Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

SCHLAMMSCHLACHT? BIN DABEI!


Blinker - epaper ⋅ Ausgabe 80/2021 vom 09.07.2021

KARPFEN

Artikelbild für den Artikel "SCHLAMMSCHLACHT? BIN DABEI!" aus der Ausgabe 80/2021 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Bleie am Safety Clip (wie hier) sind zwar auf leicht weichen Böden immer noch einsetzbar. Aber sobald es sich um tiefen Schlamm handelt, müssen Sie zum Helicopter greifen. Was das sein soll? Umblättern ?

So ist es aufgebaut: Auf einem sogenannten „Leader“ (z.B. Leadcore) von etwa 70 bis 100 Zentimeter Länge sind eine Spezialperle 1 , ein Wirbel 2 , eine normale Gummiperle 3 und ein Gummischlauch 4 aufgezogen. Am hinteren Ende ist ein Karabiner angeknotet 5 , in den man das Blei 6 einhängt. Über Karabiner und Öhr des Bleis wird der Gummischlauch geschoben. Die normale Gummiperle stoppt den Wirbel vor dem Blei. In den Wirbel selbst kommt später das Rig. Die Spezialperle stoppt das Rig nach oben, hakt den Fisch und löst sich im Falle eines kompletten Abrisses.

Weiche Böden beherbergen viel Nahrung. Schlammröhrenwürmer beispielsweise leben dort! Karpfen wissen das ganz genau, sie finden die „Wurm-Felder“ im Schlamm und saugen die kleinen Krabbler gezielt heraus. Es lohnt sich also, auch auf weichen Böden zu angeln! Manchmal kommt man auch gar nicht drum herum – mein geliebter ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blinker. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 80/2021 von DAS GESTÄNDNIS DES MICHAEL W.: JA, ICH HABE GEWILDERT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS GESTÄNDNIS DES MICHAEL W.: JA, ICH HABE GEWILDERT!
Titelbild der Ausgabe 80/2021 von „BADEHOSE? BRAUCHE ICH NICHT. ICH HABE WÜRMER UND KÖFIS!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„BADEHOSE? BRAUCHE ICH NICHT. ICH HABE WÜRMER UND KÖFIS!“
Titelbild der Ausgabe 80/2021 von AUS DEM RAUCH IN DEN BAUCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUS DEM RAUCH IN DEN BAUCH
Titelbild der Ausgabe 80/2021 von KALTRÄUCHERN MIT RAUCHGENERATOR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KALTRÄUCHERN MIT RAUCHGENERATOR
Titelbild der Ausgabe 80/2021 von NACHTSCHWÄRMER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NACHTSCHWÄRMER
Titelbild der Ausgabe 80/2021 von RUND UM DIE ROTFEDER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RUND UM DIE ROTFEDER
Vorheriger Artikel
URALTER KÖDER, NEU ENTDECKT!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel NEUER SPENDENREKORD
aus dieser Ausgabe

... Torfstich ist beispielsweise komplett weich. Ich wusste schon lang, dass dort große Fische herumschwimmen. Ich musste mich also zwingend mit der Angelei im Schlamm befassen. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, meine Montagen habe ich längst angepasst.Ich kann Ihnen versprechen: Das Rig, das ich Ihnen folgend zeigen werde, funktioniert!

NORMALES FESTBLEI? DAS KOMMT ECHT NICHT IN FRAGE!

Eine normale Karpfenmontage besteht aus einem Festblei mit kurzem Vorfach daran, das wissen Sie bestimmt. Auf harten Böden liegt diese Präsentation auch sauber! Auf weichen Böden dagegen sieht es unter Wasser so aus: Das schwere Blei trifft auf den Schlamm und versinkt. Je nach Schlamm unterschiedlich tief, teilweise bis zu 30 Zentimeter. Unser Vorfach wird entweder komplett mit in den Schlamm gezogen – oder es bildet eine unschöne Schlaufe, weil die ersten Zentimeter des Vorfachs im Sediment versinken. Das kann übrigens sowohl bei Inlinebleien als auch bei Gewichten am Safety Clip passieren. Man könnte das Vorfach einfach etwas verlängern, das würde sicherlich auch den einen oder anderen Karpfen fangen. Aber es ist nicht die beste Lösung – wenn ich zum Angeln gehe, möchte ich meine Zeit so sinnvoll wie möglich nutzen und einfach sicher sein, das alles perfekt am Grund liegt.

DIE KLARE NUMMER 1 BEI SCHLAMM: DAS HELI-RIG

Die Helicopter-Montage ist eine Bank für weiche Böden. Übrigens auch für Kraut! Das Blei befindet sich am unteren Ende der Montage, es fliegt im Wurf voraus. Trifft das Blei auf den Grund, so sinkt es ein. Es zieht (je nach Tiefe des Schlamms) auch einige Zentimeter des Leaders mit sich ins Sediment. Aber das frei gleitende Vorfach darüber kann nicht mit hineingezogen werden, es legt sich sanft auf den Boden. Lassen Sie die Montage nicht einfach nach dem Wurf „reinplumpsen“. Führen Sie sie unbedingt an straffer Schnur kontrolliert zu Grund – an lockerer Schnur fällt die Montage ungebremst und gräbt sich noch tiefer in de Schlamm. Ich befestige das Blei immer an einem Quicklink (ein Schnellwechsel-Karabiner), um es auch mal austauschen zu können.

Eine andere Option ist der „Helisafe“ von Korda – eine Art Plastikkarabiner, der das Blei freigibt, wenn ein Fisch hängt. Der kann Sinn machen, wenn im See viel Kraut ist. Aber ich persönlich nutze ihn selten. Einerseits ist mir der eine oder andere schon im Wurf gebrochen, andererseits will und muss ich das Blei in meinem Gewässer nicht verlieren.

„DIESES RIG KÖNNEN SIE BEDENKENLOS IN DEN TIEFSTEN SCHLAMM FEUERN!“

DIE SPEZIALPERLE HAKT UND RETTET DEN FISCH!

Zurück zum Rig: Oberhalb des Bleis läuft ein kleiner Wirbel frei auf dem Leader, der weiter oben von einer Perle gestoppt wird. In den Wirbel wird das Vorfach eingehängt. Während des Wurfs propellert das Rig um das Leader, daher leitet sich übrigens auch der Name ab. Das Rig kann sich nicht verwickeln, ein riesengroßer Vorteil! Die kleine Perle, die Vorfach und Wirbel stoppt, ist auch etwas speziell. Sie besteht nämlich aus zwei Teilen: einem konisch verjüngten Stift und einer Perle mit Schlitz. Falls der Fisch sich dummerweise festschwimmt und mit dem Rig abreißt, wäre er mit einer normalen Stopperperle an Leader und Blei „gefesselt“. Die Spezialperle dagegen rutscht bei genügend Druck über das dickere Ende des konischen Stifts und fällt ab. Im Falle eines Abrisses kann sich der Fisch so (zumindest) von Blei und Leader befreien. Keine Sorge: Im Drill oder Wurf fällt die Perle nicht ab. Ich drücke sie immer ein bisschen mit einer Zange zusammen, damit sie etwas strammer über dem Stift sitzt.

Die Perle hilft auch dabei, den Fisch zu haken. Er nimmt den Köder auf, schwimmt weiter und der Wirbel des Vorfachs stößt gegen die Perle. Das treibt den Haken ins Maul. Wie weit Sie die Perle vom Blei montieren, hängt von der geschätzten Tiefe des Schlamms ab. Falls Sie nicht sicher sind, schieben Sie die Perle lieber etwas zu weit nach oben! Wenn sie zu nah am Blei und der Schlamm tiefer als gedacht ist, wird das Vorfach mit hineingezogen.

MIT DIESEM RIG HAKT MAN SO GUT WIE JEDEN FISCH!

Jetzt wissen Sie, wie die Helicopter-Montage aufgebaut ist und sich im Wurf verhält. Die Frage ist jetzt noch: Welches Rig kommt in den kleinen Wirbel, der frei auf dem Leader gleitet? Im Endeffekt sind Ihnen bei der Helicopter-Montage keine Grenzen gesetzt. Meiner Erfahrung nach hat sich ein einfaches, steifes Mono-Rig mit Bodenködern am besten bewährt. Oder ein D-Rig (ebenfalls mit Mono gebunden) und einem Wafter, also einem schwerelosen Boilie. Die Bodenköder liegen oft trotzdem leicht im Schlamm, dessen bin ich mir bewusst. Aber die Fische stecken ihre Köpfe weit ins Sediment, um dort zu fressen. So finden sie auch meine Bodenköder. Falls Sie aber ein schlechtes Gefühl haben, wenn Sie wissen, dass Ihre Hakenköder leicht einsinken: Benutzen Sie einen Wafter, der versinkt nicht. Basteln Sie die Helicopter-Montage doch einfach mal nach. Sie werden schnell merken, warum ich so überzeugt davon bin …