Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

SERIE: VIEL PLATZ FÜR VIELE KINDER: EHRLICHES HOLZHAUS


Logo von mein schönes zuhause³
mein schönes zuhause³ - epaper ⋅ Ausgabe 12/2019 vom 16.10.2019

Große Familie, großes Haus – das liegt auf der Hand. Aber wie ein wohngesundes Gebäude den Familienalltag ganz unauffällig entspannen und mitgestalten kann, zeigen wir Ihnen hier


Die Bauherren und ihre Planungsgeschichten stehen in dieser Serie im Vordergrund. Nicht alle jedoch möchten damit auch persönlich im Rampenlicht erscheinen. So auch die Baufamilie mit drei Kindern, die zusammen mit den Architekten des niederbayerischen Holzhausspezialisten Sonnleitner ihren Traum von einem hochfunktionalen und wohngesunden Familienhaus verwirklicht hat. Das Ergebnis dieses Teamworks wollten wir Ihnen trotz der ...

Artikelbild für den Artikel "SERIE: VIEL PLATZ FÜR VIELE KINDER: EHRLICHES HOLZHAUS" aus der Ausgabe 12/2019 von mein schönes zuhause³. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: mein schönes zuhause³, Ausgabe 12/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von mein schönes zuhause³. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2019 von TRENDS & NEWS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRENDS & NEWS
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von TITELTHEMA: 100 JAHRE ALT UND IN TOP-FORM: BAUHAUS GIBT DEN TON AN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELTHEMA: 100 JAHRE ALT UND IN TOP-FORM: BAUHAUS GIBT DEN TON AN
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von INTERVIEW: Das Geheimnis ewig junger Architektur. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INTERVIEW: Das Geheimnis ewig junger Architektur
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
DIE NEUE TOILETTEN-KULTUR NULL NULL. 2.0
Vorheriger Artikel
DIE NEUE TOILETTEN-KULTUR NULL NULL. 2.0
SMARTE ZUKUNFT: WOHNEN MIT WEITBLICK
Nächster Artikel
SMARTE ZUKUNFT: WOHNEN MIT WEITBLICK
Mehr Lesetipps

... diesmal fehlenden Gesichter zur Geschichte nicht vorenthalten.

Die riesige, ergonomisch in G-Form geplante Küche lässt sich mit einer Schiebewand vom Essplatz separieren.


Die Architektur mit regionalem Einschlag und modernen Elementen ist auf das Wesentliche reduziert.


Text: Peter Michels; Fotos, Grundirsse: Sonnleitner

SERIE GUT GEPLANT

9. Haus für eine große Familie

Architektur und ökologische Bauweise
sind funktional und ergänzen sich perfekt

Das sichtbare Balkenlager zeigt offen die Konstruktion des Hauses. Modern: die großen bodentiefen Fenster.


1. Highlight: BAUWEISE Wohngesund und ökologisch

• Die Twinligna-Klimawand ermöglicht sichtbares Holz sowohl an der Fassade als auch im Inneren des Hauses.

• Sie ist durchgehend ökologisch mit Holzfaser gedämmt und diffusionsoffen.

• Sie ist außen mit massiven Lärche-Bohlen beplankt, in die wie in diesem Beispiel ein dezentes Längsprofil für eine moderne Fassadenoptik gefräst werden kann

Charakteristische Twinligna-Fassade mit quer gefrästen Nuten. Das Eckfenster zitiert architektonisch das Bauhaus.


Der ökologische, 34 Zentimeter schlanke Twinligna-Wandaufbau, hinten von innen, vorn von außen gesehen. Gedämmt wird mit Holzfaser.


nur 34 cm!

Das Kinderbad zeichnet sich durch viel Licht und praktische Möbel aus der Sonnleitner Möbelmanufaktur aus.


Praktisch für die männlichen Gäste: das Urinal im unteren Bad.


Auch der Wohnbereich mit offener und ergonomisch geplanter G-Küche, die sich mit einer Schiebetür vom Ess - platz separieren lässt, zeigt sich im XXL-Format. Davor, durch zwei weitere Schiebetüren vom kommunikativen Zentrum des Hauses abgeschirmt, liegen ein Arbeits- und das Gästezimmer, dem auf der gegenüberliegenden Seite der Diele ein geräumiges Duschbad zugeordnet ist.

Alles aus einer Hand

Das Obergeschoss gehört eigentlich den Kindern. Ihre Zimmer und ihr Bad gruppieren sich um einen Spielflur, der von einem großen Dachfenster zusätzlich viel Tageslicht von oben erhält. Der abgeschlossene Elternbereich mit eigenem Bad und Ankleide ist mit nur einem Zugang abgetrennt.

Neues Haus – neue Möbel? Unsere Baufamilie hat bei denen, die ohnehin eingebaut werden wie beispielsweise Waschtische, Ankleide, Garderobe oder Küche, auf die Dienste der Sonnleitner Möbelmanufaktur zurückgegriffen. Vorteil: Alles kommt aus einer Hand, perfekt abgestimmt aufs Haus und in feinster Handwerksqualität.

Die architektonische Formensprache gibt sich bodenständig. Großformatige Glaselemente verleihen dem Haus besonders auf der Gartenseite ein modernes Gesicht. Flankiert wird das Haupthaus von einem Doppelcarport und einem großen Abstellraum, der sowohl von außen als auch durch die Speisekammer zugänglich ist. Er nimmt Gartengeräte, Fahrräder und die Haustechnik auf und dient obendrein als Werkstatt. Verbindendes Element mit dem Haupthaus ist ein durchgehendes Vordach, das den Hauseingang schützt.

Der lichtgeflutete Spielflur. Hinten der Eingang in den Elternbereich, vorn rechts der Deckel des Wäscheabwurfschachts.



Die passgenauen und perfekt abgestimmten Einbauten wurden in der Sonnleitner Möbelmanufaktur maßgeschneidert


2. Highlight: PLANUNG Großes Raumangebot

• Sieben Zimmer, davon drei Kinderzimmer; tageslichtheller Spielflur

• 20 m² Diele mit großer Garderobe

• Vom allgemeinen Trubel abgeschirmte Gäste- und Arbeitszimmer

• Große offene Küche, mit Schiebewand abteilbar vom Wohn-/Essbereich

• Abgetrennter Elterntrakt mit Ankleide und barrierefreiem Bad

• Separater großer, auch als Werkstatt genutzter Abstellraum, ebenerdig, von außen zugänglich, für Fahrräder, Gartengeräte und Technik

Rechts unten in der Flurgarderobe landet die Schmutzwäsche aus dem Obergeschoss. Praktisch: Feuchtes kann an der offenen Stange trocknen. Der Rest verschwindet hinter den Türen.


Durchgehend ökologisch

Haus, Carport und Abstellraum sind mit der Twinligna-Klimawandkonstruktion gebaut, auf die Sonnleitner ein Patent hat. Die besteht außen aus gehobelten Lärche-Massivholzbohlen, hat als Kern eine Holzfaser-Dämmung und als Abschluss zu den Innenräumen eine weitere Holzbohlen-Schalung. Diese mehrschichtige Konstruktion ist durchgehend ökologisch, massiv gedämmt und diffusionsoffen. Bis die unbehandelte Naturfassade ihr endgültiges, silbrig-verwittertes Gesicht zeigt, werden noch einige Jahre vergehen.

Ist der Dachüberstand eher modern bescheiden, bringen die sichtbaren Pfetten einen Hauch Regionalarchitektur ins Spiel.


Ensemble aus einem Guss: Abstellraum-Anbau und Carport verbindet das Vordach des Haupthauses.


3. Highlight: ARCHITEKTUR Funktion im Vordergrund

• Moderner Bau mit quer gefräster Lärchenholzfassade und Regionalbezug

• 2,75 m Kniestock, dadurch zwei Vollgeschosse; 220 m2 Wohnfläche

• sorgfältig getrennte Bereiche für Gäste/Arbeiten, Elternrückzug und Kommunikation

• Anbauten (Doppelcarport und Abstellraum) mittels durchlaufendem Vordach mit dem Haupthaus verbunden

Der firsthohe Dachausbau macht auch aus den Kinderzimmern beeindruckende Räume.


Die praktischen Einbaumöbel nutzen jeden Zentimeter und ersparen einige Stellfläche.


TIPPS: Was man von diesen Bauherren lernen kann

• Eingebaute Möbel benötigen keine Extra-Stellfläche. Sie helfen also, in den Zimmern Platz zu sparen.

• Der firsthohe Ausbau im Dachgeschoss sorgt auch bei kleineren Zimmern für mehr Raum und erschließt Flächen zum Spielen und schlafen.

• Zimmer lassen sich variabler nutzen, wenn man Schiebetrennwände oder -türen einbaut.

Praktischer Wäscheabwurfschacht vom Spielflur in die Garderobe

Mehr Häuser des Anbieters www.zuhause3.de/sonnleitner