Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

SIE SAGEN NOCH MAL JA!


Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 28/2021 vom 09.07.2021

GESELLSCHAFT

Artikelbild für den Artikel "SIE SAGEN NOCH MAL JA!" aus der Ausgabe 28/2021 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
PERFEKTES TEAM Stefanie Hertel (l.), Lanny Lanner und Johanna. Am 10. Juli (20.15 Uhr) moderiert Hertel ?Wenn die Musi spielt? im MDR, gemeinsam mit Arnulf Prasch

Nicht nur im Privatleben – auch auf der Bühne sind Stefanie Hertel, ihr Ehemann Lanny Lanner, 46, und ihre Tochter Johanna, 19, ein eingeschworenes Team und haben als Band „More than Words“ eine große Fangemeinde. Im Musikvideo zum Song „Heaven is a place like this“ führt die Tochter die Mutter zum Altar und übergibt sie ihrer großen Liebe. Den „Himmel auf Erden“ planen Stefanie und Lanny auch im echten Leben – mit einer zweiten Hochzeitszeremonie. „Wir haben uns vor sieben Jahren bei der standesamtlichen Trauung versprochen, dass wir auch noch kirchlich heiraten. Das ist uns sehr wichtig und steht vollkommen fest“, sagt die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Schnell zugreifen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schnell zugreifen!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Trauriger Hochzeitstag. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trauriger Hochzeitstag
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von WIEDER VER EINT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WIEDER VER EINT!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Neue Rundungen? Aber natürlich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue Rundungen? Aber natürlich!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Böse Abrechnung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Böse Abrechnung
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Matchball für neue Liebe?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Matchball für neue Liebe?
Vorheriger Artikel
Gesucht: der perfekte Partner
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel „Mir geht es jetzt richtig gut“
aus dieser Ausgabe

... 41-Jährige im Interview mit FRAU IM SPIEGEL. „Allerdings wissen wir noch nicht wann und haben bisher keine konkreten Pläne.“

„Unsere Beziehung ist wunderbar“

Stefanie Hertel ist evangelisch und sehr gläubig aufgewachsen. „Mein Großvater war Diakon, wir sind regelmäßig zur Kirche gegangen“, erzählt sie. Bis heute spielt die Religion in ihrem Leben eine große Rolle, obwohl sie keine regelmäßige Kirchengängerin mehr ist. Der Glaube gibt ihr Halt und Kraft, auch als im Dezember 2017 ihre Mutter Elisabeth (†67) unerwartet starb. „In meinen Augen ist der Mensch nicht verloren, wenn er gestorben ist. Er ist noch in irgendeiner Form bei uns, die Seele und die Energie bleiben, solange wir das Andenken liebevoll bewahren.“

Mit ihrem Vater Eberhard ist Stefanie Hertel sehr eng verbunden. Der 82-jährige Sänger begleitet seine Tochter nicht nur immer wieder auf Reisen, wie zuletzt im Toskana-Urlaub, die beiden arbeiten sie auch regelmäßig zusammen. Erst kürzlich standen sie für das Zeichentrickfilm-Projekt „Ella – eine Vogtlandsaga“ (startet im Sommer bei Youtube) gemeinsam am Mikrofon. „Ich leihe Ella, der Hauptfigur, meine Stimme und habe auch Songs beigesteuert. Mein Vater hat ebenfalls eine Sprecherrolle.“ Und gemeinsam wollen sie auch mit der Familie in der Weihnachtszeit auf Tournee zu gehen.

Inzwischen hat auch Tochter Johanna – sie stammt aus Hertels erster Ehe mit Stefan Mross, 45 – Gefallen an der Musik gefunden. „Meine Tochter und ich haben ein sehr harmonisches Verhältnis. Es erfüllt mich mit Stolz und Freude, dass sie die gleiche Leidenschaft für die Musik fühlt, wie ich es bereits mein Leben lang verspüre.“ Damit ist sie auch eine gute Ratgeberin für Johanna, die „Video-Produktion“ studiert. „Sie hat schon einige Videos für uns gemacht. Ich bin mir sicher, dass sie ihren Weg gehen und ihr Glück finden wird.“

Stefanie Hertel hat ihr Glück in ihrer zweiten Ehe mit dem Musiker Lanny Lanner gefunden. Auf Instagram schrieb sie ihm zum siebten Hochzeitstag eine kleine Liebeserklärung: „Es waren sieben wundervolle Jahre, und ich bin unglaublich dankbar, dass es Dich für mich gibt!“ Die Beziehung sei so stark, weil beide „auf einer Wellenlänge, quasi Seelenverwandte“ sind. „Natürlich gibt es bei uns auch mal einen Streit, wenn wir unterschiedlicher Meinung sind oder wir uns mal auf dem falschen Fuß erwischen.“ Doch solche Momente sind auch schnell wieder vorbei, „da wir uns gegenseitig schätzen und beide aufeinander zugehen können.“

Auch die Liebe zur Musik verbindet. „Die Vertrautheit bei der Arbeit ist sehr angenehm“, erzählt Stefanie Hertel, die bereits mit vier Jahren zum ersten Mal auf der Bühne stand. „Unser Beruf ist kein Nine-to-Five- Job, da muss der Partner viel Verständnis aufbringen. „Bei meinem Mann muss ich mich nicht erklären.“ Im Lockdown hat das Paar viel gearbeitet, neue Lieder für „More Than Words“ aufgenommen. Ihre beruflichen Pläne? „Mit Bonnie Tyler gehen wir im nächsten Frühjahr auf Tournee, bereits 50 Termine sind quer durch Europa angesetzt. Darauf freuen wir uns sehr.“ Und vielleicht lässt sich dann ja endlich ihr langgehegter Hochzeitswunsch erfüllen …

SUSANNE SCHORMANN