Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Schöne, gesunde Haare mit Kräutern & Co.: Natürliche Haarpflege


LandApotheke - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 12.06.2019

Viele herkömmliche Haarpflegeprodukte sind reine Chemiecocktails, die Allergien auslösen können und Haaren und Kopfhaut auf die Dauer mehr schaden als nutzen. Für alle, die etwas anderes ausprobieren wollen, bietet Mutter Natur reichlich gesunde Alternativen.


Artikelbild für den Artikel "Schöne, gesunde Haare mit Kräutern & Co.: Natürliche Haarpflege" aus der Ausgabe 3/2019 von LandApotheke. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandApotheke, Ausgabe 3/2019

Hartes Leitungswasser macht die Haare stumpf und schwer frisierbar. Regen- und Quellwasser oder eine Spülung mit einer Essig-Rinse wirken hier wahre Wunder


Die Regale in den Supermärkten sind übervoll mit bunten Plastikflaschen, deren Inhalte laut Werbung gesunde, glänzende Haare und die Lösung für jedes Haarproblem versprechen. Doch wer genau ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandApotheke. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Spaziergang im Glück. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spaziergang im Glück
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Apotheke im Hochsommer: BEWÄHRTE HEILPFLANZEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Apotheke im Hochsommer: BEWÄHRTE HEILPFLANZEN
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Helfer für Haut, Verdauung und bei Entzündungen: Zauberkraut Petersilie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Helfer für Haut, Verdauung und bei Entzündungen: Zauberkraut Petersilie
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von 10 Tipps bei: Hexenschuss. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 Tipps bei: Hexenschuss
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Die 15 wichtigsten Heilkräuter im Hochsommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die 15 wichtigsten Heilkräuter im Hochsommer
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Schöne Helfer der Gesundheit: Heilende Blüten:. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schöne Helfer der Gesundheit: Heilende Blüten:
Vorheriger Artikel
Selbst angesetzt mit Kräutern und Früchten: Medizi nall…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Entgiftet & stärkt: Kraftpaket Kaffee
aus dieser Ausgabe

... hinschaut entdeckt Inhaltsstoffe wie beispielsweise Tenside, Silikone oder hormonbeeinflussende Stoffe und vieles mehr, was gar nicht gesund ist. Die Folge sind oft spröde, trockene und schwere Haare, die aussehen als hätte man sie ewig nicht gewaschen oder alternativ eine statisch aufgeladene Haarpracht, die sich platt an den Kopf anlegt oder derart absteht, als hätte man gerade eben in die Steckdose gegriffen. Zudem kann die Kopfhaut völlig aus dem Gleichgewicht geraten und übermäßig Schuppen bilden, sich entzünden oder allergisch reagieren. Es gibt jedoch natürliche Alternativen, die noch dazu im Verhältnis zu den herkömmlichen Mitteln sehr preisgünstig sind.

NATÜRLICH GEREINIGT

Die meisten der natürlichen Haarreinigungsmittel finden sich in jedem Haushalt, und dort vor allem in der Küche. Die Nummer eins unter den alternativen Shampoos ist Roggenmehl. Es ist die im Roggenmehl reichlich enthaltene Stärke, die reinigend wirkt und es sind die vielen Vitamine und Mineralien, die vor allem im Vollkornroggenmehl enthalten sind wie Eisen, Zink und Vitamin E und andere gesunde Inhaltsstoffe, die das Haar und die Kopfhaut pflegen. Nasses Haar ist dadurch leicht kämmbar und glänzt nach dem Trocknen. Der Duft dieses Shampoos ist leicht grasig und natürlich angenehm. Roggenshampoo ähnelt eher einem Brei als einem klassischen Shampoo und es schäumt auch nicht; hat jedoch eine voll reinigende Wirkung. Mit anderen Getreidesorten funktioniert das Haarewaschen nicht, da gerade bei Weizen oder Dinkel der Glutenanteil sehr hoch ist und dadurch die Haare verkleben. Alternativ kann mit Heilerde, Bier, Eiern oder Zitronensaft ein gutes Ergebnis erzielt werden (siehe Rezepte) – und für Eilige gibt es passende, duftende Trockenshampoos, die ganz ohne Chemie auskommen.

GLÄNZEND GESPÜLT

Glänzende, locker fallende Haare sind ein Symbol für Gesundheit und Wohlbefinden. Aus diesem Grund gibt es in den Drogeriemärkten eine riesige Palette an Spülungen und Haarkuren. Diesen Effekt erreicht man jedoch auf wesentlich einfachere und gesunde Art und Weise. Wer zum Beispiel nach dem Auswaschen des Shampoos die Haare noch einmal kurz mit kaltem Wasser abspült sorgt dafür, dass die Haarschuppen, die sich durch heißes Wasser aufgestellt haben, wieder glätten, sodass die Haare nun leicht kämmbar und glänzend sind. Einen ähnlichen Effekt hat Essig-Rinse. Sie neutralisiert kalkhaltiges Wasser und macht es weich und pflegend. Ob das Leitungswasser im eigenen Haushalt hart oder weich ist, lässt sich leicht erkennen. Je leichter herkömmliche Shampoos schäumen, desto weicher ist das Wasser. Schäumt es schwer oder gar nicht, hilft die Essig-Rinse weiter.

Ölhaarkur

gegen strohiges, trockenes Haar

ZUTATEN:
Mandel-, Olive- oder Kokosöl, Handtuch

ANWENDUNG:
1 Circa 1–2 EL Mandel-, Oliven,- oder Kokosöl zwischen den Handflächen verteilen und anwärmen.
2 Sanft im Haar verteilen.
3 Das Handtuch wie einen Turban um den Kopf wickeln und 1 bis 1,5 Stunden einwirken lassen.
4 Mit einem milden, seifenhaltigen Shampoo gründlich auswaschen.
5 Anschließend wieder ausschließlich seifenfreie Shampoos verwenden.

Das Bürsten der Haare verteilt natürliches Körperfett von der Kopfhaut bis in die Haarspitzen und verhindert so das Austrocknen. Zugleich wird die Kopfhaut durchblutet und Schuppen gelöst


HEILSAM GEPFLEGT

Leichte Kopfmassagen mit den Fingern oder guten Bürsten und Kämmen sorgen für eine Durchblutung der Kopfhaut und helfen ihr, gesund zu bleiben. Bürsten mit Sisal- oder Wildschweinborsten nehmen Schmutz auf und verteilen Körperfett gleichmäßig über die Haare bis in die Spitzen. Kämme mit breiten Abständen und aus Holz gesägt können verhindern, dass sich die Haare durch das Kämmen statisch aufladen. Häufig liegt diese Aufladung jedoch vor allem an einem falschen Shampoo. Mit den natürlichen Alternativen hat man damit kein Problem. Da jedes Haar und jede Kopfhaut anders sind, lohnt es sich, die vielen verschiedenen, natürlichen Möglichkeiten der Haarpflege in Ruhe auszuprobieren.

Selbstgemachte Shampoos

Reinigende Roggenpackung

Besonders geeignet für dickes und lockiges Haar ist Vollkornmehl. Für feine, dünne und glatte Haare eignet sich feines Roggenmehl besser. Wichtig: Es sollte nur Roggenmehl verwendet werden. Weizenoder Dinkelmehl haben einen höheren Glutenanteil und verkleben die Haare.

GRUNDREZEPT

ZUTATEN:
feines Roggenmehl oder
Vollkornroggenmehl je nach Haartyp ,
Wasser, eine kleine Schüssel (z. B. Müslischale), Schneebesen

ZUBEREITUNG:
1 4 gehäufte Esslöffel Roggenmehl in eine Müslischale geben.
2 250 ml lauwarmes Wasser hinzufügen
3 Alles mit dem Schneebesen zu einem dickflüssigen Brei verrühren.
4 Der Brei sollte nicht zu dick sein, er kann mit zusätzlichem Wasser jederzeit weiter verflüssigt werden.
5 Vollkornmehl sollte noch etwa ½ Stunde ziehen, damit sämtliche pflegende Inhaltsstoffe des Mehls nutzbar werden. Wer keine Zeit dafür hat, kann den Brei auch sofort verwenden.
6 Feiner Mehlbrei kann sofort verwendet werden.

ANWENDUNG:
1 Den Brei wie eine dicke Haarpackung auf dem Kopf verteilen und die Haare und die Kopfhaut sanft massierend waschen.
2 Wer will, kann die Haarpackung einige Minuten einwirken lassen.
3 Mit warmem Wasser gründlich ausspülen.
4 Zum Schluss einmal kurz kalt die Haare durchbrausen, das macht die Haare glänzend und leichter kämmbar.

Variante für empfindliche Kopfhaut
Hierfür wird das Roggenmehl mit 250 ml lauwarmem Kamillentee angerührt.

Variante zur Vitalisierung der Kopfhaut und Anregung des Haarwuchses
250 ml Rosmarintee und 1 EL Kaffeesatz mit dem Roggenmehl verquirlen.

Variante bei fettigen Haaren
Anrühren des Mehls mit Grünem Tee und dem Saft 1 Bio-Zitrone.

Variante bei Schuppen
Das Roggenmehl wird hierfür mit Thymiantee und 1–2 Tropfen Olivenöl zubereitet.

Volumen-Glanz-Shampoo

ZUTATEN:
1 Bio-Zitrone, 1 Bio-Ei, 1 Weizenbier ,
1 Müslischale, Schneebesen

ZUBEREITUNG:
1 Die Zitrone halbieren und entsaften.
2 Das Ei aufschlagen und in einer Schüssel verquirlen.
3 50–100 ml Bier in eine Müslischale geben.
4 Alle anderen Zutaten hinzufügen und gut miteinander verrühren.

ANWENDUNG:
1 Das Shampoo auf dem Kopf und den nassen Haaren verteilen, leicht einmassieren und etwas einwirken lassen.
2 Gut ausspülen.
3 Für Glanz und leichte Kämmbarkeit die Haare kurz kalt durchbrausen.

Ghassoul-Tonerde-Shampoo

Ein Shampoo für alle, die eine sehr schonende Haarwäsche bevorzugen. Die nordafrikanische Lavaerde Ghassoul mag kein Metall, deswegen bitte nur Behältnisse und Löffel aus Glas, Holz oder Plastik bei der Herstellung des Shampoos verwenden.
Der Name Lavaerde hat mit der Lava eines Vulkans nichts zu tun, er leitet sich von „lavare“ ab, was „waschen“ bedeutet.

ZUTATEN:
Ghassoul je nach Haarfarbe hell oder dunkel, Wasser, eine Müslischale, Holzlöffel zum Verrühren der Zutaten

ZUBEREITUNG:
1 3–5 TL Lavaerde in die Müslischale geben. Je nach Haarlänge kann man mehr oder weniger verwenden.
2 250 ml lauwarmes Wasser dazugeben.
3 Alles mit dem Holzlöffel oder Holzquirl gut verrühren.
4 5 Minuten stehen lassen.

ANWENDUNG:
1 Die Mischung ins nasse Haar kneten und sanft auf die Kopfhaut einmassieren.
2 Kurz einwirken lassen.
3 Gründlich ausspülen.
4 Für Glanz und leichte Kämmbarkeit die Haare kurz kalt durchbrausen.

Trockenshampoos

Natürliche Haarreinigung funktioniert sogar ohne Wasser, während einer Reise. Trockenshampoos finden in kleine Dosen gefüllt Platz in jeder Tasche


für Eilige

Etwas Lavaerde Ghassoul (hell oder dunkel je nach Haarfarbe) zwischen den Händen verreiben, auf die fettigen Ansätze verteilen und leicht einmassieren. Anschließend die Haare mit einer Naturhaarbürste (Sisal- oder Wildschweinborsten) gut ausbürsten.

für Genießer mit hellen Haaren

ZUTATEN:
Ingwerpulver, Kartoffelstärke ,
feines Natronpulver

ZUBEREITUNG:
1 1 TL Ingwerpulver, 2 EL Kartoffelstärke und 1 TL Natronpulver durch ein Sieb in ein Schraubglas sieben.
2 Verschlossen bleibt das Trockenshampoo lange haltbar und kann überallhin mitgenommen werden.

ANWENDUNG:
1 Haare mit einer Naturhaarbürste gut durchbürsten.
2 Kleidung vor Anwendung mit einem Handtuch abdecken.
3 Etwas Pulver zwischen den Handflächen verteilen, auf die fettigen Ansätze geben und leicht einmassieren.
4 Anschließend gut ausbürsten (Wildschweinborstenbürsten sind am besten geeignet).

für Genießer mit dunklen Haaren
Genau wie das Genießer-Trockenshampoo für helle Haare, jedoch wird das Ingwerpulver durch 100%iges Kakaopulver ersetzt.

für Genießer mit roten Haaren
Genau wie das Genießer-Trockenshampoo für helle Haare, jedoch wird das Ingwerpulver durch Zimtpulver ersetzt.

Natürliche Spülungen

Apfelessig-Rinse

Löst Restshampoo aus den Haaren, neutralisiert hartes Wasser und macht trockenes und sprödes Haar seidenweich.

ZUTATEN:Apfelessig, Wasser

ZUBEREITUNG:
1 3 TL bis 2 EL Apfelessig in 1 Liter Wasser auflösen.

ANWENDUNG:
Die Apfelessig-Rinse über die gewaschenen Haare gießen. Nicht ausspülen. Bei schuppiger oder fettiger Kopfhaut 2 EL mehr Apfelessig pro 1 l Wasser verwenden und regelmäßig anwenden. Der Essiggeruch verfliegt nach circa 30 Minuten.

Bier-Haarspülung

Gegen Haarausfall und fettiges Haar, für mehr Glanz.

ZUTATEN:Bier, Wasser

ZUBEREITUNG:
1 200–250 ml Bier mit ½ Liter warmen Wasser mischen.

ANWENDUNG:
Über die gewaschenen Haare gießen. Nicht mehr ausspülen! Haare normal trocknen. Der Geruch verfliegt nach ungefähr 30 Minuten.

Salbei-Haarspülung

Gegen fettige oder juckende Kopfhaut. Wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.

ZUTATEN:frische oder getrocknete Salbeiblätter

ZUBEREITUNG:
1 3–4 TL Salbeiblätter mit 500 ml heißem Wasser übergießen.
2 10 Minuten ziehen lassen.
3 Abseihen und abkühlen lassen (lauwarm verwenden).

ANWENDUNG:
Über die gewaschenen Haare gießen. Nicht mehr ausspülen. Haare normal trocknen.

Kamillen-Haarspülung

Gegen fettige Haare und entzündete Kopfhaut. Beruhigend. Zubereitung und Anwendung siehe Salbei-Haarspülung.

Birkenblätter-Haarspülung

Gegen Schuppen und Haarausfall. Zubereitung und Anwendung siehe Salbei-Haarspülung.

Löwenzahnblüten-Haarspülung

Gegen Schuppen und fettiger Kopfhaut, bei trockenem und sprödem Haar. Verleiht dem Haar Glanz.

ZUTATEN:Löwenzahnblüten

ZUBEREITUNG:
1 1–2 Handvoll Blüten in 1 Liter Wasser kurz aufkochen.
2 Vom Herd nehmen.
3 10 Minuten ziehen lassen.
4 Abseihen und abkühlen lassen.

ANWENDUNG:
Über die gewaschenen Haare gießen. Nicht mehr ausspülen. Haare normal trocknen.

Vitamin- und Mineralhaarkur mit Hefe

Für eine verbesserte Kopfhautdurchblutung, Haarwachstum und robustere Haarwurzeln.

ZUTATEN:frische oder Trockenhefe, Handtuch

ZUBEREITUNG:
Die Hefe in 150 ml warmen Wasser auflösen

ANWENDUNG:
1 Die Hefeflüssigkeit auf der Kopfhaut und im Haar verteilen und einmassieren.
2 Das Handtuch wie einen Turban um den Kopf wickeln und 15-20 Minuten einwirken lassen
3 Mit warmen Wasser gut ausspülen.


FOTOS: BIRGID ALLIG (1), GETTY IMAGES (1), IMAGO (1), PETER RAIDER (3), SHUTTERSTOCK (6)