Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

SHOW: SIE GLÄNZT WIE HOLLYWOOD!


Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 8/2020 vom 12.02.2020

KATE, HERZOGIN VON CAMBRIDGE, wurde auf dem roten Teppich bei den BAFTA-Awards in London gefeiert wie ein Star – und läuft Schwägerin Meghan damit eindeutig den Rang ab


Artikelbild für den Artikel "SHOW: SIE GLÄNZT WIE HOLLYWOOD!" aus der Ausgabe 8/2020 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel, Ausgabe 8/2020

Robert De Niro (o.) war ebenfalls bei der Preisverleihung in der Royal Albert Hall dabei – und Renée Zellweger durfte sich über persönliche Glückwünsche von Kate freuen (r.)


ABRÄUMERIN Renée Zellweger (im rosa-farbenen Off-Shoulder-Kleid von Prada) wurde für ihre Rolle in „Judy“ als „Beste Hauptdarstellerin“ ausgezeichnet


EXTRAVAGANT Scarlett Johansson strahlte in einer glitzernden Feder-Kreation von Versace


„ICH BIN UNENDLICH DANKBAR“ So ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Wie lange hält das Liebes-Comeback?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie lange hält das Liebes-Comeback?
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von MOMENT MAL: Power-Play im Power-Finale. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOMENT MAL: Power-Play im Power-Finale
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von LEUTE DEUTSCHLAND: Heimlich seit langem getrennt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEUTE DEUTSCHLAND: Heimlich seit langem getrennt
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von AUS ALLER WELT: Engel in der Sex-Hölle?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUS ALLER WELT: Engel in der Sex-Hölle?
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von ROYAL: Mehr im Rampenlicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ROYAL: Mehr im Rampenlicht
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von GESELLSCHAFT: LIEBES-COME BACK STATT SCH EIDUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESELLSCHAFT: LIEBES-COME BACK STATT SCH EIDUNG
Vorheriger Artikel
ADEL: Endlich wird geheiratet!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GESELLSCHAFT: Stühlerücken beim Heiligen Stuhl
aus dieser Ausgabe

... kommentierte Laura Dern (in Valentino) ihren Award als „Beste Nebendarstellerin“ („Marriage Story“)


GROSSER AUFTRITT Prinz William und Kate (in einer Robe von Alexander McQueen und mit Schmuck von Van Cleef & Arpels) waren der strahlende Mittelpunkt der Preisverleihung


MALAYSIA 2012

MODE-PREMIERE 2012 glänzte Kate (neben Prinz William) beim Dinner mit Sultan Abdul Halim Mu’adzam Shah (2017) sowie dessen Ehefrau Haminah Hamidun (r.) in der glamourösen McQueen-Robe


Schauspieler Hugh Grant kam mit seiner Frau, der schwedischen TV-Produzentin Anna Eberstein


Moderatorin Vick Hope in einer Traumrobe des vietnamesischen Designers Tran Hung


Dieser Auftritt war filmreif: In einer Robe mit Glitzer-Applikationen von Alexander McQueen, kostbarem Schmuck von Van Cleef & Arpels und mit strahlendem Lächeln schwebte Kate, 38, an der Seite ihres Gatten Prinz William, 37, über den roten Teppich der „British Academy of Film and Television Arts“- Awards (BAFTA) in London. Nicht einmal Hollywood-Stars wie Robert De Niro, 76, oder Scarlett Johansson, 35, wurden so umjubelt begrüßt wie das britische Thronfolger-Paar (Nummer 2 nach Prinz Charles, 71). Kate war bei der Preisverleihung, zu der sie dem diesjährigen Motto „Nachhaltigkeit“ ein Abendkleid widmete, das sie schon 2012 beim Staats-Dinner in Malaysia ausführte, in der Royal Albert Hall eindeutig der strahlende Mittelpunkt. Die Herzogin von Cambridge mischte sich selbstbewusst unter die Film-Größen und schien sich besonders mit Renée Zellweger, 50, die für ihre Rolle im Kino-Fim „Judy“ als „Beste Hauptdarstellerin“ ausgezeichnet wurde, blendend zu verstehen. „Wie gefällt es Dir in Großbritannien?“, wollte Kate von Renée Zellweger wissen. „Ich liebe dieses tolle Land“, schwärmte die Amerikanerin begeistert.

Al Pacino stolperte auf dem roten Teppich über eine Stufe …


SCHOCK-MOMENT

… und ging zu Boden – unverletzt


Courtney Love, die Witwe von Kurt Cobain (1994) bei einer Pre-Party von BAFTA


UMWELTBEWUSST Daisy Ridley kam im maßgeschneiderten Kleid aus nachhaltigem Chiffon von Oscar de la Renta


AUFFÄLLIG Moderatorin Maya Jama in einer gelben Couture-Robe des Labels Azzi & Osta


PINKER BLICKFANG Florence Pugh (im Kleid von Dries Van Noten) war als „Beste Nebendarstellerin“ nominiert – leider ohne Preis!


Zwar war Kate bereits zum vierten Mal als Ehrengast mit William, der seit 2010 Präsident der BAFTA ist, bei der Gala, trotzdem war ihr diesjähriger Auftritt etwas ganz Besonderes. Und vielleicht ein kleiner Seitenhieb gegen Meghan, 38. Denn während sich die Herzogin von Sussex mit Prinz Harry, 35, nach ihrem Rückzug aus dem britischen Königshaus in Kanada verschanzt hat und immer weiter für Furore sorgt, absolviert Kate aktuell mehr Termine denn je – und bewies bei BAFTA eindrucksvoll, dass sie das Rampenlicht nicht scheut. Etwas, was man eigentlich eher von der massiv nach Aufmerksamkeit suchenden Meghan erwartet hätte – und wohl der beste Beweis dafür, dass die Dreifach- Mutter Kate ihrer Schwägerin bereits in dieser Hinsicht den Rang abgelaufen hat.

Auch Brad Pitt, der als „Bester Nebendarsteller“ in „Once Upon A Time in Hollywood“ einen begehrten Award absahnte, konnte sich eine Stichelei gegen Harry und Meghan nicht verkneifen. Zwar hatte der 56-jährige Star aus „familiären Verpflichtungen“ seine Teilnahme bei der Preisverleihung kurzfristig abgesagt, ließ aber von seiner Film-Kollegin Margot Robbie, 29, stellvertretend eine Dankesrede verlesen. „Ich werde diesen Award Harry nennen“, begann die Schauspielerin Brad Pitts Rede. Und witzelte weiter: „Ich bin schon ganz aufgeregt, ihn mit nach Hause in die USA zu bringen.“ Eine amüsante Anspielung auf die ehemalige „Suits“-Darstellerin, die Harry ebenfalls aus Großbritannien in ihre Heimat Amerika weglotste. Grund für Brad Pitts Absage soll übrigens Sohn Maddox gewesen sein, mit dem er sich seit einem Vorfall 2016 (angeblich soll Brad Pitt gegenüber seinem Sohn im Privat- Jet handgreiflich geworden sein) zerworfen hat. Der 18-Jährige habe seinen Vater um ein „klärendes Gespräch“ gebeten. „Brad ließ daraufhin alles liegen und stehen, sagte alle Termine ab“, berichtet ein Insider.

Auch Prinz William und Kate strahlten nach diesem „Megxit“- Witz – wie auch schon zu Beginn des Abends – fröhlich weiter. Besonders Kate, die sämtlichen Kino-ersönlichkeiten an diesem Abend die Show stahl, schien den kurzen Ausflug in die Welt der Hollywood-Stars zu genießen. Ein kleiner aber durchaus bedeutender Triumph über Meghan …

Kein Preis, aber preisverdächtig

Charlize Theron (in einer Purpur-Robe von Dior) musste sich in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ ihrer Schauspiel-Kollegin Renée Zellweger geschlagen geben


FOTOS: CAMERA PRESS, DDP IMAGES, OHWOW, IMAGO IMAGES/PA IMAGES, DDP, IMAGO IMAGES/UPI PHOTO, DANAPRESS