIESST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WENN DIE ANGST ÜBERSCHIESST
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von „Angst verengt den Fokus”. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Angst verengt den Fokus”
Vorheriger Artikel
Die neuen Biederfrauen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Postdentale Depression
aus dieser Ausgabe

... mehr erwünscht ist, ohne es der Person mitteilen zu müssen.

@@Tina Soliman ist eine preisgekrönte Journalistin und Autorin. Sie arbeitet für die ARD (Die Story im Ersten undPanorama ) und für das ZDF (37 Grad ). 2011 veröffentlichte sie bei Klett- CottaFunkstille. Wenn Menschen den Kontakt abbrechen . 2014 erschienDer Sturm vor der Stille. Warum Menschen den Kontakt abbrechen


Welche Rolle spielt die Art des Kennenlernens für die Weise, wie eine Beziehung beendet wird? Ist es wahrscheinlicher, geghostet zu werden, wenn die Begegnung ihren Anfang auf einer Datingplattform gefunden hat?

Wie eine Beziehung beginnt, so wird sie später oft beendet. Findet die Begegnung ihren Anfang auf einer Datingplattform, ist es recht wahrscheinlich, geghostet zu werden oder abzutauchen. Denn der Geist ist ja schon aus der Flasche, wenn man damit anfängt, seine Liebessehnsüchte auf Internetplattformen zu parken.

„Wie man geht” ist übrigens das überragende Thema auf Datingplattformen. Die Menschen suchen eine Anleitung für den Abschied. Ghosting scheint also nicht wirklich als Tool zu taugen. Die „Wisch-undweg- Kultur” verunsichert und macht unzufrieden.

Welche Folgen hat Ghosting für die Verlassenen?

Fast alle Ghosting-Opfer fühlen sich verletzt und tief verunsichert. Ihr Selbstbild, aber auch ihre Wahrnehmung ist getrübt. Haben sie sich alles nur eingebildet? Was hatte man sich erträumt? Was habe ich falsch gemacht? Bin ich nicht liebenswert?

Der Neurologe und Psychologe Michael Linden von der Charité spricht von einer „posttraumatischen Verbitterungsstörung”. Das ist eine reaktive psychische Störung infolge des Erlebens von Ungerechtigkeit, Herabwürdigung oder Vertrauensbruch, gekennzeichnet durch nagende Verbitterungsgefühle, Aggressionsfantasien, schlechte Stimmung, Rückzug aus Sozialbeziehungen und Einengung des Lebens. Die Geghosteten trauen sich nicht mehr in Beziehungen. Solche Erfahrungen prägen sich tief in unsere DNA ein.

Tina Solimans BuchGhosting. Vom spurlosen Verschwinden des Menschen im digitalen Zeitalter ist bei Klett-Cotta erschienen (358 S., € 18,–)


ILLUSTRATION: JAN RIECKHOFF