Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Segen für die Liebe


plus Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 04.03.2020

nach einer überstandenen Krise, zum Ehe-Jubiläum oder einfach so: Immer mehr Paare besuchen Segnungs-Gottesdienste, in denen sie ihr Trauversprechen erneuern


Artikelbild für den Artikel "Segen für die Liebe" aus der Ausgabe 4/2020 von plus Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: plus Magazin, Ausgabe 4/2020

Weißt du noch …? Beim Segnungs-Gottesdienst erinnern sich Paare an die Hochzeit und an das, was sie verbindet


Nach 14 Jahren Ehe lief bei Robert und Renate Schwarz eigentlich alles rund. Im Alltag eingespielt, als Eltern souverän, warf das Ehepaar aus dem bayerischen Kissing so schnell nichts aus der Bahn. „Hätten wir gemeinsam eine Firma geführt, wäre die bombig gelaufen“, ist sich Robert Schwarz (60) sicher. „Wir konnten uns aufeinander verlassen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von plus Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von WILLKOMMEN: im April. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN: im April
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von im April: MEIN LIEBLINGSPLATZ: Mandelblüte an der Weinstraße. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
im April: MEIN LIEBLINGSPLATZ: Mandelblüte an der Weinstraße
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von im April: AUSFLÜGE: Mächtig viel los um diese Zeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
im April: AUSFLÜGE: Mächtig viel los um diese Zeit
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von INTERVIEW: Spielt das Wetter verrückt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INTERVIEW: Spielt das Wetter verrückt
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von EIN NEUES LEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN NEUES LEBEN
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Jetzt bin ich mal dran!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jetzt bin ich mal dran!
Vorheriger Artikel
EIN NEUES LEBEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Jetzt bin ich mal dran!
aus dieser Ausgabe

... und haben uns blind vertraut“, ergänzt seine Frau. „Nur eine Liebesbeziehung war es keine mehr.“ Als eine Bekannte die beiden zu einem Wochenende für Paare mit Ehesegnungs-Gottesdienst einlud, ließen sie sich dennoch darauf ein. „Aber wir haben auf der Fahrt dorthin kein Wort miteinander gesprochen“, erinnert sich Renate Schwarz. Dass ihre Partnerschaft gleich so ausdrücklich zum Thema werden würde, bereitete ihr Unbehagen. War dazu nicht längst schon alles gesagt?

Routine schleicht sich in die Ehe ein

„Nach 20, 30, 40 Jahren Ehe schleicht sich auch in den besten Beziehungen eine gewisse Routine ein“, sagt Dr. Burkhard Knipping, Referent für Ehepastoral im Erzbistum Köln. „Man unterstützt sich gegenseitig, tut viel füreinander, aber häufig bleibt es beim reinen Handeln.“ Dabei, so erklärt es der Theologe, lebt eine Beziehung von Worten und Taten gleichermaßen. Taten sind aus einem Familienleben nicht wegzudenken, aber um Worte kann man sich herummogeln. „Doch wenn wir auf die Frage ‚Liebst du mich noch?‘ jahrelang nur ‚Weißt du doch‘ nuscheln, dann geht etwas Entscheidendes verloren.“

Promis erneuern ihr Versprechen

Nach einigen oder sogar sehr vielen gemeinsamen Jahren noch einmal „Ja“ zueinander zu sagen - öff entlich und vor Zeugen - kann dagegen ungeahnte Kräfte in einer Beziehung freisetzen. Im angelsächsischen Raum sind sogenannte „Vow Renewals“ („Gelübde-Erneuerungen“) eine beliebte Tradition - ob als private Zeremonie, als freie Trauung oder im Rahmen eines Gottesdienstes. Promis wie Robbie Williams und die Beckhams sind bei Weitem nicht die Einzigen, die vor einer großen Öff entlichkeit noch ein zweites Mal „Ja, ich will“ gesagt haben.

Deutlich leiser, aber nicht weniger wirkungsvoll sind die Trau-Erneuerungs- und Segnungs-Gottesdienste, zu denen immer mehr Pfarreien auch hier in Deutschland einladen. Was früher Jubilaren vorbehalten war, die ihre silberne oder goldene Hochzeit feierten, richtet sich heute meist an alle.

„An unserem ersten Paar-Gottesdienst haben wir vor fünf Jahren teilgenommen“, erzählt Christian Schweizer (43) aus Augsburg. 13 Jahre war der Berufsschullehrer damals mit seiner Frau Anett verheiratet. „Die Feier fanden wir so gut, dass wir seitdem jedes Mal dabei waren.“ Einmal im Jahr, während der internationalen „Marriage Week“, findet in der Pfarrei der Schweizers ein „Dank- und Segnungs-Gottesdienst zum Valentinstag“ statt. „Die Messe ist immer sehr schön gestaltet, mit einem inhaltlichen Impuls, zu dem die Paare auch miteinander ins Gespräch kommen“, erklärt Anett Schweizer.

Besonders beeindruckend findet die 42-jährige Bäckermeisterin, dass jeweils ein Paar aus der Pfarrei aus seiner Ehe erzählt - nicht nur von dem, was gut läuft, sondern auch von überstandenen Krisen. „Da nehme ich immer eine Anregung oder einen guten Gedanken mit.“ Auch die Schweizers haben schon mal vor ihrer Kirchengemeinde gesprochen: „Wir haben erzählt, dass wir in unserer Ehe nicht allein sind, dass Gott unser drittes Standbein ist“, sagt Christian Schweizer. „Genau darum geht es auch, wenn die Ehepaare am Ende des Gottesdienstes gemeinsam vortreten und den Segen Gottes empfangen“, ergänzt der Theologe Burkhard Knipping. „Es ist die Zu sage: Ihr müsst es nicht allein schaff en. Ihr findet Unterstützung in einer viel größeren Kraft, nämlich in eurem Schöpfer.“


„Wir wurden noch Wochen später von Freunden auf unseren ,zweiten Frühling‘ angesprochen“


Renate und Robert Schwarz, Kissing

Bei vielen Segnungs-Gottesdiensten erneuern die Paare zugleich ihr Eheversprechen. Dass so ein zweites Versprechen auch schon mal tiefer gehen kann als das erste, haben Renate und Robert Schwarz erlebt. Ihr erster Trau-Erneuerungsgottesdienst war der Abschluss eines Wochenendes der katholischen Bewegung „Marriage Encounter“. „Wir haben damals eine ganz neue Art der Kommunikation kennengelernt“, erklärt Robert Schwarz. „Das hat so viel in uns ausgelöst, dass wir noch Wochen später von Freunden auf unseren ,zweiten Frühling‘ angesprochen wurden.“ An das Evangelium des Segnungs-Gottesdienstes erinnert sich Renate Schwarz bis heute sehr gut: „Das war die Geschichte von der Hochzeit zu Kanaa, bei der Jesus Wasser in Wein verwandelt hat“, erzählt die 58-Jährige. „Und genau so war das auch bei uns: Unsere Ehe wurde wirklich verwandelt.“

Wir sagen noch mal „Ja“

Wenn Sie Ihr Trauversprechen erneuern oder Ihre Ehe segnen lassen wollen, müssen Sie sich nicht bis zum nächsten Jubiläum gedulden. Viele evangelische und katholische Pfarreien bieten jährliche Segnungs-Gottesdienste für Ehepaare an - häufig im Februar oder im Mai. Manche Gemeinden verbinden die Feier auch mit einem Candle-Light-Dinner. Fragen Sie doch einfach mal in Ihrem Pfarramt oder bei der Gemeinde nach!