Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

SCHÖNHEIT: Endlich das perfekte Blond


Donna - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 02.01.2019

Wie man über 40 einen natürlichen Haarton trifft? Sie brauchen viel Zeit und einen guten Friseur


Artikelbild für den Artikel "SCHÖNHEIT: Endlich das perfekte Blond" aus der Ausgabe 2/2019 von Donna. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Donna, Ausgabe 2/2019

Der Salon von Ayse Auth gilt als Deutschlands heimliche Blond-Zentrale


VORHER

DONNA-Leserin Jana Müllejans, 49, wünscht sich einen kühleren Blondton


NACHHER Glänzend, intensiv – das aschige Blond wirkt sehr lässig


In Deutschland sind 37 Prozent der Frauen auf der Suche nach dem richtigen Blond. Tatsächlich gar nicht so einfach. Oft wird die Farbe zu gelblich oder bekommt einen Grün-, Grau oder Orangestich. Trotz stundenlanger Färbeprozedur und immer besseren Produkten kann genau das passieren, weil das Haar die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Donna. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Frau des Monats: Die Stimme der Kinder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Frau des Monats: Die Stimme der Kinder
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von 30 40: Lucinde wird 50. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
30 40: Lucinde wird 50
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Der Unbeugsame. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Unbeugsame
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Willkommen in …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen in …
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von STILVORBILD: Sinn fürs Schöne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STILVORBILD: Sinn fürs Schöne
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von SPECIAL: Darauf freuen wir uns. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPECIAL: Darauf freuen wir uns
Vorheriger Artikel
SCHÖNHEIT: Welt der Wunder
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GESUNDHEIT: Mein Vata und ich
aus dieser Ausgabe

... Coloration nicht richtig – oder gar nicht – annimmt. Gerade bei grauen Haaren ist das keine Seltenheit. Woran das liegt? Die Melaninproduktion, die verantwortlich für unsere Haarfarbe ist, nimmt mehr und mehr ab, die Haare werden grau und verändern ihre Struktur. „Das Blondieren von grauen Haaren unterscheidet sich deutlich“, weiß Blond-Expertin Ayse Auth. „Weil es keine Farbpigmente mehr hat, sollte man in verschiedenen Schritten arbeiten.“ Sie empfiehlt, die Haare zuerst komplett zu färben. Und in einem zweiten Schritt zu blondieren. Worauf man sonst noch achten sollte und wie das perfekte Blond gefunden wird, verraten drei Frauen.

Kühles Blond

Bürokauffrau Jana Müllejans, 49, wollte unbedingt einen aschfarbenen Ton – und ließ sich umfärben

„Was früher ein Vergnügen war, ist heute ein Muss“, meint Jana Müllejans, die sich seit ihrem 18. Lebensjahr, mit ein paar Ausnahmen, blond färbt. Alle zwei Monate fährt sie 300 Kilometer nach Tschechien zu dem Friseur ihres Vertrauens. „Die kennen mich seit 25 Jahren“, erzählt sie. Ein paar Mal sei sie fremdgegangen, habe es aber immer bereut und mit einem gelben oder grünen Farbstich bezahlt. Aber die letzten Male sei das Ergebnis auch dort nicht so geworden wie gewünscht. „Das Blond wurde immer wärmer, dabei wollte ich einen kühlen Ton.“ Genau die Nuancen, die Blond-Expertin Ayse Auth auch bei grauen Haaren empfiehlt. „Generell sollte man immer auf klare Farben setzen und bei Goldtönen vorsichtig sein.“ In ihrem Münchner SalonHaarwerk wurde in einer vierstündigen Behandlung Janas Haar in einen aschigen Ton verwandelt. Das Problem: In ihrem Deckhaar waren verschiedene Farben, darunter war es komplett braun. Außerdem brauchte Jana einen neuen Schnitt: „Mit harten Stufen kommt die Farbe nicht richtig zur Geltung, und dem Haar fehlt der natürliche Schwung.“ Der Plan: zunächst den Ansatz colorieren, den Schnitt ausgleichen, dann mit Painting-Strähnen – also per Hand mit einem Pinsel gesetzt – färben und zuletzt mit einem Glossing die Farbe zum Glänzen bringen (siehe oben). Das Ergebnis: Das Haar wirkt nicht nur ausdrucksstark, sondern auch voller und hat eine klare natürliche Farbe, die perfekt zu ihrem Hauttyp passt. Dieses Blond mache zehn Jahre jünger, findet die Friseurin.

Genau nach ihrem Geschmack: Jana nach dem Umfärben


Mit dem Älterwerden verändert sich nicht nur unsere Haut, sondern auch die Haarstruktur


Nach einer ausführlichen Beratung wird im ersten Schritt der graue Ansatz mit einer Coloration gefärbt. Nach ca. 35 Minuten Einwirkzeit ausgewaschen und geschnitten


Was nach Foliensträhnen aussieht, ist in Wirklichkeit die angesagte Balayage-Technik. Damit bekommt die Farbe mehr Spannung und einen individuelleren Look. Zudem wird das Haar dabei toupiert, damit das Ergebnis noch natürlicher aussieht


Nach dem Auswaschen kommen noch ein Glossing und eine intensive Pflege zum Einsatz. Beim Styling wird darauf geachtet, dass leichte Wellen oder Locken Spannung ins Haar bringen


Two-Tone-Blond

Die Münchner Friseurmeisterin Manuela Eichmann, 48, hat schon viel experimentiert und weiß inzwischen genau, was zu ihr passt

„Zunächst muss man herausfinden, welcher Farbtyp man ist und wie das Blond wirken soll. Im meinem Fall habe ich das Haar erst komplett gefärbt und dann mit blonden und haselnussfarbenen Strähnen gearbeitet. Der stufige Schnitt passt sich ideal an das Farbspiel meiner Haare an.“

Blonde Strähnchen

Die Unternehmerin Sissi Derschum, 67, bleibt ihrem Look seit Jahren treu

„Als geborene Blondine war spätestens mit den ersten grauen Haaren Schluss mit der Natürlichkeit. Ich ließ mir Strähnen machen, um so frischer zu wirken und graue Haare abzudecken. Bis heute fahre ich gut damit. Neben der richtigen Pflege spielt dabei auch gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. Mein Tipp: Seien Sie kritisch bei der Wahl Ihres Friseurs und lassen Sie sich zu nichts überreden.“

Das sagt die Blond-Elite

Von Profis* lernen: die wichtigste Fragen rund um die Themen Färben, Pflege und Styling

Was hat sich beim Färben in den letzten Jahren verändert?
Es ist alles viel schonender geworden. Der Pflege-Aspekt ist heute genauso wichtig wie der Ton. Es wird viel mit natürlichen Ölen gearbeitet und neuen Systemen zur Pigmentbindung, die die Farbe länger haltbar machen.

Strähnchen, Balayage oder Ombré-Look? Was eignet sich am besten?
Der früher angesagte Ombré-Look ist längst out. Klassische Strähnen, trend- und typgerecht umgesetzt, bringen eine Frau im mittleren Alter wunderbar zum Strahlen. Eine vorangegangene Coloration ist jedoch die Voraussetzung für ein perfektes Ergebnis.

Welche Pflege eignet sich für blond gefärbtes Haar?
Man sollte die Produkte immer an seine Farbe anpassen und auf Feuchtigkeit sowie hochwertige Farbshampoos setzen. Außerdem kann man ab und zu ein Glossing beim Friseur machen lassen. Ein Ansatz lässt sich einfach mit speziellen Farbpudern kaschieren.

Warmer oder kühler Typ: Welcher Blondton eignet sich besonders bei grauem Haar?
Das ist eher eine Typsache. Aber da Grau schnell gelb wirkt, sollte man lieber mit einem eher kühlen Ton ausgleichen. Zudem rate ich immer zu einem Painting – also Balayage, das ist natürlicher und dezenter, Folien wirken flächiger.

Stichwort selber färben: Was bedeutet bei einer Tönung „Grauabdeckung“?
Eine gute Frage! Hier werden die Begriffe nämlich oft durcheinandergeworfen. Für die Grauabdeckung ist eine Farbe oder Softcoloration unausweichlich – der Begriff Tönung führt beim Wunsch der nachhaltigen Grauabdeckung nicht zu guten Ergebnissen. Insbesondere Ammoniak und Oxidant (Entwickler) sind dem Produkt mit großer Wahrscheinlichkeit zugesetzt.

Was gibt es beim Styling zu beachten?
Volumen und Schwung sind das A und O. Glänzende, kräftige Haare stehen für Gesundheit und Jugendlichkeit, und das möchte man so lange wie möglich ausstrahlen. Leichte Wellen eignen sich dafür am besten. Übrigens: Die „Regel”, dass man ab einem bestimmten Alter keine langen Haare mehr tragen darf, ist längst überholt.

*Ayse Auth, Coloristin, Andrea Hecker, Friseurin, und Armin Morbach, Schwarzkopf-Haar-Experte

Gepf legt & glänzend

Intensivere Farbe, mehr Glanz und eine ordentliche Portion Feuchtigkeit: Diese Produkte sind BBFF (Blondes Best Friends Forever)

Das „Serie Expert Blondifier Gloss Shampoo” versorgt jeden Blondton mit Glanz. VonL’Oréal Professionnel, 17 Euro

Der „Forever Blonde Conditioner” hellt sanft auf – Distelöl und Macadamia versiegeln die Haaroberfläche. VonPaul Mitchell, 27 Euro

Um die Zeit bis zum nächsten Friseurtermin zu überbrücken: Shampoo „Color Extend Blondage” mit Triple-Acid-Proteinkomplex. VonRedken, 20 Euro

Verhindert Gelbstich nach dem Komplementärfarben-Prinzip: „Elvital Color Glanz Purple Maske”. VonL’Oréal Paris, 5 Euro

Der „Icelandic Blonde Deep Conditioner” neutralisiert warme Töne und bringt Blond, Silber und Grau zum Strahlen. VonPhilip B, 60 Euro

Für längeren Farberhalt: „Cool Blonde Color Refreshing Conditioner” mit floralem Duft. VonWella, 22 Euro

Von allem ein bisschen: Textur, Tönung und Trockenshampoo. „Blondish Hair Powder” vonBumble and bumble, 45 Euro

Graue Farbpigmente neutralisieren Gelbstich: Schaum-Shampoo „Mangala No Yellow Shampoo” vonGlynt, 14 Euro

Rekonstruiert Mikrobindungen in den Haarfasern: „Gliss Kur Hair Repair Fiber Therapy” vonSchwarzkopf, 3 Euro

Intensivpflege „Bed Head Dumb Blonde” für chemisch behandeltes Haar. VonTigi, 20 Euro


Fotos: Lara Freiburger, Manuela Braunmüller

GRAUER PULLOVER VON MINX, KLEID VON ARKET, OHRRINGE PRIVAT

HAARE & MAKE-UP: PHILIPP LAWRENZ/AGENTUR PHOENIX MIT PRODUKTEN VON LESSISMORE.AT