Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

SO WILL MINI (SICH) IN ZUKUNFT ABHEBEN


Auto Bild - epaper ⋅ Ausgabe 26/2021 vom 01.07.2021

REPORT

Artikelbild für den Artikel "SO WILL MINI (SICH) IN ZUKUNFT ABHEBEN" aus der Ausgabe 26/2021 von Auto Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild, Ausgabe 26/2021

Ein etwa 4,50 Meter großes Raumschiff mit Schiebetür und ganz viel Glas. Mini entdeckt die Reiselust

UPS, DA IST EIN RAUM- SCHIFF gelandet! Und es steht auch noch Mini drauf. Bisher liebten wir die bayrisch-britische Kultmarke ja vor allem wegen ihrer knuffigen Autochen. Der Dreitürer zum Beispiel, vorn Platz für zwei Vergnügungssüchtige, hinten für den Hund und/oder das Gepäck. Und jetzt sollen wir in einem Mini dösen, relaxen, lesen –und Blumen gießen. Willkommen, Mini Urbanaut! Grob gesagt ist diese 4,46-Meter-Studie so etwas wie der ID.Buzz von VW – ein kleines Raumschiff, das du sofort ins Herz schließt, so putzig, so cool. Wir sehen große Glasflächen, allein die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 26/2021 von GRÜNER STROM, E-AUTOS UND EIN MÖGLICHER RECHENFEHLER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GRÜNER STROM, E-AUTOS UND EIN MÖGLICHER RECHENFEHLER
Titelbild der Ausgabe 26/2021 von POLEPOSITION FÜR NUMMER 4. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
POLEPOSITION FÜR NUMMER 4
Titelbild der Ausgabe 26/2021 von KEIN SATZ MIT iX. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KEIN SATZ MIT iX
Titelbild der Ausgabe 26/2021 von DAS BESTE AUS ZWEI WELTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS BESTE AUS ZWEI WELTEN
Titelbild der Ausgabe 26/2021 von FRANZÖSISCHE FINESSE AUS RÜSSELSHEIM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRANZÖSISCHE FINESSE AUS RÜSSELSHEIM
Titelbild der Ausgabe 26/2021 von AUTONOM IN AMERIKA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUTONOM IN AMERIKA
Vorheriger Artikel
ALLE WEGE FÜHREN NACH CHROM
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel WAS HABEN DIESE WALLBOXEN IM KASTEN?
aus dieser Ausgabe

... Frontscheibe ist ein Weltereignis, gewölbt wie ein Tortendeckel. Ganz viel Glas auch oben, statt lackiertem Dach haben sie ein Sonnendach installiert. Dazu klare Flä-chen, puristische Mono-Karosse und wenig bis gar keine Fugen und Kanten; dafür Grinsegesicht mit den runden Lampen, die du aber erst siehst, wenn die LED-Lichter leuchten.

Um das Auto zu verstehen, müssen wir zwei Jahre in die Zukunft sehen. Ab 2023 machen die Münchner Ernst in Sachen Elektro, dann kommen zwei Countrymänner, ein kleiner rein elektrisch und einer, der größer ist als der heutige, mit Verbrenner. Auch neue, elektrische Mini sollen vorfahren, in zehn Jahren wollen sie die Marke dann komplett elektrifiziert haben, also nix mehr Benziner oder Diesel. Auch der Urbanaut ist als E-Auto konzipiert, unten die Akkus, daher erhöhter Einstieg, in diesem Fall durch eine elektrische Schiebetür. Dabei ist die Entstehung der Studie echt kurios. Die Designer haben die Grundfläche des Autos mit Klebeband in einer Turnhalle markiert, anschließend getestet, was da so reinpasst: Sofa, Lampe, Tisch, noch ’ne Grünpflanze, soll ja wohnlich sein, der Urbanaut. Für Mini ist der Kerl eine urbane Oase – in der Stadt geboren, um selbiger zu entfliehen.

Und das sieht dann so aus: Lenkrad fährt runter, gepolsterte Sitzbank direkt vor der Windschutzscheibe hoch, das alles geht mit wenigen Handgriffen. Da lümmelst du dann drauf, fährst die Frontscheibe wie damals beim VW T1 Samba hoch, hier aber elektrisch. Und hinten im Wagen lüm-meln deine Freunde auf bequem bezogenen Liegeflächen. Mini sagt: alles Recyclingware aus ehemaligen PET-Flaschen, kein Leder wegen Tierschutz, kein Chrom wegen Umweltliebe.

Die Mini-Designer haben drei verschiedene Themenbereiche erfunden: „Chill“, „Vibe“ und „Wanderlust“, wobei Letzterer der Fahrmodus ist. Bei „Chill“ lassen sich die Vordersitze drehen, kennen wir ja aus diversen Campingmobilen. Mini sagt allerdings: Nee, ist kein Camper, also nix VW California, eher Typ Tagesausflug mit relaxten Stunden am See, um abends im Szeneviertel zu parken. Und hier spielt der Urbanaut dann den Modus „Vibe“ aus, dann leuchten die Felgen passend zur Musik.

Nette Spielereien. Aber bauen die den wirklich? Unsere Antwort: Ja, warum denn nicht! Nächstes Jahr fährt der VW ID. Buzz vor, die elektrische Rückkehr des Kult-Bullis. Und weil die bei Mini wissen, wie man fahrenden Lifestyle zu Geld machen kann, ist denen alles zuzutrauen. Prognose: Der Bulli von Mini kommt 2025, fährt elektrisch, aber nicht autonom. Und auf die Mini-Werkstatt kommt eine ganz neue Aufgabe zu: bei jeder Inspektion Grünpflanze im Auto düngen!

FAZIT

ANDREAS MAY

Bravo, Mini! Her mit dem kleinen Lifestyle-Van auf der Grundfläche eines Countryman. Nicht zu groß, aber ausreichend für die kleine Flucht, fährt elektrisch und zeigt uns: Reisen statt rasen ist der neue Luxus.