Lesezeit ca. 3 Min.

Stadt der Farben


Logo von Gong
Gong - epaper ⋅ Ausgabe 44/2021 vom 29.10.2021

PARIS

Artikelbild für den Artikel "Stadt der Farben" aus der Ausgabe 44/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
GRANDIOS Der Blick vom Arc de Triomphe über die großen Avenuen des 16. Arrondissements zum Eiffelturm

Nach dem Sommer ist die Stadt ruhiger und umso reizvoller

Artikelbild für den Artikel "Stadt der Farben" aus der Ausgabe 44/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
HERRLICH In den Cafés können die Gäste immer noch draußen sitzen. Wird es kühler, halten Decken und Heizpilze warm

Dieses Panorama ist einzigartig, und viele kennen es nicht: Wer jetzt die 284 Stufen des Arc de Triomphe zur Aussichtsterrasse erklimmt, hat einen fantastischen Rundblick auf Alleen mit Bäumen in malerischen Herbstfarben und weiter über die Seine bis zum Eiffelturm und zum dahinter liegenden Häusermeer. Zu Füßen liegt einem hier auch der Prachtboulevard Champs-Elysées, der ab Mitte November bereits weihnachtlich beleuchtet ist. Warteschlangen gibt es am weltgrößten Triumphbogen nie, man kann spontan hinauf. Doch auch die zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt sind nun ohne große Touristenströme zu besichtigen, die Stadt zeigt sich wunderbar entspannt. Insider wissen: Jetzt ist die schönste Zeit für eine Reise nach Paris!

Artikelbild für den Artikel "Stadt der Farben" aus der Ausgabe 44/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
ZAUBERHAFT Im Künstlerviertel Montmartre gibt es viele malerische Ecken rund um die Basilika Sacré-C?ur

Herrliche Spaziergänge versprechen der bunt belaubte barocke Jardin des Tuileries vor dem Louvre oder auch die zauberhafte Grünanlage des Palais Royal, die einst Adligen zum Ausreiten diente. Bei Nieselregen bieten hübsche Arkaden stilvollen Schutz. Schön flanieren lässt es sich ebenso in den typischen glasüberdachten Passagen, knapp 20 der historischen Wandelgänge gibt es noch. Hier finden sich besondere Läden wie der Spazierstockhändler „Galerie Fayet“, der Lieferant eleganter Visitenkarten „Graveur Stern“ oder etwa die Kerzenmanufaktur „Cire Trudon“, bei der bereits König Ludwig XIV. orderte. Die handgefertigten Haushaltskerzen in Burgunderrot und die duftenden Streichhölzer sind ein nettes Souvenir zur Erinnerung an Paris und den edleren Lebensstil dort sowie tolle Mitbringsel für die Lieben zu Hause.

Am dritten Donnerstag im November wird in den Weinbars der erste kirschrote Beaujolais Nouveau entkorkt. Ein Fest! Der junge Rotwein ist ein wunderbarer Aperitif zu traditionellen Vorspeisen wie feiner Leberpastete, Quiche oder Jakobsmuscheln. Selbst wenn es draußen kühl ist, sitzen Gäste in Altstadtvierteln wie Saint- Germain-des-Prés oder Marais unter Markisen und Heizpilzen vor den Lokalen.

Artikelbild für den Artikel "Stadt der Farben" aus der Ausgabe 44/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
FUNKELND Am Ufer der Seine liegt das Musée d?Orsay, berühmt für die Vielfalt seiner Kunstwerke. Hier starten auch Flussschiffe zum romantischen Abendtörn

Beschwingt und modern

In jedem Viertel gibt es Außergewöhnliches zu erleben. Allein die Schaufenster! Die Kaufhäuser schaffen hier Fantasiewelten, und auch die kleinen Geschäfte zeigen reizvolle Dekorationen: Reizend sind etwa die Auslagen des Lädchens „Izraël“ in der Rue François Miron mit kandierten Früchten und exotischen Gewürzen. Aber es lohnt auch, nach oben zu schauen: Zu entdecken sind geschwungene Balkongitter, Blumen an den Fenstern der Beletage, pittoreske Erker. Auch diese Details machen Paris so liebenswert.

Artikelbild für den Artikel "Stadt der Farben" aus der Ausgabe 44/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
PERFEKT Die Philharmonie besticht durch ihre glänzende Fassade, eine Dachterrasse und ein tolles Musikprogramm

Ein Besuch im Museum ist jetzt optimal. Spannend für Groß und Klein: das Naturkundemuseum im Jardin des Plantes. Zu den Highlights gehört eine Parade ausgestopfter Tiere in Lebensgröße. Im Louvre lockt die „Mona Lisa“ im Original. Was viele erstaunt: Sie ist viel kleiner als gedacht! Umso riesiger erscheinen Meisterwerke wie das 35-Quadratmeter-Bild „Das Floß der Me dusa“ von Théodore Géricault mit der Darstellung einer historischen Schiffskata strophe. Das Musée d’Orsay besticht mit impressionistischer Kunst von Cézanne, Monet, Renoir, van Gogh – und mit seiner Architektur. Der luftige Belle-Époque-Bau von 1900, damals eine ultramoderne Glas-Eisen-Konstruktion, war ursprünglich ein Bahnhof.

Trotz Jahrhundertwendef lair, Renaissancepalästen und Barockgärten gelingt es Paris, auf der Höhe der Zeit zu bleiben: zum Beispiel mit der ornamentalen Fassade des Kulturzentrums Institut du monde arabe von 1987 am Seine-Ufer. Von der obersten Etage aus hat man Sicht auf den Restaurierungsfortschritt der abgebrannten Kirche Notre-Dame. Zuletzt gönnte sich die Stadt eine neue Philharmonie im futuristischen Aluminiumgewand. Sie lässt sich gemütlich per Bootsfahrt über die Kanäle erreichen. Auch ohne Konzertkarte darf man rein, fährt in den 9. Stock und, voilà, blickt über das Häusermeer dieser betörenden Stadt bis zum Eiffelturm.

BETTINA KOCH

Artikelbild für den Artikel "Stadt der Farben" aus der Ausgabe 44/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
SYMMETRISCH Die Place des Vosges ist eine hübsche Oase der Ruhe mit kleinem Park mitten im Zentrum

Paris besuchen und entdecken

ANREISE Täglich Flüge von mehreren deutschen Städten, etwa mit Lufthansa ab 99 Euro hin und zurück, lufthansa.de

UNTERKUNFT Ruhig inmitten eines alten Gartens liegt das familiäre „Hotel des Grandes Ecoles“ im Quartier Latin. DZ inkl. französischem Frühstück ab 174 Euro, hoteldesgrandesecoles.com

ESSEN Im Restaurant „Septime“ kreiert Küchenchef Grégoire Thiebault junge französische Küche aus regionalen Zutaten, Menü ab 60 Euro, septime-charonne.fr

BUCHTIPPS Marie Farman: „500 Hidden Secrets Paris“ (in deutscher Sprache) zeigt lohnenswerte Orte der Stadt, Bruckmann Verlag, 264 Seiten, 16,90 Euro Madeleine Reincke, Hilke Maunder: „Baedeker Paris“ erzählt viel über die Stadthistorie, Mairdumont, 390 Seiten, 22,99 Euro

TOURISMUSVERBAND Vorschläge für Stadtspaziergänge und Infos über den Pariser City-Pass enthält die Tourismusseite der Stadt Paris, parisinfo.com. Für aktuelle Reisebestimmungen siehe auswaertiges-amt.de

Artikelbild für den Artikel "Stadt der Farben" aus der Ausgabe 44/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 44/2021 von The SHOW must go on. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
The SHOW must go on
Titelbild der Ausgabe 44/2021 von Gefährliche Wahrheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gefährliche Wahrheit
Titelbild der Ausgabe 44/2021 von Wieso heißt es …?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wieso heißt es …?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
The SHOW must go on
Nächster Artikel
The SHOW must go on
Mehr Lesetipps