Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Spanischen Wasserhund


Der Hund - epaper ⋅ Ausgabe 8/2021 vom 07.07.2021

RASSEKENNER BERICHTEN

Artikelbild für den Artikel "Spanischen Wasserhund" aus der Ausgabe 8/2021 von Der Hund. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Der Hund, Ausgabe 8/2021

Frauke Loup beschreibt

Der spanische Wasserhund ist ein sehr cleverer und ausgesprochen gelehriger Hund. Er verhält sich gegenüber seinen Bezugspersonen in der Regel sehr anhänglich, manchmal vereinnahmend. Es handelt sich bei dieser Rasse zumeist um sehr aufmerksame und neugierige Hunde. Spanische Wasserhunde sind sportlich und wendig. Sie gelten als unternehmungslustig und sind alles, nur keine Stubenhocker.

Den meisten Rassevertretern sagt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Der Hund. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Liebe Hundefreunde. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Hundefreunde
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Unsere Artikel bündeln das Wissen und die Erfahrung von Tierärzten, Trainern und weiteren Experten sowie Hundefreunden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unsere Artikel bündeln das Wissen und die Erfahrung von Tierärzten, Trainern und weiteren Experten sowie Hundefreunden
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von WAS FÜR EINE ZAHL!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WAS FÜR EINE ZAHL!
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von EIN BESONDERER SCHNÜFFELJOB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN BESONDERER SCHNÜFFELJOB
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von VORSICHT AM WASSER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VORSICHT AM WASSER
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von !arriba!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
!arriba!
Vorheriger Artikel
!arriba!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DAS GROSSE HANDBUCH DES HUNDETRAININGS
aus dieser Ausgabe

... man nach, dass sie sind, allerdings wollen sie davon überzeugt werden, dass der Mensch etwas auf dem Kasten hat. Ansonsten scheuen sie sich nicht davor, eigene Entscheidungen zu treffen.

Sie sind meist begeisterungsfähig und wollen gefordert werden. Nicht selten sind sie in hundesportlichen Bereichen anzutreffen. Ganz gleich, ob Agility, Mantrailing oder Tricks – sie sind mit großem Engagement bei der Sache. Vor allem liegt ihnen das Apportieren im Blut. Auch beim Jogging oder Wandern sind sie tolle Begleiter. Wenn es um Wasser geht, dann sind sie in ihrem Element.

Spanische Wasserhunde sind gegenüber fremden Menschen teilweise zurückhaltend beziehungsweise reserviert. Im eigenen Territorium zeigen sich einige spanische Wasserhunde wachsam, indem sie lautstark melden, sobald sich ein Fremder nähert. Für manch einen Wasserhund sind Bewegungsreize und Wildgerüche sehr spannend. Jagdliches Interesse ist unverkennbar. Das ist dann immer wieder auch der Grund, weshalb die Hunde-Akademie aufgesucht und Training in Anspruch genommen wird.

Hunde-Akademie Perdita Lübbe/Darmstadt, www.hundeakademie.de

Jochen H. Eberhardt kommentiert

Spanische Wasserhunde kamen spät nach Deutschland, wie man auch an den Eintragungszahlen beim VDH ablesen kann: 2005 waren es nur 12, aber 2019 immerhin schon 149. Die Perros sind ja im Grunde Bringspezialisten, Retriever also. Arbeitsfreudig und begierig, ihren Haltern zu gefallen.

Einzigartig macht die Wasserhunde ihr Haarkleid, Erbteil aller Wasserhunde von ihren gemeinsamen Vorfahren, so etwa dem Barbet. Der Perro de Agua Español ist in Format und kräftig-rustikalem Erscheinungsbild unverkennbar, unter den Wasserhunden die Rasse mit dem ausgeprägtesten Lockenhaar. Das ist neben dem hoffentlich nur leicht gestreckten, rechteckigen Format sein Markenzeichen. Zuchtrichter, die selbst keine Wasserhunde in der Familie haben, müssen die rassetypische Fellbeschaffenheit und wie intensiv die Lockung sein muss eigens erlernen, denn „wollig“ ist eben anders als „seidig“ oder „rau“‘, eine der Anforderungen an eine Arbeitsrasse.

Der spanische Rassestandard ist hinsichtlich des Gebisses noch „flexibler“‘ als der des italienischen Lagotto Romagnolo. Doch von einer Arbeitsrasse kann man ein kräftiges und regelmäßiges Gebiss erwarten, ist es doch eines der „Arbeitsmittel“ des Perro.

Typische Perros zeigen schon in ihrer kraftvollen Bewegung den Athleten, der natürlich mit erheblichem Selbstbewusstsein daherkommt. Aber auch dem Perro muss man beibringen, dass er sich im Ausstellungsring freundlich und gelassen zu benehmen hat und die dort erforderlichen Überprüfungen kooperativ mitmacht.