Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Sicher auch ohne die nötige Handbreit …


Hansa - epaper ⋅ Ausgabe 10/2019 vom 02.10.2019

Spotlight on new ships

Artikelbild für den Artikel "Sicher auch ohne die nötige Handbreit …" aus der Ausgabe 10/2019 von Hansa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Hansa, Ausgabe 10/2019

Artikelbild für den Artikel "Sicher auch ohne die nötige Handbreit …" aus der Ausgabe 10/2019 von Hansa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Hansa, Ausgabe 10/2019

Da ist sie mal wieder: Die kommerzielle Nische als Bedarfsmarkt für spezielle Schiffsdesigns und damit eine Chance für europäische Werften. Gemeint ist der Auftrag der schwedischen Reedereigruppe Erik Thun für einen sogenannten »NAA BSA port max sized product tanker«. Mit einem Bündel an kleinen und großen Maßnahmen soll er Betriebs- und Ladeeffizienz sowie gleichzeitig einen sicheren Aufenthalt auch in Tidehäfen gewährleisten. Gebaut wird das Schiff am niederländischen Stammsitz der Werft Ferus Smit in Westerbroek. Der deutsche Ableger in Leer hätte sich sicher auch über das Prestigeprojekt gefreut…

Es sind alte Bekannte: Erik Thun hat bereits mehr als 35 Neubauten von Ferus Smit bekommen – nun also einen NAA BSA-T anker. Hinter dem nicht allzu bekannten Kürzel verbirgt sich die Bezeichnung »Not Always Afloat But Safely Aground« – standfest also auch ohne die nötige Handbreit Wasser unter dem Kiel, sicher ist das Schiff somit auch bei (geplanten) Grundberührungen im Hafen. Das ist insofern wichtig, als Erik Thun das Schiff für den Einsatz im Trade zwischen Großbritannien und Kontinentaleuropa im Auftrag des Bunker-L ieferanten Geos bauen lässt. Dieser wiederum will künftig zusätzliche (Tide-)Häfen in sein Portfolio aufnehmen.

Wie Erik Lund, CCO von Thun Tankers, der HANSA bestätigt, wird dafür der Rumpf mit zusätzlichem Stahl verstärkt, um Beschädigungen durch den Hafengrund zu verhindern. Zudem wurde eine interne geschlossene Kühlung integriert, damit sich die Ladung nicht unzulässig erwärmt, wenn kein Seewasser den Rumpf »natürlich« kühlt.

Weil die Gewichtszunahme durch den zusätzlichen Stahl nicht die Ladekapazität – gerade in kleineren Häfen – beeinträchtigen soll, wurde am Design getüftelt. »Alles Unnötige an Stahl wurde weggelassen«, heißt es aus der Reederei. Laut Lund hat der ohne Wulstbug auskommende Tanker eine rund 25% höhere Kapazität als vergleichbare Schiffe dieser Art.

Artikelbild für den Artikel "Sicher auch ohne die nötige Handbreit …" aus der Ausgabe 10/2019 von Hansa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Hansa, Ausgabe 10/2019

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Kleine(re) Einkaufsliste. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kleine(re) Einkaufsliste
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von People. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
People
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Rally spreads to smaller boxships. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rally spreads to smaller boxships
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Zu wenig Prämie, zu hohe Schäden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zu wenig Prämie, zu hohe Schäden
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von 2020 What next?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2020 What next?
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Politisch–rechtliches Gef(l)echt für Reeder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Politisch–rechtliches Gef(l)echt für Reeder
Vorheriger Artikel
Kleine(re) Einkaufsliste
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel People
aus dieser Ausgabe