Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Sinnbild für den neuen Grass-Spirit


Logo von KÜCHENPLANER
KÜCHENPLANER - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 28.02.2022

Das Unternehmen Grass befindet sich schon seit einigen Jahren in einem Transformationsprozess. Strategische Pläne wurden formuliert und couragierte Umsatzprognosen definiert. Manches davon ließ sich nicht so schnell realisieren wie gewünscht. Und doch hat sich das Unternehmen kontinuierlich ent wickelt. Diese Veränderungen haben sich durch sämtliche Bereiche der Geschäftstätigkeit gezogen und zu diversen Neuerungen geführt. Vor und hinter den Kulissen. Sichtbare Neuerungen sind die jüngsten Produktinnovationen für eine neue Wohngeneration – allen voran die auf Minimalismus zielenden Lösungen „Vionaro V8“ (Auszug) und „Kinvaro T-Slim (Beschlag). Die neue Corporate Identity gehören ebenso dazu. Und ein neuer Geist in der Unternehmenskultur, der sich, davon ist das Unternehmen überzeugt, „auch nach außen zu den Kunden trägt“. „Wir sind uns sicher, dass sich Unternehmen, die erfolgreich bleiben ...

Artikelbild für den Artikel "Sinnbild für den neuen Grass-Spirit" aus der Ausgabe 2/2022 von KÜCHENPLANER. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Das neue Headquarter in Hohenems.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von KÜCHENPLANER. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Radikaler Luxus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Radikaler Luxus
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Zwei Insolvenzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwei Insolvenzen
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Abgesagt oder verschoben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Abgesagt oder verschoben
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Hybrider Lifestyle wird immer normaler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hybrider Lifestyle wird immer normaler
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
„Post & Pray“ ist nicht genug
Vorheriger Artikel
„Post & Pray“ ist nicht genug
Strategien konkretisiert
Nächster Artikel
Strategien konkretisiert
Mehr Lesetipps

... wollen, stetig modernisieren und entwickeln müssen“, erklärte CEO Albert Trebo bei der Vorstellung des neuen Headquarters in Hohenems. „Diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst – und wir haben in den letzten Jahren hart und engagiert daran gearbeitet, Grass als modernes, agiles Unternehmen aufzustellen, das auf gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel einerseits flexibel reagieren, andererseits kreativ agieren und Impulse setzen kann.“

Technik emotionalisieren

Sinnbild für den grundlegenden strategischen Wandel sei das neue Headquarter. Es ist zugleich Zentrale, Vertriebs-und Logistikzentrum und State-of-the-Art-Showroom.

Zudem stehe es für Dinge, die man nicht sehen könne, so Albert Trebo. Zum Beispiel für den „Grass-Spirit“ nach innen und außen. Und für das Ziel, „Technik zu emotionalisieren und an die Anforderungen der Zeit anzupassen.“ Letzteres sei ein zentrales Ziel der Aktivitäten. Denn auch für Grass steht fest: Die Art, wie Menschen leben, ist im Umbruch. „Früher waren die Nutzungen verschiedenen Zimmern zugeordnet, heute beinhalten Räume verschiedene Nutzungszonen. An dieser Transformation müssen sich auch Bewegungs-Systeme messen lassen: Sie sollten über alle Zonen hinweg gleichermaßen einsetzbar sein – und im Möbel als Erlebnis-Komponenten begeistern.“

Nahezu unsichtbar

Wie das funktioniert, zeigt das Unternehmen im neuen „Experience Center“ in Hohenems: Verteilt auf zwei Ebenen wird hier auf über 500 m 2 erlebbar, was modernes Bewegungsdesign leistet. Und das in einem architektonisch besonderen Ambiente. Eine durchdachte Lichtsteuerung aktiviert die Sinne, ohne von den Exponaten der Ausstellung abzulenken. Das sind natürlich die Bewegungs-Systeme. Zwei Beispiele für die Innovationskraft von Grass wurden bereits genannt. Mit „Kinvaro T-Slim“ und „Vionaro V8“ geht der Hersteller auf die aktuellen Herausforderungen der Einrichtungsbranche ein. Beim Klappen-System „ Kinvaro T-Slim“ ist es gelungen, die komplexe Mechanik des Dreh-Beschlags auf eine Baugröße von 12 mm zu reduzieren. Damit wird die Technik nahezu unsichtbar. Das Klappen-System fügt sich überall elegant ein und braucht kaum Platz. Ähnliches leistet „Vionaro V8“, der Schubkasten mit der laut Grass „schmalsten Stahlzarge aller Zeiten“. Das System sei so dezent filigran und minimalistisch, dass es sich in jedes Bad-, Küchen- oder Wohnmöbel harmonisch integriere.

Flexibel einsetzbare Produkte

Ein weiterer Aspekt des Wandels beziehe sich auf die Produkteigenschaften, ergänzt Harald Klüh, Global Brand Manager von Grass. „Bewegungs-Systeme müssen selbst wandelbar sein. Sie sollten in allen Zonen des modernen Zuhauses gleichermaßen perfekt funktionieren. Sie müssen sowohl von der Industrie automatisiert als auch vom Handwerk verbaut werden können. Und sie sollten im Idealfall individualisierbar sein.“

Diesen Anforderungen will das Unternehmen mit seinen Produkten gerecht werden und hat in Hohenems eine Umgebung geschaffen, um die Kunden auf eine emotionale Erlebnisreise „moved by GRASS“ mitzunehmen. „Wir wollen bei den Besuchern Reaktionen hervorrufen und unsere Produkte über den technischen Aspekt hinaus transzendieren. Und wir wollen zeigen, welch ein modernes, zukunftsorientiertes Unternehmen Grass ist – und damit neue Partner gewinnen, die einen Hersteller suchen, der in die Zukunft schaut und darüber hinaus eine zuverlässige Supply Chain bietet.“

Professionelles Studio inklusive

„Im Frühjahr 2020 haben wir das neue Headquarter bezogen und man spürt schon jetzt, welche Auswirkungen das auch intern hat – es ist sozusagen ein neuer Spirit miteingezogen. Das ist eine völlig andere Welt als vorher“, sagt Harald Klüh. Sichtbar werde dies in den Community-Bereichen, in denen die Mitarbeiter sich austauschen können, oder auch in der „GRASS Akademie“, dem Schulungszentrum, das von Hohenems aus die Grass-Welt mit Informationen versorgt. Im professionellen Studio können Webinare durchgeführt oder Schulungsvideos aufgenommen werden. Auch das ist ein Teil des Wandels. Auf diese Weise ist das Unternehmen mit seiner Weiterbildungssystematik nah an den Kunden dran, ohne immer vor Ort sein zu müssen.

Enormer Schub für die Logistik

Besucher des Headquarters in Hohenems sollen sich nicht nur vom „Experience Center“ begeistern lassen. Auch das Hochregallager will diese Emotionen wecken. 70 Mio. Euro hat Grass in das Bauprojekt investiert und der Logistik damit „einen enormen Schub“ gegeben. 37 800 Paletten-Stellplätze auf 22 Ebenen sorgen dafür, dass die Kunden flexibel und just in time mit den bestellten Produkten versorgt werden können. Unter Vollauslastung können in Hohenems täglich 3500 Paletten bewegt werden.

Transformation geht weiter

Mit dem neuen Headquarter hat Grass nach eigener Aussage die nächste Stufe des Transformationsprozesses erreicht und ein deutliches Zeichen für den Willen zur Veränderung gesetzt. „Es wird aber weitergehen“, sagt CEO Albert Trebo. „Genau, wie sich die Welt um uns herum in einem stetigen Veränderungsprozess befindet, bleiben auch wir bei Grass in Bewegung. Und das müssen wir auch, denn die wichtigen Fragen der Gesellschaft werden auch immer wieder Antworten aus der Industrie benötigen. Aktuell ist es das Thema Nachhaltigkeit, bei dem wir mit dem Neubau ebenfalls ein Zeichen setzen. Oder das Online-Geschäft. Zukünftig werden es andere Fragen sein – und eine agile Unternehmenskultur, die darauf reagieren kann, wird immer im Vorteil sein. Das ist unser Weg, und das Headquarter in Hohenems ist ein sichtbarer Zwischenschritt, auf den wir sehr stolz sind.“

Dirk Biermann

Zahlen und Fakten

Neues Headquarter allgemein

• Gesamtinvestition 70 Mio. Euro

• Bezug 1. Quartal 2020

• Grundstückfläche 51 850 m 2

• Überbaute Fläche 11 150 m 2

• Längste Fassade 180 m

• 5000 Tonnen verbauter Stahl, davon 1800 für das Hochregal

• 21 000 m 2 Erweiterungsfläche

Hochregallager

• Hochautomatisierte Kommis sions- und Verladeflächen

• 22 Ebenen, 616 Regalsteher

• 37 800 Paletten-Stellplätze

• Täglich ca. 3500 Paletten-Bewegungen auf der Anlage

Experience Center

• Zwei Ebenen mit mehr als 500 m

• Konferenzbereich für bis zu 60 Personen

• Showroom, Experience Center, Italian Lounge mit Showküche, Panorama-Terrasse

• Trainingsbereich mit Webinar-Raum sowie Film- und Fotostudio