Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Schüssel zum Glück


Logo von Living at Home
Living at Home - epaper ⋅ Ausgabe 3/2022 vom 09.02.2022

Artikelbild für den Artikel "Schüssel zum Glück" aus der Ausgabe 3/2022 von Living at Home. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living at Home, Ausgabe 3/2022

Spring- Lunch-Bowl Bunter Spaß mit Kichererbsen, Quinoa und Erduss-Tahin-Sauce.

REZEPT AUF SEITE 88

Dukkah ist ein Mix aus Nüssen, Kernen, Sesam, Gewürzen und Zitrusschale.

Cilbir-Bowl Türk isch inspiriert: pochierte Eier auf Hirse mit K räuterjoghurt, Harissa-Öl und Dukkah.

REZEPT AUF SEITE 88

Vegane Poke-Bowl mit Tofu Reis als Basis, dazu Tofu getoppt von Gemüse, Minze, Algensalat, Cashew-Mayo und Nacho-Bröseln.

REZEPT AUF SEITE 89

Griechische Bowl K ritharak i mit mariniertem Hähnchen, Gurkensalat, Minzjoghurt und Feta.

REZEPT AUF SEITE 89

Carrot- Cake-Bowl Frühstücksmix aus Joghurt, Möhre, Apfel, Haferf locken, Studentenfutter und Kokos-Karamell.

REZEPT AUF SEITE 90

Zitrus-Bowl mit Halloumi Knusprig panierter Käse, Avocado, Zitronen, Orangen, Kräuter und Joghurt tref fen auf Quinoa.

REZEPT AUF SEITE 90

Tanz der Vitamine

Katharina Küllmer versammelt in ihrem neuen Kochbuch 80 saisonale ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living at Home. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Das inspiriert mich …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das inspiriert mich …
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Wie schön: ein Regenbogen ist eingezogen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie schön: ein Regenbogen ist eingezogen!
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von LEICHT & LUFTIG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEICHT & LUFTIG
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Reif für den Frühling
Vorheriger Artikel
Reif für den Frühling
Auf Messers Schneide
Nächster Artikel
Auf Messers Schneide
Mehr Lesetipps

... Bowl-Rezepte mit aromatischen Kräutern und Gewürzen. Ob süß oder herzhaft, vegan oder vegetarisch, mit Fleisch oder Fisch – für jeden Genießertyp ist etwas dabei. Die einzigartige Inszenierung und Food-Fotografie lassen uns auf jeder Seite das Wasser im Mund zusammenlaufen. 30 Euro, Edition Michael Fischer

SPRING-LUNCH-BOWL

Lieblings- rezept

Zum Foto auf Seite 82

FÜR 4 PORTIONEN

Für das Zitronensalz:

abgeriebene Schale von 1 Biozitrone

Salz

Für die Basis:

400 g Quinoa

Blätter von 1 Bund Kräuter für Frankfurter

Grüne Sauce, alternativ gemischte

Kräuter nach Wahl, z. B. Petersilie, Dill,

Kerbel und Borretsch

2 El Olivenöl

2 Tl Pul Biber

Für das Topping:

1 Tl Kokosöl

350 g Kichererbsen a. d. Glas, abgetropft

4 El Sojasauce

1 Tl Harissagewürz

1 Radicchio

12 Radieschen

1 Bio-Pink-Grapefruit

2 (Hass-)Avocados

1 Beet Rettichkresse

2 El schwarzer Sesam

8 El Studentenfutter

Für die Erdnuss-Tahin-Sauce:

4 El Tahin

El Erdnussmus

400 ml Mandeldrink

4 El Sojasauce

4 Tl Honig

Salz

Cayennepfeffer

außerdem:

Mörser

1 Für das Zitronensalz die Zitronenschale mit 2 Tl Salz fein mörsern.

2 Für die Basis die Quinoa nach Packungsangabe garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Inzwischen die Kräuter fein hacken. Die Quinoa mit Kräutern, Öl, 1 Tl Zitronensalz und Pul Biber mischen.

3 Für das Topping das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Kichererbsen darin einige Minuten bei mittlerer Hitze rösten. Mit Sojasauce ablöschen, leicht einkochen lassen und mit Harissa würzen.

4 Den Radicchio halbieren, den Strunk entfernen und die Blätter längs in Streifen schneiden. Die Radieschen putzen und nach Belieben in Scheiben schneiden oder ganz lassen. Die Grapefruit nach Belieben schälen oder mitsamt der Schale quer in Scheiben schneiden und vierteln. Die Avocados längs halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale stülpen und quer in Scheiben schneiden.

5 Die Quinoa auf vier Schalen verteilen. Kichererbsen, Radicchio, Radieschen, Grapefruit und Avocado darauf anrichten. Mit Rettichkresse, Sesam und Studentenfutter bestreuen.

6 Für die Sauce Tahin und Erdnussmus mit Mandeldrink, Sojasauce und Honig glatt rühren. Mit 2 gestr. Tl Salz und etwas Cayennepfeffer abschmecken. Die Bowls mit reichlich Sauce beträufelt servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 50 MINUTEN

NÄHRWERT: 1317 KCAL/PORTION

Zum Foto auf Seite 83

DUKKAH

FÜR CA. 400 G

50 g Haselnusskerne

50 g Macadamianusskerne

50 g geröstete, gesalzene Pistazienkerne

50 g Cashewkerne

1 Tl schwarze Pfefferkörner

40 g gemahlene Koriandersamen

40 g gemahlener Kreuzkümmel

2 Tl gemahlener Zimt

1 Tl gemahlene Fenchelsamen

feines Meersalz

Schale von 1 Biozitrone

100 g Sesam

außerdem:

1 Schraubglas

1 Für das Dukkah alle Kerne und die Pfefferkörner in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis ein leichter Duft aufsteigt. Sofort aus der Pfanne nehmen, mit den Gewürzen, 2 Tl Salz und Zitronenschale in einen Standmixer geben und mittelgrob mixen. Sesam unterrühren und das Dukkah im Schraubglas aufbewahren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 10 MINUTEN

NÄHRWERT: 83 KCAL/EL

Zum Foto auf Seite 83

CILBIR-BOWL

FÜR 4 PORTIONEN

Für die Basis:

200 g Hirse

2 El Olivenöl

2 Tl Schwarzkümmel

Salz

Für den Joghurt:

Blätter von 1 Bund Kräuter für Frankfurter

Grüne Sauce, alternativ gemischte

Kräuter nach Wahl, z. B. Petersilie, Dill,

Kerbel und Borretsch

2 Biozitronen

300 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)

Salz

Für das Harissa-Öl:

1 Tl Pul Biber

1 Tl Harissagewürz

4 El Olivenöl

Für die Eier:

1 El Essig

4 sehr frische Eier (Kl. M)

Zum Garnieren:

Blätter von 1 Handvoll Kräuter für

Frankfurter Grüne Sauce, alternativ

gemischte Kräuter nach Wahl, z. B.

Petersilie, Dill, Kerbel und Borretsch

6 El Dukkah (Rezept siehe links)

4 El Schwarzkümmel

1 El Sesam

1 Beet Rettichkresse

außerdem:

1 Schraubglas

1 Für die Basis die Hirse nach Packungsangabe kochen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Mit Olivenöl, Schwarzkümmel und 1 Tl Salz würzen.

2 Inzwischen für den Joghurt die Kräuter fein hacken. Die Schale von beiden Zitronen abreiben, den Saft auspressen. Alles unter den Joghurt rühren und mit ½ Tl Salz abschmecken. Für das Harissa-Öl beide Gewürze mit dem Öl verrühren.

3 Für die Eier reichlich Wasser mit Essig in einem großen Topf zum Sieden bringen. Jedes Ei in einer Tasse aufschlagen. Das Wasser mit einem Löffel umrühren, sodass ein Strudel entsteht. Nun 1 Ei vorsichtig in die Mitte des Strudels gleiten lassen. Nach 10–15 Sekunden jeweils ein weiteres Ei dazugeben, dabei darauf achten, dass die Eier genügend Abstand zueinander haben. Eier ca. 5 Minuten pochieren, dann mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4 Die Hirse auf vier Schalen verteilen und den Joghurt daraufgeben. Je ein pochiertes Ei auf den Joghurt setzen. Mit dem scharfen Öl beträufeln und mit Kräuterblättchen, 6 El Dukkah, Schwarzkümmel, Sesam und Kresse bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

NÄHRWERT: 653 KCAL/PORTION

Zum Foto auf Seite 84

VEGANE POKE-BOWL MIT TOFU

FÜR 4 PORTIONEN

Für die Mayo:

120 g Cashewkerne

Saft von ½ Limette

2 Tl Ahornsirup

2 El Sojasauce

3 El Sriracha (Chilisauce, Asialaden)

½ Tl Cayennepfeffer

Salz

Für das Topping:

300 g Rotkohl

2 El Sesamöl

Salz

2 El weißer Sesam

2 Tl Pul Biber

1 Biosalatgurke

12 Radieschen

100 g TK-Edamame, aufgetaut

200 g Wakame-Algensalat

Blättchen von 2 kleinen Bund Minze

4 El Nachos

2 Biolimetten

Für den Tofu:

500 g Tofu

2 Tl Kokosöl

4 El Maisstärke

80 ml Sojasauce

1 Tl Cayennepfeffer

Für den Reis:

400 g Basmatireis

Blätter von 2 Bund glatter Petersilie

2 El Sesamöl

4 El schwarzer Sesam

Salz

1 Für die Mayo Cashewkerne mit kochend heißem Wasser bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen und mit 110 ml Wasser, Limettensaft, Sirup, Sojasauce, Sriracha, Cayennepfeffer und 1 Tl Salz im Standmixer zu einer Sauce mixen.

2 Für das Topping den Rotkohl entstrunken und die äußeren Blätter entfernen. Den restlichen Kohl in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Mit Sesamöl und ½ Tl Salz, Sesam und Pul Biber vermengen. Die Gurke längs halbieren, die Kerne herausschaben und das Fruchtfleisch längs in Scheiben, dann in sehr dünne Stifte schneiden. Die Radieschen putzen und halbieren.

3 Den Reis nach Packungsangabe bissfest kochen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

4 Inzwischen die Petersilie fein hacken. Den Tofu trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Die Tofuwürfel in Stärke wenden und bei mittlerer Hitze rundherum knusprig braten. Mit Sojasauce ablöschen und leicht einkochen lassen, dann mit Cayennepfeffer würzen.

5 Den Reis mit Sesamöl, schwarzem Sesam und 1 Tl Salz mischen und auf vier Schalen verteilen. Rotkohl, Gurke, Radieschen, Edamame, Algensalat und Tofu darauf anrichten. Mit Minzblättchen garnieren und die Nachos darüberbröseln. Die Limetten halbieren und jeweils eine Hälfte in die Bowls setzen. Mit reichlich Mayo beträufelt servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 70 MINUTEN

NÄHRWERT: 1145 KCAL/PORTION

Zum Foto auf Seite 85

GRIECHISCHE BOWL MIT HÄHNCHEN

FÜR 4 PORTIONEN

Für die Basis:

400 g Orzo (auch als Kritharaki oder

Pasta Riso bekannt)

2 El Olivenöl

Schale von 3 Biozitronen

Salz

1 Tl Pul Biber

Für den Gurkensalat:

2 El Olivenöl

1 Tl Senf

Salz

2 Tl Zitronensaft

½ Bund Dill

4 Bio-Snackgurken

Für das Hähnchen:

500 g küchenfertiges Hähnchenbrustfilet

2 El geräuchertes Paprikapulver

2 Tl Oregano

Salz

4 El Olivenöl

abgeriebene Schale von 1 Biozitrone

Für den Minzjoghurt:

2 Bund Minze

Salz

200 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)

Zum Garnieren:

Spitzen von ½ Bund Dill

250 g Feta

abgeriebene Schale von 1 Biozitrone

außerdem:

8 Holzspieße

1 Für die Basis den Orzo nach Packungsangabe bissfest kochen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. In einer Schüssel mit Olivenöl, Zitronenschale, 1 Tl Salz und Pul Biber würzen.

2 Für den Gurkensalat Öl, Senf, ½ Tl Salz und Zitronensaft in einer Schüssel glatt verrühren. Dill fein hacken und unter das Dressing rühren. Die Gurken in Scheiben schneiden und mit dem Dressing mischen.

3 Für die Hähnchenspieße das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Paprikapulver, Oregano und 2 Tl Salz in einer Schüssel mit dem Öl verrühren. Gründlich mit den Hähnchenwürfeln mischen. Das Fleisch auf 8 Spieße stecken und in einer heißen Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten rundherum braten. Mit Zitronenschale würzen.

4 Inzwischen für den Joghurt die Hälfte der Minze grob hacken und mit ½ Tl Salz unter den Joghurt rühren. Den Dill grob zerzupfen. Den Feta zerbröseln.

5 Den Orzo auf vier Schalen verteilen und den Gurkensalat dazugeben. Die Hähnchenspieße darauf anrichten und jeweils einen großen Klecks Minzjoghurt darübergeben. Mit Feta, Rest Minze, Dill und Zitronenschale bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

NÄHRWERT: 910 KCAL/PORTION

CARROT-CAKE-BOWL

ganz einfach

Zum Foto auf Seite 86

FÜR 4 PORTIONEN

120 g junge Bio-Bundmöhren

Saft von 1 Zitrone

2 rote, saftige Äpfel, z. B. Braeburn

400 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)

200 ml Ahornsirup

80 g zarte Haferflocken, z. B. von Kölln

40 g Kokoscreme

1 Tl gemahlener Zimt

½ Tl gemahlener Ingwer

Mark von ½ Vanilleschote

frisch geriebene Muskatnuss

Salz

4 El Studentenfutter

4 essbare Blüten

1 Die Möhren putzen, grob reiben und mit der Hälfte des Zitronensafts mischen. Die Äpfel vierteln, entkernen und in feine Stifte schneiden. Mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln. Den Joghurt mit 60 ml Ahornsirup glatt rühren und die Haferflocken unterheben.

2 Für den Karamell restlichen Ahornsirup und die Kokoscreme in einen Topf geben und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren. 8 El Kokos-Karamell mit Zimt, Ingwer, Vanille, 1 Prise Muskat und ¼ Tl Salz würzen.

3 Den Joghurt auf vier Schalen verteilen. Möhren, Äpfel und Studentenfutter nebeneinander darauf anrichten, mit dem gewürzten Kokos-Karamell beträufeln und mit Blüten garniert servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MINUTEN

NÄHRWERT: 498 KCAL/PORTION

ZITRUS-BOWL MIT HALLOUMI

Zum Foto auf Seite 87

FÜR 4 PORTIONEN

Für die Basis:

400 g Quinoa

1 El Olivenöl

Salz

1 El Pul Biber

Für den Joghurt:

400 g griechischer Joghurt (10 % Fett)

Schale und Saft von 1 Biozitrone

Salz

Für das Topping:

2 (Hass-)Avocados

1 Bio-Orange

1 große Biozitrone

Blätter von 1 Bund Kräuter für Frankfurter

Grüne Sauce, alternativ gemischte

Kräuter nach Wahl, z. B. Petersilie, Dill,

Kerbel und Borretsch

Blättchen von 1 Bund Koriander

Für den Halloumi:

500 g Halloumi

2 Eier (Kl. M)

4 El schwarzer Sesam

2 El Pul Biber

1 El Kokosöl

Salz

Zum Garnieren:

6–8 El Dukkah (Rezept s. S. 88)

1 Beet lila Rettichkresse

1 Für die Basis die Quinoa unter fließendem Wasser abspülen. 10–15 Minuten bissfest kochen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Mit Öl, ½ Tl Salz und Pul Biber würzen. In der Zwischenzeit den Joghurt mit Zitronensaft, abgeriebener Zitronenschale und 1 Tl Salz verrühren.

2 Für das Topping Avocados halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch aus der Schale stülpen. Orange und Zitrone mit Schale in sehr feine Scheiben schneiden und diese halbieren. Die Kräuter grob hacken. Den Halloumi in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Eier in einem tiefen Teller verquirlen, in einem zweiten Teller Sesam und Pul Biber vermischen. Halloumischeiben zuerst im Ei, dann in der Sesammischung wenden. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Halloumi darin von beiden Seiten jeweils 2 Minuten braten. Mit ½ Tl Salz würzen.

3 Die Quinoa auf vier Schalen verteilen. Orangen-und Zitronenscheiben, Kräuter und je eine halbe Avocado darauf anrichten. Mit dem Joghurt beträufeln und den Halloumi daraufsetzen. Mit Dukkah und Kresse garniert servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

NÄHRWERT: 1326 KCAL/PORTION

TIPP

Mallorquinische Sóller-Zitronen (fetasoller.com) oder italienische Amalfi- Zitronen (z. B. sandnerfruechte.de) sind intensiver im Geschmack, aber nicht so sauer – und die Schale besonders mild.