Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Spannendes Urlaubs-Abenteuer: Aale auf Sicht


AngelWoche - epaper ⋅ Ausgabe 260/2018 vom 05.12.2018

Wenn man beim Bade- oder Familienurlaub am Mittelmeer auch mal die Umgebung erkundet, stößt man oft in unmittelbarer Nähe der Strände auf kleine Gräben oder Kanäle, in denen es vor Fischen nur so wimmelt. Meist sind das kleine Meeräschen. Dass man in solchen Gewässern aber auch mit anderen Überraschungen rechnen kann, hat Frank Schlichting erlebt.


11:00

Artikelbild für den Artikel "Spannendes Urlaubs-Abenteuer: Aale auf Sicht" aus der Ausgabe 260/2018 von AngelWoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

KLEINER KANAL
Ein kanalisierter Bach, kurz bevor er ins Mittelmeer mündet. Dort wimmelt es vor lauter Meeräschen


Foto: awfs

Größtenteils sehen solche strandnahen Gewässer nicht sonderlich attraktiv aus. Wenn sie ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von AngelWoche. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 260/2018 von DER NEUE 4-TEILER VON SAVAGE GEAR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DER NEUE 4-TEILER VON SAVAGE GEAR
Titelbild der Ausgabe 260/2018 von FORELLEN: Was sind eigentlich Inline-Spoons?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FORELLEN: Was sind eigentlich Inline-Spoons?
Titelbild der Ausgabe 260/2018 von RAUBFISCH: LASST DIE KÖRBE ROLLEN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RAUBFISCH: LASST DIE KÖRBE ROLLEN!
Titelbild der Ausgabe 260/2018 von DATTELN: Angeln im größten der Welt: KANALKNOTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DATTELN: Angeln im größten der Welt: KANALKNOTEN
Titelbild der Ausgabe 260/2018 von RUHR WITTEN: Er wollte David, er bekam GOLIATH!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RUHR WITTEN: Er wollte David, er bekam GOLIATH!
Titelbild der Ausgabe 260/2018 von ANGELTECHNIK: Keschernetze im Vergleich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANGELTECHNIK: Keschernetze im Vergleich
Nächster Artikel DER NEUE 4-TEILER VON SAVAGE GEAR
aus dieser Ausgabe

... als Entwässerungskanäle genutzt werden, sind sie meist komplett betoniert. Zur heißen Urlaubszeit sind sie aber meist ausgetrocknet oder führen nur ganz wenig Wasser. Dadurch sammeln sich die kleinen Meeräschen in den Mündungsbereichen solcher Gewässer. Teilweise sind es riesige Schwärme, die dann regelrechte Touristenattraktionen sind und von den Urlaubern täglich mit Brot gefüttert werden. Als Frank Schlichting während seines Urlaubes versuchen wollte, in solch einem Kanal mit einer kurzen Stippe, kleinem Haken und etwas Brot ein paar Meeräschen zu stippen, traute er seinen Augen nicht: Unter den gierigen Kleinfischen tummelten sich auch mehrere Aale, die scheinbar völlig furchtlos an den Krauträndern entlangzogen. Da war das Angelfieber vollends entfacht! Doch welchen Köder sollte er nehmen? Würmer gab‘s ja nicht. Als er kurz darauf in einem nahegelegenen Strand-Supermarkt nach einem geeigneten Aal-Köder suchte, ist ihm Tunfischpaste als einzig geeigneter Köder in die Hände gefallen. Zusammen mit Brot hat er sich daraus einen Teig geknetet – und tatsächlich auch die Aale gefangen (und sich dabei selbst fotografiert)!

11:30

AALE IM KRAUT
Aber in dem kleinen Kanal gibt es nicht nur Meeräschen: An der Krautkante ziehen mehrere Aale vorbei


NOT-KÖDER
Klassische Aal-Köder stehen leider nicht zur Verfügung. Also wird es mit Tunfischpaste und Brot versucht


12:05

EINFACHE MONTAGE
Da die Aale in nur 50 cm tiefem Wasser auf Sicht beangelt werden, reicht eine ganz einfache Montage: ein 8er Haken mit ein paar Bleischroten


12:10

TUNFISCHTEIG
Eine Teigkugel aus Tunfischpaste und Brot. Mal sehen, ob sich die Aale für den Köder interessieren


12:30

STIPPEN Geangelt wird mit einer einfachen und billigen 3-m-Stippe direkt vor den Füßen


12:47

TOLLER BEIFANG
Wenn man bedenkt, dass es zuerst nur auf kleine Meeräschen gehen sollte, ist der gut 50 cm lange Aal ein toller Beifang


13:35

NUMMER ZWEI
Nachdem sich vom ersten Drill alles wieder beruhigt hat, beißt der nächste Aal – und wieder auf den Tunfischteig!


13:38

ETWAS GRÖSSER
Der nächste Aal ist mit knapp 55 cm schon ein bisschen größer. Und wieder wird ein Selfie gemacht


12:45

AAL-KNOTEN
Und tatsächlich interessiert sich ein Aal für den Teig und schnappt zu. Er setzt sich sofort fest und lässt sich nur mit Kraut verknotet aus dem Wasser heben


13:40

TEIGFRESSER
Im Knoten aus Kraut und Schnur sind sogar noch die Teigreste zu sehen. Der Haken hängt sauber in der Unterlippe


NEBENBEI BEMERKT

Die sehr weiche Tunfischpaste wird mit Weißbrot zu einem Teig geknetet, damit der Köder am Haken hält


Die Tunfischpaste war das einzige, was im Urlaubsort zu bekommen und als Aal-Köder geeignet war. Also ein echter Not-Köder. Da die Paste alleine zu weich war und nicht am Haken hielt, musste sie notgedrungen mit Brot zu einem haltbaren Teig geknetet werden. Brot und Aal passt ja eigentlich nicht zusammen. Der Duft des Teigs war aber trotzdem so fischig, dass die Aale den Köder gefressen haben. Beim Angeln auf Sicht konnte man aber sehen, dass die Aale sich den Teig immer erst angesehen und daran gerochen haben, bevor sie ihn dann ganz gemächlich ins Maul genommen haben.