Lesezeit ca. 3 Min.

Selen


Diabetes-Journal - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 01.10.2021

Getreide & Fleisch & Paranüsse

Artikelbild für den Artikel "Selen" aus der Ausgabe 10/2021 von Diabetes-Journal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Redakteurin Kirsten Metternich von Wolff ist Diät assistentin, Ernährungsberaterin und Werbewirtin. Wenn sie nicht gerade Bücher schreibt, ist sie auf Reisen oder entwickelt in ihrer Küche süße und pikante Rezepte.

Weder zu viel noch zu wenig vom Spurenelement Selen tun unserem Körper auf Dauer gut.

Selen ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das der Körper nicht selbst herstellen kann. Deshalb ist er auf das regelmäßige Angebot über Nahrungsmittel angewiesen. Selen ist Bestandteil von Enzymen und an einer Fülle von Aufgaben im Organismus beteiligt. Besonders hervorzuheben ist es als Bestandteil von antioxidativ wirkenden Enzymen wie der Glutathionperoxidase. Was wie ein Zungenbrecher klingt, ist enorm wichtig für den Körper, denn dieses Enzym fungiert als Schutzschild der Zellen gegen schädliche Einflüsse durch Umweltgifte, Medikamente, Strahlungen oder Rauchen.

Außerdem regulieren selenabhängige Enzyme den Haushalt der

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Diabetes-Journal. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Aktiv sein, mitmachen, handeln – lassen Sie sich inspirieren!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktiv sein, mitmachen, handeln – lassen Sie sich inspirieren!
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Diabetes -Eltern-Journal. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diabetes -Eltern-Journal
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Hefeextrakt versus Glutamat. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hefeextrakt versus Glutamat
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Beraterinnen: angemessen entlohnt?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Beraterinnen: angemessen entlohnt?
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Gut informiert mit DIAschulisch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut informiert mit DIAschulisch
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von 70 Jahre DDB – viele gratulieren zum Jubiläum. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
70 Jahre DDB – viele gratulieren zum Jubiläum
Vorheriger Artikel
Auf klarem Kurs für Diabetes: „Wir nehmen Fahrt auf!&l…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Selen-Lieferanten
aus dieser Ausgabe

... So kann ein Selenmangel zu einer Schilddrüsenunterfunktion beitragen. Wichtig ist es auch für Männer, denn als spielt Selen für die männliche Fruchtbarkeit eine wichtige Rolle. Besteht ein unerfüllter Kinderwunsch, ist es deshalb sinnvoll, dass sich nicht nur die Frau gründlich untersuchen lässt, sondern auch der Mann. Eine Blutuntersuchung mit Bestimmung des Selenwerts kann helfen, eine Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch zu finden.

Auch für ein intaktes Immunsystem ist das Spurenelement wichtig. Diskutiert wird, ob Selen das Krebsrisiko von z. B. Prostata, Darm und Lunge senken kann.

Mangel und Überfluss – was im Körper passiert

Weder zu viel noch zu wenig Selen tun dem Körper auf Dauer gut. Besteht über einen längeren Zeitraum ein Mangel, geht dies zulasten des Immunsystems, die Muskelfunktion leidet und bei Männern ist die Spermienbildung gestört. Risiko gruppen für eine Unterversorgung mit Selen sind Menschen mit Erkrankungen, bei denen die Aufnahme beeinträchtigt oder ein Verlust an Selen erhöht ist. Zu diesen Erkrankungen gehören chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, aber auch Mukoviszi­ dose, Zöliakie/Sprue, zystische Fibrose, Entzündungen der Bauchspeicheldrüse und hohe Schwermetallbelastungen. Menschen mit einer Niereninsuffizienz und mit chronischer Dialyse sind ebenfalls oft betroffen. Deshalb ist es für Menschen mit Diabetes mit einer Nierenerkrankung und besonders bei Dialysetherapie sehr wichtig, den Selenspiegel im Blut regelmäßig überprüfen zu lassen.

Falls die Werte sehr niedrig sind, muss mit selenreichem Essen und nach Rücksprache mit dem Arzt mit einem selenhaltigen Nahrungsergänzungsmittel gegengesteuert werden. Ein Zuviel an Selen im Körper kann entstehen, wenn Nahrungsergänzungsmittel zu hoch dosiert eingenommen werden. Folgen dieser Selenose können zuerst Übelkeit und

Durchfall sein sowie Muskelschmerzen, starke Müdigkeit und Schwäche. Im weiteren Verlauf entstehen neurologische Störungen wie Empfindungsstörungen, außerdem Hautausschläge, Haarausfall und der Verlust von Finger- und Fußnägeln. Typisch ist auch ein nach Knoblauch riechender Atem. Bei einer Aufnahme von mehreren Milligramm Selen an einem Tag kann es zu einer akuten Selenvergiftung kommen.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) empfiehlt für Erwachsene eine maximale Menge von 300 Mikrogramm Selen pro Tag. Die im Handel angebotenen Nahrungsergänzungsmittel enthalten maximal 200 Mikrogramm Selen pro Tablette. Bei sachgemäßer Dosierung ist deshalb auch in Kombination mit einer selenreichen Ernährung die Gefahr gering, dass sich durch ein Überangebot an Selen die oben genannten Beschwerden entwickeln.

Wie wird Essen selenreich?

Wer abwechslungsreich isst und bewusst auch selenhaltige Lebensmittel auswählt (siehe Übersicht auf der nächsten Seite), versorgt seinen Körper in der Regel ausreichend mit dem Spurenelement. Allerdings spielen bei pflanzlichen Lebensmitteln die Herkunft und der Selengehalt in den Böden eine wichtige Rolle. So sind europäische Böden meist selenärmer als Ackerflächen in den USA.

Anders verhält es sich mit tierischen Produkten, da Tierfutter in der EU mit Selen angereichert wird. Deshalb sind Eier, Milchprodukte, Fleisch und Fisch gute und stabile Selenlieferanten. Der Star unter den pflanzlichen Selenquellen sind Paranüsse. Allerdings reichern sie radioaktives Radium an. Deshalb empfehlen Experten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sowie des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS), lediglich zwei Paranüsse täglich zu essen.

Kontakt: Kirsten Metternich von Wolff // Diätassistentin DKL, DGE // Redaktion Essen und Trinken // Hildeboldstraße 5 // 50226 Frechen­

Königsdorf // Tel.: 0 22 34/91 65 41 // E-Mail: info@metternich24.de // www.herzwiese24.de

Wie viel Selen darf es sein?

Da der Gehalt an Selen in Lebensmitteln davon abhängig ist, aus welcher Region sie kommen, gibt es zur täglichen Aufnahme Schätzwerte für eine angemessene Menge, die täglich über Lebensmittel aufgenommen werden sollte.