Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

SÜSSE FREUDE


Logo von Living & More
Living & More - epaper ⋅ Ausgabe 12/2022 vom 26.10.2022

Chai-Gugelhupf

Artikelbild für den Artikel "SÜSSE FREUDE" aus der Ausgabe 12/2022 von Living & More. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living & More, Ausgabe 12/2022

Feine Füllung

ZUTATEN FÜR 1 KUCHEN

180 ml Milch; 40 g Chai-Latte-Pulver oder 2 Beutel Chai-Tee 160 g; weiche Butter; 110 g brauner Zucker; 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker; 4 Eier; 325 g; Dinkelmehl, Type 630; 1 Pck. Backpulver; 1 Prise Meersalz; Butter für die Form Semmelbrösel

FÜR DIE FÜLLUNG 300 ml Sahne; 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker; 1 EL Zucker; ½ TL Zimt

SO WIRD’S GEMACHT

Milch in einem Topf erwärmen und das Chai-Latte-Pulver darin auflösen bzw. den Tee darin ziehen lassen. Abkühlen lassen. Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät 5 Minuten aufschlagen. Anschließend die Eier nach und nach unterrühren. Die abgekühlte Milch untermischen.

Das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver vermengen, über die Eimasse sieben und mit dem Salz rasch unter den Teig rühren.

Eine Gugelhupf-Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln bestäuben. Den Teig in die Form füllen, glatt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living & More. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2022 von WILLKOMMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von WE love. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WE love
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Feiern wie anno dazumal. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Feiern wie anno dazumal
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von So schön DUNKEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So schön DUNKEL
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
KÜCHE & Genuss
Vorheriger Artikel
KÜCHE & Genuss
DIY-Love
Nächster Artikel
DIY-Love
Mehr Lesetipps

... streichen und im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 45–50 Minuten backen.

Für die Füllung die Sahne mit Vanillezucker, Zucker und dem Zimt in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät steif schlagen. Dann in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Den erkalteten Kuchen waagerecht mit einem langen Messer teilen. Sahnecreme auf die untere Hälfte des Gugelhupfs aufspritzen und dann das obere Kuchenstück aufsetzen.

Bratapfel-Gugelhupf

ZUTATEN FÜR 1 KUCHEN

1 großer säuerlichen Apfel (ca. 200 g); 200 g weiche Butter; 125 g Zucker; 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker; 4 Eier; 2 EL Rum; 80 g geriebenes Rohmarzipan; Schale von ½ Bio-Zitrone; 200 g Dinkelmehl, Type 630; 1 Pck. Backpulver; 1 TL Ceylon-Zimt; 1 Msp. gemahlene Nelken; 80 g gehackte Walnüsse; 1 Prise Meersalz; Butter für die Form; Semmelbrösel

ZUM GARNIEREN 150 g weiße Kuvertüre; Apfelspalten; Zimtsterne

SO WIRD’S GEMACHT

Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und grob raspeln. Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät 5 Minuten aufschlagen. Dann die Eier nach und nach unterrühren. Rum, Marzipan und Zitronenabrieb untermischen.

Mehl mit Backpulver, Zimt und Nelken vermengen und über die Eimasse sieben. Walnüsse, Salz und die Apfelraspel zum Teig geben und zügig unterrühren.

Eine Gugelhupf-Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln bestäuben. Den Teig in die Form füllen, und im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 45–50 Minuten backen.

Kuvertüre grob zerkleinern und in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Kurz abkühlen lassen, dann über dem erkalteten Kuchen verteilen. Gugelhupf nach Belieben mit Apfelspalten, Zimtsternen oder auch Cranberrys, Nüssen, Zimtstangen und Sternanis garnieren.

Heiße Schokolade mit Mini-Marshmallows

ZUTATEN FÜR 1 PERSON

300 ml Milch; 100 g Zartbitter Schokolade, gehackt; 25 g Kakaopulver, ungesüßt; 1-2 TL Puderzucker (nach Geschmack); 1 Prise Zimt; 1 EL Mini-Marshmallows

SO WIRD’S GEMACHT

Die Schokolade hacken. Die Milch einmal aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Den Kakao und nach Wunsch den Puderzucker mit einem Schneebesen einrühren. Die gehackte Schokolade dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Die heisse Schokolade in zwei Tassen á 220 ml gießen und mit je einem Esslöffel Mini-Marshmallows bestreuen.

Himbeer-Macarons

ZUTATEN FÜR 30 STÜCK

100 g Himbeeren; 270 g Puderzucker; 4 Eiweiß; 2 TL Zitronensaft; 200 g gemahlene Mandeln; rote Lebensmittelfarbe nach Belieben

FÜR DIE FÜLLUNG 220 g Zartbitterkuvertüre; 120 ml Schlagsahne; 40 g Butter

SO WIRD’S GEMACHT

Für die Macarons die Himbeeren abbrausen, trocken tupfen und pürieren. Das Himbeerpüree durch ein feines Sieb streichen und mit 2 EL Puderzucker gut verrühren.

Die Eiweiße mit dem Zitronensaft steif schlagen, nach und nach den Puderzucker unterschlagen, bis eine steife glänzende Masse entstanden ist. Die Mandeln und das Himbeerpüree vorsichtig unter den Eischnee heben. Für eine intensiv rote Farbe noch etwas Lebensmittelfarbe zugeben.

Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Spritzbeutel mit großer runder Öffnung mit der Creme füllen. Kleine Halbkugeln von ca. 2 cm Durchmesser auf das Blech spritzen. Im Ofen ca. 25 Minuten backen, den Ofen einen Spalt offen lassen (z. B. einen Holzkochlöffel in die Ofentür stecken). Die Macarons herausnehmen und auskühlen lassen.

Für die Schokoladenfüllung die Kuvertüre in kleine Stücke hacken und im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Die Sahne cremig schlagen. Die Butter in kleinen Stückchen mit dem Schneebesen unter die geschmolzene Schokolade rühren. Sobald die Schokolade abgekühlt ist, die Sahne unterheben. In einen Spritzbeutel füllen und die Hälfte der Macarons auf der flachen Unterseite mit der Füllung bespritzen. Anschließend mit den restlichen Macarons zusammensetzen.

Glühwein-Gugelhupf

ZUTATEN FÜR 1 KUCHEN

250 g weiche Butter; 150 g Zucker; 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker; 4 Eier; 125 ml Rot- oder Glühwein; 2 EL Rum; 1 Bio-Orange; 200 g Dinkelmehl, Type 630; 1 Pck. Backpulver; 2 EL ungesüßtes Kakaopulver (ca. 20 g); 1 TL Zimt; 1 Msp. gemahlene Nelken; 50 g gemahlene Haselnüsse; 50 g Schokoladenstreusel; 1 Prise Meersalz; Butter für die Form; Semmelbrösel oder Paniermehl

ZUM GARNIEREN 125 g Puderzucker; 2–3 EL Granatapfelsaft; 2–3 EL Granatapfelkerne

SO WIRD’S GEMACHT

Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät 5 Minuten aufschlagen. Eier nach und nach unterrühren. Rot- oder Glühwein und Rum dazugeben und untermischen.

Orange waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Mehl mit Backpulver, Kakao und den Gewürzen vermengen, über die Eimasse sieben und mit Nüssen, Orangenabrieb, Schokoladenstreuseln und dem Salz rasch mit dem Teig verrühren.

Eine Gugelhupf-Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln bestäuben. Teig einfüllen und im Ofen bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze 45–50 Minuten backen.

Aus dem Puderzucker und dem Granatapfelsaft einen glatten Guss anrühren. Über dem erkalteten Kuchen verteilen und fest werden lassen. Zum Schluss den Gugelhupf mit Granatapfelkernen bestreuen.