Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Stil-Boulevard


DECO HOME - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 22.08.2019

Haken Sie sich ein zum Flanieren durch unsere französisch inspirierteAusgabe: Den Auftakt machen neue Designhotspots, Lieblingslesestoff und beachtenswerte Kunstinterventionen. Dazu kleinere oder größere Trends, über die wir in den vergangenen Monaten gestolpert sind. Auf geh


Artikelbild für den Artikel "Stil-Boulevard" aus der Ausgabe 4/2019 von DECO HOME. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: DECO HOME, Ausgabe 4/2019

Emil Humbert und Christophe Poyet (rechts): „Es ist ein gro-ßer Spaß, die Idee von Luxus zu dramati-sieren. So wird er zugängli-cher und weni-ger ernst”


BEEF NOUVEAU

Die Beefbar ist zweifellos eines der aufregendsten Pariser Interiorprojekte der vergangenen Monate: Erst zu Renovierungsbeginn des ehemaligen Fermette Marbeuf stieß das ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von DECO HOME. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Neue Identität. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue Identität
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Der Lebenskünstler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Lebenskünstler
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Sternstunden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sternstunden
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Cottage-Küche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Cottage-Küche
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Keine Ausgabe verpassen!:DECO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Keine Ausgabe verpassen!:DECO
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von So gesehen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So gesehen
Vorheriger Artikel
Editorial
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Neue Identität
aus dieser Ausgabe

... Superduo Humbert & Poyet überraschend auf einen völlig verfallenen Jugendstil-Raum. 1898 als Hotelspeisesaal eingerichtet, wurde er im Zweiten Weltkrieg verbarri-kadiert und vor den Nazis versteckt. Seine reizenden Art-Nouveau-Elemente dienten den beiden Monegas-sen als Anker, um den sie ein zeitgenössisches Konzept spannten.www.beefbar.com

Boulevard

Brandneu, ohne danach auszusehen: Robert McKinley gestaltete das New Yorker Hotel Kinsley (oben) und das Hotel Joaquin in Laguna Beach (unten)


3REGELN ZUM EINSATZ VON VINTAGE-DESIGNDiesen Look gekonnt umzusetzen, ist nicht leicht. Hier kommen Profi-Tipps für mehr Fingerspitzengefühl

1. GEORDNETE VIELFALT Auch wenn es momentan eklektisch sein darf: Vintage-Möbel nicht wahllos miteinander kombi-nieren! Weniger ist mehr: Ein modernes und ein antikes Stück funktionieren immer. Sonst wird es schnell museal. Einrichter Robert McKinley rät: „Wir versuchen, Objekte zu wählen, die eine gewisse Präsenz haben, relevant sind, dabei aber zeitlos.”

2. NACH PLAN Beim Mix verschiedener Epochen darauf achten, dass sich Solitäre nicht gegenseitig die Schau stehlen. Es hilft, Böden, Wände und Farben eher neutral zu halten. Vintage-ProfiMcKinley: „Texturen, Farben, naturbelassene Materialien und Oberflächen, Humor und gutes Licht machen ein Ambiente gemütlich. Wir lieben satte, schwere Stoffe, die eine fühlbare Qualität haben. Am liebsten natürlich getöntes Leinen und Wollstoffe in tiefen, erdigen Tönen.”

3. PERSÖNLICHE NOTE Stilikonen vertragen auch auffällige Stof-fe: kräftige Unis bzw.ausdrucksstarke Muster. Oder eine neue Lackierung. „Ich nutze Vintage-Stücke als Berührungspunkte mit der Vergangenheit, sie haben eine Aura, die nicht mit brandneuen Dingen erzeugt werden kann”, ist McKinley überzeugt.

TREND-REPORTNew Vintage

Die neuen Leinenstoffe verbinden tradierte Optik mit zeitgemäßem Know-how.

1 Jute-Leinen-MixHorato von Larsen, 190 Euro/m.www.colefax.com.2 Kollek-tionNature Precieuse, ab 92 Euro/m.www.lelievreparis.com.3 Deko-StoffCountry Love von Chivasso, 170 Euro/m.www.jab.de.4 JacquardFloras, 167 Euro/m.www.creationbaumann.com


Luke Edward Hall (links) und Partner. RECHTS: „Greco Disco”, 50 Euro.www.teneues.com


KLICK, KLICK

Seit wir 2018 das Zuhause von Luke Edward Hall veröffentlicht haben, ist der junge Künstler gefühlt omnipräsent: Seine Zeichnungen schmücken Designs von The Rug Company oder Richard Ginori und füllen nun sogar ein ganzes Buch. Ein guter Anlass, Ihnen online noch einmal zu zeigen, wie der britische Shootingstar so wohnt …

#Alle Bilder der Wohnung plus Keypieces finden Sie auf www.decohome.de/luke-edward-hall


Streben nach Schönheit Mit dem Wandteppich-Zyklus „First Symptoms” bekämpft der finnische Künstler Kustaa Saksi seine Migräne. Material- mix aus Seide, gummierter Baumwolle, Kaschmir, Samt und transparentem Polyester.www.kustaasaksi.com

SEHENSWERT!Gute Kunst

Charity-Kollektion, Installation, Intervention: Künstler mischen sich wieder ins Weltgeschehen ein. Recht so!

Sophia Novosel stellte drei ihrer Werke für die Pink-Ribbon-Kollektion. Erhältlich ab dem „Brustkrebsmonat” Oktober.www.juniqe.de

Mahnmal für die freie Natur: Klaus Littmann pflanzt einen Wald ins Klagenfurter Fußballsta-dion. 9. Sept.bis 27. Okt.www.forforest.net

Verweilen an einem Ort politischer Instabilität: Tessa und Tara Sakhi verformten die Sicherheitsbarrieren Beiruts zu nachhaltigen Hockern. „Holidays in the Sun”, www.tsakhi.com


Fotos: Francis Amiand (2)

Fotos: Nicole Franzen (2)

Tapete „Ecailles”, 169 Euro/Rolle. Jean Paul Gaultier über www.lelievreparis.com

Fotos: Helenio Barbetta/Livinginside (1); Artwork © 2019 Luke Edward Hall (2); Max Peintner, „The Unending Attraction of Nature”, 1970/71, hand-coloured by Klaus Littmann in 2018 (1); Tony Elieh (1)