Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Soul Food


Logo von Lena Wohnen & Dekorieren
Lena Wohnen & Dekorieren - epaper ⋅ Ausgabe 1/2023 vom 04.01.2023
Artikelbild für den Artikel "Soul Food" aus der Ausgabe 1/2023 von Lena Wohnen & Dekorieren. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Das wunderbare an Wintergerichten? Sie nähren nicht nur, sondern sorgen mit köstlichem Duft und vielfältigen, intensiven Aromen für wahre Glücksgefühle!

WIRSINGEINTOPF mit Räuchertofu

ZUTATEN (FÜR 6 PORTIONEN)

400 g Wirsing, 2 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 400 g Kartoffeln, 3 Möhren, ½ Knollensellerie (ca. 250 g), 4 EL Olivenöl, 3 Sternanis, 3 Lorbeerblätter, 2 TL Kümmelsamen, 2 TL geräuchertes Paprikapulver, 1 ½ l Gemüsebrühe, je 1 EL Sonnenblumen- und Kürbiskerne, 300 g Räuchertofu, 1 EL Sojasauce, Salz, Pfeffer, 1 Bund glatte Petersilie

ZUBEREITUNG:

Den Wirsing vom Strunk befreien, die Blätter waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Beiseitestellen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kartoffeln waschen und grob würfeln. Die Möhren putzen und in Scheiben schneiden. Den Sellerie putzen und in 2 cm große Stücke schneiden.

In einem großen Topf 3 EL Öl erhitzen und darin die Zwiebeln mit dem Sternanis 5 Minuten bei schwacher Hitze andünsten. Den Knoblauch zugeben und 30 Sekunden mitgaren. Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Lorbeer, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lena Wohnen & Dekorieren. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Liebe Leserinnen, liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Beste Basis: Cremeweiß. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Beste Basis: Cremeweiß
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Willkommen neues Jahr!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen neues Jahr!
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Zauberhaftes Weißröckchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zauberhaftes Weißröckchen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Sind sie nicht putzig?
Vorheriger Artikel
Sind sie nicht putzig?
Schön & Steinreich
Nächster Artikel
Schön & Steinreich
Mehr Lesetipps

... Kümmel, Paprikapulver und Gemüsebrühe zugeben. Aufkochen, den Deckel auflegen und alles 10 Minuten köcheln lassen. Den Wirsing zugeben und die Suppe abgedeckt weitere 5 Minuten kochen lassen.

Die Kerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Auf einem Teller abkühlen lassen. Den Tofu in 1 cm große Würfel schneiden. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und den Tofu darin von allen Seiten kross anbraten. Mit Sojasauce ablöschen und vom Herd nehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in tiefe Teller geben. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Den Eintopf mit Petersilie, Kernen und Tofu bestreut servieren.

Kochen macht glücklich

Nach dem Studium der Kunstgeschichte hat Agnes Prus ihr Glück in der Küche gefunden. Am eigenen Herd experimentiert sie mit Vorliebe für saisonale und unverfälschte Zutaten.

Wenn die Tage kürzer werden, ist es an der Zeit, es sich zuhause gemütlich zu machen und den Kochlöffel zu schwingen“, meint Kochbuchautorin Agnes Prus. „Das kalte Wetter zieht mich fast von selbst an den Herd, schürt den Appetit und weckt das Bedürfnis nach ‚päppelnden‘ Gerichten.“ Farbenfrohes, saisonales Obst und Gemüse lädt dazu ein, die heimischen Aromen wieder zu entdecken und in Kombination mit Gewürzen und Beilagen neu zu interpretieren. Duftende, farbenfrohe Suppen, dampfende Pasta, würzige Ofengerichte und sättigende Kartoffelspeisen wärmen Bauch und Seele. Agnes Prus weiß aus Erfahrung: „Wenn es gemütlich zugehen soll, muss man auch ein bisschen lockerlassen. Hier und jetzt geht es nicht um Schickimicki-Gerichte, sondern um stärkendes Seelenfutter.“ Und das sieht vielleicht nicht immer ganz perfekt aus, schmeckt dafür aber umso besser, tut an grauen, kalten Tagen einfach gut und hebt die Laune.

Buchtipp

In „Cosy Kitchen“ verrät Agnes Prus ihre liebsten Rezepte, die in den Wintermonaten „wie eine Umarmung auf dem Teller“ wirken. Ob deftig oder süß, jedes Gericht verspricht wohligen Genuss!

Das Buch gibt es für 26 Euro beim EMF Verlag.

WURZELGEMÜSE mit Coucous und Kichererbsen

ZUTATEN (FÜR 6-8 PORTIONEN)

FÜR DAS GEMÜSE

2 Zwiebeln, 6 Knoblauchzehen,

2 ½ kg Wurzelgemüse (z. B. Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzel, Topinambur, Knollensellerie, Steckrüben etc.),

4 EL Olivenöl,

800 ml Gemüsebrühe,

530 g Kichererbsen (Dose oder Glas; Abtropfgewicht),

150 g getrocknete Aprikosen,

3 EL Honig,

150 g geschälte Mandeln,

500 g Couscous,

2 EL Olivenöl,

Salz,

50 g Butter,

1 Orange,

2–4 TL Harissa,

1 Bund glatte Petersilie

FÜR DIE GEWÜRZMISCHUNG

je 4 TL Zimt, Kurkuma und Salz, je

3 TL gemahlener Ingwer und Kreuzkümmel,

2 TL gemahlener Koriander,

1 TL Piment

ZUBEREITUNG:

Für die Gewürzmischung alle Zutaten vermengen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Das Wurzelgemüse putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einem breiten Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Gewürzmischung zugeben und unterrühren. Brühe, Knoblauch und härteres Gemüse wie Möhren und Rüben zugeben. Alles zum Kochen bringen und das restliche Gemüse und die Kichererbsen zugeben. Bei schwacher Temperatur 15–20 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

Die Aprikosen halbieren, mit dem Honig in einen kleinen Topf geben und mit etwa 200 ml Wasser bedecken. Aufkochen und 10–15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist und die Aprikosen schön glänzen. Vom Herd nehmen. Die Mandeln entweder kurz in einer Pfanne ohne Fett oder im Ofen bei 160 °C (Umluft) in 5–10 Minuten goldbraun rösten.

Den Couscous in eine Schüssel geben, das Öl und ½ TL Salz zufügen. Mit 500 ml kochendem Wasser übergießen, durchrühren und abgedeckt 3–5 Minuten quellen lassen. Butter zugeben und Couscous mit einer Gabel auflockern. Die Orange halbieren und auspressen. Das Wurzelgemüse mit Orangensaft, Harissa und Salz abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Couscous auf Teller verteilen, das Gemüse daraufgeben und mit Aprikosen, Mandeln und Petersilie bestreut servieren

BUNTES RÖSTGEMÜSE mit cremiger Polenta

ZUTATEN (FÜR 4 PORTIONEN)

FÜR DAS GEMÜSE

2 kleine Rote Beten,

2 gelbe Beten (alternativ Rote Beten),

250 g Hokkaido-Kürbis,

1 rote Zwiebel,

4 kleine Möhren,

300 g Rosenkohl,

10 schwarze Oliven,

3 Zweige Thymian,

2 Zweige Rosmarin,

1 Zweig Salbei,

2 Knoblauchzehen,

3 EL Olivenöl,

1 EL Rotweinessig,

Salz,

Pfeffer

FÜR DIE POLENTA

80 g Polenta (keine Instant-Polenta),

50 g Fontina (italienischer Käse; optional), 

1 EL Butter, Salz, Pfeffer

AUSSERDEM

2–3 Zweige Thymian zum Garnieren

ZUBEREITUNG:

Am Vortag die Polenta in 600 ml Wasser rühren und über Nacht quellen lassen. (Du kannst auf das Einweichen verzichten, dann erhöht sich die Garzeit aber auf etwa 50 Minuten.)

Am nächsten Tag den Backofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Gemüse putzen und waschen. Rote und gelbe Beten, Kürbis und Zwiebel in Spalten schneiden. Die Möhren längs halbieren. Den Strunk der Rosenkohlröschen etwas kürzen. Kleine Röschen ganz lassen, größere längs halbieren. Das Gemüse mit den Oliven auf ein Blech geben. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen, grob hacken und in ein Schälchen geben. Den Knoblauch schälen und zu den Kräutern in die Schale pressen. Öl, Essig, Salz und Pfeffer zugeben und alles verquirlen. Das Kräuter-Knoblauch-Öl auf das Gemüse träufeln und alles gut vermengen. Kurz marinieren.

In der Zwischenzeit die Polenta bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und etwa 30 Minuten köcheln lassen. Dabei häufig rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Das Gemüse in den Ofen schieben und 20–25 Minuten rösten.

Den Käse reiben, wenn er verwendet werden soll. Sobald die Polenta gar ist, die Butter und, falls gewünscht, den Käse einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Polenta zu fest sein, etwas Wasser mit einem Schneebesen einarbeiten. Polenta auf Teller verteilen und das Gemüse dazugeben. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Mit Thymianblättchen bestreut servieren.