Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Suche nach Anna und Tomás beendet


Wochenblatt - epaper ⋅ Ausgabe 378/2021 vom 07.07.2021

Teneriffa – Die Suche nach der einjährigen Anna und Tomás Gimeno ist beendet worden. Wochenlang wurde der Meeresgrund vor der Küste von Santa Cruz von dem spanischen Forschungsschiff Ángeles Alvariño mithilfe eines Tiefseeroboters nach Hinweisen abgesucht. Der furchtbare Fund der Leiche der sechsjährigen Olivia am 10. Juni bestätigte die schlimmsten Befürchtungen. Tomás Gimeno, der seine Töchter am 27. April entführt hatte, ermordete die Mädchen noch am selben Tag und versenkte ihre Leichen im Meer.

Auch wenn es an ein Wunder grenzte, dass der Tauchroboter Olivia in 1.500 Metern Tiefe ...

Artikelbild für den Artikel "Suche nach Anna und Tomás beendet" aus der Ausgabe 378/2021 von Wochenblatt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Mit seinem Fächerradar durchkämmte das ozeanografische Forschungsschiff einen Monat lang die Küste vor Teneriffa.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Wochenblatt. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 378/2021 von El Hierro ist zweitnachhaltigste Insel Europas. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
El Hierro ist zweitnachhaltigste Insel Europas
Titelbild der Ausgabe 378/2021 von Immer mehr Fälle bei jungen Menschen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Immer mehr Fälle bei jungen Menschen
Titelbild der Ausgabe 378/2021 von 70% der Bevölkerung geimpft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
70% der Bevölkerung geimpft
Titelbild der Ausgabe 378/2021 von Impf- Offensive rund um die Uhr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Impf- Offensive rund um die Uhr
Titelbild der Ausgabe 378/2021 von Lösungsansätze für die Wassernot im Nordwesten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lösungsansätze für die Wassernot im Nordwesten
Titelbild der Ausgabe 378/2021 von Regierung fasst den Bau von Entsalzungsanlagen auf La Gomera ins Auge. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Regierung fasst den Bau von Entsalzungsanlagen auf La Gomera ins Auge
Vorheriger Artikel
Santa Cruz verstärkt die Sicherheit an den Stränden
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Einheitliche Regelungen für Wohnmobile
aus dieser Ausgabe

... fand, wurde trotz der schwindenden Hoffnung, weitere Hinweise zu finden, die Suche fortgesetzt. In Anbetracht der seit dem Verschwinden der beiden Schwestern Anna (1) und Olivia (6) vergangenen Zeit wurden die Chancen, nach Olivia auch noch ihre kleine Schwester zu finden, als sehr gering eingeschätzt. Die Besatzung der Ángeles Alvariño durchkämmte mit dem Fächerradar des Schiffs trotzdem weiter den Meeresboden in verschiedenen Küstengebieten, in denen vermutet wurde, dass sich Tomás Gimeno das Leben nahm, nachdem er seine Töchter getötet hatte. Seine Leiche zu finden, wäre für den Abschluss des Verfahrens, aber noch viel mehr für seine Ex- Frau Beatriz Zimmermann wichtig gewesen, um Gewissheit zu haben.

Durch diesen Fund erhärtete sich auch bei den Ermittlern der Verdacht, dass Tomás Gimeno Selbstmord beging. Joaquín Amills, Präsident des Verbands „SOS Desaparecidos“ und Sprecher von Beatriz Zimmermann, erklärte, dass dieser Akt der Feigheit zu dem Persönlichkeitsprofil Gimenos passe, der wohl annahm, dass seine Leiche und auch die seiner Töchter niemals gefunden werden und er so nicht als grausamer Mörder gelten würde.

Die Ex-Frau von Gimeno und Mutter von Anna und Olivia, Beatriz Zimmermann, ist laut Aussage von Joaquín Amills totz des fehlenden letzten Beweises mittlerweile der festen Überzeugung, dass Tomás sich das Leben nahm.

Beatriz Zimmermann: „Vergesst niemals Anna und Olivia“

Mit einem neuen Dankesschreiben hat sich Beatriz bei allen an der Suche nach ihren Mädchen beteiligten Einsatzkräften und auch bei der Bevölkerung für die große Anteilnahme bedankt und die Bitte geäußert, Anna und Olivia nie zu vergessen. Über die sozialen Netzwerke wurden die Worte im Namen von Beatriz bekannt gemacht, die voller Trauer, aber auch tiefer Dankbarkeit sind, insbesondere auch dafür, dass so viele Menschen sich an der Unterschriftensammlung auf Change.org beteiligten, um die Suche nach Anna und Tomás fortzusetzen. Die Petition verzeichnete mehr als 250.000 Unterschriften.

In dem veröffentlichten Schreiben steht: „Es sollte nicht sein, und Anna und Tomás sind nicht gefunden worden, aber Beatriz ist voller Dankbarkeit für die von der Guardia Civil, der Besatzung des Schiffs und so vielen weiteren Personen, die an der Suche beteiligt waren, geleistete Arbeit. Außerdem ist ihr bewusst, dass alles, was im Bereich des Möglichen lag, getan worden ist, und dank dieser außerordentlichen Arbeit wenigstens die Wahrheit bekannt wurde. Deshalb möchte sich Beatriz von Herzen bedanken. Genauso wie wir hoffen, dass Anna und Olivia nie vergessen werden, wird Beatriz nie vergessen, dass sie nicht allein ist.“