Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

SÜDAFRIKA: IN DER KINDERSTUBE DER SÜDKAPER


TAUCHEN ehemals unterwasser - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 14.01.2020

Laut der neuesten Zählungen trifft man in der südafrikanischen Saint Sebastian Bay auf die größte Ansammlung neugieriger »Südkaper«-Glattwale.


Artikelbild für den Artikel "SÜDAFRIKA: IN DER KINDERSTUBE DER SÜDKAPER" aus der Ausgabe 2/2020 von TAUCHEN ehemals unterwasser. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Fotos: Silke Schimpf, Jürgen H. Gangoly

Südkaper – das sind bis zu 18 Meter lange Glattwale. Sie werden bis zu 80 Tonnen schwer und zählen zu den größten Säugetieren der Welt. »Sieht man die imposanten Meerestiere aus der Nähe, stockt einem erst der Atem, und dann macht das Herz Luftsprünge«, berichten die, die bereits eine Begegnung mit diesen ganz speziellen Walen hatten. Hautnah erleben kann man die Südkaper fast jedes Jahr von Juli bis Dezember in Witsand in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TAUCHEN ehemals unterwasser. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von GALERIE: »BESTER DEUTSCHER« UW-FOTOGRAF. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GALERIE: »BESTER DEUTSCHER« UW-FOTOGRAF
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von INTERVIEW: FIRMENJUBILÄUM: Wirodive wird 25 Jahre: Tauchreisen mit »Charakter«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INTERVIEW: FIRMENJUBILÄUM: Wirodive wird 25 Jahre: Tauchreisen mit »Charakter«
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von »Man muss unterwegs sein, um Geschichten erzählen zu können …«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
»Man muss unterwegs sein, um Geschichten erzählen zu können …«
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von TAUCHEN ALS BERUF »Mein Leben – das Tauchen …«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TAUCHEN ALS BERUF »Mein Leben – das Tauchen …«
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von HELDEN DER MEERE: Ziehvater einer neuen Korallengeneration. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HELDEN DER MEERE: Ziehvater einer neuen Korallengeneration
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von OJAMO: DIE SCHWÄRZESTE SCHWÄRZE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
OJAMO: DIE SCHWÄRZESTE SCHWÄRZE
Vorheriger Artikel
NEWS: REISE-MESSE-NEWS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel FEHMARN: MOIN MOIN
aus dieser Ausgabe

... Südafrika. Dann ziehen sie im Rahmen der größten Glattwal-Migration der Welt an der Südküste des Landes entlang, um rund um die Saint Sebastian Bay ihre Jungen zur Welt zu bringen.

Glattwale, zu denen die Südkaper gehören, lassen sich leicht an ihrem eher gedrungenen Körperbau und der fehlenden Rückenfinne erkennen.


Die Bucht der Wale

Der kleine, freundliche Küstenort Witsand ist auch bei Wanderern und anderen Naturliebhabern äußerst beliebt. Er liegt nördlich des »De Hoop Nature Reserve Parks« und ist etwa 54 Seemeilen von Cape Algulhas, dem südlichsten Punkt Südafrikas, entfernt. Der Breede River fließt hier in den Indischen Ozean und bietet mit seiner bemerkenswerten Flussmündung ein ideales Aufzuchtgebiet für Jungfische. Er ist zudem als südlichstes Verbreitungsgebiet des Bullenhais bekannt und dient den Zambesi-Haien, einer Unterart der Bullenhaie, im Sommer als Brutgebiet.

An der Südküste Afrikas treffen der wärmere Indische Ozean und der eher kalte Atlantik aufeinander. Vor Witsand können so durchaus angenehme Wassertemperaturen von über 20 Grad Celsius erreicht werden. Vor der Küste gibt es zusätzlich zum Glattwal-Spektakel auch regelmäßig Sichtungen von Buckeldelfinen, Tümmlern und Gewöhnlichen Delfinen. Im Meeresschutzgebiet um das »De Hoop Nature Reserve«-Areal findet man wunderschöne bunte Riffe zum Tauchen mit verschiedenen Katzenhai-Arten, Sandtigerhaien und Seelöwen. Auch Blau- und Makohaie werden vor Ort immer wieder gesichtet.

Speziell für Fotografen sind die Schnorchel- und Tauchtouren entlang der Kap-Küste Südafrikas eine »Once-in-a-Lifetime«-Erfahrung.


DER SÜDKAPER

Der Südliche Glattwal oder Südkaper (Eubaleana australis) kann bei einem Gewicht von maximal 80 Tonnen bis zu 18 Meter lang werden, wobei die Weibchen etwas größer werden als die Männchen. Dafür führen die Männchen die Rekordliste in puncto Hoden an. Sie haben die größten und schwersten Hoden (bis zu 900 Kilogramm/Paar) aller Lebewesen auf unserem Planeten. Die Südkaper leben zwischen dem 30. und 50. Breitengrad, ziehen im Winter in wärmere Gewässer nordwärts, bringen dort ihre bis zu sechs Meter langen und eine Tonne schweren Jungen zur Welt. Um ihrem Nachwuchs den maximalen Schutz zu bieten, ziehen sich die Mütter zur Geburt und Aufzucht in Buchten zurück. Zu den größten »Kindergärten« an Südafrikas Küsten zählt unter anderem die Saint Sebastian Bay. Derzeit schätzt man die Zahl der Südkaper, die allein an Südafrikas Küsten unterwegs sind, auf etwa 1500 Exemplare von weltweit insgesamt etwa 7000 Tieren. Die Lebenserwartung der Wale liegt bei bis zu 50 Jahren. Früher waren die Glattwale aufgrund ihrer großen Neugier leichte Beute für Walfänger. Heutzutage freuen sich Schnorchler und Taucher über genau diese Eigenschaft.

Die riesigen Ansammlungen von Glattwalen lassen sich nur mit qualifizierten Bootsführern orten und anfahren. Je nach Wasser- und Strömungssituation werden Schnorchler aus sicherer Entfernung ins Wasser gelassen. »Man bewegt sind in der freien Natur inmitten von wilden Tieren. Da liegt es an den Walen, ob sie neugierig sind und mitspielen oder nicht. Aber mit Sicherheit kommt hier jeder auf seine Kosten«, beschreibt Tourenveranstalter Rainer Schimpf seine Ausfahrten. Für diese Art von Expedition sind ausführliche Briefings notwendig. Die Verhaltensweisen von Tier und Mensch werden im Detail vorab besprochen. Dazu gibt es Anleitungen und Tipps, um beeindruckende Fotos von den Meeressäugern zu realisieren.

An bis zu fünf Tagen der Spezial-Tour verbringt man viel Zeit schnorchelnd mit Walen im Wasser. Aber auch Taucher kommen nicht zu kurz. Tauchgänge an den vielfältigen Riffen des Marine Parks vor »De Hoop« stehen ebenso auf dem Plan. Dort findet man neben den bereits erwähnten Katzenhaien, Sandtigerhaien, Rochen und Seelöwen auch schöne bunte Hart- und Weichkorallen sowie Schwämme und Seeigel-Kolonien. Zudem hat man die Chance auf eine Begegnung mit den seltenen Siebenkiemer-Haien. Die Tauchgänge an den Riffen finden in Tiefen zwischen zwölf und 35 Metern statt.

Kelp über Katzenhaie bis hin zu kunterbunten Seeigelfeldern: Wo Agulhas- und Benguela-Strom aufeinander treffen, explodiert das Leben.


Alternative de Luxe

Ist der Wind auf dem Meer zu stark, um zu tauchen oder Zeit mit den Walen zu verbringen, wird eine Tour in das »De Hoop Nature Reservat« angeboten. Nur wenige andere Reservate Südafrikas bieten ein so vielfältiges und abwechslungsreiches Outdoor-Erlebnis wie De Hoop: türkisfarbenes Meer, Sanddünen, Salzwiesen, seltene Fynbospflanzen, diverse Antilopen und die Potberg Mountains. Diese bieten mit »Birding«, dem Beobachten von seltenen Vögeln, ein weiteres fotografisches Highlight: Wattvögel findet man an den Ufern der Salzwiesen, während die Potberg Mountains eine Kolonie gefährdeter Kap-Geier beherbergen. Man kann dort auch andere Wildtiere wie die Bontebok-Antilope, das Cape Mountain-Zebra, die Elenantilope, Paviane, Strauße und Land-Schildkröten entdecken. Eine Weiterfahrt zum Cape Agulhas an die südlichste Spitze des afrikanischen Kontinents rundet diesen besonderen Tagesausflug an Land ab.

Blauwasser-Tauchen

Ist das Wetter perfekt, geht es weiter auf ‘s offene Meer hinaus, um dort mit Blauhaien und manchmal auch Makohaien zu tauchen. Hierzu braucht man allerdings ein wenig Geduld. Da sich die Haie im Blauwasser aufhalten, müssen sie zuerst angeködert werden. Meist geschieht das mit Sardinen. Wenn die Haie nach einer gewissen Wartezeit am Boot erscheinen, und das Wasser gute Sicht aufweist, kann getaucht werden. Gefühlvoll und leise gleitet man über die Pontons des Bootes ins kühle Nass, um die scheuen Tiere nicht sofort wieder zu vertreiben. Wer will, kann auch dort schnorcheln und staunen, wie die Blauhaie neugierig ihre Kreise um die Taucher ziehen. Ein einmaliges Erlebnis! Und mit etwas Glück kommt dann hin und wieder auch ein Makohai vorbei.

Abstecher zu den Großen

Aber nicht nur auf dem Meer bietet Südafrika Abenteuer und Naturerlebnisse. So ist zum Beispiel der Besuch der Big 5 in einem Wildreservat ein absolutes Muss. Veranstalter Rainer Schimpf plant bei diesen Touren immer einen Tag in einem Wildreservat in der Nähe von Mosselbay ein. Das erreicht man nach etwa zwei Stunden Autofahrt, die entlang der schönen Küste und schließlich durch hügelige Landschaft entlang des Outeniqua-Gebirgsmassivs führt. Nach einem Willkommenstrunk geht es im offenen Geländewagen raus in die Wildnis auf Fotopirsch. Elefanten, Löwen, Giraffen, Antilopen, Nashörner und endlose Landschaft – Erlebnis Afrika pur! Nach leckerem Mittagessen und mit hoffentlich Top-Fotos von vielen wilden Tieren geht es dann gegen Abend wieder zurück zur Unterkunft am Breede River.

REISEINFO SÜDAFRIKA – SÜDKÜSTE

DAS TOUR PAKET: »Die Wanderung der Südkaper – die größte Glattwal-Migration der Welt«

Vor der Südküste Südafrikas bei De Hoop geht der Waltanz los! Zehn-Tages-Touren werden schon seit vielen Jahren von Rainer und Silke Schimpf von »Expert Tours« organisiert und durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit dem bekannten Unterwasser-Fotografen Heinz Toperczer hat der auf Individual- und Tauchreisen mit Expeditions-Charakter spezialisierte Veranstalter für 2020 wieder ein einzigartiges Programm zusammengestellt. »Marine Fotografie« wird dabei groß geschrieben, sowohl über als auch unter Wasser. Das zehn Meter lange Hartkiel-Schlauchboot von Expert Tours ist mit zwei umweltfreundlichen 90-PS-Suzuki-Motoren ausgestattet. Die geringe Lautstärke der Motoren ermöglicht es, leise an die Wale heranzufahren, ohne sie zu stören. Tierfotografie und umweltfreundliches Schnorcheln mit Glattwalen, dazu Tipps und Tricks vom Fotoexperten Heinz Toperczer – in dieser speziellen Land-Wasser-Kombination aktuell nur bei Rainer Schimpf möglich.
TERMINE 2020:
1. bis 10. und 12. bis 22.8.2020 22.8. bis 2.9.2020 15. bis 25.10.2020, 25.10. bis 3.11.2020, 3. bis 13.11.2020, 13.bis 23.11.2020, 23.11. bis 3.12.2020
LEISTUNG:
10 Übernachtungen im DZ/Apartment inklusive Frühstück und Lunchpaket, 7 Tage auf dem Meer (5 x Wale, 2 x Haie, 1 Ersatztag), 1 Tag Wildreservat Big 5, 1 Tagesfahrt De Hoop Nature Reserve und Cape Agulhas (ohne Eintritt), Transfer von/bis Kapstadt, Flasche und Blei für Blauhaie, alle Genehmigungen/ Marine Park-Gebühren.
KOSTEN AUF ANFRAGE BEI:
www.expert-tours.de und info@expert-tours.de


Fotos: Silke Schimpf, Jürgen H. Gangoly

Fotos: Silke Schimpf, Jürgen H. Gangoly