Lesezeit ca. 3 Min.

Skandal um Heidi!


Logo von In Touch
In Touch - epaper ⋅ Ausgabe 37/2022 vom 07.09.2022

Titel story

Artikelbild für den Artikel "Skandal um Heidi!" aus der Ausgabe 37/2022 von In Touch. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Horror-Doku

Vor gut sieben Wochen veröffentlichte der amerikanische Streaming-Sender Hulu die dreiteilige Doku-Reihe „Victoria’s Secret: Angels and Demons“. Darin kommen zahlreiche Models zu Wort, die pikante Details über das Geschehen hinter den schönen Kulissen des berühmten Wäsche-Labels enthüllen. Die Laufsteg-Beautys sprechen unter anderem von Frauen-Hass, dem krankhaften Body-Image – und sexuellen Übergriffen durch die mächtigen Männer im Hintergrund …

Es ist einer der größten Skandale im Model-Business – und ausgerechnet Heidi Klum (49) schlägt sich auf die Seite des Bösen … Aber von vorn: Jahrelang fragte sich die halbe Welt, was es denn nun ist, dieses große Geheimnis von Victoria. Jetzt ist klar, Victoria’s Secret ist vor allem eins: ziemlich schmutzig! Vor Kurzem wurde in den USA die Dokumentation „Victoria’s ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von In Touch. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 37/2022 von Wow, VMAs!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wow, VMAs!
Titelbild der Ausgabe 37/2022 von Was wir diese Woche feiern … … und was nicht!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was wir diese Woche feiern … … und was nicht!
Titelbild der Ausgabe 37/2022 von Das verflixte 25. Jahr …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das verflixte 25. Jahr …
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Was wir diese Woche feiern … … und was nicht!
Vorheriger Artikel
Was wir diese Woche feiern … … und was nicht!
Das verflixte 25. Jahr …
Nächster Artikel
Das verflixte 25. Jahr …
Mehr Lesetipps

... Secret: Angels and Demons“ veröffentlicht, in der die wohl berühmteste Unterwäsche-Marke der Welt, für die auch Heidi Klum einst mit Engelsflügeln über den Laufsteg stolzierte, heftig auseinandergenommen wird. Models, die für das Imperium arbeiteten, sprechen von Frauen-Hass, Body-Druck und sogar sexuellen Übergriffen durch die Bosse! So soll unter anderem der berüchtigte Investmentbanker und Sexualstraftäter Jeffrey Epstein († 66) seine Verbindungen zur Dessous-Marke genutzt haben, um minderjährige Frauen zu jagen – Epstein war ein enger Freund von Firmengründer und Milliardär Leslie Wexner … „Es ist eine sehr komplexe Geschichte, in der es nicht nur um Mode geht, sondern vor allem um Macht“, so der Regisseur Matt Tyrnauer. „In dieser Ära ging es auch um einige Menschen, die hinter den Kulissen ihren Einfluss missbraucht haben.“ Das ehemalige Model Lyndsey Scott (37) erzählt: „Ich habe verstanden, dass da ein paar sehr böse Menschen waren, die sehr böse Dinge zugelassen haben.“ Model und Schauspielerin Alicia Arden (53) sagt, sie sei 1997 von Epstein sexuell angegriffen worden, nachdem er sie in ein Hotel gelockt hatte, um sie als Model für den Victoria’s-Secret-Katalog einzustellen …

Engel-Olymp

Unglaubliche 13 Jahre war Heidi Teil der Engel-Welt, lief seit 1997 für die jährliche Show des Labels über den Laufsteg. Angeblich will sie während all der Jahre niemals Fehlverhalten der Verantwortlichen mitbekommen haben und hatte dort laut eigener Aussage „die schönste Zeit überhaupt“!

Die Täter

ED RAZEK

Mit dem ehemaligen Marketing- chef Ed Razek zeigte sich Heidi gern öffentlich – doch zahlreiche Frauen werfen ihm Belästigung vor.

Auch Markengründer Les Wexner soll in die Machenschaften verwickelt gewesen sein. Viele werfen ihm vor, in seinem Unternehmen Frauenfeindlichkeit und Belästigungen zugelassen zu haben. Auch sein Freund, der mittlerweile verstorbene Sexualstraftäter Jeffrey Epstein, soll sich an Mädchen vergangen haben.

„Ich hatte dort wirklich die schönste Zeit überhaupt, als ich für die Marke gearbeitet habe!“

Heidi Klum

Viele Ehemalige sprechen in der Doku über ihr Schicksal, doch nicht jeder scheint mit den Opfern Mitleid zu haben – allen voran Heidi Klum! Denn ausgerechnet Heidi, die selbst 13 Jahre lang Teil der Victoria’s-Secret-Welt war, stellt die erschütternden Aussagen öffentlich infrage! Angesprochen auf den Skandal flötete die Modelmama im Podcast „Just for Variety“ jetzt fröhlich: „Sie haben auch mich gefragt, ob ich Teil der Doku sein möchte. Aber ich antwortete: ‚Wenn ihr eine negative Story haben wollt, dann fragt ihr leider die Falsche.‘“ Und Heidi setzte sogar noch einen drauf: „Ich hatte dort wirklich die schönste Zeit überhaupt, als ich für die Marke gearbeitet habe! Als ich von all den Storys gehört habe, fragte ich mich: Ist das wirklich passiert? Ich weiß es nicht. Deshalb wartete ich auf mehr Inhalte, aber die kamen nie. Also habe ich die Doku nicht weitergeschaut.“ Heftige Worte! Denn Heidi stellt damit die Aussagen zahlreicher Kolleginnen infrage. Und lässt durchblicken, dass all die Leidensgeschichten nur eine Erfindung sein könnten … Warum tut Heidi das? Die Antwort kennt wohl nur sie selbst, doch offenbar fühlt sich die TV-Blondine weniger ihren ehemaligen Mitstreiterinnen verpflichtet, dafür umso mehr ihren Ex-Arbeitgebern! Schließlich weiß man ja nie, ob man es sich sonst vielleicht mit wichtigen Strippenziehern verscherzt … Ein anderer möglicher Grund: Schmutzige Geschichten über sexuelle Ausbeutung im Fashion-Business passen einfach nicht zu Heidis blitzeblankem Image! Wer an Heidi denkt, dem sollen auch in ihrer Wahlheimat Amerika vor allem eine tolle Karriere, Jodeln und Berge einfallen – aber bitte keine Abgründe … ✪

(LE)

Auch sie mussten leiden

BELLA HADID

Drei Jahre in Folge, von 2016 bis 2018, lief Bella Hadid für Victoria’s Secret über den Laufsteg. Wohlgefühlt hat sie sich dabei nie: „Ich bin Lingerie-Shows gelaufen, aber ich habe mich nie stark in der Unterwäsche gefühlt.“

DOUTZEN KROES

Nach sechs Jahren kündigte das nieder- ländische Supermodel 2015 überraschend den Vertrag mit der Unterwäsche-Marke und distanzierte sich von ihr.

KARLIE KLOSS

2015 verließ Karlie das Label, weil sie die Arbeit dort nicht mehr mit ihrem Selbstbild vereinbaren konnte. „Die Auftritte für Victoria’s Secret sind im Bezug auf das, was Schönheit bedeutet, nicht meine Botschaft an junge Frauen.“

ELSA HOSK

Die Beauty scheint sich für ihre sexy Engel-Rolle zu schämen und gab sogar schon in einem Inter- view zu, dass sie vor einem Fan leugnete, für das Label zu arbeiten.