Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Spezialzutat: Datteln


Logo von Ratgeber Frau und Familie
Ratgeber Frau und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 12/2022 vom 25.11.2022

GENUSS

Schokoladen-Dattel-Torte mit Brandy

Artikelbild für den Artikel "Spezialzutat: Datteln" aus der Ausgabe 12/2022 von Ratgeber Frau und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ratgeber Frau und Familie, Ausgabe 12/2022

Medjool-Datteln Dies Sorte wird auch Medjoul genannt. Diese spezielle Variante ist süßer als die anderen

Rezeptfür 8 Stücke

Zutaten für den Teig:

150 g entsteinte Medjool-Datteln

6 Eiweiß

1 EL Zitronensaft

200 g Puderzucker

150 g gehackte Pekannusskerne

200 g gehackte Zartbitterschokolade

Für die Creme:

300 g Sahne

80 g Puderzucker

1 TL Vanilleextrakt

300 g Mascarpone

2 cl Brandy (alternativ Apfelsaft)

Außerdem:

3 Bögen Backpapier

2 Backbleche

100 g dunkle Kuvertüre

1 Nudelholz Kakaopulver

Den Backofen auf 150° C vorheizen. Jeweils zwei Kreise mit Durchmesser Ø 20 cm auf zwei Backpapierbögen zeichnen und auf die Backbleche legen.

Die Datteln hacken. Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen, dabei nach und nach den Puderzucker unterschlagen. Den Eischnee weiter schlagen, bis er glänzt und Spitzen zieht. Pekannüsse, Datteln und gehackte Schokolade unterziehen. Jeweils ein Viertel der Baisermasse auf einen der aufgezeichneten Kreise geben, glatt streichen und die Böden im Ofen etwa 1 ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ratgeber Frau und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Liebling im Dezember. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebling im Dezember
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Brownies für die Weihnachtszeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Brownies für die Weihnachtszeit
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Marktbummel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marktbummel
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Lieblings-Rezepte unserer Leser
Vorheriger Artikel
Lieblings-Rezepte unserer Leser
Vergessene Küchenschätze
Nächster Artikel
Vergessene Küchenschätze
Mehr Lesetipps

... Stunde und 15 Minuten hell backen, dabei aber nicht zu stark bräunen. Herausnehmen und die Baiserböden auf Gittern auskühlen lassen.

Die Kuvertüre zum Verzieren hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre in dünnen Linien über ein mit Backpapier umwickeltes Rollholz träufeln und erstarren lassen.

Für die Creme Sahne, Puderzucker und Vanilleessenz steif schlagen. Mascarpone mit Brandy aufschlagen und Sahne unterziehen.

Einen der Böden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Viertel der Creme bestreichen. Die übrigen Böden auflegen und ebenfalls mit der Creme bestreichen. Zum Schluss die Torte mit Kakaopulver bestäuben. Die Kuvertürelinien in 1–2 cm breiten Streifen vom Nudelholz lösen und die Torte damit verziert servieren.

45 min | Backzeit: 1 h15 min

Pro Stück ca.: E: 11 g; F: 46 g; KH: 69 g; 749 kcal (3122 kJ); 5,8 BE

Dattel-Kürbis-Brot

(Rezeptfür 15 Stücke)

Zutaten:

250 g Hokkaidokürbis

150 g Butter

200 g Rohrzucker

3 Eier

1 Prise Salz

200 g Dinkelmehl

100 g gemahlene Haselnüsse

2 TL Backpulver

3 EL Milch

2 EL Zitronensaft

100 g Haselnusskerne

200 g entsteinte Medjool-Datteln

2 Bio-Clementinen

Außerdem:

1 Kastenform, 30 cm, mit Backpapier

Den Kürbis würfeln und über kochendem Wasser in 15 Minuten weich dämpfen. Anschließend pürieren und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 175 °C vorheizen.

Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Eier einzeln nach und nach zugeben und gut einarbeiten. Salz, Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen. Nach und nach mit Kürbispüree, Milch und Zitronensaft unter die Eiermasse rühren. Haselnusskerne und Datteln hacken. Etwa einen Esslöffel der Nüsse beiseitestellen. Den Rest mit den Datteln unterheben.

Den Teig in die Form füllen und mit übrigen Nüssen bestreuen. Die Clementinen in dünne Scheiben schneiden und auf der Oberfläche verteilen.

Etwa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen. Abkühlen lassen, aus der Form heben und auskühlen lassen.

35 min Garzeit: 15 min Backzeit: 50 min

Pro Stück ca.: E: 6 g; F: 18 g; KH: 36 g; 328 kcal (1371 kJ); 3,0 BE

Dattel-Bananen-Auflauf

Rezeptfür 8 Portionen

Zutaten für den Auflauf:

200 g entsteinte Medjool-Datteln

125 ml Wasser

1 TL Natron

125 g weiche Butter

100 g Zucker

2 Eier

4 Bananen

1 TL Vanilleextrakt

300 g Mehl

2 TL Backpulver

Für die Soße:

100 g Zucker

50 g Butter

150 g Sahne

Außerdem:

1 Backform, Ø 24 cm Fett für die Form

8 Kugeln Vanilleeis

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Form einfetten.

Die Datteln klein schneiden und mit Wasser in einem Topf 3–4 Minuten aufkochen. Natron zugeben und beiseitestellen. Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Eier nach und nach einarbeiten. Zwei Bananen schälen und fein zerdrücken. Mit dem Vanilleextrakt dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen und alles gut untermengen.

Den Teig in die Form füllen. Übrige Bananen schälen, halbieren und auf der Oberfläche in den Teig drücken. 45 Minuten backen. Für die Soße Zucker, Butter und Sahne in einem Topf 5–6 Minuten einkochen lassen, bis die Soße karamellisiert und dicklich wird. Zur Seite ziehen. Zum Servieren die Soße über dem Auflauf verteilen und mit Vanilleeis toppen.

25 min Kochzeit: 10 min Backzeit: 45 min

Pro Portion ca.: E: 7 g; F: 25 g; KH: 78 g; 570 kcal (2389 kJ); 6,5 BE

Grünkohl-Pizza mit Datteln

(Rezeptfür 4 Portionen)

Zutaten für den Teig:

½ Würfel Hefe (21 g)

200 ml lauwarmes Wasser

1 TL Salz

½ TL Zucker

400 g Mehl

Für den Belag:

1 Schalotte

125 g Ricotta

2 EL Sauerrahm

2-3 EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

200 g Grünkohl

5 EL Olivenöl

4 entsteinte Medjool-Datteln

½ TL Zatar

1 Handvoll frische Kräuter (Thymian & Oregano)

Außerdem:

2 Backbleche mit Backpapier Mehl für die Arbeitsfläche

Die Hefe im Wasser auflösen. Mit Salz, Zucker und Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten und abgedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig in vier Portionen teilen und auf einer bemehlten Fläche jeweils zu ovalen Fladen ausrollen. Je zwei Stück auf die vorbereiteten Bleche legen und mit einem Tuch bedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 220° C Umluft vorheizen.

Für den Belag die Schalotte schälen und fein würfeln. Mit Ricotta und Sauerrahm verrühren. Die Creme mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen, abschmecken und auf die Teiglinge streichen. Den Grünkohl waschen, putzen, von dicken Blattrippen befreien und klein schneiden. Die Datteln quer in Scheiben schneiden. Zatar und zwei Esslöffel Olivenöl verrühren. Die frischen Kräuter abbrausen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und nach Belieben klein hacken.

Die Fladen mit Grünkohl, Datteln und der Hälfte der Kräuter belegen und mit ein paar Tropfen Öl beträufeln. Anschließend die Bleche in den Ofen schieben und die Pizzen 15–20 Minuten backen, bis der Rand gut gebräunt ist. Herausnehmen, mit den übrigen Kräutern garnieren, nach Belieben nochmals mit ein paar Tropfen Öl beträufeln und servieren.

30 min Gehzeit: 1 h| Backzeit: 20 min

Pro Portion ca.: E: 16 g; F: 77 g; KH: 24 g; 599 kcal (2514 kJ); 6,4 BE

Dattel-Apfel-Konfekt

Rezeptfür 20 Stück

Zutaten:

100 g gemahlene Mandeln

200 g entsteinte Datteln

60 g Soft-Apfelringe

40 ml Orangensaft

30 g Kokosöl

1 Prise Ingwerpulver

1 Prise Zimt

1 EL Kakaopulver

1 EL Puderzucker

1 TL Zitronensaft

Mandeln, Datteln, Äpfel, Orangensaft und Kokosöl mit Ingwer und Zimt im Blitzhacker zu einer feinen Masse zerkleinern. Die Masse halbieren und unter die eine Hälfte das Kakaopulver mischen. Beide Massen etwa 30 Minuten kühlen. Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen abdrehen und leicht oval formen. Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss rühren. Bei Bedarf etwas mehr Saft ergänzen. Einen Teil des Kakao-Konfekts nach Belieben mit Linien aus Zuckerguss verzieren.

20 min | Kühlzeit: 30 min

Pro Stück ca.: E: 1 g; F: 4 g; KH: 8 g; 78 kcal (325 kJ); 0,7 BE

Dattel-Quadrate mit Tahini & Cranberrys

Rezeptfür 20 Stück

Zutaten:

250 g entsteinte Medjool-Datteln

100 g Tahini (Sesampaste)

100 g blanchierte Mandeln

3 EL Kokosöl

3 EL getrocknete Cranberrys

1 EL Sesam

Außerdem:

1 Backform à 20 x 30 cm

2 Bögen Backpapier

Datteln, Tahini, Mandeln und Kokosöl im Blitzhacker zu einer formbaren Masse fein zerkleinern. Die Form mit Backpapier auslegen und die Masse darin verteilen. Mit einer zweiten Lage Backpapier belegen und alles fest andrücken. Papier wieder entfernen, Cranberrys hacken und mit dem Sesam darüber streuen. Für 30 Minuten kaltstellen. Anschließend in 20 Stücke schneiden.

15 min | Kühlzeit: 30 min

Pro Stück ca.: E: 3 g; F: 6 g; KH: 10 g; 108 kcal (452 kJ); 0,8 BE

Sultanskugeln

Rezeptfür 45 Portionen

Zutaten:

1 EL Sesam

150 g getrocknete Feigen

75 g getrocknete Aprikosen

75 g getrocknete Datteln

50 g kandierte Orangenschale

50 g gemahlene Haselnüsse

½ TL Ras el Hanout

20 g Honig

1 EL Rosenblütenwasser

400 g dunkle Kuvertüre etwas essbarer Silberflitter

Außerdem: Backpapier

Sesam in einer Pfanne ohne Fett duftend rösten. Abkühlen lassen. Feigen, Aprikosen und Datteln fein im Blitzhacker zu einem Mus verarbeiten. Orangenschale fein hacken und mit Trockenobst sowie Sesam in eine Schüssel geben. Haselnüsse, Ras el Hanout, Honig und Rosenblütenwasser zugeben und alles verkneten. Daraus kleine Kugeln formen und auf Backpapier setzen. Bei Zimmertemperatur mindestens 5 Stunden trocknen lassen.

Die Kuvertüre grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Von der Hitze nehmen, etwas auskühlen lassen und die Kugeln in die Kuvertüre tauchen. Wieder auf Backpapier setzen und mit etwas Flitter bestäuben. Nach Belieben in leichte Schlieren ziehen und fest werden lassen.

45 min Kühlzeit: 5 h

Pro Stück ca.: E: 1 g; F: 4 g; KH: 7 g; 67 kcal (279 kJ); 0,6 BE

Gefüllte Auberginen-Päckchen

(Rezeptfür 4 Portionen)

Zutaten für die Auberginen:

2 Auberginen Salz

100 g rote Linsen

100 g entsteinte Datteln

6 getrocknete Tomaten

1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen

100 ml Olivenöl gemahlener Kreuzkümmel

2–3 EL gehackte Minze

100 g Feta

2–3 EL Zitronensaft Pfeffer

Für den Bulgur:

250 g Bulgur

500 ml Gemüsebrühe

1–2 TL Sambal Oelek

Salz, Pfeffer

4 EL Pinienkerne

6 Tomaten

2–3 EL Zitronensaft

Für das Zwiebelgemüse:

2 Zwiebeln

2 TL Zucker

4 EL weißer Balsamico

100 ml Gemüsebrühe

1 Döschen Safran, 0,1 g Salz

Außerdem:

8 Zahnstocher

1 Servierring

Minze zum Garnieren

Die Auberginen waschen und längs in acht dünne Scheiben schneiden (oder hobeln). Die Scheiben salzen und ziehen lassen.

Für die Beilage den Bulgur waschen und mit kochender Gemüsebrühe übergießen. Sambal Oelek einrühren, mit Salz sowie Pfeffer würzen und 10 Minuten quellen lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und klein hacken. Zwei Esslöffel beiseitestellen. Die Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und klein würfeln. Mit Pinienkernen und Zitronensaft zum Bulgur geben und untermengen. Vom Herd nehmen und warm halten.

Für die Auberginenfüllung die Linsen 7–10 Minuten gar kochen. Abgießen abschrecken und gut abtropfen lassen. Datteln und getrockneten Tomaten fein hacken. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein würfeln. In zwei Esslöffeln Öl glasig anschwitzen. Die Linsen zugeben und mit Kreuzkümmel würzen. Fein pürieren. Datteln, Tomaten und Minze dazu geben. Den Feta dazu krümeln und die Füllung mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Auberginen trockentupfen und zwei bis drei Esslöffeln Öl bepinseln. Acht Auberginenscheiben nebeneinander auslegen. Die Füllung auf die unteren Enden der Scheiben verteilen und diese jeweils aufrollen. Die Röllchen mit den übrigen Auberginenscheiben umhüllen und mit Zahnstochern fixieren. Für das Zwiebelgemüse die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Den Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren lassen und mit Essig ablöschen. Die Brühe angießen und Zwiebeln sowie Safran zugeben. Den Topf schließen und 5 Minuten bissfest schmoren lassen. Mit Salz abschmecken.

Die Auberginenpäckchen im übrigen Öl in einer beschichteten Pfanne rundherum braten, bis die Auberginen schön gebräunt sind und die Füllung warm ist.

Den Bulgur mit Hilfe von Servierringen auf die Teller verteilen. Je ein Auberginenpäckchen auflegen. Das Zwiebelgemüse rundherum verteilen und mit Pinienkernen und Minze garniert servieren. Die übrigen Auberginenpäckchen separat dazu reichen.

1 h| Garzeit: 25 min

Pro Portion ca.: E: 27 g; F: 34 g; KH: 97 g; 836 kcal (3501 kJ); 8,1 BE

Dattel-Apfel-Suppe mit Ingwer

Rezeptfür 4 Portionen

Zutaten:

400 g Hokkaidokürbis

3 säuerliche Apfel

3 cm Ingwer

2–3 entsteinte Medjool-Datteln

1 EL Pflanzenöl

½ TL gemahlener Kurkuma

2 Msp. gemahlener Zimt

80 ml Weißwein

Abrieb & Saft von ½ Bio-Orange

100 g Sahne

Den Kürbis in Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Datteln fein hacken.

In einem Topf das Öl erhitzen und Kürbiswürfel mit Ingwer darin kurz anschwitzen. Die Äpfel dazu geben, mit Kurkuma sowie Zimt bestreuen und zwei Drittel der Datteln untermischen. Alles noch kurz angaren, dann mit Wein und Orangensaft ablöschen. Mit Wasser auffüllen. 25 Minuten köcheln lassen, anschließend fein pürieren und die Sahne unterrühren.

Die Suppe je nach gewünschter Konsistenz noch mit etwas Wasser verdünnen oder einköcheln lassen. Die Apfel-Dattel-Suppe abschmecken, in Schalen verteilen, mit den übrigen Dattelwürfeln und Orangenabrieb bestreuen und servieren.

25 min | Garzeit: 25 min

Pro Portion ca.: E: 3 g; F: 9 g; KH: 31 g; 241 kcal (1007 kJ); 2,6 BE