Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

SERVICE °: Wi-Fi unter Wasser


TAUCHEN ehemals unterwasser - epaper ⋅ Ausgabe 9/2020 vom 11.08.2020

UW-Wi-Fi? Ja, das gibt es. Entwickelt von Forschern an der King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) in Thuwal/Saudi-Arabien. Das System, das sie Aqua-Fi nennen, verwendet eine Kombination aus Lasern und handelsüblichen Komponenten.


Artikelbild für den Artikel "SERVICE °: Wi-Fi unter Wasser" aus der Ausgabe 9/2020 von TAUCHEN ehemals unterwasser. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TAUCHEN ehemals unterwasser, Ausgabe 9/2020

Und so funktioniert es: Angenommen, Sie haben ein Gerät unter Wasser, das Daten übertragen muss. Für die KAUST-Forscher waren es wasserdichte Smartphones. Sie verwendeten dann ein normales altes Wi-Fi-Signal, um dieses Gerät mit einem Unterwasser-»Modem« zu verbinden. Zum Einsatz kam ein Raspberry Pi, welches das drahtlose Signal in ein optisches Signal ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TAUCHEN ehemals unterwasser. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2020 von VIEL FALT DER WELTMEERE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VIEL FALT DER WELTMEERE
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von T Silke Oldorff: TAUCHEN FÜR DEN NATURSCHUTZ. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
T Silke Oldorff: TAUCHEN FÜR DEN NATURSCHUTZ
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von T Dr. Iris Ziegler / Sharkproject: KURZFLOSSEN-MAKOHAKURZFLOSSEN-MAKOHAI BALD AUSGESTORBEN?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
T Dr. Iris Ziegler / Sharkproject: KURZFLOSSEN-MAKOHAKURZFLOSSEN-MAKOHAI BALD AUSGESTORBEN?
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von WEHRHAFT & NÜTZLICH: Doktor- fische. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEHRHAFT & NÜTZLICH: Doktor- fische
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von HÖHLENTAUCHEN - UNGARN: IM UNTERGRUND VON BUDAPEST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HÖHLENTAUCHEN - UNGARN: IM UNTERGRUND VON BUDAPEST
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von FOTOGRAFIE: »MANTA« IM FOKUS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTOGRAFIE: »MANTA« IM FOKUS
Vorheriger Artikel
VIEL FALT DER WELTMEERE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel T Silke Oldorff: TAUCHEN FÜR DEN NATURSCHUTZ
aus dieser Ausgabe

... umwandelt (in diesem Fall in ein Laser-Signal), das an einen Empfänger gesendet wurde, der an einer Boje an der Wasseroberfläche angebracht war. Von dort wurde das Signal mit Hilfe etablierter Kommunikationstechniken an einen im Orbit befindlichen Satelliten gesendet. Damit das Unterwasser-Gerät Daten empfangen kann, wird der Prozess einfach umgekehrt.

Aqua-Fi geht auf Arbeiten zurück, die die KAUST-Forscher bereits 2017 durchführten, als sie einen blauen Laser verwendeten, um eine 1,2-Gigabit-Datei unter Wasser zu übertragen. »Aber das war nicht interessant genug«, so Basem Shihada, Professor für Informatik an der KAUST und einer der Forscher des ambitionierten Aqua-Fi-Projekts. Das Ziel des Forscherteams war es, mit bidirektionaler Kommunikation ein System aufzubauen, das hochauflösendes Video übertragen kann. Das Besondere daran: »Meine erste Regel, als wir mit diesem Projekt begannen: Ich will nicht, dass etwas speziell dafür neu angefertigt wird«, so Professor Shihada. Mit Ausnahme der Schaltung in der Raspberry Pi, die das drahtlose Signal in ein optisches Signal umwandelt und umgekehrt. Mit den blauen und grünen Lasern erreichen sie 2,11 Megabit pro Sekunde über 20 Meter Entfernung. Das System sei derzeit noch durch die Fähigkeiten der Raspberry Pi begrenzt. Trotz dieser Einschränkungen der Raspberry Pi waren die KAUST-Forscher in Thuwal in der Lage, mit Aqua-Fi Skype-Anrufe zu tätigen und Dateien zu übertragen. Ein Problem bleibt aber: »Die Laser-Ausrichtung ist der schwierigste Teil. Die Laser können durch leicht turbulente Gewässer vom Kurs abgebracht werden, was dazu führt, dass der Strahl den Empfänger verfehlt. « An Lösungen hierfür wird laut Professor Shihada bereits gearbeitet. Da bleibt nur zu sagen: Willkommen in der Zukunft!

INSTA-FOTOCONTEST-WETTBEWERB: HINGUCKER

Gemeinsam mit verschiedenen Firmen aus der Tauchbranche präsentieren wir an dieser Stelle herausragende Unterwasserbilder von Fans, Kunden und Fotografen. Diesmal zeigen wir nicht nur den Gewinner des bereits zweiten Facebook-Fotowettbewerbs von @Hydronalin & unterwasser, Sean Romanowski, sondern auch die Platzierten hinter ihm. »Am Schluss duellierten sich zwei Wracks und ein Dugong in der Kategorie Weitwinkel. Sean Romanowski konnte sich mit seiner aufwändigen Montage aus mehreren Einzelbildern gegen die Fotografen Max Lagutin (Wrackbild) und Sven Gruse (Dugong) durchsetzen«, kommentiert Hydronalin-Shopinhaber Andi Voeltz das Ergebnis. Die gesamte Bilderauswahl kann man auf der Facebook-Seite von Hydronalin betrachten. Wollen auch Sie als Tauchbranchen-Akteur teilnehmen? Schreiben Sie uns: redaktion@unterwasser.de

FUNDSTÜCK DES MONATS @INSTAGRAM

@_below_surface_ In diesem Monat ist es die Aufnahme von Tobias Friedrich, die uns an dieser Stelle eine besondere Erwähnung wert ist. Wenn auch Sie auf sich aufmerksam machen wollen, dann markieren Sie einfach Ihr Bild mit @unterwasser_magazin. Tobias Friedrich zu seinem Bild: »Das Foto aus dem Frachtraum des Thistlegorm-Wracks wurde aus ungefähr sieben Bildern zu einem Panorama zusammengesetzt. Zusätzlich kamen noch zwei Videolichter zum Einsatz, die ich in den Lastwagen links und rechts der Motorräder platziert habe, um mehr Tiefe im Bild zu schaffen. Das blaue Licht im Hintergrund ist das Umgebungslicht, das dort in das tiefe Cargo-Deck des Wracks fällt.«

Aufnahmedaten: 1/30s, f/8, ISO 4000

Erste Spende auf dem Weg

»Wir bedanken uns auf diesem Weg bei unseren bisherigen Kunden und freuen uns, die erste Spende überweisen zu können«, lautet die Nachricht von Gerhard Wegner, dem Gründer des gemeinnützigen Charity Bookshops »Ocean Heroes«. Der Online-Shop spendet alle Gewinne aus seinen Buchverkäufen an ausgewählte Meeresschutzprojekte. Somit unterstützt jeder Kunde mit seinem Kauf direkt den Schutz unserer Ozeane auf vielfältige Art und Weise. Mehr dazu und zum Shop gibt es auf ocean-heroes.shop. Neben gedruckten gibt es natürlich auch digitale Bücher, die per App (Google Play & App Store) geladen und gelesen werden können.


Grafik: KAUST/Xavier Pita