Lesezeit ca. 4 Min.

Suchen Sie einen neuen Job?


Logo von Lea
Lea - epaper ⋅ Ausgabe 40/2021 vom 29.09.2021

Topthema

So geht Bewerben heute

Artikelbild für den Artikel "Suchen Sie einen neuen Job?" aus der Ausgabe 40/2021 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 40/2021

Haben Sie sich im Job auch schon mal gefragt: Kann das alles gewesen sein? Wünschen Sie sich einen kompletten Wechsel der Branche oder neue Herausforderungen in Ihrer jetzigen Stelle? Oder brauchen Sie dringend etwas Neues, weil Sie in der Corona-Zeit arbeitslos ge worden sind? Dann müssen Sie vielleicht nach vielen Jahren das erste Mal wieder eine Bewerbung schreiben. Wichtig dabei: Auch wenn Sie nicht mehr die Jüngste sind, sollten Sie Ihr Licht auf keinen Fall unter den Scheffel stellen. Treten Sie selbstbewusst auf. Sie haben immerhin eine Menge Erfahrung zu bieten. Und mit der richtige Taktik klappt’s bestimmt.

Ihr persönliches Ziel festlegen und starten

Je älter man ist, des to mehr spielt auch die persönliche Lebenssituation eine Rolle. Überlegen Sie gut, welche Tätig keit dazu passt. Sind Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen, stellen Sie sich folgende ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 40/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 40/2021 von Im Gespräch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Gespräch
Titelbild der Ausgabe 40/2021 von Style-Coach. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Style-Coach
Titelbild der Ausgabe 40/2021 von Jetzt hip: Puffer-Bags. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jetzt hip: Puffer-Bags
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Herbst-Leuchten!
Vorheriger Artikel
Herbst-Leuchten!
Kennen Sie den Fast-Food-Trick?
Nächster Artikel
Kennen Sie den Fast-Food-Trick?
Mehr Lesetipps

... Fragen: Was liebe ich? Worin bin ich gut? Was braucht die Gemeinschaft von mir? Wofür gibt man mir etwas als Gegenleistung? Damit kommt man zum Kern dessen, was man will. Dann geht es an die Suche. Jobbörsen im Internet, zum Beispiel Stepstone, Monster, Indeed, Jobware veröffentlichen viele Angebote. Auch die Tageszeitung am Wochenende ist einen Blick wert. Ideal ist es, den Wunsch nach einem neuen Job so breit wie möglich zu streuen. Teilen Sie etwa bei XING mit, dass Sie auf der Suche sind, aber auch im Sportverein, bei Freunden und ehemaligen Kollegen. Eine weitere Möglichkeit: Seien Sie im Internet präsent durch Kommentare, Fachbeiträge oder mit einer eigenen Website. Oder bewerben Sie sich aus eigener Initiative. Dabei ist es sinnvoll, vorher mit der Personalabteilung der Firma zu telefonieren, ob überhaupt Stellen frei sind. Und wenn man dann ins Plaudern kommt …

Vom Anschreiben bis zum Lebenslauf

Es wird häufig diskutiert, ob ein Anschreiben überhaupt noch der Bewerbung beigefügt werden sollte. Doch Sie sollten es nutzen. Darin kann man sehr gut seine Stärken und die eigene Motivation unterstreichen. Und verzichten Sie auf Floskeln. Tipps für einen ansprechenden Stil finden Sie auf der rechten Seite oben. Was ganz wichtig ist: Lassen Sie ein aktuelles Foto von ei nem Profi-Fotogra fen machen. Der weiß, worauf es ankommt. Die Investition lohnt sich. Auf das Titelblatt kommt nur das Foto, Ihr Name und gern auch ein persönliches Statement, zum Beispiel: „Kundenbeziehung bedeutet für mich, Ver trauen zu schaffen“, oder ganz direkt: „Gestatten, ich bin die neue Brandmanagerin!“ Dann geht’s an die hohe Kunst des Lebenslaufs. Wählen Sie am besten die amerikanische Variante, heißt: die letzte Beschäftigung an die erste Stelle setzen, dann immer weiter zurückgehen. Dinge, die für den neuen Job nicht relevant sind, können Sie getrost weglassen, zum Beispiel die frühere Anstellung als Kellnerin, um sich Geld hinzuzuverdienen. Apropos: Lücken im Lebenslauf! Nein, die müssen nicht kreativ geschlossen werden. Rechtfertigen Sie die nicht. Denn ob die Pause gewollt oder notgedrungen war – auch daraus lernt man. Eine Eltern zeit etwa kann man auch so formulieren: Vollzeitbetreuung meines neugeborenen Sohnes, diese Herausforderung hat mir zu einem hervorragenden Zeitmanagement verholfen. Und: Wegen der Corona-Pandemie arbeitslos zu sein, ist keine Schande – und Sie sind da wahrlich nicht die Einzige.

18% weniger Bruttolohn in der Stunde verdienen Frauen im Vergleich zu Männern im Durchschnitt.

Das liebe Geld und der Schluss

Frauen treten in Sachen Gehalt oft viel zu defensiv auf. Doch auch hier gilt die Devise: selbstbewusst sein und das auch zeigen. Gehaltsvorstellungen sind ein Zeichen dafür, was Sie sich wert sind. Deshalb geben Sie nicht die untere Schmerzgrenze an, also das, was Sie unbedingt verdienen müssen, um über die Runden zu kommen. Die sollten Sie nur für das Gespräch parat haben – falls die Stelle hochattraktiv ist, aber nicht so gut bezahlt wird wie erhofft. Recherchieren Sie im Internet, was üblicherweise für diese Aufgabe bezahlt wird. Und zu guter Letzt die Abschiedsformel: Die sollte so individuell sein wie Ihre gesamte Bewerbung. „Mit freundlichen Grüßen“ fällt damit flach. Besser: Wenn schon seit Wochen Herbstwetter vorherrscht, schicken Sie „Sonnige Grüße“. Soll die Bewerbung per Post oder Mail verschickt werden? Schauen Sie in die Ausschreibung. Falls auf elektronischem Weg, wäh len Sie ein schreibgeschütztes PDF als Format. Ihre Unterschrift können Sie abfotografieren und einfügen.

90% der Arbeitgeber, die Ältere einstellen, äußern sich dazu sehr positiv.

Einladung, Gespräch und das Auftreten

Der erste Eindruck erfolgt in den ersten Sekunden. Dabei können Sie also nur mit Optik, Mimik und Gestik punkten. Seien Sie eine halbe Stunde vorher da und gehen hocherho benen Hauptes ins Gespräch. Immerhin gehören Sie zu den fünf bis zehn Prozent der Bewerber, die infrage kommen. Und noch etwas zum Thema Lampenfieber: Aufgeregt ist jeder. Das kann man aber schnell entkräften. Nach der Begrüßung kann man gut einfach hinzufügen: „Ich bin sehr interessiert an der Stelle und deshalb wohl etwas nervös.“ Viel Erfolg!

UNSER BUCH-TIPP:

Gute Ideen für ältere Bewerber hat Autor René Merten: „Bewerben 50 Plus“. 24,95 Euro. Haufe

Richtige Worte fürs Anschreiben

Der erste Satz

Bei Banken eher seriös an den Text herangehen, in anderen Branchen, wie etwa Agenturen, darf ’s auch gern etwas lockerer sein: „Sie suchen einen erfahrenen …? Glückwunsch, das bin ich!“

Positiver Auftritt

Vermeiden Sie Negativ- Formulierungen. Statt „Mit neuer IT habe ich kein Problem …“ besser „In neue IT arbeite ich mich blitzschnell ein.“ Und seien Sie selbstbewusst: statt „Ich bin der Überzeugung, dass …“ besser „Meiner Erfahrung nach …“

Zum Schluss

Bleiben Sie auch jetzt noch beherzt. Ein Beispiel für einen gelungenen Schlusssatz: „Habe ich Sie überzeugt? Dann freue ich mich auf ein Treffen!“

Auch mit 50 plus geht da noch was …

Stärken Notieren Sie sich zehn Stärken, die Sie im Lauf der Zeit erworben haben. Wie könnten die für die ausgeschriebene Stelle nützlich sein? Filtern Sie die heraus, und benennen Sie sie ganz konkret in der Bewerbung, am besten mit Beispielen.

Präsentation Wenn Sie gut mit Powerpoint oder ähnlichen Programmen umgehen können, zeigen Sie das. Stellen Sie Ihre Bewerbung als Präsentation zusammen. Wenn der Personaler die Bewerbung öffnet, laufen die einzelnen Folien automatisch ab. Viele rechnen gerade bei älteren Bewerbern nicht mit einer solchen digitalen Präsentation.

Fragen Vermutlich werden Sie im Gespräch auf Ihr Alter angesprochen. Legen Sie sich schon vorab sachlich Antworten mit einer Prise Humor zurecht. Und bereiten Sie eigene Fragen vor, denn: Wer fragt, der führt.