Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

SPORT: ALLES AUF ANFANG


TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 17/2018 vom 10.08.2018

Exklusiv in TV DIGITAL: Der Weltmeister und Sky-Experte Lothar Matthäus spricht über den Neustart der Fußball-Bundesliga


Artikelbild für den Artikel "SPORT: ALLES AUF ANFANG" aus der Ausgabe 17/2018 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TV Digital XXL-Ausgabe, Ausgabe 17/2018

Der Schock sitzt immer noch tief: Erstmals seit 80 Jahren schied die deutsche Nationalmannschaft bei einer WM in der ersten Runde aus. Unter diesen Vorzeichen startet am 24. August die Bundesliga, die Nationalmannschaft versucht dann ab dem 6. September Wiedergutmachung in der neu geschaffenen Nations League – und schließlich beginnt am 18. September (erstmals ohne Übertragungen im Free-TV) die Champions League. Vor diesem umfassenden Neubeginn des deutschen Fußballs spricht TV DIGITAL ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TV Digital XXL-Ausgabe. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 17/2018 von KINO: ES ist wieder da. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KINO: ES ist wieder da
Titelbild der Ausgabe 17/2018 von TOPFILM: Mit Vollgas in die grüne Hölle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TOPFILM: Mit Vollgas in die grüne Hölle
Titelbild der Ausgabe 17/2018 von TV AKTUELL: Diese vier suchen echte Stars. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV AKTUELL: Diese vier suchen echte Stars
Titelbild der Ausgabe 17/2018 von DOKU: Hollywoods Traumkulisse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOKU: Hollywoods Traumkulisse
Titelbild der Ausgabe 17/2018 von SERIE: Geister der Vergangenheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SERIE: Geister der Vergangenheit
Titelbild der Ausgabe 17/2018 von Die VIRTUELLEN WELTEN von morgen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die VIRTUELLEN WELTEN von morgen
Vorheriger Artikel
TOPFILM: Mit Vollgas in die grüne Hölle
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TV AKTUELL: Diese vier suchen echte Stars
aus dieser Ausgabe

... mit dem Weltmeister-Kapitän von 1990 und Sky-Experten Lothar Matthäus.

TV DIGITAL: Was sind die Gründe für das deutsche WM-Desaster?
LOTHAR MATTHÄUS: Es gibt mehrere. Einige Spieler waren nicht in Form, es wurde die falsche Taktik gewählt, der Zusammenhalt war nicht so wie 2014. Und so wurden trotz Überlegenheit beim Ballbesitz keine Lösungen gefunden, sich durchzusetzen.
Was wäre die bessere Taktik gewesen?
Der deutschen Mannschaft fehlte es an Geschwindigkeit. Vielleicht zeigte sich bei der WM eine fundamentale Veränderung des Fußballs: Schnelle Spieler gehen vorne in den Zweikampf, es gibt Schüsse aus der zweiten Reihe, Standardsituationen. Gegen Mexiko spiele ich nicht mit zwei Achtern wie Kroos und Khedira, die beide Spielgestalter sind. Ich brauche stattdessen einen physisch starken Sechser. Aber Jogi Löw zockt ja gern mal, er hat viel richtig gemacht als Bundestrainer. Und dann gab es nicht nur das Thema Özil, sondern auch Neuer: Warum kommt er nach neun Monaten Verletzung zurück ins Team, obwohl ter Stegen Weltklasse war in Barcelona? So was irritiert eine Mannschaft.
Es gibt viele Ideen über zusätzliches Personal beim DFB, wie Mehmet Scholl …
Ich glaube, dass beim DFB neue Ideen einfließen müssen. Ein Querdenker wäre gut. Damit werden nicht nur auf dem Platz Veränderungen vorgenommen, sondern vielleicht auch auf der Bank.


»Beim DFB müssen neue Ideen einfließen. Ein Querdenker wäre gut.«
LOTHAR MATTHÄUS, SKY-EXPERTE


Ist Deutschland in Sachen Nachwuchsarbeit noch vorn?
Wir haben immer noch genügend junge Spieler, aber die müssen auch das Vertrauen bekommen. Frankreich hat bei der WM einer jungen Mannschaft vertraut. Wir haben – wie viele andere Nationen vor uns auch – den Schnitt vergessen, den Umschwung. Es gibt 18- und 19-jährige Talente, die in der Bundesliga Leistung gezeigt haben. Wenn die das Vertrauen des Bundestrainers bekommen und dazu von erfahrenen Spielern geführt werden, ereichen wir in Zukunft auch wieder ein Viertel- oder Halbfinale. Wir fangen einfach wieder ganz von vorn an!
So wie jetzt die Bundesliga. Oder herrscht da wegen der Bayern eher Langeweile?
Es wird auch mal wieder eine andere Mannschaft als der FC Bayern die Meisterschale hochhalten. Das Wichtigste ist, dass man daran glaubt. Großer Erfolg muss das Ziel sein. Derzeit hat Bayern aber keinen Herausforderer. Überall ist man im Umbruch, oder es ist noch keine Stabilität zu erkennen.
Bayern, der BVB, Frankfurt und Leipzig gehen mit neuem Trainer in die Saison. Was will der neue Bayern-Trainer Kovač?
Ich bin überzeugt davon, dass er der richtige Mann ist. Er will der Mannschaft vor allem unterschiedliche Spielstile beibringen. Er ist ein Trainer, der flexibel sein, der den Gegner verwirren will. Und der situationsbedingt auch mal auf ein anderes System umstellt: Dreier- statt Viererkette, offensive Außenverteidiger, eine zweite Sturmspitze.
Der BVB hat mit Trainer Lucien Favre …
… ebenfalls eine Topverpflichtung geholt. Favre ist ein erfahrener Trainer, der die Bundesliga kennt, besessen ist, sehr ins Detail geht und die Spieler kitzeln kann. Die letzte Saison kann keiner schönreden, die Dortmunder haben in Europa den deutschen Fußball blamiert. Es gab letztes Jahr keine Drecksäcke auf dem Platz – aber genau die brauchst du, vor allem in Krisensituationen. Alle reden immer von Weigl und Castro, doch die sind nur gut, wenn es läuft. Thomas Delayney, der neu von Werder kommt, ist ein toller Einkauf. Der kann gut auf der Sechserposition spielen. Dann kommt von Frankfurt noch Marius Wolf, den sehe ich als rechten Verteidiger im 4-4-2 oder in der Dreierkette.
Frankfurt verliert Trainer Kovač und Spieler wie Rebi´c, Wolf, Boateng …
Ich beneide Sportdirektor Fredi Bobic nicht. Aber ihm macht es anscheinend Spaß, jedes Jahr fünfzehn neue Spieler zu integrieren und dabei trotzdem mit der Qualität und der Mentalität seiner Einkäufe zu überraschen.
Ist Real Madrid noch Champions-League-Favorit – für den vierten Titel in Folge?
Da gibt es einen großen Umbruch. Der Trainer ist weg, Ronaldo ist weg, man muss sich neu aufstellen. Zidane und Ronaldo sind schlau – mehr als zuletzt ist nicht möglich.
Und die Bayern?
Wenn Ruhe im Verein herrscht, dann hält der FC Bayern mit jeder Mannschaft mit. Sie sind zweimal gegen Real ausgeschieden, und sie waren beide Male nicht die schlechtere Mannschaft. Bayern ist konkurrenzfähig, trotz des Verzichts auf 200-Millionen-Transfers, die vielleicht machbar sind, aber nicht zu ihrer Philosophie passen.
Ist die Bundesliga noch eine Top-Five-Liga?
Ja. Oben stehen Spanien und England, dann folgen drei Ligen, wobei Italien und Frankreich auf dem Vormarsch sind, und wir einen Schritt zurück gemacht haben. Wir müssen aufpassen: Wenn ich am Samstag vor dem Spiel ein Interview höre – und bei Sky bin ich ja nahe dran –, höre ich immer, wie gut der andere Trainer arbeitet und wie gut die andere Mannschaft ist. Wir reden uns alle gegenseitig gut, das gibt es in Italien und Frankreich nicht! Wir haben uns geschadet, weil wir für den internationalen Vergleich über die Bundesliga nicht unsere Topteams qualifizieren konnten. Und für Hertha, Köln oder Freiburg war das eine Nummer zu groß.
Fehlt es da an der Motivation?
Einerseits kämpfen die Klubs hart um Platz sechs oder sieben, um dabei zu sein. Aber dann laufen sie in Europa mit einem Reserveteam auf. Das geht nicht! So wurden viele Spiele verloren, egal ob Hoffenheim gegen Razgrad oder Hertha gegen Östersunds.
Was kann man noch tun?
Selbstkritisch mit sich umgehen: Wir haben nie die Möglichkeit, einen Messi, Ronaldo oder Neymar zu verpflichten, also muss Talenten noch mehr Vertrauen gegeben werden! Das hat Guardiola mit Leroy Sané bei Manchester City gemacht. Der hatte auch mal schlechte Spiele, aber Guardiola hat ihn weiterspielen lassen.

FR 24.8.

Bayern München – Hoffenheim

ZDF 20.30 UHR

LIVE Der Titelverteidiger startet daheim in München
On Demand

SA 25.8.

Bundesliga-Konferenz

SKY SPORT BUNDESLIGA 14.00 UHR

LIVE Fünf Spiele gleichzeitig, z. B. Bremen – Hannover

Die Toptransfers der Bundesliga

BeimFC Bayern deutet sich mit dem Transfer des erst 17-jährigenAlphonso Davies zum 1.1.2019 die Verjüngung an. Aber auch andere, bereits feststehende Sommertransfers machen neugierig auf die neue Saison (Stand 31.7.):

Leon Goretzka
Der Nationalspieler geht ablösefrei nach München. Auch neu im Team: Serge Gnabry


Nordi Mukiele
Wenn Leipzig einen 20-jährigen Verteidiger für 16 Mio. holt, muss der gut sein


Davy Klaassen
Werder Bremens Rekordeinkauf (13,5 Mio. Euro) belebt das offensive Mittelfeld


Alassane Pléa
Der bullige Stürmer aus Nizza ist Gladbachs Rekordmann (23 Mio. Euro)


Abdou Diallo
Der Franzose (28 Mio.) soll in Dortmund mit Akanji ein Innenverteidiger-Duo bilden


Paulinho
Für 18,5 Mio. setzt der 18-jährige Stürmer Leverkusens Brasilien-Tradition fort



FOTOS: [M] DPA PICTURE-ALLIANCE (4), GETTY IMAGES, IMAGO; DPA PICTURE ALLIANCE (3), GETTY IMAGES (5)