Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Schock-Interview! Sie spricht von dunklen Momenten: Hilft Charlene nur noch eine Therapie?


die zwei - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 11.01.2020
Artikelbild für den Artikel "Schock-Interview! Sie spricht von dunklen Momenten: Hilft Charlene nur noch eine Therapie?" aus der Ausgabe 3/2020 von die zwei. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: die zwei, Ausgabe 3/2020

IHRE FAMILIE Wunderschön, aber ohne ein Lächeln: Charlene mit Albert und den süßen Zwillingen Gabriella und Jacques


DIESER BLICK! Fürstin Charlene wirkt so traurig. Was hat die zweifache Mutter nur?


Sie hat alles, wovon die meisten Frauen nur träumen können: zwei süße Kinder, Geld, Einfluss. Doch trotzdem wirkt Charlene von Monaco (41) oft unendlich traurig. Bei offiziellen Anlässen sieht die schöne Fürstin oft so aus, als ob sie sich ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von die zwei. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Luft und Liebe über den Wolken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Luft und Liebe über den Wolken
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von TV-Zoff um das Dschungelcamp!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-Zoff um das Dschungelcamp!
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Boris Becker Was hat die Stalkerin ihm nur angetan? HILFERUF im Netz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Boris Becker Was hat die Stalkerin ihm nur angetan? HILFERUF im Netz
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Was passiert nachts in ihrem Hotel?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was passiert nachts in ihrem Hotel?
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Heidi Klum: LOLITA-SKANDAL um ihre Tochter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heidi Klum: LOLITA-SKANDAL um ihre Tochter
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Roland Kaiser: Sie wollte nur sein Geld!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Roland Kaiser: Sie wollte nur sein Geld!
Vorheriger Artikel
Roland Kaiser: Sie wollte nur sein Geld!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Jan Fedder († 64) So traurig!: Ganz allein sagte er fü…
aus dieser Ausgabe

... ganz weit weg wünscht. Schon länger scheint auf ihr ein großer Schmerz zu lasten. Und es wird offenbar nicht besser.

Hinter den Kulissen. Jetzt hat sie ihrem Herzen endlich Luft gemacht. Es geht um ihre dunklen Momente. „Die Leute sagen schnell: ,Oh, warum lächelt sie denn nicht auf Fotos?’ Nun, weil es manchmal schwierig ist, zu lächeln”, erzählte sie gerade in einem Interview mit dem südafrikanischen Magazin „Huisgenoot”. „Die Leute wissen nicht, was im Hintergrund los ist.” Eine schockierende Andeutung. Was meint sie nur damit? Zum einen enthüllt die Fürstin ihr schreckliches Heimweh, gibt zu, dass sie ihre Familie und Freunde in Südafrika sehr vermisse. „Und deswegen bin ich oft traurig, weil ich nicht bei ihnen sein kann.” Das haben viele bereits geahnt, doch dann verrät sie noch mehr …


Sie verrät die Gründe für ihre Traurigkeit


Großer Schmerz. Es sei außerdem ein sehr schlimmes Jahr gewesen. 2019 musste nämlich ihr geliebter Vater Michael Wittstock in Südafrika am Rücken operiert werden. Zudem sind innerhalb von zehn Tagen zwei ihrer Freunde gestorben. „Es war unglaublich schmerzhaft”, sagte die Blondine. So viel Schmerz in einem Jahr und dazu noch das Heimweh – mehr als ein sensibler Mensch ertragen kann. Hilft ihr da nur noch eine Therapie? Ein vertrauensvoller Gesprächspartner könnte dazu beitragen, all die schwierigen Momente zu verarbeiten. Ein Trost ist es immerhin, dass ihr Bruder Gareth Wittstock (38) mit seiner Familie in Monaco lebt. Zudem sind da ja noch ihre süßen Zwillinge Gabriella und Prinz Jacques (5). „Sie geben mir Liebe und Glück”, verriet sie kürzlich. Auch Fürst Albert blieb nicht unerwähnt. „Sobald er mit Jacques und Gabriella zusammen ist, ist mein Ehemann der glücklichste Mann!”, erzählte seine Frau ganz offen. Sicher wäre Albert auch bereit, eine längere Zeit alleine mit den Kindern zu verbringen. Ein richtig ausgiebiger Urlaub in der Heimat bei ihren Eltern und alten Freunden könnte für Charlenes Seelenheil bestimmt Wunder wirken – viel besser als jede Therapie. Hoffentlich findet Fürstin Charlene ihr Lachen bald wieder …

SIE FEHLEN IHR Vater Michael (Kreis) lebt mit Mutter Lynette und Bruder Sean (l.) wieder in Afrika. Nur Gareth wohnt in Monaco


SELTENE MOMENTE Bei Terminen mit Kindern hat sie offenbar immer viel Spaß. Da wirkt die Fürstin richtig ausgelassen und fröhlich


Fotos: danapress, ddp images, instagram/hshprincesscharlene, picture alliance (2