Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

SOFTWARE AUDIRVANA STUDIO: Audirvana legt nach


Stereo - epaper ⋅ Ausgabe 7/2021 vom 09.06.2021

Wir kennen Audirvana als schlichten Audio-Player mit Fokus auf gutem Klang. Das neue Audirvana Studio setzt noch einen drauf und bietet mit neuen Features beachtlichen Mehrwert - und ein neues Geschäftsmodell.


Artikelbild für den Artikel "SOFTWARE AUDIRVANA STUDIO: Audirvana legt nach" aus der Ausgabe 7/2021 von Stereo. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Stereo, Ausgabe 7/2021

Der neue Mini-Player im Experten-Modus zeigt den Ablaufbalken als Lautstärkeverlauf, die Position des Software- und des Hardware-Pegelstellers, den Signalweg und das Spektrum mitsamt einer Bewertung, ob es sich um ein natives oder ein hochgerechnetes HiRes-Signal handelt.


Klanglich war Audirvana schon bisher auf einem Niveau, das nur wenige Mitbewerber erreichen. Jetzt macht sich das Team um Firmengründer Damien Plisson auf den Weg, auch in Sachen Funktionsvielfalt zum Goldstandard zu werden. Dabei dürften Ähnlichkeiten mit dem Mitbewerber aus dem Dollar-Raum durchaus beabsichtigt sein. Das beginnt schon mit dem Ablaufbalken bei Wiedergabe, der sich auf Wunsch in eine Pegeldarstellung ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Stereo. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Time is Ever Given. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Time is Ever Given
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Statement von Stuart George,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Statement von Stuart George,
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von ERSETZEN ODER DOCH ERGÄNZEN?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERSETZEN ODER DOCH ERGÄNZEN?
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von MADE IN CHINO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MADE IN CHINO
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Der ZIELTnach OBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der ZIELTnach OBEN
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Der Bolide. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Bolide
Vorheriger Artikel
Living Stereo
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AKTIVLAUTSPRECHER/HOMEOFFICE-HIFI TEIL 3: Muntermacher
aus dieser Ausgabe

... verwandelt. Man erkennt daran auf einen Blick, ob es sich um ein stark dynamikkomprimiertes Stück handelt oder nicht. Bekannt kommt uns auch die Darstellung des kompletten Signalwegs von der Originaldatei über sämtliche Bearbeitungs- und Konvertierungsstufen bis zur Ausgabe an das Endgerät vor. Signalverfälschungen oder ein Flaschenhals werden so transparent gemacht.

HD oder Not HD?

Es bleibt dann freilich immer noch die Frage, ob die Originaldatei, wenn sie nominell etwa als „24/192“-File daherkommt, tatsächlich von einer HiRes-Aufnahme stammt, oder ob sie hochgerechnet wurde. Bisher musste man diese Frage mit einer separaten Analyse-Software wie „MusicScope“ klären. Audirvana Studio bringt eine solche Analyse-Funktion gleich mit: Ein Klick auf „Audio-HD-Profil überprüfen“ zaubert schon nach kurzer Zeit das Spektrum als Diagramm auf den Bildschirm - zusammen mit einer Bewertung „HD“ oder „Not HD“. Dabei beurteilt Audirvana nicht nur die Bandbreite und Bit-Tiefe, sondern setzt einen speziellen Algorithmus ein, der auch nach Anzeichen für Upsampling etc. sucht.

Dann ist da noch die Sache mit den Lautstärkestellern. Idealerweise sollte der Pegel ja auf der analogen Seite eingestellt werden, weil das Herunterrechnen in der Software zu Auflösungsverlusten führen kann. Tatsächlich kann Audirvana USB-DACs mit integriertem

Pegelsteller über USB steuern, sofern der DAC das „Human Interface Device“-Protokoll unterstützt. In diesem Fall wirkt der Lautstärkeschieber in Audirvana als Fernsteuerung. Wahlweise arbeitet er als Software-Pegelsteller. An welcher Stelle gerade welche Lautstärke eingestellt ist, auch das zeigt Audirvanas Mini-Player im Experten- Modus übersichtlich an.

Suche lokal und im Netz

Audirvana kann, wie schon bisher, nicht nur lokale Dateien abspielen, sondern auch auf die Streaming-Dienste Qobuz, Tidal und HighResAudio zugreifen. Neu in Audirvana Studio ist nun, dass ein Titel oder Name, den Sie in die Suchmaske eingeben, sowohl in der lokalen Sammlung als auch in den aktivierten Streaming-Diensten gesucht wird. Und wenn Sie einen Song aus der lokalen Sammlung abspielen, schlägt Audirvana andere Alben desselben Künstlers vor - lokale und gestreamte. Unter „Meine Musik“ finden Sie schließlich alle Alben oder Tracks, die Sie als Favoriten markiert haben, ganz gleich ob lokal oder bei Qobuz, Tidal & Co. Im Playlist-Editor können sogar gemischte Playlists aus lokaler und gestreamter Musik erstellt werden. Neu in der Seitenleiste von Audirvana ist auch der Zugriff auf Webradios und Podcasts.

Neben der Audio-Ausgabe via USB kann Audirvana die Musik auch zu Netzwerkspielern streamen. Dabei hält Damien Plisson strikt am offenen UPnP-Standard fest und lehnt proprietäre Lösungen ab. Gestreamt wird aber nicht im Original-Dateiformat, sondern die Musik wird im Rechner decodiert und stets im WAV-Format übertragen.

Das entlastet den Netzwerkspieler von Rechenoperationen, und zudem kann auf diese Weise, wenn gewünscht, die Audio-Bearbeitung in Audirvana genutzt werden. In der Windows-Version lassen sich VST-Plug- Ins von Drittherstellern installieren - auf dem Mac können die AU-Plug-Ins aktiviert werden, die das Betriebssystem mitliefert. Dazu gehört unter anderem ein parametrischer Equalizer, der zur Raumkorrektur eingesetzt werden kann.

Die Hauptansicht, wahlweise in Schwarz oder Weiß, hat sich gegenüber der bisherigen Audirvana-Version nur wenig verändert. Oben mittig die Buttons für Filter, Playlist Editor und Metadaten-Editor


Wer die Musik an einen USB-DAC ausgibt, kann unter Windows zwischen drei Treiber-Versionen wählen: WASAPI, ASIO (sofern vom DAC unterstützt) und - neu - Kernel Streaming. Letztere bietet einen sehr direkten Signalweg, dicht an der Maschinensprache, und vermeidet alle Software-Zwischenschichten.

Alle drei Treiberversionen arbeiten aber stets im Exklusiven Modus, das heißt sie umgehen den System-Mixer und dessen Zwangs-Resampling. Klanglich hat uns tatsächlich das Kernel Streaming mit seinem extrem offenen, luftigen, dreidimensionalen Klang am besten gefallen. Es hängt aber nicht zuletzt von der Aufnahme ab, welche Version man bevorzugt.

Neu: Das Abo-Modell

Bisher gab es Audirvana als Kauf-Modell mit zeitlich unbegrenzter Lizenz. Mit der neuen Version stellt Audirvana auf ein Abo-Modell mit monatlicher Rate um. Wer ein Jahres-Abo abschließt, zahlt nur den Preis von zehn Monatsraten. Im Gegenzug verspricht Audirvana kontinuierliche Verbesserungen und Weiterentwicklungen per Update sowie einen kompetenten Support. Eine Kaufversion gibt es nicht mehr. Bisherigen Nutzern von Audirvana will das Unternehmen den Umstieg auf die Abo-Version mit einem Rabatt schmackhaft machen, wenn sie sich bis Ende Juli entscheiden. Wer diesen Weg nicht mitgehen möchte, kann natürlich die vorhandene Kaufversion weiter nutzen. Er muss dann freilich auf Premium-Features wie den „HD Check“ verzichten.

Alle Audio-Einstellungen auf einen Blick: Hier kann das Ausgabegerät gewählt und zwischen WASAPI, ASIO und Kernel Streaming umgeschaltet werden. Unten die einzelnen Etappen des Signalwegs


Mit „Check HD audio signal“ prüft Audirvana Studio, ob es sich um natives HiRes handelt


INFO

Audirvana Studio setzt eine aktuelle 64-Bit-Version von Windows 10 oder MacOS ab 10.13 voraus. Es läuft auch nativ auf Macs mit Apple-Silicon- Prozessor. Eine Lizenz lässt sich auf zwei Rechnern (Mac oder Windows) installieren, aber nicht gleichzeitig nutzen.

PLATTFORM-ÜBERGREIFEND

In „My Music“ erscheinen die Favoriten aus der lokalen Sammlung sowie aus Qobuz, Tidal & Co. Neu sind auch die Rubriken „Radios“ und „Podcasts“.

STICHWORT: Human Interface Device

Der USB-Standard bietet die Möglichkeit, neben dem Audiosignal auch Steuerbefehle an externe DACs zu übertragen. Leider unterstützen nur wenige DACs dieses „Human Interface Device“ (HID)-Protokoll.

CHROMECAST KOMMT

Audirvana Studio bietet eine Menge neuer Funktionen, aber es sollen künftig via Update noch mehr werden. Welche? Fragen an Firmenchef Damien Plisson.

Ist Unterstützung für Airplay oder Chromecast geplant?
Chromecast ist interessant, weil es HD (24/96) unterstützt. Es ist einfach zu implementieren und steht auf der Roadmap. Es ermöglicht auch die Multiroom-Funktion.

Wie wär‘s mit Zugang zu Amazon Music HD oder Deezer?
Amazon HD ist interessant, aber die Diskussionen mit dieser riesigen Organisation sind schwierig. Wir sind offen für die Integration und haben die Verfahren eingeleitet.

Die Anzeige der kompletten Credits von Qobuz/Tidal wäre ein schönes Feature.
Wir werden das Audio Fingerprinting, also die automatische Identifizierung der Musikstücke, stetig weiter ausbauen und immer mehr Metadaten bereitstellen.

Ist ein integrierter parametrischer Equalizer zur Raumkorrektur in der Pipeline?
In MacOS werden parametrische EQ als AU-Plug-Ins vom System mitgeliefert, und für Windows gibt es zahlreiche gute EQs als VST-Plug-Ins, auch kostenlose. Die Raumkorrektur ist offensichtlich ein Thema, das unserer Philosophie entspricht.

Was halten Sie von einer Multiroom-Funktion in Audirvana?
Multiroom hat keine Priorität. Unsere Kunden sind meist Audiophile und brauchen nicht wirklich die Multiroom-Funktion. Sie bevorzugen es, nur an einem Ort zuzuhören. Als wir unsere große Kundenumfrage durchgeführt haben, bevor wir das neue Audirvana Studio definiert haben, war Multiroom keine explizite Anfrage.

DIE METADATEN

Aus dieser Liste können Sie wählen, welche Metadaten in der Songtitel- Tabelle als Spalten angezeigt werden.

INFO

Audirvana Studio kostet rund sieben Euro im Monat oder, beim Jahres-Abo, zirka 70 Euro pro Jahr. Kunden, die erst kürzlich die Kaufversion von Audirvana erworben haben, erhalten einen Nachlass. Die Remote-Apps für iOS und Android sind im Preis enthalten.
www.audirvana.com