Lesezeit ca. 1 Min.

Same Day Delivery – bei den Gorillas brüllt’s gewaltig


Logo von e-commerce magazin
e-commerce magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 26.08.2021

>>> Es hätte so schön sein können: Mit einem Lieferdienst mit dem markigen Namen „Gorillas“ in Deutschland durchstarten und mit kurzen Lieferzeiten Kunden beeindrucken (siehe Seite 20). Schnell radeln können Gorillas. Nicht nur in Berlin sind sie im Stadtbild sichtbar, auch in Großstädten wie München, Stuttgart oder Hamburg überholen die schwarz gekleideten „Gorillas“ auf ihren ebenso schwarzen E-Bikes jeden Radfahrer. Ja, das Unternehmen steht für Geschwindigkeit – aber nicht nur im positiven Sinne. Mit der gleichen Geschwindigkeit, mit der es auf den Radwegen unterwegs sind, haben sich auch die Arbeitsverhältnisse rasend schnell zu einem handfesten Problem entwickelt. Los ging es in Berlin – Anwohner fühlten sich vom Lieferverkehr und den geparkten E-Bikes vor der Gorilla-Zentrale gestört. Übrigens, auch in München meckerten Bewohner über störende Lieferwägen in engen Straßen, die das Lager im Viertel Maxvorstadt bestücken, wie die Lokalzeitung tz berichtete. Die Gorillas versprachen Besserung – vor dem Bezirksausschuss wird das Thema nun weiterdiskutiert. Wenn das nur das einzige Problem der Gorillas wäre. Seit Monaten schon schwelt der Unmut unter der Belegschaft. Strampeln für miese Bezahlung und viele Überstunden, so der Vorwurf, der öffentlichkeitswirksam durch die Presse ging. Bei den Gorillas brüllt es also gewaltig – so gewaltig, dass sich nun auch noch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil in den Konflikt einschaltete, wie der Tagesspiegel schrieb Streiks, Radkorsos in Berlin folgten, worauf Unternehmensgründer Kağan Sümer sparsam mit einer E-Mail reagierte. Die Auseinandersetzungen zwischen Belegschaft und Bewohner werden also weitergehen, solange sich Unternehmen wie Gorillas nicht kompromissbereit zeigen und ernsthaft an den Arbeitsbedingungen der Belegschaft arbeiten. Übrigens Gorillas sind nicht allein mit Vorwürfen, die sich Same-Day-De livery-Unternehmen gefallen lassen müssen, wie das Interview mit Start-up Fyppit auf Seite 18 beweist.

https://gorillas.io/de

Bildnachweis: Cattallina / Shutterstock.com

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von ACH, du fröhliches Shoppen .... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ACH, du fröhliches Shoppen ...
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von CO2-Fußabdruck reduzieren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CO2-Fußabdruck reduzieren
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von „Wir bauen Barrieren auf Websites und Online-Shops ab“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Wir bauen Barrieren auf Websites und Online-Shops ab“
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
ACH, du fröhliches Shoppen ...
Vorheriger Artikel
ACH, du fröhliches Shoppen ...
CO2-Fußabdruck reduzieren
Nächster Artikel
CO2-Fußabdruck reduzieren
Mehr Lesetipps