Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Spiel des Lebens


TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 17/2021 vom 06.08.2021

KINO

Artikelbild für den Artikel "Spiel des Lebens" aus der Ausgabe 17/2021 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TV Digital XXL-Ausgabe, Ausgabe 17/2021

WAR DA WAS? Für den naiven Guy (Ryan Reynolds) ist es ein Tag wie jeder andere

„Videospiele verbinden Menschen – das gefällt mir.“

RYAN REYNOLDS

Zu jeder Tageszeit spielen mehr als 100.000 Menschen online „GTA 5“. In einer riesigen Welt rund um die Metropole Liberty City lassen sich in dem Videospiel Autorennen veranstalten, Hubschrauber f liegen oder Schießereien anzetteln. Das schier grenzenlose Open-World-Konzept von „GTA“ war eine der wichtigsten Inspirationen für den Film „Free Guy“, in dem Ryan Reynolds („Deadpool“) den unscheinbaren Bankangestellten Guy in der virtuellen Stadt Free City spielt. Doch Guy wird nicht von einem Menschen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TV Digital XXL-Ausgabe. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 17/2021 von Zauberhafte Zeitreise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zauberhafte Zeitreise
Titelbild der Ausgabe 17/2021 von Im Netz der GEHEIMDIENSTENSTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Netz der GEHEIMDIENSTENSTE
Titelbild der Ausgabe 17/2021 von Das Rätsel des STEINDRACHEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Rätsel des STEINDRACHEN
Titelbild der Ausgabe 17/2021 von Beflügelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Beflügelt
Titelbild der Ausgabe 17/2021 von Für immer FREUNDE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für immer FREUNDE
Titelbild der Ausgabe 17/2021 von WER LÄUFT AMOK?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WER LÄUFT AMOK?
Vorheriger Artikel
Das Rätsel des STEINDRACHEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Beflügelt
aus dieser Ausgabe

... gesteuert, sondern ist ein nicht spielbarer Charakter. Vergleichbar etwa mit einem Statisten im Film, der nur für die Lebendigkeit der Szenerie vorgesehen ist. „Im Gegensatz zu meinen sonstigen Rollen ist Guy eine unsichere und wenig standfeste Figur. Ein Außenseiter, der plötzlich im Rampenlicht steht, als er erfährt, dass er in einem Computerspiel lebt“, erklärt Ryan Reynolds im Gespräch mit TV DIGITAL.

Schräger als die Realität

Die Grundidee weckt Erinnerungen an „Matrix“ oder „Die Truman Show“, für den Schauspieler spielte aber noch ein anderer Filmklassiker eine große Rolle: „Ich wollte immer in einem Film mitwirken, der sich wie ,Zurück in die Zukunft‘ anfühlt. Nicht vom Thema, sondern vom Gefühl, mit dem ich als Zuschauer das Kino verlasse. Ein Wohlfühlfilm, bei dem das Publikum dem Protagonisten aus vollstem Herzen die Daumen drückt.“ An Reynolds Seite spielt Jodie Comer („Killing Eve“) die Programmiererin Millie. Sie betritt das von ihr mitentwickelte Spiel, um Kontakt mit Guy aufzuneh- men. „Der Film lehrt uns, dass wir aufeinander angewiesen sind und Teamwork uns weiterbringt. Wenn wir alle mal ein bisschen häufiger statt aufs Smartphone zu schauen die Menschen um uns herum wahrnehmen würden, wäre die Welt sicher ein bisschen besser“, sagt Comer gegenüber TV DIGITAL.

Mit Drehbuchschreiber Zak Penn („Ready Player One“) und Regisseur Shawn Levy („Stranger Things“) sorgten zwei echte Nerds dafür, dass die virtuelle Welt von „Free Guy“ (gedreht wurde in Boston) zum Bersten gefüllt mit sogenannten Easter Eggs ist. Der aus der Gaming-Sprache stammende Begriff bezeichnet für die Story unwesentliche, versteckte Anspielungen auf echte Videospiele und Figuren aus der Popkultur. Neben „GTA“ werden so etwa auch die Spiele „Mortal Kombat“ oder „Fortnite“ zitiert. Ob denn die Hauptdarsteller Ryan Reynolds und Jodie Comer privat auch mal gern die Controller glühen lassen? Reynolds winkt ab: „Als Vater dreier Töchter unter sieben Jahren komme ich leider nicht dazu. Aber mir gefällt der Gedanke, dass es Menschen verbindet – vor allem während eines Ausnahmezustands wie der weltweiten Pandemie.“ Comer hat es zumindest vor den Dreharbeiten mal ausprobiert. „Ich fürchte, ich nehme Videospiele viel zu ernst. ,GTA‘ hat mich so sehr gestresst, dass ich dort ganz pf lichtbewusst an jeder roten Ampel angehalten habe.“

ANKE HOFMANN / HENDRIK THIES

FILM FAKTEN

ACTIONKOMÖDIE Guy (Ryan Reynolds) ist ein kleiner Angestellter, für den der Alltag hinterm Bankschalter immer gleich aussieht. Bis eines Tages Millie (Jodie Comer) in sein Leben tritt und ihn mit der Wahrheit konfrontiert: Er ist nichts anderes als eine Hintergrundfigur im Videospiel „Free City“ – und Millie hat als Programmiererin das Spiel gehackt, um zu verhindern, dass Erfinder Antoine (Taika Waititi) es für immer abschaltet. Für Guy beginnt ein großes Abenteuer. 115 Min.