Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

Sony XR-65A80J


Logo von HDTV Magazin
HDTV Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 6/2021 vom 19.11.2021

Es muss nicht immer die teuerste Lösung sein, wenn man aktuelle Quellen in sehr guter Bild- und Tonqualität genießen möchte: Mit dem A80J wählt Sony den goldenen Mittelweg aus Preis und Leistung.

Sonys bester XR-Prozessor ist auch im A80J verbaut und selbst bei der Ausstattung fallen die Unterschiede zum Top-Modell A90J gering aus. Dass die Fernbedienung des A80J keine beleuchteten Tasten aufweist, ist angesichts der Preisdifferenz sicherlich ebenso zu verschmerzen wie die kleineren Gratisbeigaben über Sonys exklusiven Internetstreaming-Dienst Bravia Core. Mit dem Kauf des A80J erhalten Sie 12 Monate lang kostenlosen Zugang und Sie können 5 Filme von Sony Pictures gratis digital erwerben (im Gegensatz zu 24 Monaten und 10 Filmen beim Kauf des A90J). Obwohl uns die Rückseite des A80J optisch besser gefällt als das Design des A90J, so ist der A80J anfälliger für äußere Einwirkungen: Da sich das ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,19€statt 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HDTV Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2021 von Keine Ermüdungserscheinungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Keine Ermüdungserscheinungen
Titelbild der Ausgabe 6/2021 von HDTV Facebook Channel: täglich aktuelle News. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HDTV Facebook Channel: täglich aktuelle News
Titelbild der Ausgabe 6/2021 von Sky Glass: Fernsehen neu durchdacht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sky Glass: Fernsehen neu durchdacht
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Sky Glass: Fernsehen neu durchdacht
Vorheriger Artikel
Sky Glass: Fernsehen neu durchdacht
Sony HT-A9
Nächster Artikel
Sony HT-A9
Mehr Lesetipps

... Gehäuse nicht bis in die Randbereiche des flachen OLED-Displays erstreckt, kann sich beim Transport oder bei unsachgemäßer Installation das OLED-Display leicht verbiegen. Kontrollieren Sie deshalb nach der Aufstellung des Fernsehers, ob die Bildseiten gerade erscheinen. Nach der Installation steht Ihnen die moderne Internet-Streaming-Welt weit offen: Alle wichtigen Anbieter werden in 4K-HDR-Qualität unterstützt und auch moderne Codec- Formate wie Googles AV1-Videokomprimierung werden vom A80J abgespielt. Im Youtube-Player zeigte Sonys Google-TV nach dem aktuellen Softwareupdate keine Darstellungsfehler mehr, sodass sich HDR-Videos fehlerfrei genießen lassen. Bislang musste der Farbraum für eine korrekte Darstellung manuell angepasst werden. Mit Apps wie Netflix, Disney+ oder Apple TV läuft der A80J zur Hochform auf und bietet beste Bild- und Tonqualität im Dolby-Visionund Dolby-Atmos-Format. Gönnen Sie dem A80J ein aktuelles Softwareupdate, profitieren Sie von einer HD-Plus-Freischaltung über die entsprechende App, die Sie im Google-App-Store finden. Damit lassen sich verschlüsselte HD-Privatsender ohne CI-Plus-Modul anzeigen und dies 6 Monate lang kostenlos.

Quick Check

Anschlüsse: 4 × HDMI (HDMI 1&2: 4K 60 Hz HDR, HDMI 3&4: 4K 120 Hz HDR), 1 × eARC (HDMI 3), 3 × USB, 1 × Netzwerk (oder WLAN), analog AV (Adapter), 1 × digital optisch Audio, 1 × Kopfhörer, 1 × S-Center-Channel-Anschluss (3,5-mm-Klinke)

Gaming-Funktionen: 4K in HDR mit bis zu 120 Hz, ALLM, VRR erst nach Update, HDR-Tonemapping abschaltbar, Input Lag: ca. 17 ms (60 Hz) bzw. ca. 8,5 ms (120 Hz)

Tuner-Funktionen: Twin-Tuner für DVB-S/-C/-T, Unicable-Support, 1 × CI, Festplattenaufnahme über USB (Aufnahme und Senderwechsel), kein Time-Shift, HD-Plus-Freischaltung via App nach Softwareupdate

Streaming-Apps: Bravia Core, Netflix, Amazon Video, Disney+, Apple TV, Airplay, Youtube (inklusive AV1-Decoding), Sky, Magenta TV, DAZN, Rakuten TV u. v. m.

HDR- und Audio-Formate: HDR10, kein HDR10+, HLG, Dolby Vision, Dolby Digital, Dolby Atmos, DTS, DTS:X via eARC, Mehrkanal-PCM, Center-Channel-Funktion in Kombination mit Sony HT-A7000, HT-A5000 oder HT-A9

Testurteil: sehr gut Preis/Leistung: sehr gut

HIGHLIGHT GAMING-TIPP KAUFTIPP

Für 4K-HDR-Streaming gemacht

Dank Unterstützung der wichtigsten Bildstandards wie Dolby Vision und einer vorbildlichen HDR-Wiedergabe erzielt der A80J Bestwerte bei der Bildqualität. Einziger ungewöhnlicher Nebeneffekt: In einigen Bildvoreinstellungen zeigt der A80J eine künstliche Vignettierung, sodass die Bildränder im Vergleich zur Bildmitte abgedunkelter erscheinen können. Schalten Sie auf eine andere Bildvoreinstellung um, verschwindet dieser Effekt vollständig und die Bildausleuchtung ist bis in die Randbereiche homogen. OLED-typisch erscheint der Blick auf die Bildinhalte klarer als mit einem LED-LCD und künstliche Nachzieheffekte haben Sie nicht zu befürchten. Die optimale Schwarzdarstellung und pixelperfekte Lichterzeugung macht sich besonders positiv bemerkbar, wenn Sie nicht nur frontal, sondern auch seitlich auf die Bildfläche blicken: Der Kontrasteindruck ist stets tadellos und es treten keine Blooming-Artefakte auf. Einzig kurzzeitige Nachleuchteffekte von bunten statischen Logos und die leichte Schattenbildung in dunklen Graustufen verhindern die Bestnote. Bei der Leuchtstärke bleibt die LED-LCD-Technik, aber auch Sonys OLED-Modell A90J ungeschlagen: Der A80J ist für ein schattiges Wohnzimmer optimal geeignet. Der Reiz des Fernsehers liegt weniger in der Überzeichnung, sondern vielmehr in der natürlichen Bilddarstellung, die sich mittels Sony XR-Processing behutsam optimieren lässt. Sonys Zwischenbildberechnung und Pixelkontrastverstärkung bzw. Nachschärfung ermöglichen eine detailscharfe Wiedergabe, ohne zu häufig störende Bildfehler zu provozieren. Zusätzliche Filter unterbinden Artefakte, die insbesondere mit stark komprimierten Internetquellen auftreten können. Insgesamt ist die Bildaufbereitung des A80J eine beeindruckende Evolution und der Fernseher eignet sich nicht zuletzt durch die präzisen Voreinstellungen für eine Vielzahl unterschiedlicher Quellen. Doch auch Einsteiger, die möglichst unkompliziert ans Ziel kommen möchten, werden eine passende Voreinstellung finden. Unterschiedliche Lichtverhältnisse sorgen auf Wunsch für eine automatische Helligkeitsanpassung des Bildes und mit HDR-Quellen wählt Sony eine sanfte Aufhellung nahe Tiefschwarz, um dunkle Details im hellen Wohnzimmer sichtbarer zu gestalten (auf Wunsch abschaltbar). Wichtiger Hinweis:

Der kalibrierte Netflix-Modus zeigt eine äußerst geringe (aber technisch gesehen korrekte) Helligkeitseinstellung, wenn Sie Serien und Filme im SDR-Stream abspielen. Scheuen Sie sich nicht davor, die Helligkeitseinstellung manuell anzupassen, wenn Sie kinokonforme Bildvoreinstellungen in heller Umgebung nutzen möchten. Durch die zahlreichen Bildoptionen ist nahezu jeder gewünschte Look umsetzbar.

Obwohl auch bei diesem OLED-Fernseher Standbild-ähnliche Inhalte nach knapp 2 Minuten automatisch heruntergedimmt werden, sorgen düstere HDR-Videoinhalte ohne Kontrastwechsel nicht für einen störenden Helligkeitsverlust. Weiterhin einzigartig am TV-Markt ist das integrierte Lautsprechersystem, das zum Großteil auf Effektoren beruht, die die Bildfläche des OLED-TVs in minimale Schwingung versetzen (nicht sichtbar), sodass die Bildfläche zum Lautsprecher wird. Ergänzt wird das außergewöhnliche System durch konventionellere Mittel-Tieftonlautsprecher, weshalb der A80J keinesfalls blechern erschallt. Neben Dolby-Atmos-Signalen werden auch DTS-Quellen vom Fernseher unterstützt und via eARC-HDMI-Rückkanal lassen sich sogar DTS:X-Tonspuren weiterleiten. Der S-Center-Channel-Anschluss des A80J ermöglicht es, den Fernseher zu einem vollwertigen Heimkinoerlebnis auszubauen. Apropos Heimkinoerlebnis: Je nach Standfußinstallation bietet der A80J genügend Bodenfreiheit, um die meisten Soundbars vor dem Fernseher platzieren zu können, ohne dass diese ins Bild hineinragen.

Mit HT-A9 ein Heimkinotraum

Sonys neues Lautsprechersystem HT-A9 ist der optimale Spielpartner für den 65A80J. Der S-Center-Channel-Anschluss des Fernsehers wird über einen Klinkenstecker mit der externen Anschlussbox des Lautsprechersets verbunden, sodass der Fernseher als vollwertiger Center-Lautsprecher eingesetzt werden kann. Zusammen mit den vier externen kabellos betriebenen Lautsprechern ertönen Filme und Musik wunderbar atmosphärisch und harmonisch. Der Clou: Die Anschlussbox des HT-A9-Lautsprechersets bietet vollwertige HDMI-2.1-Anschlüsse und einen eigenen Eingang, sodass die Ausnutzung des eARC-Rückkanals des A80J (HDMI-2.1-Anschluss Nummer 3) weiterhin den Anschluss von zwei HDMI-2.1-Quellen erlaubt. Die Eingänge 3 und 4 des Fernsehers sind zu 4K-120-Hz-Signalen einer PS5 und Xbox Series X kompatibel, die beiden restlichen Anschlüsse begnügen sich mit 4K-60-Hertz- oder Full-HD-120-Hz-Signalen nach HDMI-2.0-Standard. Gaming-Liebhaber werden mit dem A80J rundum zufrieden sein, denn die Bildqualität im Spielmodus ist selbst bei PC-RGB-Signalzuspielung exzellent und Sony stimmt den Spielmodus derart präzise ab, dass er sich sogar für Filmbildinhalte eignet. Nach einem aktuellen Softwareupdate zeigten sich auch 4K-120-Hz-Signale von ihrer schönsten Seite, sodass die bislang bemängelten Banding-Artefakte nicht mehr auftreten.

Weitere Features wie VRR sollen nach einem zukünftigen Softwareupdate möglich sein.

Sollen Dolby-Vision-Quellen am HDMI-Eingang 3 und 4 abgespielt werden, sollten zunächst die HDMI-Einstellungen überprüft werden: Der Fernseher erlaubt eine 4K-120-Hz-Wiedergabe ohne Dolby Vision oder eine kompatible Dolby- Vision-Voreinstellung, was die Signalzuspielung allerdings auf 60 Hz limitiert.

Günstig in die Topliga

Der preisgünstigere A80J erreicht zwar nicht die Leuchtstärke des A90J, bietet aber dennoch die wichtigsten Zutaten für ein eindrucksvolles Heimkino- und Gaming-Erlebnis. Besonders in den XXL-Formaten lassen sich Kino-Blockbuster in fantastischer HDR-Kontrastqualität bestaunen und der A80J stellt eine der attraktivsten Eintrittskarten für das heimische Privatkino dar, die der aktuelle TV-Markt derzeit bietet.

CHRISTIAN TROZINSKI