Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

Spiel mit mir ...


Logo von TAUCHEN
TAUCHEN - epaper ⋅ Ausgabe 110/2021 vom 08.10.2021

ROBBEN

Wenn man an das Tauchen in Großbritannien denkt, denkt man normalerweise an eine kalte, dunkle Unterwasserlandschaft. Das sind die gleichen Gedanken, die ich hatte. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Bevor die globale Pandemie dem internationalen Reiseverkehr ein jähes Ende setzte, hatte ich das Glück, die meiste Zeit in warmen, tropischen Gewässern rund um den asiatisch-pazifischen Raum zu arbeiten. Ich verbrachte die Tage damit, in kristallklarem, blauem Wasser herumzuschwimmen. Jetzt gerade fühlt es sich an, als wäre es schon so lange her, dass diese Tage nur noch ein Hirngespinst von mir sind. Als sich im März letzten Jahres die drohenden Abriegelungen abzeichneten, wurde mir geraten, nach Großbritannien zurückzukehren und in einem ...

Artikelbild für den Artikel "Spiel mit mir ..." aus der Ausgabe 110/2021 von TAUCHEN. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TAUCHEN, Ausgabe 110/2021

Vor der Ausrottung bewahrt: Seit den 1970er Jahren stehen die Kegelrobben in Großbritannien unter Schutz.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TAUCHEN. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 110/2021 von Endlich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Endlich!
Titelbild der Ausgabe 110/2021 von GALERIE BEST OF…. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GALERIE BEST OF…
Titelbild der Ausgabe 110/2021 von »Viele kleine Erfolge ebnen den Weg zu den ganz großen.«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
»Viele kleine Erfolge ebnen den Weg zu den ganz großen.«
Titelbild der Ausgabe 110/2021 von SCHNELLSTER 100-METER-LAUF UNTER WASSER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SCHNELLSTER 100-METER-LAUF UNTER WASSER
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
GRUNDSCHLEPPNETZE
Vorheriger Artikel
GRUNDSCHLEPPNETZE
Zauberwinkel für jedermann
Nächster Artikel
Zauberwinkel für jedermann
Mehr Lesetipps

... Monat oder so wiederzukommen, wenn alle vorbei ist. Nach über einem Jahr Abriegelung in Großbritannien bin ich heute froh, dass ich damals nach Hause reiste. Nicht nur, weil wir dieses Jahr tatsächlich etwas Sonnenschein hatten. Ein seltener Anblick in Schottland! Sondern auch, weil es mir die Möglichkeit gab, in meiner Heimat entlang der 31.000 Kilometer langen Küstenlinie mit Zeit und Muße abzutauchen.

»Die Alternative zum warmen, glasklaren Wasser des Roten Meeres erschien mir am Anfang nicht besonders attraktiv. Jetzt ist die schottische Küste mein Lieblingstauchspot.«

Einer der absoluten Höhepunkte für mich war das Tauchen bei Lundy Island, einem kleinen Granitfelsen, drei Meilen lang und eine halbe Meile breit, der vor der Küste von Nord-Devon liegt, wo der Atlantik auf den Bristolkanal trifft, und im Prinzip der nächste Stopp Amerika wäre. Dieses kleine britische Paradies ist völlig unberührt und beherbergt Hunderte von atlantischen Kegelrobben, die an die Anwesenheit von Tauchern gewöhnt sind. Ich hatte viele epische Geschichten über die Robbenbegegnungen auf Lundy Island gehört. Aber da ich normalerweise nur Stippvisiten machte, um meine Familie in Glasgow zu besuchen, hatte ich nie die Zeit, den Platz zu besuchen. Dieses Jahr war Zeit kein Thema. So packte ich meine Ausrüstung und machte mich auf eine zehnstündige Fahrt zur Südwestküste. Wie es sich für das britische Wetter gehört, zog in der Nacht zuvor ein gewaltiger Sturm auf, der Winde von 50 Meilen pro Stunde und Monsunregen mit sich brachte. Aber das konnte mich nicht abschrecken!

Nach einer holprigen Bootsfahrt zur Insel fuhren wir in eine geschützte Bucht, wo wir von einem Haufen neugieriger Robbenköpfe begrüßt wurden, die hinter den zerklüfteten Felsen hervorlugten. Sie schienen genau zu wissen, was los war. Denn jede Robbe schlüpfte behende ins Wasser, schwamm auf das Boot zu und umrundete uns. Wir sprangen ins Wasser und waren sofort umzingelt. Ich muss zugeben, dass ich anfangs etwas eingeschüchtert war, da die Männchen bis zu 250 Kilo wiegen können und bis zu 2,5 Meter lang werden. Dazu diese riesigen Mäuler voller scharfer Zähne. Ich merkte jedoch schnell, dass meine neu entdeckten Robbenfreunde ungefähr so gefährlich waren wie ein junger Hundewelpe. Sie kauten sanft auf verschiedenen Teilen von mir und meiner Ausrüstung herum, so wie ein Welpe das auf neuem Spielzeug tut.

Je weniger Aufmerksamkeit ich den Robben schenkte, desto neugieriger wurden sie. Wenn ich mich von ihnen abwandte, um interessante Felsformationen oder Seetang zu fotografieren, kamen sie sofort herüber, um zu sehen, was ich da mache. Sie lieben es auch, an den Flossen von Tauchern zu knabbern. Und zwar so sehr, dass ich oft das Gefühl hatte, dass eines meiner Beine von meinem Körper weggezerrt wurde. Nur um dann nach unten zu schauen und zwei große dunkle Augen zu sehen, die mich anschauten, als wollten sie sagen: »Komm spielen!«

Der Grund für die riesige Anzahl von Kegelrobben in Großbritannien ist größtenteils die Tatsache, dass sie durch den »Conservation of Seals Act 1970« geschützt sind. Das hat dazu geführt, dass die Robbenpopulation enorm gewachsen ist. Man schätzt, dass es mittlerweile mehr als 120.000 Kegelrobben in Großbritannien gibt, was 40 Prozent der Weltpopulation entspricht und Großbritannien zu einem der besten Orte der Welt macht, um mit diesen erstaunlichen Tieren zu tauchen. Mit den ansässigen Kegelrobben kann Lundy Island das ganze Jahr über betaucht werden. Wenn Sie Babyrobben mit ihrem weißen Fell sehen möchten: Die Monate November und Dezember sind ihre Geburtszeit. Und wenn Sie auf der Suche nach einem Anbieter für einen Besuch auf Lundy Island sind, wenden Sie sich jederzeit gern an das fantastische Team von Easy Divers North Devon (https://www.easydivers northdevon.co.uk/).