Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

So individualisieren Sie den Jugendschutz bei Sky Q: Jugendschutz flexibilisiert


Digital Fernsehen - epaper ⋅ Ausgabe 10/2019 vom 06.09.2019

Updates sind dafür da, neue Funktionen auf Geräte zu bringen sowie die Funktionalität der Geräte zu verbessern. Anfang August hat der Pay-TV-Anbieter Sky für seine Sky Q-Geräteserie eine neue Firmware herausgebracht, welche ein lange bemängeltes Manko bei Sky beseitigt: Endlich ist der Jugendschutz individuell einstellbar.


Artikelbild für den Artikel "So individualisieren Sie den Jugendschutz bei Sky Q: Jugendschutz flexibilisiert" aus der Ausgabe 10/2019 von Digital Fernsehen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Digital Fernsehen, Ausgabe 10/2019

Als im Juli 1996 mit DF 1 der erste digital verbreitete Pay-TV-Anbieter in Deutschland startete, kamen auch die Beschwerden zum Thema Jugendschutz. Alle Inhalte ab FSK 16 wurden gesperrt und waren – und das zog sich bei Premiere und Sky weiter durch bis Juli 2019 – konnten nur nach ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Digital Fernsehen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Negatives dominiert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Negatives dominiert
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Breitbandausbau bei der Telekom: Mehr Highspeed-Internet. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Breitbandausbau bei der Telekom: Mehr Highspeed-Internet
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von WLAN-Speaker beliebt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WLAN-Speaker beliebt
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Die einen kommen, die anderen gehen: Neue Sender bringt der Herbst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die einen kommen, die anderen gehen: Neue Sender bringt der Herbst
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Neue Serie: Sportangebote im Visier: Magenta Sport. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue Serie: Sportangebote im Visier: Magenta Sport
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Neues aus dem Testlabor: Labornotizen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues aus dem Testlabor: Labornotizen
Vorheriger Artikel
Die einen kommen, die anderen gehen: Neue Sender bringt der Herbs…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Neue Serie: Sportangebote im Visier: Magenta Sport
aus dieser Ausgabe

... Eingabe der PIN geöffnet werden. Gerade Abonnenten, die keine Kinder im Haushalt hatten, fühlten sich bevormundet und machten nicht selten ihrem Unmut in Foren Luft. Nun genau 23 Jahren nach dem Start ist es endlich soweit, der Jugendschutz beim linear ausgestrahlten Pay-TV lässt sich individuell einstellen und sogar abschalten. Sky-Abonnenten sollten jedoch wissen, dass aktuell der Ju- gendschutz nur bei der Verwendung von Sky-Q-Geräten deaktiviert oder geändert werden kann. Die Erweiterung auf das Receivermodel Sky+, auf die Sky Q Mini Box sowie die Sky Go und Sky Q App erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Wer also noch ein derartiges Gerät oder ein CI-Modul nutzt, muss weiterhin zu Beginn jeder FSK-16-Sendung den vierstelligen PIN eingeben. Wer hingegen Sky Q nutzt kann frei entscheiden, ab welcher FSK-Vorgabe eine Sendung nur durch Eingabe der PIN sichtbar gemacht werden soll, ob dies nur in einem Tageszeitfenster erfolgen soll oder ob der Jugendschutz im eigenen Haushalt mangels Kindern gar nicht von Nöten ist. Freilich sollten gerade Eltern im eigenen Interesse dafür sorgen, dass die Kinder keine jugendgefährdenden Inhalte schauen können.

Neue Einstellmöglichkeiten

Der Nutzer kann sich im Menü PIN-Abfrage entscheiden, ob die Jugendschutz-PIN nach Zeitschema, individuell oder nie abgefragt werden soll


Änderungen bei der Jugenschutz-PIN der Box müssen durch Eingabe eben jener PIN bestätigt werden


In Haushalten ohne minderjährige Kinder kann die PIN praktischerweise auch komplett abgeschaltet werden


Im Falle der individuellen Einrichtung kann der Nutzer die PIN-Abfrage äußerst komfortabel nach eigenen Zeitplänen festlegen


Neues Menü

Mit dem Anfang August ausgespielten Sky-Q-Update wurde auch das Menü optimiert. Neu hinzu gekommen ist der Unterpunkt „Mein Sky Q>Jugendschutz“. In diesem können die nötigen Einstellungen modifiziert werden. Dabei stehen drei Optionen zur Auswahl. Im Modus „Standardmäßig“ wird die Jugendschutz-PIN zu folgenden Zeiten abgefragt: Inhalte ab 12 Jahren von 6-20 Uhr, ab 16 Jahren von 6-22 Uhr und ab 18 Jahren von 6-23 Uhr. Mit der Einstellung „Individuell“ haben Kunden die Möglichkeit, ganz einfach die Altersstufe und den Zeitpunkt der PIN-Abfrage nach ihren Bedürfnissen auszuwählen. Im Modus „Nie“ können Kunden, die keine Kinder im Haushalt haben, die PIN-Abfrage für Inhalte von FSK0 bis FSK18 komplett deaktivieren. Ausnahme sind Inhalte auf den Blue Movie Kanälen oder in der 18+ App.

Pin Verwaltung

Um die Bedienung noch intuitiver zu gestalten, wurde etwa das Sky Q Hauptmenü deutlich vereinfacht. Unter dem neuen Menüpunkt „Mein Sky Q“ sind künftig un ter anderem die Funktionen der bislang von Mobilgeräten bekannten „Mein Sky“ App zu finden. Damit lassen sich direkt über den Receiver Sky PIN und Jugendschutz PIN verwalten. Zudem ist eine Paketübersicht der gebuchten Sky Pakete sichtbar, und es lassen sich sogar weitere Pakete dazu buchen.

Update Sky Q Mini

Auch der Sky-Q-Tochterreceiver Sky Q Mini hat ein Update erhalten – wenngleich noch ohne die neuen Jugendschutzfunktionen. Ab sofort sind auf der Sky Q Mini – wie auf dem Sky Q Receiver – auch die Streamingservices Netflix, DAZN und Spotify verfügbar. Im Test der Box in unserer vergangen Ausgabe wurde das Fehlen der entsprechenden Apps noch bemängelt. Empfehlungen für Netflix werden auf der Home-Seite sowie in den Bereichen Serien, Filme und Fortsetzen Seite an Seite mit Sky Inhalten angezeigt. So finden Kunden ihre Lieblingsinhalte von Sky und Netflix in einer Übersicht.

Screenshot

Je nach Konfiguration wird die PIN bei bestimmten Inhalten oder zu gewissen Zeiten weiter abgefragt


Neue Sky-Q-Inhalte

Sky und Blue Ant Media haben einen mehrjährigen, internationalen Lizenzvertrag rund um den Content von Love Nature geschlossen. Dieser umfasst hunderte Stunden Material, der Zuschauern die Schönheiten und Wunder der Natur näherbringt. Sky-Kunden, die das Entertainment Paket oder Entertainment Monatsticket gebucht haben, können sich auf faszinierende Tier- und Naturdokumentationen in bester Bildqualität, gefilmt in 40 Ländern rund um den Globus, freuen. Love Nature bietet seinen Zuschauern beeindruckende Geschichten über die Natur sowie atemberaubende Aufnahmen in 4K und HDR, zu den den kommenden Highlights in HD Qualität zählen etwa „Africa’s Hidden Kingdoms“, „The Big Dry“ und „Strange Creatures“.

Sky Ticket

Der Streamingdienst Sky Ticket präsentiert sich ab sofort auf vielen Plattformen in neuem Glanz. Neben der Bedienoberfläche wurden auch die Navigation und der Homescreen überarbeitet. Die Bedienoberfläche der Sky Ticket-App wurde im ersten Schritt Mitte August für Samsung Smart-TVs, LG Smart-TVs, PlayStation 4, Xbox One, iPad und das Web komplett überarbeitet. Das Update für die Sky Ticket-App auf Android-Smartphones und Tablets sowie iPhone und Apple TV folgt Sky zufolge in einigen Wochen. Kunden mit Entertainment, Cinema und Supersport Ticket finden ihre Programme künftig über eine Leisten-basierte Navigation, statt des bisherigen aufklappbaren Menüs. Wichtige Programmlisten wie etwa die „Merkliste“, „Fortsetzen“ oder auch die „Sky Originals“ sind schneller zugänglich. Kunden, die mehrere Tickets parallel nutzen, finden ihre Programme ab sofort auf einen Blick. Auch das Supersport Ticket ist entsprechend integriert. Ebenfalls überarbeitet wurde der Homescreen des Sky Ticket TV Sticks, über den Kunden neben Inhalten ihrer gebuchten Tickets auch auf ganz einfach auf weitere Apps wie YouTube oder die Mediatheken von ARD, ZDF und Arte zugreifen können. Die Sky Ticket-App auf dem Stick erhält das Menü-Update in einigen Wochen.


Bilder: ©astrosystem-Fotolia.com, Auerbach Verlag