Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Showdown der SUPERSERIEN


TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 19/2021 vom 03.09.2021

SERIE

Es ist längst ein Ritual in Hollywood: Kaum sind die alljährlichen Emmy-Nominierungen veröffentlicht, beginnt die Rechnerei. Welcher Sender oder Streamingdienst hat die meisten Nominierungen für seine Serien, Filme und Shows bekommen? Dieses Jahr war das Ergebnis an der Spitze denkbar knapp: 130 Nominierungen für HBO, 129 für Netflix.

HBOs Sieg war nicht nur hauchdünn, sondern auch kontrovers. Hinter den Kulissen protestierte Netflix, dass die Nominierungen des neuen Streamingablegers HBO Max nicht einfach zur Mutter HBO hätten hinzuaddiert werden dürfen.

Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
PAUL BETTANY Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie? Der Brite Bettany darf sich dank seiner Rolle als Vision in ?WandaVision? (Disney+) Hoffnung machen

Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
JASON SUDEIKIS Der 45-Jährige ist als bester Hauptdarsteller und Autor im Rennen. Seine Serie ?Ted Lasso? (Apple TV+) bekam insgesamt 20 Nominierungen
Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Der Emmy AWARD Seit 1949 wird der US-Fernsehpreis vergeben. Abstimmungsberechtigt sind rund 25.000 TV-Schaffende
Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
REGÉ-JEAN PAGE Die Historienromanze ?Bridgerton? (Netflix) machte ihn berühmt. Netter Bonus obendrauf: eine Emmy-Nominierung als bester Hauptdarsteller
Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
GILLIAN ANDERSON Nominiert für ihre Nebenrolle als Margaret Thatcher in ?The Crown?. Die Serie ist mit 24 Nominierungen der größte Hoffnungsträger für Netflix
Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
GROGU Für die Liste der besten Nebendarsteller reichte es bei ?Baby Yoda? nicht. Aber dafür kam Staffel zwei von ?The Mandalorian? auf 24 Nominierungen
Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
KALEY CUOCO Bei ?The Big Bang Theory? versuchte sie es zwölf Staffeln vergeblich. Jetzt wurde Cuoco für ?The Flight Attendant? (HBO Max) als beste Darstellerin nominiert

TV TIPP

73. Emmy- Verleihung SHOW Live-Übertragung (Zusammenfas-sung am 20.9. um 20.15 Uhr)

SO 19.9. 1.00 TNT SERIE

Der kleine Streit zeigt, wie wichtig die Emmys für die Sender und Streamer geworden sind. Beim weltweit bedeutendsten Fernsehpreis, der dieses Jahr am 19.9. vergeben wird (siehe TV-Tipp), geht es längst nicht mehr nur ums Prestige. Es geht um sehr viel Geld.

„Die Emmy-Saison ist mittlerweile mindestens so umkämpft wie die Oscar-Saison“, sagt Scott Feinberg im Gespräch mit TV DIGITAL. Der Journalist ist beim US- Branchendienst „The Hollywood Reporter“ seit vielen Jahren Experte für Preisverleihungen. Die Bedeutung der Emmys, so Feinberg, wuchs mit der Veränderung des Geschäftsmodells im Fernsehen: „Früher haben bei den Emmys klasssische US- Sender dominiert. Aber für NBC oder CBS war es nebensächlich, wie viele Emmy- Nominierungen sie hatten. Ihr Erfolg misst sich daran, wie teuer sie ihre Werbezeiten verkaufen können. Für Netflix und Co. ist es viel wichtiger, um den Erfolg bei den Emmys zu kämpfen. Viele Nominierungen und Siege können für Aufmerksamkeit sorgen, sodass Zuschauer sagen: ‚Diese Serie will ich sehen!‘ Vielleicht schließen sie deshalb sogar ein Abo ab.“

Netflix und der Emmy-Fluch

Abos verkaufen, Zuschauer halten – bei den Emmys wird der derzeit tobende Streamingkrieg weitergeführt. In diesem weltweiten Verdrängungskampf ließ das Wachstum des Branchenvorreiters Netflix (rund 210 Millionen Abonnenten) zuletzt nach. Emmy-Erfolge kämen also gerade recht. Aber: Auf den großen Abräumer wartet Netflix schon länger. Seit seiner allerersten Emmy-Nominierung 2013 konnte der Streamingdienst noch nie den Hauptpreis gewinnen – weder für Drama-, Comedy- noch Miniserien. Ein Makel, der schmerzt, vor allem angesichts der neuen Konkurrenz. „Dieses Jahr ist besonders“, erklärt Experte Feinberg. „Es gibt drei Anbieter, die vor zwei Jahren noch nicht mal existiert haben und schon beste Chancen in den Haupt-kategorien haben.“ Gemeint sind Disney+, HBO Max und Apple TV+. Letzterer hat mit „Ted Lasso“ bereits einen neuen Rekord aufgestellt: Nie zuvor in der Emmy-Historie hat eine Comedyserie mit der ersten Staffel mehr Nominierungen (20) erreicht. Die Serie über den grenzenlos optimistischen Fußballtrainer ist einer der großen Favoriten. Ihr einziger Nachteil: Die nominierte Staffel lief bereit im Sommer 2020. „Bei den Emmys tritt die Serie gegen Konkurrenten an, die erst kürzlich gelaufen sind“, weiß Feinberg. „Apple war wichtig, dass ‚Ted Lasso‘ nicht aus dem Bewusstsein der Leute verschwindet. So haben sie den Start von Staffel zwei auf Juli vorgezogen. Nun fällt die Ausstrahlung in die heiße Abstimmungsphase für die Emmys.“

Wer nominiert wird und wer am Ende gewinnt – darüber entscheiden die Mitglieder der Academy of Television Arts and Sciences. In ihr sind rund 25.000 US-Fernsehschaffende organisiert, damit hat sie mehr als doppelt so viele Mitglieder wie die vergleichbare Oscar-Academy. Möglicherweise erklärt das auch den etwas breiteren Geschmack der Jury. Fantasy und Science-Fiction sind endgültig im Emmy-Mainstream angekommen. „Wanda-Vision“ (Disney+) und „The Boys“ (Amazon) gehen als beste Serien ins Rennen. „The Mandalorian“ führt sogar die Liste der meistnominierten Serien gemeinsam mit Netflix’ „The Crown“ (beide 24) an.

DUELL DER DARSTELLERINNEN

Die beiden Favoritinnen in der hochspannenden Kategeorie beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie: Wird sich Newcomerin Anya Taylor-Joy („Das Damengambit“, l.) gegen Oscar-Gewinnerin Kate Winslet („Mare of Easttown“, r.) durchsetzen können?

Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

DIE MEISTEN EMMY- NOMINIERUNGEN 2021

Die erfolgreichste Plattform war HBO (mit seinem Ableger HBO Max). Knapp dahinter landete Netflix. Mit Disney+ und Apple TV+ schafften es zwei sehr junge Streamingdienste in die Top Five. Streaminggigant Amazon landete mit 18 Nominierungen nur auf Platz acht.

Artikelbild für den Artikel "Showdown der SUPERSERIEN" aus der Ausgabe 19/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Kampagnen für die Stars

Doch egal welches Genre, alle Serien konkurrieren um dieselbe begrenzte Aufmerksamkeit. Mehrere Hundert US- Produktionen buhlen mittlerweile um Emmy-Anerkennung. Angesichts dieser Masse ist eine Werbekampagne Pflicht. Die kann klassische Anzeigen umfassen, aber auch besondere Events. Letzteres war 2021 Corona-bedingt zwar nur eingeschränkt möglich, dennoch fanden allein im Mai für Academy-Mitglieder rund 70 Veranstaltungen – teils online – zu preisverdächtigen Serien und Shows statt. Hier gaben die Macher und Stars Auskunft. „Immer mehr Darsteller kommen aus dem Kinobereich“, sagt Scott Feinberg. „So wie es dort Oscar-Kampagnen für sie gibt, erwarten sie im Serienbereich Emmy-Kampagnen.“ Einige Streamer buchen teils riesige Werbetafeln in Hollywood vor allem aus einem Grund: damit die darauf promoteten Schauspieler sie wahrnehmen. „Die Stars wissen sehr genau, dass sich Emmys nicht erkaufen lassen“, so Feinberg weiter. „Gleichzeitig lassen sie ihren Arbeitgeber wissen: ‚Wenn wir weiter miteinander arbeiten wollen, musst du mir zeigen, dass du mich unterstützt.‘“

Es ist wohl die Horrorvorstellung jedes Streamingdienstes: Nach einer schwachen PR-Kampagne in diesem Jahr schafft es dein Schauspielstar im nächsten Jahr endlich auf die Emmy-Bühne und gewinnt auch tatsächlich die Trophäe – dann aber für deinen ärgs - ten Rivalen.

MICHAEL TOKARSKI

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 19/2021 von Die Zukunft beginnt jetzt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Zukunft beginnt jetzt
Titelbild der Ausgabe 19/2021 von Zwei Köche am Limi. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwei Köche am Limi
Titelbild der Ausgabe 19/2021 von Die Coole und das Biest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Coole und das Biest
Titelbild der Ausgabe 19/2021 von Wo die ALPEN schmelzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wo die ALPEN schmelzen
Titelbild der Ausgabe 19/2021 von „Mich kann nichts SCHRECKEN “. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Mich kann nichts SCHRECKEN “
Titelbild der Ausgabe 19/2021 von BRIEF WAHL —so einfach geht es. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BRIEF WAHL —so einfach geht es
Nächster Artikel Die Zukunft beginnt jetzt
aus dieser Ausgabe