Lesezeit ca. 7 Min.

SAUGEN & WISCHEN


Logo von IMTEST - Das Verbraucher Magazin
IMTEST - Das Verbraucher Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 3/2022 vom 04.03.2022

SAUBERER

Artikelbild für den Artikel "SAUGEN & WISCHEN" aus der Ausgabe 3/2022 von IMTEST - Das Verbraucher Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: IMTEST - Das Verbraucher Magazin, Ausgabe 3/2022

Zum Ultra-Paket gehört eine Do-ing-Station, die einen Fris wasser-und einen Smutzwassertank bereithält und einen Behälter für einen Staubbeutel. Fährt der S7 MaxV dann na dem abges lossenen Putzauftrag wieder in die Station zurü , wird der Feudel automatis gereinigt und der Inhalt des S mutzbehälters in den Staubsaugerbeutel gesaugt. Ob das au klappt und wie gut die neue Version des Roboro S7 saugt und wist, zeigt der Test.

Macht mehr als sauber

Im IMTEST-Testparcours, den alle Saug-/ Wis roboter dur laufen müssen, zeigt der S7 MaxV, was er kann und vor allem wie viel besser er gegenüber seinem Vorgänger, dem S6 Max, geworden ist. Sowohl bei festem S mutz auf Fliesen (Salz, Reis, Froot Loops, Granitsplitt und Hundehaare), bei flüssigem und klebrigem S mutz auf Fliesen (angetro neter Senf, Müsli-S leim, Vanilleeis) als au bei festem S mutz auf Teppi (Gras und As e). Bis auf den s wierigsten ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von IMTEST - Das Verbraucher Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2022 von FITNESS-TRENDS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FITNESS-TRENDS
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von GUTE FIGUR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUTE FIGUR
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von SMART & EINFACH TRAINIEREN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SMART & EINFACH TRAINIEREN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
GEGEN DIE ELITE
Vorheriger Artikel
GEGEN DIE ELITE
HP INSTANT INK IM LESERTEST
Nächster Artikel
HP INSTANT INK IM LESERTEST
Mehr Lesetipps

... Test mit dem angetro neten Senf entfernt der S7 MaxV alle Proben rü standslos. Genial ist die verbaute Rüttelplatte, die dank der sogenannten VibraRaise-S allvibrationste nologie dur ein lei tes Rütteln mit glei mäßig hohem Dru (laut Roboro bis zu 3000-mal pro Minute) bessere Ergebnisse beim Wis en erzielt und si bei Teppi kontakt automatis anhebt.

Die intelligente Hinderniserkennung

Das Highlight ist aber die deutli verbesserte Hinderniserkennung. Aktiviert man die Kamerafunktion, werden Gegenstände im Raum fotografiert und mit einer Datenbank abgegli en. So erkennt der S7 MaxV dank der ReactiveAI-Objekt erkennung sogar die Freis winger und Lautspre er-Standfüße im Testparcours au als sol e, markiert sie in der Karte und umfährt sie in allen Testdur läufen si er. Ein Festfahren wird so (fast) unmögli gema t. Wie genau au die Umgebung kartografiert wird, zeigt ein Bli in die App, die na den ersten Reinigungsdur läufen eine detailgetreue Karte präsentiert. Einige Räume werden sogar automatis als „Badezimmer“ oder „Esszimmer“ erkannt und so gut einzeln ansteuerbar gema t, praktis , wenn gerade einmal ni t die ganze Wohnung gereinigt werden soll. Hat der Roboro S7 MaxV den Reinigungsvorgang abges lossen, ma t er si wieder selbstständig auf den Rü weg, um die Batterien wieder aufzuladen und um si vor allem von S mutz und Dre zu befreien.

Rückwärts einparken mit dem S7 MaxV

In der Praxis funktioniert das tatsä li au ausgezei net. So fährt der S7 MaxV rü wärts mit dem Feudel voran in die Station. Der Reihe na wird der Feudel gesäubert, der Wassertank vom Roboter mit Fris wasser befüllt und der Dre in den Staubsaugerbeutel gesaugt. Ist der Vorgang abges lossen, fährt der S7 MaxV kurz wieder aus der Station, dreht si und fährt mit den Ladekontakten voran in die Station. Der komplette Vorgang ist in wenigen Minuten abges lossen, die Lärmbelästigung dabei gering.

FAZIT

Roborock setzt mit dem S7 MaxV Ultra eine neue Benchmark. Der Roboter erzielt Bestmarken bei der Reinigung, kann sich selbst auch über eine ganze Woche hinweg reinigen und zeigt, wie eine moderne Hinderniserkennung funktioniert.

MD 20040

MEDION

Preis: 349 Euro

Info: www.medion.de

Au Medion zieht es wie so viele Hersteller in den höherpreisigen Berei , der neue Saugwis roboter MD 20040 ist dafür ein gutes Beispiel. Die zuletzt von IMTEST getesteten Medion-Roboter lieferten solide Ergebnisse, blieben aber artig unter der 200 Euro Marke. Ein Preistipp war so meist garantiert. Mit dem MD 20040 geht Medion neue Wege und bringt mit der Life +-App endli eine moderne Variante der angestaubten Medion Robots-App aus den letzten Tests. Zudem kommt zum ersten Mal eine Lasernavigation zum Einsatz, ganz gut zu erkennen am runden Aufbau. Und die ma t ihre Sa e gar ni t mal so s le t, die Hinderniserkennung ist deutli besser geworden, au wenn si der Roboter im Test unter der Toilette und unter einem S rank festfährt und nur dur manuelles Eingreifen gerettet werden kann. Au beim Freis winger-Test muss der MD 20040 passen, hier fehlt ihm die Präzision beispielsweise des Roboro s (siehe links) oder der starke Antrieb des Robovac X8 Hybrid. Dafür ist die Saugstärke enorm, Medion gibt sie mit 8000pa an, was aber au dur die re t s male Öffnung erkauft wird.

(at)

FAZIT

Medion macht den richtigen Schritt vorwärts und entwickelt Hard-und Software weiter. Der MD 20400 schlägt sich im Testparcours sehr gut und kann selbst mit Tierhaaren auf Hartböden sehr gut umgehen.

FLOOR ONE S5 PRO

TINECO

Preis: 599 Euro

Info: de.tineco.com

Der neue Hartbodenreiniger von Tineco kann spre en und hat ein Raums iff-Co pit. Das Gerät ist vollgestopft mit Sensorik, kann via WLAN und App seinen Status mitteilen und zeigt auf Wuns animierte Bedienungsanleitungen. Der Tineco Floor One S5 in der Pro-Variante arbeitet mit zwei Tanks: einem für Fris -und einem für S mutzwasser. Au hier findet si Sensorik, zunä st einmal zur Füllstandsmessung. Allerdings lässt si in der App von Tineco au ablesen, wie vers mutzt das S mutzwasser war. Das Ganze ist eingebunden in eine Art Sauberkeitsstatistik. So gibt es am Ende im besten Falle sogar Lob von der App. Aber kann das Gerät au putzen? Kurz gesagt: Ja. Die Reinigungswirkung vor allem bei Flüssigkeiten und losem S mutz im Test des Hartbodenreinigers ist sehr gut. Au Pannen wir etwa eine Ladung Ket-up auf dem Boden beseitigt das Gerät s nell und restlos. S ön au , dass der Floor One S5 Pro jederzeit re t leise arbeitet. Au die reine Saugwirkung des Tineco Floor One S5 Pro kann si im Test sehen lassen, wobei das Gerät naturgemäß ni t ansatzweise so wendig ist wie ein Akkusauger.

(mm)

FAZIT

Der Tineco Floor One S5 Pro ist ein handlicher und leiser Saugwischer, der mit normalem Schmutz gut fertig wird. Gut: Die dynamische Regulierung der Reinigungsleistung abhängig vom Verschmutzungsgrad schont den Akku.

FOODI 2-IN-1 POWER NUTRI MIXER

NINJA

Preis: 119,99 Euro

Info: www.ninjakitchen.de

Das amerikanis e Unternehmen SharkNinja hat mit dem Ninja-Mixer „Foodi 2-in-1 Power Nutri“ ein leistungsstarkes Gerät auf den Markt gebra t, das mit vers iedenen Programmen für alle Einsätze gerüstet sein soll. Mit bis zu 1.100 Watt Leistung mixt, ha t und püriert der rund 2 Kilogramm s were Ninja-Mixer die Zutaten in den zwei mitgelieferten Be ern. Klasse: Bei vielen anderen Geräten werden Zutaten bei hoher Drehzahl oben an die Innenwand des Mixbe ers ges leudert, die dann per Hand und Spatel gelöst werden. Der Ninja-Mixer hat In das obere Ende des Be ers einen manuell drehbaren Doppelspatel integriert, um das zu vermeiden. Bananenshakes mit Haselnüssen werden im Modus „Blend“ zwar fein und sämig, aber wenig luftig. Ein Smoothie mit grobfaseriger Ananas und Orange sowie steinhart gefrorenen Beeren wird hingegen perfekt. Im Betrieb entfa t der Mixer allerdings mit 90 Dezibel einen Höllenlärm – gut, dass das Programm nur 55 Sekunden dauert. No ein Na teil: Tro ene Lebensmittel dürfen ni t gemixt werden und zum Mahlen von beispielsweise Nüssen ist der Ninja au ni t geeignet.

(gs)

FAZIT

Der Ninja-Mixer ist ein guter Küchenfreund, der zuverlässig und gründlich auch harte oder grobe Zutaten fein zerkleinert. Dank der verschiedenen Programme kann er sogar erfrischende Slushs zubereiten.

LINKBUDS

SONY

Preis: 180 Euro

Info: www.sony.de

Weniger ist bekanntlich mehr – und scheinbar auch das Motto der Link-Buds von Sony. Die True-Wireless-In-Ears sind winzig und federleicht. Ebenso das kompakte Ladecase aus recyceltem Kunststoff: Nie war eine Ladeschale im Test kleiner als die der LinkBuds. Die Kopfhörer wollen durch Innovation überzeugen: Sie sitzen nicht im Gehörgang, sondern davor. Die Hörermitte ziert ein großes rundes Loch, das Umgebungsgeräusche ungefiltert hindurchlässt. So soll Nutzer laut Sony wieder mehr mit ihrer Umwelt zusammengebracht werden. Und tatsächlich: Im Büro oder beim Joggen fühlt es sich so an, als hätte man keine In-Ears im Ohr. Im Fitnessstudio oder im Flugzeug sind die LinkBuds aber leider weniger zu gebrauchen, da der Lärm ihren Klang weit übertönt. Der fällt aufgrund des nicht abgedichteten Gehörgangs leider etwas dünn aus. Höhen und Stimmen sind zwar klar und präzise, es fehlt aber an untermauernden Tiefen. Da hilft auch die aufgeräumte App nur bedingt, mit der Nutzer via Equalizer das Klangbild der LinkBuds noch einmal nachbessern. Dort lassen sich auch Extras wie Sprachassistenten aktivieren.

(ms)

FAZIT

Die LinkBuds von Sony sind spannend, aber nicht überall zu gebrauchen. Auch die kurze Akkulaufzeit von knappen sechs Stunden fällt negativ ins Gewicht. Dafür sind die winzigen Hörer wie geschaffen fürs Büro.

REAL BLUE NC

TEUFEL

Preis: 229,99 Euro

Info: www.teufel.de

Mit dem Real Blue NC lieferte Teufel einst einen überzeugenden kabellosen Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Nur die störrische Berührungssteuerung fiel negativ auf. Beim Nachfolger lernte man aus den Fehlern und setzt jetzt auf einen Joystick mit vier Achsen und einem Druckpunkt. Das erlaubt nicht nur die Musiksteuerung, sondern auch die Lautstärkeregelung direkt am Hörer. Der gibt Musik sehr satt und voluminös wieder, was besonders bei modernen Pop-Stücken gut gefällt. Den ohnehin schon sauberen und sehr differenzierten Klang justieren Nutzer in der Teufel-Headphones-App mit einem Equalizer nach. Leider fällt der Umfang der App etwas seicht aus. Trotzdem machen die Real Blue NC viel Spaß, besonders in lauter Umgebung. Denn die aktive Geräuschunterdrückung (ANC) ist noch mal eine Spur stärker als beim Vorgänger und filtert Lärm sehr zuverlässig heraus. Genauso stark wie beim ersten Kopfhörer ist hingegen der Tragebügel: Er drückt die Ohrpolster mit etwas zu viel Kraft an den Kopf, sodass längeres Tragen etwas unangenehm ist. Dafür stellen Nutzer die Hörer aber stufenlos auf die gewünschte Länge ein.

(ms)

FAZIT

Teufel entwickelt den Real Blue NC konsequent weiter. Wo vorher noch die Berührungssteuerung nervte, glänzt jetzt der praktische Joystick. Auch der Klang und die Geräuschunterdrückung sind besser als beim Vorgänger.

ECHO SHOW 15

AMAZON

Preis: 249,99 Euro

Info: www.amazon.de

Mit dem Echo Show 15 präsentiert Amazon ein smartes Display, das optisch an eine Kreuzung aus IKEA-und digitalem Bilderrahmen der 2000er erinnert. Aber wie immer kommt es ja auf die inneren Werte an. Und da hat der 15er einiges zu bieten: Der 15,6-Zoll-Bildschirm (40 cm) hat eine Full-HD-Auflösung (1080p) und eine 5-Megapixel-Frontkamera. Damit markiert der Show 15 zwar nicht den aktuellen Entwicklungsstand, aber mehr ist bei der Bildschirmgröße (402 mm x 252 mm x 35 mm) und dem Anwendungszweck auch gar nicht nötig. Denn der Echo Show 15 soll vor allem für die Familie digitale Anlaufstelle sein. Dafür verfügt er neben der Stimm-Erkennung erstmals über die Möglichkeit, eine Personalisierung über eine visuelle ID durchzuführen. Sind die Profile erst einmal angelegt, erkennt Alexa die Personen, die an den Bildschirm herantreten. Dementsprechend kann dann über den jeweiligen Amazon-Account bestellt werden oder die jeweiligen Kalender angezeigt werden. Über Widgets kann zudem vom Wetterbericht, Klebezettel oder Einkaufsliste die Startseite weiter personalisiert werden. All das gelingt auch Einsteigern ohne Handbuch.

(at)

FAZIT

Der Amazon Echo 15 Show ist der größte Echo Show aller Zeiten. Der Bildschirm eignet sich perfekt für die Küche, als Fernseher und Smarthome-Kontrollcenter. Nur wer guten Sound erwartet, wird etwas enttäuscht.