Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

„So macht Kochen einfach mehr Spaß“


Logo von KÜCHENPLANER
KÜCHENPLANER - epaper ⋅ Ausgabe 8/2022 vom 04.08.2022
Artikelbild für den Artikel "„So macht Kochen einfach mehr Spaß“" aus der Ausgabe 8/2022 von KÜCHENPLANER. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Im Gespräch mit dem KÜCHENPLANER erläutert Dr. Jörn Besinger, Head of Product Management und New Business Development von SCHOTT CERAN®, Details zum Produkt, welche Gerätehersteller die Innovation bereits einsetzen und warum ein breites Publikum von „Ceran Luminoir“ profitieren kann.

KÜCHENPLANER: Schott setzt ein weiteres Mal auf Beleuchtung als gestalterisches und funktionales Element.

Was bedeutet Licht aus Ihrer Sicht für den Fortschritt der Küche von morgen?

Dr. Jörn Besinger: Licht berührt uns Menschen seit Anbeginn der Zeit. Es ist wie pure, flackernde Emotion, schenkt uns Geborgenheit und Vitalität zugleich. In unserer heutigen Welt ist Licht ein Symbol für modernen Lebensstil, es lenkt uns und bietet Orientierung, es strahlt gewissermaßen in die Zukunft. Sie können seine Faszination auf jedem Smartphone spüren. Diese Magie wollen viele Menschen auch in der Küche erleben. Und diesen Wunsch ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von KÜCHENPLANER. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2022 von Im Daueralarm. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Daueralarm
Titelbild der Ausgabe 8/2022 von BSH regelt CEO-Nachfolge. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BSH regelt CEO-Nachfolge
Titelbild der Ausgabe 8/2022 von Trauer um Siegfried Widmer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trauer um Siegfried Widmer
Titelbild der Ausgabe 8/2022 von Emotionaler Abschied. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Emotionaler Abschied
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Gelungenes Versteckspiel
Vorheriger Artikel
Gelungenes Versteckspiel
Wohnlichkeit am Wasserplatz
Nächster Artikel
Wohnlichkeit am Wasserplatz
Mehr Lesetipps

... können wir nun besser erfüllen als je zuvor.

Was kann „Ceran Luminoir“, was andere Glaskeramiken nicht können?

Wie der Name schon sagt, vereint es die schwarze (Französisch: noir) Optik traditioneller Glaskeramiken mit einer bisher unerreichten konstanten Transmission über das gesamte Spektrum des sichtbaren Lichts (Französisch: lumière) hinweg. Besonders weißes und blaues Licht scheint heller und klarer hindurch. Bei weißem Licht ist die Lichtdurchlässigkeit fünfmal höher als bei herkömmlichen Glaskeramiken. Eine ähnliche Intensität erreichen aber auch jegliche anderen Farben oder Farbkombinationen. Die Farben wirken brillanter und die Konturen schärfer – sogar bei diffusem Licht oder Farbverläufen. Dabei zeigt die Glaskeramik einen perfekten Deadfront-Effekt. Das heißt, Lichtanzeigen verschmelzen mit ihrer Umgebung und werden erst sichtbar, wenn sie aktiviert sind und leuchten. Sind sie aus, dann ist die schwarze Optik makellos. Sie kennen sicher herkömmliche Glaskeramiken, die je nach Lichteinfall leicht rötlich schimmern. Das ist bei „Ceran Luminoir“ nicht der Fall, sie setzt ein echtes Design-Statement in der Küche. Die tiefschwarze Glaskeramik ist aufgrund neuer Rezeptur gleichmäßig durchlässig für alle Lichtfarben.

Wie wurde die hohe Lichtdurchlässigkeit erreicht?

Mit einer völlig neuen Materialrezeptur. Die Intelligenz wurde sozusagen ins Glas geschmolzen, der Effekt resultiert nicht mehr aus aufwendigen Filtern und Beschichtungen. Bisher gibt es kein vergleichbares Material auf dem Markt. Schott hat hier also momentan ein Alleinstellungsmerkmal.

Ist das Material ansonsten vergleichbar mit bisherigen „Ceran“-Kochflächen und deren Qualität?

Ja, das neue Material bringt auch alle bisher bekannten Stärken einer „Ceran“-Glaskeramik mit. Es widersteht hohen Temperaturen wie auch starken Temperaturschwankungen und garantiert lang anhaltende Stabilität. Da gibt es keine Qualitätsunterschiede, darauf haben wir natürlich geachtet.

Welche Art Lichtdesign lässt sich nun besser realisieren?

Zunächst ist zu sagen: „Ceran Luminoir“ ist der neuste Zugang unserer Produktfamilie CERAN EXCITE®. Darunter fassen wir ein umfassendes Beleuchtungsportfolio mit Produkten und Systemlösungen, die völlig neue Möglichkeiten in den Nutzungskonzepten eröffnen wollen. Wie schon angedeutet: Licht schafft Verbindungen zwischen Mensch und Technik, ist das visuelle Bindeglied zwischen Mensch und Kochfeld. Es macht den Kochprozess interaktiver, emotionaler und intelligenter. Dabei ist Licht ein essenzielles Hilfsmittel für den Transport und den Austausch von Informationen wie im Cockpit eines Autos oder auf einem Tablet-Display. Und es stellt das Bedürfnis nach atmosphärischen Akzenten zufrieden. Solche Gewohnheiten haben die Menschen inzwischen lieb gewonnen, die möchten sie verstärkt auch in der Küche ausleben.

Und Ihre Kunden aus der Hausgeräteindustrie wünschen sich dafür kreative und effiziente Ideen?

Genau! Dafür bietet „Ceran Excite“ die bisher größte Vielfalt an Beleuchtungslösungen im Markt für Kochfelder. Damit das Licht ungestört durch die Glaskeramik dringen kann, entwickelten wir eine Vielzahl an Beschichtungen und Filtern. „Ceran Luminoir“ kommt nun ohne diese Hilfsmittel aus und ermöglicht ein minimalistisches Design.

Können Sie einige Anwendungsbeispiele und Einsatzvorteile für „Ceran Luminoir“ nennen?

Die Bandbreite reicht von reinen Designfunktionen und Ambiente-Beleuchtung bis zu funktionalen Anwendungen. Kochzonen etwa werden häufig klassisch als Kreis dargestellt. Durch innovative Lichtlösungen mit „Luminoir“ bieten sich hier viele Design- und Individualisierungsmöglichkeiten. Farben werden durch stärkere Kontraste nun besser erkennbar sein. Dies erhöht zudem die Sicherheit, wenn Kochflächen angeschaltet sind – ein wichtiger Aspekt gerade bei Induktionskochfeldern, wo es bisher kaum visuelle Rückmeldungen gab. Wir können auch das Thema Smart Guidance besser bedienen, also die Führung des Users durch Lichtmarkierungen. Nicht zuletzt bietet „Ceran Luminoir“ durch seine höhere Transmission auch den Einsatz effizienterer Leuchtmittel unter der Glaskeramik an, wodurch sich Strom sparen ließe. Als Resümee würde ich sagen: Unterm Strich wird das Kochen durch solche Lösungen intuitiver, intelligenter und sicherer. Es wird zu einem visuellen Erlebnis und macht einfach mehr Spaß. Ja, und es gibt noch einen weiteren Vorteil.

Und der wäre?

Die neue Materialformel ermöglicht es unseren Kunden, Produktionsaufwände und Kosten einzusparen. Denn brillante und mehrfarbige Lichtfeatures lassen sich auch ohne zusätzliche Filterschichten erreichen. Das spart nicht nur Material und Produktionsschritte samt entsprechenden Vorteilen für die Umwelt, sondern macht innovative Beleuchtungslösungen in Kochfeldern auch für breitere Käuferschichten interessant. „Ceran Luminoir“ ist attraktiver für die Massenproduktion und könnte auch bald Standardkochflächen außerhalb des Premium-Segments erobern. Auch wenn unser Standardmaterial sicher weiterhin attraktiv bleiben wird: Die Neuheit könnte sich durchaus zu einem Gamechanger entwickeln.

Schub in diese Richtung verschafft sicherlich auch die Verleihung des iF Design Awards 2022 im Mai, oder?

Ja, davon sind wir überzeugt. Der iF Design Award ist weltweit sehr renommiert und wird einmal im Jahr von der weltweit ältesten unabhängigen Designinstitution, der iF International Forum Design GmbH mit Sitz in Hannover, vergeben. „Ceran Luminoir“ wurde von deren Expertenjury unter fast 11 000 Einreichungen zum Preisträger im Jahr 2022 gekürt und erhielt das begehrte Design-Label in der Disziplin „Produkt“, Kategorie „Küche“. Dazu ist zu sagen, dass Schott schon 2019 mit dem iF Gold Award für „Ceran Excite“ prämiert wurde. Die erneute Auszeichnung in diesem Jahr zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass Licht aus den Kochflächen der Zukunft nicht mehr wegzudenken ist. Und wir möchten die Hausgeräteindustrie immer wieder mit neuen Trends begeistern.

Gibt es denn bereits Interessenten oder Hersteller, die „Ceran Luminoir“ einsetzen oder dies vorhaben?

Wir haben das Produkt Anfang September 2021 im Rahmen eines Kundenevents erstmals präsentiert, das hat inzwischen für positive Marktresonanz gesorgt. Viele bekannte Marken werden zeitnah Modelle mit „Luminoir“ umsetzen. Firmen wie Siemens und Smeg haben entsprechende Prototypen schon auf der Eurocucina in Mailand ausgestellt. Auch Berbel und Benthaus haben Modelle präsentiert. Und wenn Sie auf die IFA 2022 gehen, werden Sie weitere Beispiele finden. Interessenten können sich natürlich auch jetzt schon über unsere Neuheiten informieren – zum Beispiel auf unserer Website www.schott-ceran.com.

Vielen Dank für das Gespräch, Dr. Besinger.