Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Startschuss fiel am 17. Mai im Vorfeld des ersten Weltbienentages: BMEL-Kampagne „Bienen füttern!“ neu aufgelegt


TASPO - epaper ⋅ Ausgabe 21/2018 vom 26.05.2018

Branchenverbände unterstützen die bundesweite Informationskampagne -Absatz von bienenfreundlichen Pflanzen gestiegen.


Artikelbild für den Artikel "Startschuss fiel am 17. Mai im Vorfeld des ersten Weltbienentages: BMEL-Kampagne „Bienen füttern!“ neu aufgelegt" aus der Ausgabe 21/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Startschuss für die Aktion „Bienen füttern“ (v.l.): VDG-Präsidentin Martina Mensing-Meckelburg, Julia Klöckner und ihr slowenischer Amtskollege Dejan Židan.


Foto: Privat

Pünktlich zum ersten Weltbienentag am 20. Mai hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) seine bundesweite Informations-Kampagne „Bienen füttern!“ neu aufgelegt. Den Startschuss für die diesjährige Aktion gaben Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und ihr slowenischer Amtskollege Dejan Židan ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TASPO. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 21/2018 von „Auf der Spoga+Gafa passiert etwas“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Auf der Spoga+Gafa passiert etwas“
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von Marktbericht des Blumengroßmarktes Köln: Freilandrosen – „voll auf Sendung“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marktbericht des Blumengroßmarktes Köln: Freilandrosen – „voll auf Sendung“
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von Die Maut kommt und wird teurer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Maut kommt und wird teurer
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von Glyphosat: Als Mischung schädlicher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Glyphosat: Als Mischung schädlicher
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von Zukunft für universitäre Forschung und Lehre: DGG will übergreifendes Modell für Gartenbauwissenschaften. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zukunft für universitäre Forschung und Lehre: DGG will übergreifendes Modell für Gartenbauwissenschaften
Titelbild der Ausgabe 21/2018 von UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT
Vorheriger Artikel
TERMINE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Neuer Datenschutz: Das Wichtigste auf einen Blick
aus dieser Ausgabe

... vorige Woche in Berlin gemeinsam mit dem Verband Deutscher Gartencenter (VDG), dem Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) sowie Vertretern weiterer Branchenverbände. „Mit unserer Bienen-App und in Zusammenarbeit in über 500 Gartencentern in ganz Deutschland kann man sich informieren, welche Pflanzen als „Bienenbüffets“ geeignet sind“, sagte Julia Klöckner. „Wir erwarten erneut ein großes, öffentliches Interesse an dem Thema bienenfreundliche Pflanzen“, erklärte VDG-Präsidentin Martina Mensing-Meckelburg.

Die BMEL-Kampagne „Bienen füttern!“ informiert bereits seit dem Jahr 2014 darüber, wie im Garten oder auf dem Balkon das Nahrungsangebot für Bienen und Insekten erweitert werden kann. Gartencenter und Baumärkte unterstützen die Kampagne, indem sie bienenfreundliche Pflanzen kennzeichnen. Vielfältige Materialien, unter anderem eine Bienen-App, Postkarten, Aufhänger für die Gartencenter, Flyer und ein Bienenlexikon helfen dabei, die richtige Auswahl an Pflanzen zu treffen. Ziel der Initiative ist es, die Bevölkerung für das Thema „Bienenschutz“ zu sensibilisieren und durch den Anbau bienenfreundlicher Pflanzen das Nahrungsangebot für Bienen zu sichern.

Zu diesem Zweck unterstützen die Branchenverbände VDG und BHB seit 2015 gemeinsam mit dem Deutschen Imkerbund (DIB), Industrieverband Garten (IVG) und Zentralverband Gartenbau (ZVG) das BMEL und die bundesweite Informationskampagne „Bienen füttern!“ am Point of Sale.

Gartencenter-Kunden fragen nach bienenfreundlichen Pflanzen

„Bereits im Vorjahr ist das Thema so präsent gewesen, dass eine breite Öffentlichkeit dafür sensibilisiert worden ist“, erklärt Mensing-Meckelburg. „Es handelt sich um ein vielseitiges, positiv besetztes Thema, mit dem sich zahlreiche unterschiedliche Zielgruppen ansprechen lassen. Wir haben festgestellt, dass in den Gartencentern inzwischen gezielt bienenfreundliche Pflanzen nachgefragt werden.“

Der VDG empfiehlt, Bienenpflanzen zu ordern und eventuell begleitende Werbung zu schalten, Werbematerialien am POS auszulegen und die Facebook-Beiträge des VDG zum Thema zu teilen sowie das mit der Aktion verbundene, von Neudorff gesponserte Gewinnspiel zu nutzen.

Baumärkte und Gartencenter unterstützen Initiative

Am 20. Mai 2018 fand der erste Weltbienentag statt, den das Bundesministerium und das Land Slowenien gemeinsam erstmals ausgerufen haben. „Die Themen ‚Bienenschutz’ und ‚Bienengesundheit’ gehen jeden an“, betont BHBHauptgeschäftsführer Dr. Peter Wüst. In rund 700 Bau- und Heimwerkermärkten und angeschlossenen Gartencentern können sich dem BHB zufolge Kunden ab sofort anhand von Informationsmaterialien zum Thema „Bienengesundheit“ informieren.

Das BMEL stellt zahlreiche POS-Materialien bereit

Ab Mai werden im Rahmen der Initiative vom VDG und BHB bundesweit zusätzlich zu den rund 700 Baumärkten in 205 Gartencentern die aktuellen Informationsmaterialien des BMEL bereitgestellt. Verbraucher sollen so zum Thema „Bienengesundheit“ informiert und zugleich motiviert werden, einen aktiven Beitrag zum Bienenschutz zu leisten: Mit einer Bienen-App für Smartphones und einem die App ergänzenden Pflanzenlexikon „Bienenfreundliche Pflanzen“ sowie Bienenpostkarten, Standdisplays und Flyern wird den Kunden erklärt, wie sie mit der Auswahl bienenfreundlicher Pflanzen auf dem Balkon oder im Garten entscheidend dazu beitragen können, das Nahrungsangebot für Bienen zu sichern.

Attraktives Gewinnspiel ergänzt die Aktion

Ergänzt wird die Bienen-Initiative durch ein Gewinnspiel: Mittels einer Mikrowebsite (www.bienenfuettern.de ) können Bienenfreunde bis 30. Juni 2018 auf einer Karte vermerken, wo sie bienenfreundliche Pflanzen gepflanzt haben, um so einen Überblick über deren Vorkommen in Deutschland zu geben. Den 50 Siegern des Gewinnspiels winkt je ein Bienenhaus.

Das Thema „Bienenschutz“ steht im Handel seit Jahren auf der Agenda: So wurde im April 2015 mit den Branchenverbänden VDG, BHB, Industrieverband Agrar (IVA), IVG und ZVG auch der „Branchendialog Pflanzenschutz“ zur Förderung der Bienengesundheit ins Leben gerufen, um im Sinne der Bienengesundheit das Pflanzenschutzmittelsortiment und die Produktionskette von Jung- und Zierpflanzen kritisch zu überprüfen, wie der BHB rückblickend feststellt. Die Kooperationspartner streben dabei laut Wüst eine langfristige Zusammenarbeit im Rahmen des Dialogs an. Vor diesem Hintergrund unterstütze der BHB auch seit 2015 als Kooperationspartner die bundesweite Informationskampagne „Bienen füttern!“ des BMEL.

Die Autorin

Claudia Kordes,
Dipl.-Journalistin, Marketingberaterin, gelernte Baumschulgärtnerin